weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Learn More Spirituosen Blog hama Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16
Profil für Ricky Tee > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Ricky Tee
Top-Rezensenten Rang: 3.782.550
Hilfreiche Bewertungen: 0

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Ricky Tee (Heidenheim, Deutschland)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Remains Alive/Chasing the Grail
Remains Alive/Chasing the Grail
Preis: EUR 4,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Wort: Kaufempfehlung!, 7. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Remains Alive/Chasing the Grail (Audio CD)
Dieses ding ist das kompletteste Fozzy Werk.
Chasing the Grail ist die CD von Fozzy mit durchgehend guten Songs, auch wenn sie gerne mal völlig Genrefremd sind (Wormwood)

Absolute Highlights sind für mich

Das eben erwähnte Wormwood - ist ein pures Epos - Am ende des Songs zeigt Irvine/Jericho seine bisher beste Gesangliche leistung - gänsehaut

Under Blackened Skies - gewöhnungsbedürftig aber dann wirklich stark. Die stimme muss man akzeptieren, sie hätte hier deutlich besser sein können, aber ist dennoch nicht schlecht. Der Text und teilweise eben diese ungewöhnliche gesangliche leistung machen diesen song für mich zum dauerbrenner.

Martyr no more - GÖTTLICHE GITARRE! wirklich ein richtig cooler Sound und der gesang passt auch

New Days Dawn - Eine, ich sage mal, Powerballade - Ruhige klänge und hohe stimmen wechseln sich mit deutlich härteren tönen ab - eines der besten stücke Fozzys'

Watch me Shine, Broken Soul, God Pounds his Nails, Paraskavedekatriaphobia - Hierzu gibt es wenig zu sagen, einfach gute songs, aber nicht die Highlights dieser CD

und nun zu der LIVE - CD
Fozzy sind Live nicht mies, aber auch nicht super. Vielleicht liegt es an meiner Vorliebe für diese Band, aber ich finde trotzdem dass sie einen super job machen. Crucify Yourself, To Kill a Stranger, Enemy, With the Fire und Feel the Burn sind hier beispiele für einen guten auftritt - Nameless Faceless eher fürs gegenteil, aber wie schon erwähnt, ich find selbst das ding mittlerweile gut. Diese CD ist definitiv geschmackssache weil der Sänger nicht der beste ist, aber dennoch einen guten job macht. Die Background Vocals finde ich fast perfekt. Insbesondere bei Crucify Yourself zeigen diese wie stark die Band sein kann.

Dieses Set ist sicherlich eine Empfehlung wert, vor allen dingen, falls man sich gerne Liveauftritte anhört. Falls nicht, empfehle ich dennoch zuerst Happenstance, weil dort die einzelnen Songs den Hörer eher für die Band einnehmen.


Happenstance
Happenstance
Wird angeboten von thebookcommunity
Preis: EUR 28,79

5.0 von 5 Sternen ZUGREIFEN!!!, 7. Juli 2012
Rezension bezieht sich auf: Happenstance (Audio CD)
Leute, holt euch diese CD!
Bei mir war es die letzte Fozzy CD, die ich mir geholt habe und ich frage mich, warum? Sie ist nicht die beste durchgehende CD der Band, das ist Chasing the Grail, aber Happenstance hat aus meiner Sicht die besten Songs drauf.
Crucify Yourself --> Super Gesang, auch der ungewöhnliche Refrain ist, nachdem man sich dran gewöhnt stark, super Riffs
Balls to the Wall --> selbes hier
With the Fire --> Mein bisheriger Lieblingssong von Fozzy, alleine schon wegen der Stelle wo langsam gesprochen wird und es dann zum Ohr-orgasmus "With the Fire" kommt -sensationell
Where Eagles Dare --> Zwar wie viele andere Songs ein Cover aber wen interessierts? Sensationelle Riffs, das lied kommt einem wie ein Epos vor, weil diese Riffs eben greifen. Und der gesang ist auch super.
To Kill a Stranger --> Klasse song auch wenn das "Who am I?" nicht allzu gut vorgetragen wird
LOVE Machine --> Je öfter mans hört, desto mehr nimmt die Begeisterung für diesen Song ab, dennoch macht er Spass, weil er einfach stimmig ist, ob der beginn, oder der gesang, es passt
Freewheel Burning --> ich will mich nicht wieder wiederholen deshalb ganz kurz - super song :D

Es gibt natürlich auch schwache songs - aus meiner sicht aber nur einen - Big City Nights - Super Gitarre - furchtbarer Gesang

Die restlichen Songs sind nichts besonderes, nicht schlecht, aber auch nicht weltbewegend

Zu Whitechapel kann ich nicht viel sagen, weil es nicht viel Song beinhält.

Für Fans der anderen Alben ein Muss, weil hier einfach soviele Ohrwürmer dabei sind, dass man sich fühlt, als wenn der Kopf vollgeregnet worden wäre ;D Für alle anderen, kaufen, es lohnt sich!


All That Remains
All That Remains
Wird angeboten von hotshotrecordsmailorder
Preis: EUR 9,94

4.0 von 5 Sternen Meine erste CD von Fozzy, 7. Juli 2012
Rezension bezieht sich auf: All That Remains (Audio CD)
...hat mich damals umgehauen. Diese CD ist aus meiner Sicht der beste Einstiegszeitpunkt für Fozzy. Wieso kann ich nicht recht erklären :D
Nachdem ich die anderen CD's gehört habe finde ich diese jedoch nur noch Mittelmaß, weil Happenstance und Chasing the Grail einfach klasse sind. Diese ist die erste CD mit ausschließlich eigenen Songs. Dafür funktioniert sie recht gut. Gute Riffs sind dabei und die Texte sind, zwar nicht immer, aber durchaus auch gut.
Zu den einzelnen Songs:

Es ist einiges gewöhnungsbedürftig, wie Nameless Faceless da hier der Refrain nicht richtig greift und erst nach mehrfachem hören gelungen scheint oder The Test, wo der komplette Song etwas, ich sag mal, komisch ist. Der Titelgebende Track ist aus meiner Sicht der schwächste weil der Refrain schwach ist und der Anfang mir schlecht gemixt vorkommt da er, bei lauter Einstellung nicht allzu "richtig" klingt

Ganz Stark ist definitiv das Flaggschiff von Fozzy "Enemy" wobei es aus meiner Sicht nicht ihr bester song ist, aber am ehesten noch Mainstream tauglich.

Zwei untypische Songs sind hier Its a Lie und Born of Anger
Ersteres weil es auch "Hiphop" einflüsse hat die aber überraschend gut passen. Also nicht falsch verstehen, Hiphop ist es dadurch noch lange nicht :D

Zweiteres ist purer Metal. Inklusive echt guten Growls, oder wie man das nennt ;D Ganz starker Refrain, schade dass sie sowas nicht häufiger bringen.

Letztlich sag ich zu Neuankömmlingen ZUGREIFEN!
und zu Leuten, die schon eine andere FozzyCD haben, holt euch erst die anderen, die sind mit Ausnahme der ersten definitv besser.


Fozzy
Fozzy

3.0 von 5 Sternen Gutes und schlechtes..., 7. Juli 2012
Rezension bezieht sich auf: Fozzy (Audio CD)
Vorweg: Dieses Album gefällt nicht jedem, denn hier merkt man Irvine/Jericho definitiv an, dass er eigentlich kein Sänger war. Bei manchen Stücken macht er nen Super Job an anderen ist es mir ein graus, aber das ist bei vielen Sängern für mich der fall (zb. Rise Against, Mercyful Fate, Ozzy,...)

Super Songs:
The Prisoner
Live Wire
Over the Mountain
Feel the Burn

Gute Songs:
Stand up & Shout
Eat the Rich
Stay Hungry

Naja:
End of Days

Schlimm, ganz schlimm:
Blackout
Riding on the Wind (vllt bei mehrfachem hören ganz ok)

Wie bei recht vielen "Heavy" CD's muss man sich hier erstmal reinhören sprich es gibt nichts/wenig was einem sofort gefällt aber je öfter man es sich anhört desto besser findet man es. Aus meiner Sicht dennoch nicht ihr bestes Album, aber reinhören lohnt sicherlich!


Seite: 1