Profil für fitzliputz > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von fitzliputz
Top-Rezensenten Rang: 1.625
Hilfreiche Bewertungen: 599

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
fitzliputz

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
TELEKOM Speedphone 10 schwarz DECT-Handteil 2 Zoll
TELEKOM Speedphone 10 schwarz DECT-Handteil 2 Zoll
Wird angeboten von SparDichBLAU GmbH
Preis: EUR 36,15

54 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis, 1. September 2014
Ich habe das Speedphone 10, Ausführung Schwarz, Ende August im Elektronikfachhandel erworben. Es ist erstaunlich, welche Streuungen es in den Rezensionen bei der Bewertung des Gerätes gibt. Ich kann mich hier den guten und sehr guten Rezensionen anschließen.
Das Gerät ist gut verarbeitet und macht einen wertigen Eindruck. Es liegt gut in der Hand. Das Display ist sehr gut lesbar, die Tasten sind ausreichend groß, gut beschriftet und auch gut zu bedienen. Ein Gerät, dass auch für Senioren gut geeignet ist.
Es ist ein Telefon! Nicht für Email, SMS, RSS oder sonstigen Schnickschnack. Und es ist ein "DECT-Telefon", dass zum Anschluss an Routern der Telekom optimiert ist. Ich betreibe es an einem Router 921V. Die Inbetriebnahme war, wie schon von mehreren hier beschrieben, denkbar einfach. Schutzlasche am Akku abziehen, das Gerät startet und fordert zur Verbindung mit einer Basis, also dem Router auf. Einmal drücken am Router, einmal bestätigen am Speedphone und die Verbindung steht.
Danach möchte das Speedphone sofort eine neue Firmware laden. Das ist nach 5 Minuten erledigt und man ist startklar.
Akkulaufzeit ohne Probleme! Ich habe das Speedphone einmal voll geladen. Ich betreibe es im "Full-Eco-Mode", was etwas mehr Strom kostet und bei abgeschaltetem Display im Ruhezustand. Es läuft jetzt trotz mehrerer Gespräche und vieler Kontrollen von Einstellungen für das Kontaktverzeichnis drei Tage ohne Laden. Von den vier Ladebalken ist erst einer weg. (Siehe auch unten Updates vom 02.09.14 und 07.09.14)
Das Gerät entfaltet seine vollen Vorzüge in Verbindung mit dem Router ("Unsere Kontakte") und mit der kostenlosen Sprachbox der Telekom im Netz. Ich finde es ausgezeichnet, dass ich einmal im Router meine Kontakte, bequem über PC, einpflegen kann und alles sofort am Mobilteil bzw. an allen Mobilteilen (Speedphones) zu Verfügung habe. Ja, es stimmt, das Mobilteil lädt bei jedem Aufruf die Kontakte vom Router. Aber mit dieser Sekunde kann ich leben. (Siehe auch dazu Update vom 07.009.14)
Das Speedphone kann "Lauthören" und "Freisprechen". Wenn man jemanden anruft und die Verbindung steht, erhält man im Menü die Anzeige Lautsprecher und kann dann durch Drücken, z.B. der grünen Anwahltaste, auf laut stellen. Es wäre schöner, wenn man, wie bei anderen Geräten, schon vor der Wahl auf laut gehen könnte. Aber auch das ist kein wirkliches Problem.
Die Menüführung ist einfach und übersichtlich. Ich finde auch das kleine Handbüchlein gut gemacht. Was hat es nicht schon für schlimme Handbücher zu Telefonen gegeben! Hier hat jemand ein glückliches Händchen gehabt! Es ist wirklich ein "Handbuch" und kaum größer als das Gerät selbst. Alles Wesentliche ist drin und leicht zu finden. Klasse. In einigen Rezensionen wird über Verbindungsprobleme bei der Wahl aus den Kontakten berichtet. Das kann ich nicht nachvollziehen. Zwei Anmerkungen dazu: 1.) Im Juli und August gab es im IP-Telefonie-Netz der Telekom umfangreiche Störungen (siehe Pressemeldungen). Vielleicht haben die Nutzer einen solchen schwarzen Tag erwischt. 2.) Die Auswahl aus dem Kontakverzeichnis ist etwas gewöhnungsbedürftig. Man wählt über die Wippe und Ok einen Kontakt aus. Dann muss man die grüne Anwahltaste drücken. Drückt man wieder Ok, geht man im Kontaktverzeichnis zurück. Vielleicht irritiert das. Die Einrichtung der Kontakte im Router inspiriert dazu, sich mal wieder mit den Telefonie-Einstellungen des Routers (bei mir 921V) und denen im Kundencenter zu beschäftigen. Es lohnt sich. Ich habe das zum Anlass genommen, nun meinen lokalen Anrufbeantworter abzuschalten und die Sprachbox im Netz zu aktivieren. Sprachbox klappt gut im Zusammenspiel mit dem Speedphone, noch besser ist aber die Nutzung der Sprachbox-Pro-App über ein Smartphone. Über diese App kann man Einstellungen der Sprachbox im Netz verändern, Ansagen aufsprechen und natürlich seine Nachrichten abhören. Ich lasse mich nicht von der Sprachbox anrufen, sondern mir eine SMS schicken und entscheide dann, wann ich die Nachricht abhöre. Klappt prima. Und noch ein Schmankerl: Wenn man bei Telekom auch sein Email-Konto hat, bekommt man im Email-Center einen Menüpunkt "Sprachbox" und kann sich dort seine Ansagen auflisten lassen, sie runterladen oder anhören. Anhören geht über "Runterladen" und dann statt "Speichern" "Öffnen" wählen. Die Box erreicht man vom Speedphone 10 einfach durch etwas längeres Drücken der 1.Prima! Natürlich kann man die kostenlose 0800er Nummer zur Abfrage der Sprachbox auch im Router speichern. In der Box hat man dann die bekannte Menüführung (wählen Sie die 1... usw.).
In großen Haushalten mit mehreren Personen kann es Sinn machen, mehr als nur drei Rufnummern zu nutzen. Man kann am IP-Anschluss ohne Probleme mehrere Nummern erhalten. Diese lassen sich ankommend und abgehend den Speedphones zuordnen, was somit einer kleinen Telefonanlage entspricht. Natürlich kann man auch zwischen den Speedphones "Internverkehr" machen. Alles in allem ein gutes Gerät zum fairen Preis. Ich werde noch ein oder zwei Speedphones ordern und mich von älteren Telefonen trennen.
Update vom 02.09.14 zu den Themen Akkulaufzeit, Kontakte und Sprachqualität
Ich hatte oben geschrieben, dass ich das Gerät mit der Einstellung "Display Aus" betreibe. Die Anzeige erscheint also nur für kurze Zeit, nach dem ich eine Taste gedrückt habe. Es gibt drei Stufen für die Display-Einstellung: An, Dimmen und Aus. Nach dem ich die Einstellung auf Dimmen verändert habe, war der Akku nach kurzer Zeit leer. Das Display zieht also, wie auch bei einem Smartphone oder Tablet, viel Energie. Wenn man mit Display "Aus" leben kann, ist man also gut unterwegs. Wenn das Gerät sowieso meistens in der Ladeschale steht, ist es kein Thema, ob An oder Aus. Übrigens: Um das in der Ladeschale stehende Gerät nicht ständig unnötig zu laden und einen Lade-/Entladezyklus hinzubekommen, kann man die Ladeschale auch über einen Zeitschalter betreiben, der z.B. das Gerät nur Nachts und für ein paat Stunden lädt. Wenn man das Gerät in der Hand hat und die rote Auflegen-Taste drückt, schaltet man die Display-Stufen Aus, Dimmen, An nacheinander durch.
Zu den Kontakten: Man kann über das Menü einzelne oder alle Kontakte auf einmal aus dem Telefonbuch ("Unsere Kontakte") im Router auf das Mobilteil in das Verzeichnis "Meine Kontakte" übernehmen. Sache von Sekunden. Dann entfällt auch die "Gedenksekunde" für das Laden der Kontakte aus dem Router bei Start des Telefonbuches. Es macht Sinn, die Kontakte zentral am Router zu pflegen und ab und an auf die Mobilteile zu übernehmen.
Zur Sprachqualität: Rauschen hatte ich nie, jedenfalls nicht mehr als mit irgendeinem anderen analogen Telefon. Bei Verbindung zu einem Partner, der das gleiche Speedphone hat, hat man "HD-Tonqualität". Nochmal deutlich besser. Als ob man sich gegenüber steht. Im Display wird dann "HD" angezeigt.
Update vom 07.09.2014 Themen Akku und Anrufliste
Wie schon in einem meiner Kommentare angekündigt, habe ich den Betrieb mit neue Akkus getestet. Ich habe es nur aus Interesse getan, denn ich konnte auch mit den mitgelieferten Akkus die hier in einigen Rezensionen vermeldeten extremen Probleme nicht nachvollziehen. Also:
Seit drei Tagen sind bei mir zwei Speedphones 10 im Betrieb. Ich habe beide Geräte ausgerüstet mit Varta Phone Rechargeable Akkus, AAA, NiMH, 800 mAh. Das Pärchen ist hier über Amazon für unter sechs Euro zu haben. 3x2 bekomt man für unter 13 Euro.
Meine Speedphones laufen unter der aktuellen Firmware V1.102. (Siehe Einstellungen, Mobilteil, Firmware). Mit dieser Firmware sind die Display-Einstellungen nicht mehr genauso, wie in der Anleitung auf Seiten 46/47 beschrieben. Dort wird noch ausgesagt, dass die drei möglichen Display-Einstellungen "Ein", "Aus" und "Dimmen" sich wie folgt auswirken sollen:
1.) Wenn Gerät in der Ladeschale: "Ein" gleich immer an, volle Helligkeit, "Dimmen" gleich reduzierte Helligkeit nach 30 Sekunden, "Aus" gleich Display schaltet sich nach 30 Sekunden aus. 2.) Außerhalb der Ladeschale: "Ein" gleich immer an,volle Helligkeit, "Dimmen" gleich reduzierte Helligkeit nach 30 Sekunden, Ausschalten nach 3 Minuten, "Aus" gleich Display schaltet sich nach 30 Sekunden aus. Meine Beobachtung ist: Außerhalb der Ladeschale schaltet das Display auch mit der Einstellung "Ein" nach 3 Minuten völlig aus. Mit einem einfachen Tipp auf die rote Auflegetaste kann man die drei Stufen Ein, Dimmen, Aus, jederzeit schnell wieder durchschalten. Aus meiner Sicht sehr sinnvoll und gut. Es macht keinen Sinn, das Display des Mobilteils, wenn es irgendwo rumliegt, länger als 3 Minuten "An" zu lassen. Nun zu meinen "Laufzeiterfahrungen".
Ich habe die neuen Akkus einmal für ca. 4 Stunden geladen. Danach war nach drei Tagen "rumliegen" außerhalb der Ladeschale bei einem Gerät ein Balken von vieren in der Ladeanzeige weg,beim zweiten noch keiner. Ich habe dann mit dem Gerät, dass einen Balken verloren hat, heute am Stück 2 Stunden telefoniert und dabei auf "Lautsprecher", also lauthören gestellt. Das ging ohne Probleme und brachte nur einen weiteren Balken Verlust. Es verbleiben also noch zwei. Ich lasse das Gerät jetzt weiter liegen und werde weiter beobachten. In der letzten Woche hatte ich mit den originalen Akkus (Marke GP mit nominiell 930mAh eine Standby-Zeit ohne lange Gespräche von über 4 Tagen. Ich kann mit diesen Laufzeiten, egal ob alte oder neue Akkus, nur zufrieden sein. Normalerweise hat man ein Mobilteil jeden Tag einmal in der Ladeschale, also z.B. über Nacht. Wenn es drei Tage ohne Laden durchhält, finde ich das völlig ausreichend.
Noch kurz zwei andere Ergänzungen: Wenn meine Gesprächspartner IPhones haben, kommt auch die "HD"-Anzeige. Die IPhones unterstützen also offenbar die hochwertige Übertragungsqualität. Und ja, es gibt auch eine Anrufliste und dort bekommt man auch verpasste Anrufe angezeigt. Die Anzeige auf der Anrufliste ist auf allen Mobilteilen gleich, denn sie wird aus dem Router gespeist. Sie ist unabhängig vom Mobilteil und somit immer vollständig. Sehr gut!
Kommentar Kommentare (8) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 27, 2014 2:07 PM CET


Hinter den Kulissen von Commissario Brunetti: Die venezianischen Schauplätze aus der beliebten TV-Serie
Hinter den Kulissen von Commissario Brunetti: Die venezianischen Schauplätze aus der beliebten TV-Serie
von Elisabeth Hoffmann
  Broschiert
Preis: EUR 23,80

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ebenso sehr gut, wie der Vorgänger, 2. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe das Buch gebraucht über Amazon Marketplace gekauft. Schnelle und zuverlässige Lieferung. Buch und Stadtplan sind wie neu. Die beiden Autoren Elisabeth Hoffmann und Karl-L. Heinrich sind nun schon über zehn Jahre auf den Spuren von Donna Leons Commisario Brunetti unterwegs. Aus Hobby ist wohl Leidenschaft und Berufung geworden. Man kann dieses im Dezember 2013 erschienene Buch im Kontext mit zwei anderen Produkten sehen; mit dem 2010 und noch einmal 2012 erschienenen Buch "Auf den Spuren von Commissario Brunetti" und mit der DVD Collection der ARD "Donna Leon" . Beides über Amazon verfügbar. Rezensionen zu beiden Produkten von mir liegen vor. Die DVD-Sammlung enthält die ersten 16 Folgen der Reihe. Als DVD verfügbar sind zur Zeit insgesamt 18. Folgen. Es gibt im Moment (Stand Juli 2014) 20 gesendete Folgen und zwei weitere sind in Arbeit. Das erste Buch von 2010 war fokkusiert auf die Schauplätze der Bücher von Donna Leon, die der Fernsehreihe zugrunde liegen. Nur ein kleiner Abschnitt war den konkreten Drehorten gewidmet. Das neue Buch von 2013 ist nun ganz auf die Fernsehreihe ausgerichtet. Die Gliederung folgt der Fernsehreihe. Behandelt werden 18 Folgen, die bis April 2012 gesendet wurden.
DIe Aufmachung des Buches entspricht der bewährten Form des Vorgängers. Kompakt, etwas Wetterfest, ausgezeichnet bebildert und durch den extra beigefügten großen Stadtplan mit der Markierung aller behandelter Orte sehr wertvoll und hilfreich für alle Leser und Brunetti-Fans. Wer vorrangig die Bücher liest, sollte das erste Buch nehmen (2. und erweiterte Auflage von 2012), wer vorrangig die Filme sieht, das neue von 2013. Fans werden beide nutzen können.


Dxg DVX-5F9 ( Speicherkarte,1080 pixels,SD Card/SDHC Card )
Dxg DVX-5F9 ( Speicherkarte,1080 pixels,SD Card/SDHC Card )

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein 3D-Schnäppchen, 25. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe diese kleine handliche 3D Cam im Herbst letzten Jahres für unter 100 Euro kaufen können und bin begeistert.
Das Modell wurde wohl einst in großer Stückzahl als Werbegeschenk für LG produziert und hat einen Produktionsfehler bzgl. des Displays. Das Display zeigt bei 3D-Aufnahmen nur bei sehr hellem Licht oder an hellen Stellen wirklich etwas an. Im Freien, bei heller Umgebung, filmt man also fast blind. Das ist aber kein wirkliches Problem. Die Aufnahmen sind von hervorragender 2D und 3D-Qualität, natürlich in Full-HD. Auch die Lichtempfindlichkeit der Kamera ist gut. DAs Display zeigt übrigens bei richtiger Helligkeit auch gleich gut in 3D an.
Nachfolgend einige praktische Erfahrungen und Hinweise zur Verarbeitungsmöglichkleit der Aufnahmen.
Wenn man in 3D filmt, kann man über Menü / 3D zwischen drei Einstellungen für die Tiefe wählen. Symbole "Porträt-Figur", "ganze Figur", "Landschaft, Berge". Beim Einschalten steht die Kamera auf "ganze Figur", also die mittlere Stellung. Für Außenaufnahmen ist die Einstellung "Landschaft" gut und sinnvoll. Leider merkt sich die Cam diese Einstellung nicht und nach jedem Abschalten der Kamera muss man neu einstellen. Wohlgemerkt: nach jedem Abschalten im Sinne von Zuklappen des Displays. Beim einfachen Starten und Stoppen der Aufnahme bleibt alles erhalten. Etwas nervig, aber auch dann lohnt sich die Mühe. Ich finde es genial, was in dieser kleinen Kamera, die nur gut handgross ist, alles an hochwertiger Technik verbaut ist. Man kann filmen und fotografieren in 3D und 2D. Durch das drehbare Stereo-Objektiv (zwei vollwertige Objektive) hat man eine gute Stereobasis bei gleichzeitig kleiner Kamera im Transportzustand. Man kann ein LED-Licht zuschalten. Mit USB und HDMI-Anschluss kann man sowohl PC als auch TV verbinden. Es gibt aber keinen "Live-View", d.h. man kann nicht gleichzeitig am TV sehen und aufnehmen. Die Tonqualität ist OK.
Was kann man mit den Aufnahmen machen?
Erzeugt werden AVI-Dateien, Bild Full HD mit 29,97 FPS AVC und ein Stereoton mit 384 kbs, 48 KHz, ein Intel Codec.
Man kann die Aufnahmen direkt an einem 3D-TV abspielen. Bei einem an sich hochwertigen Panasonic TV hatte ich aber keinen Ton. Am PC über VLC-Mediaplayer gab es Ton. Ich habe die einzelnen Film-Files über den AVS-Videoconverter (Google AVS) in AVI-Dateien mit einem MP3-Ton gewandelt und konnte die Dateien dann auch am TV ohne Probleme mit Ton abspielen.
Der AVS-Videoconverter bietet auch die Möglichkeit, beim Konvertieren alle einzelnen Aufnahme-Files in eine neue Datei zu spielen, so dass man danach praktisch einen fertigen Film hat. Natürlich ist das dann noch ungeschnittenes Material.
Beschäftigt habe ich mich auch mit dem Freeware-Tool Stereo-Deshaker, zu finden über Google und im stereoforum.org. Dieses Werkzeug gestattet es, die linke und rechte Filmaufnahme zu trennen, beide zu "entwackeln" und den Film neu zu kodieren. Das funktioniert auch gut, ist aber sehr zeitaufwendig. Die Kamera hat keinen Stabilisator. Aufnahmen aus der Hand verlangen also ein ruhiges vorgehen. Ich habe mir ein kleines, aber stabiles Tischstativ besorgt und unter die Kamera geschraubt. Mit diesem "Griff" kann ich die Kamera gut halten und führen. Für Amateurzwecke ausreichend stabil. Überhaupt gilt: Bei 3D-Aufnahmen sollte die Bewegung aus der Szene und nicht aus der Kamera kommen! Langsame Schwenks bei Architektur- und Landschaftsaufnahmen sind natürlich machbar. Der 3D-Effekt hängt aber immer davon ab, dass es Vordergrund bzw. nahe Objekte gibt. Die weite Berg- oder Tallandschaft ohne Vordergrund ist kein 3D-Motiv. Ich nutze seit 2 Jahren auch einen Fuji 3D Fotoapparat. Dieses Gerät hat eine herausragende 3D-Fotofunktion, aber eine schwache Filmfunktion. (Nur "HD-Ready" und ungünstiges Format). Die 3D Kamera hier ist kaum größer als die kompakte Fuji und stellt eine ideale Ergänzung zum 3D-Filmen dar. Man kann beide Geräte ohne Probleme in einer Outdoor-Weste mit sich rumtragen. Ich habe mir noch als Zubehör einen 1800mAh Li onen Akku "passend für Pentax D-Li7" und dazu ein Ladegerät gekauft. Mit dieser Akku-Power kann man mehrere Stunden mit der Kamera filmen.
Wer sich mal mit 3D-Film beschäftigen möchte, kann mit dieser Kamera preiswert einsteigen.


SanDisk Ultra SDHC 32GB Class 10 Speicherkarte 30MB/s [Amazon Frustfreie Verpackung]
SanDisk Ultra SDHC 32GB Class 10 Speicherkarte 30MB/s [Amazon Frustfreie Verpackung]

5.0 von 5 Sternen Sehr gut, 25. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe die Karte jetzt schon längere Zeit in einer 3D Filmkamera im Einsatz und bin sehr zufrieden.
Keine Probleme mit der Verarbeitungsgeschwindigkeit. Die große Datenflut beim Filmen in HD und 3D wird perfekt beherrscht.


Vis a Vis Reiseführer Florenz & Toskana mit Extra-Karte
Vis a Vis Reiseführer Florenz & Toskana mit Extra-Karte
von Christopher Catling
  Broschiert
Preis: EUR 22,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr guter Reiseführer, 25. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Vis a Vis Reihe ist ausgezeichnet. Auch dieser Band über Florenz und die Toskana hat uns gefallen.
Die Beschreibungen sind präzise und vor allem die Illustrationen, hier wieder insbesondere die 3D-Ansichten und Aufrisse, sind hervorragend. Verschiedenste Gliederungen unterstützen dass schnelle Auffinden von Informationen zu Personen und Sehenswürdigkeiten. Auch die Karten sind gut gemacht. In Verbindung mit einem aktuellen Navi ist man so immer richtig unterwegs.
Sehr gut auch die immer wieder eingefügten Zeitleisten.


Donna Leon - Collection [8 DVDs]
Donna Leon - Collection [8 DVDs]
DVD ~ Uwe Kockisch
Preis: EUR 27,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein muss für alle Freunde der Serie, 25. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Donna Leon - Collection [8 DVDs] (DVD)
Zur Fernsehreihe muss man nicht mehr viel sagen.
Die Collection kommt in einem Schuber mit zwei DVD-Hüllen, in jeder 4 DVD. Es gibt kein Booklet. Aber alles was man zur Reihenfolge der Filme etc. wissen will, findet man auch schnell im passenden Wikipedia-Artikel. (Donna Leon - Fernsehserie)
Inzwischen sind 20 Folgen gezeigt. An der 21 und 22 wird gearbeitet. In der Collection sind die ersten 16 Filme. Auch die ersten vier mit Krol als Commisario Brunetti. Ich spiele die Filme über eine PS3 auf einen großen Plama-TV. Die Qualität von Bild und Ton sind OK. Es ist zu wünschen, dass die restlichen Filme wieder in einer Collection erscheinen, diesmal aber als BluRay! Ich kann mir vorstellen, dass auch eine BluRay-Ausgabe der alten Filme Ihre Käufer finden würde. Die echten Fans der Reihe werden dazu sicher die Bücher von Elisabeth Hoffmann lesen, die hinter die Kulissen der Filmaufnahmen in Venedig schaut und einen Stadtplan für die Filmschauplätze bietet.


V7 Edge Toploader Ultrabooktasche für Ultrabook und dünne Notebooks / Laptops bis 33,8 cm (13,3 Zoll) blau
V7 Edge Toploader Ultrabooktasche für Ultrabook und dünne Notebooks / Laptops bis 33,8 cm (13,3 Zoll) blau
Preis: EUR 23,61

5.0 von 5 Sternen Robuste Tasche mit guter Funktionalität, 25. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe diese Tasche für ein Lenovo Yoga Tablet gekauft und bin sehr zufrieden damit. Die Tasche ist leicht, gut verarbeitet und bietet viel Raum. Die Polsterung nach außen ist OK. Neben dem Tablet selbst habe ich ein externen DVD-Laufwerk dabei, einige Kabel und bei Bedarf geht auch das Netzteil des Tablets noch rein. Clever gemacht ist die Rückseite. Dort ist eine Schlaufe, mit der man die Tasche auf das Gestänge eines Rollkoffers stecken kann. An der Unterseite der Schlaufe ist ein Reißverschluss. Schließt man diesen, hat man ein weiteres Ablagefach.


i-tec 4 port USB 3.0 HUB Advance ohne Netzteil Ideal für Laptop Ultrabook Tablet PC mit USB-Anschlüssen Unterstützen Win Mac OS Schwarz
i-tec 4 port USB 3.0 HUB Advance ohne Netzteil Ideal für Laptop Ultrabook Tablet PC mit USB-Anschlüssen Unterstützen Win Mac OS Schwarz
Wird angeboten von okluge
Preis: EUR 14,90

5.0 von 5 Sternen Funktioniert wie erwartet, 25. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich verwende das Teil an einem lenovo yoga tablet. Es wurde von win 8.1 sofort erkannt und macht, was es soll.
Betrieb ohne Netzteil mit einfachen, nicht stromfressenden USB-Geräten (Maus, Speicherkartenleser, externe Netzkarte) ohne Probleme möglich.


Mitsuru® Akku Ersatz für Fuji Fujifilm NP50 NP-50 NP50A NP-50A FNP-50. passend zu Fuji Fujifilm FinePix XF1 X20 X10 F660EXR F600EXR F550EXR F500EXR F300EXR F70EXR
Mitsuru® Akku Ersatz für Fuji Fujifilm NP50 NP-50 NP50A NP-50A FNP-50. passend zu Fuji Fujifilm FinePix XF1 X20 X10 F660EXR F600EXR F550EXR F500EXR F300EXR F70EXR
Wird angeboten von e-port24
Preis: EUR 6,90

5.0 von 5 Sternen Macht was er soll, 25. Juni 2014
Habe das Teil im Urlaub intensiv genutzt, Funktioniert wie erwartet. Die Laufzeit war geringfügig länger als bei 700er (mAh) Akkus.


Auf den Spuren von Commissario Brunetti, Ein kleines Kompendium für Spurensucher: Mit einem detailliertem Stadtplan
Auf den Spuren von Commissario Brunetti, Ein kleines Kompendium für Spurensucher: Mit einem detailliertem Stadtplan
von Elisabeth Hoffmann
  Broschiert
Preis: EUR 19,80

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für Venedigbesucher sehr zu empfehlen, 25. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wir lieben beides: Die Donna Leon Verfilmungen und Venedig. Venedig haben wir vor kurzem mit diesem Buch unter dem Arm erobert. Es war herrlich. Ohne dieses sehr liebevoll gestaltete Buch wären wir in 1 1/2 Tagen nicht annähernd in so viele interessante Ecken von Venedig gekommen. Sehr lustig war die Feststellung, dass wir nicht alleine auf den Spuren von Commissario Brunetti unterwegs waren. Alleine an der Film-Questura trafen wir in einer halben Stunde drei andere Touristen, die mal mit und mal ohne Buch auf Spurensuche waren.
Das Buch ist sehr gut gemacht. Handliches Format für unterwegs. Trotzdem stabil zum Blättern. Auch bei Wind und Wetter unterwegs gut zu handhaben. Der beigefügte große Stadtplan und der identische kleine Plan im Buch sind sehr hilfreich. Das Inhalts-. Stichwort- und Filmverzeichnis sind äußerst hilfreich und gestatten eine schnelle Suche nach unterschiedlichen Aspekten.
Wichtig zu wissen ist: Das Buch befasst sich mit den Schauplätzen der Bücher von Donna Leon. Diese sind nicht 100% mit denen der Filme identisch. Es gibt im Buch einen extra, aber kleinen Abschnitt, über die Filmschauplätze. Stand bis 2009/2010. Das aktuelle Buch von 2013 bezieht sich auf die Filmschauplätze. Fans werden auch dieses Buch kaufen.
Es wäre zu wünschen, dass die Filmproduktion (ARD-Degeto) die Autoren der Bücher für weitere Ausgaben mit Angaben zu den Innenaufnahmen und vielleicht einigen "Making of..."- Informationen und Bildern unterstützt. Und es bleibt die Frage an die ARD: Wann erscheint die Filmsammlung endlich als Blu Ray?


Seite: 1 | 2 | 3 | 4