ARRAY(0xad4af084)
 
Profil für Baudissin > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Baudissin
Top-Rezensenten Rang: 597.718
Hilfreiche Bewertungen: 119

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Baudissin "Wolf" (Koblenz)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Vorhof zum Paradies
Vorhof zum Paradies
DVD ~ Sylvester Stallone
Wird angeboten von Online-Versand-Grafenau GmbH
Preis: EUR 8,59

3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unterhaltsames Kino - Was will man mhr?!?!, 27. August 2009
Rezension bezieht sich auf: Vorhof zum Paradies (DVD)
Der Film "Vorhof zum Paradies" ("Paradise Alley") gehört sicherlich nicht zu den besten von Stallone. Dennoch ... er ist unterhaltsam und stimmungsreich.
Schauplatz der Story ist New York im Jahre 1946. Die drei Carboni-Brüder sind in Hells Kitchen, einer üblen Gegend der Stadt, aufgewachsen und versuchen mit allen möglichen Tricks an Geld zu kommen.
Schließlich managen Cosmo und Lenny (Sylvester Stallone und Armand Assante) ihren jüngeren Bruder Victor (Lee Canalito) als Catcher unter dem - zugegeben etwas idiotischen - Namen "Kid Salami". Der sanfte Riese Victor wird als Catcher zum gefürchteten Gegner im Ring von "Paradise Alley", einer zwielichtigen Arena für Schaukämpfe.

Der Film stammt aus dem Jahre 1985 und versucht, an die Stimmung des ersten "Rocky"-Streifens anzuknüpfen. Auch hier schrieb Stallone selbst das Drehbuch und übernahm diesesmal auch die Regie. In Nebenrollen sind u.a. Frank Rae (bekannt aus "James Bond - Lizenz zum Töten") sowie der Sänger Tom Waits zu sehen. Ein besonderes "Schmankerl": neben der gekonnt arangierten Musik von Bill Conti (u.a. auch die Musik für "Rocky") singt Sylvester Stallone selbst das während des Abspanns zu hörende Lied "Too close to paradise".
Kein brillianter Film, aber ein interessanter, der durchaus Spass macht.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 28, 2010 4:22 PM MEST


Paradise Alley [UK Import]
Paradise Alley [UK Import]
DVD ~ Sylvester Stallone
Wird angeboten von -uniqueplace-
Preis: EUR 4,85

4.0 von 5 Sternen Stallone zu seiner Rocky-Zeit, 11. Juni 2009
Rezension bezieht sich auf: Paradise Alley [UK Import] (DVD)
Der Film "Paradise Alley" erschien in Deutschland bisher lediglich auf Video unter dem Titel "Vorhof zum Paradies".
Schauplatz der Story ist New York im Jahre 1946. Die drei Carboni-Brüder sind in Hells Kitchen, einer üblen Gegend der Stadt, aufgewachsen und versuchen mit allen möglichen Tricks an Geld zu kommen.
Schließlich managen Cosmo und Lenny (Sylvester Stallone und Armand Assante) ihren jüngeren Bruder Victor (Lee Canalito) als Catcher unter dem - zugegeben etwas idiotischen - Namen "Kid Salami". Der sanfte Riese Victor wird als Catcher zum gefürchteten Gegner im Ring von "Paradise Alley", einer zwielichtigen Arena für Schaukämpfe.

Der Film stammt aus dem Jahre 1985 und versucht, an die Stimmung des ersten "Rocky"-Streifens anzuknüpfen. Auch hier schrieb Stallone selbst das Drehbuch und übernahm diesesmal auch die Regie. In Nebenrollen sind u.a. Frank Rae (bekannt aus "James Bond - Lizenz zum Töten") sowie der Sänger Tom Waits zu sehen. Ein besonderes "Schmankerl": neben der gekonnt arangierten Musik von Bill Conti (u.a. auch die Musik für "Rocky") singt Sylvester Stallone selbst das während des Abspanns zu hörende Lied "Too close to paradise".
Kein brillianter Film, aber ein interessanter, der durchaus Spass macht.


The Heist
The Heist
Wird angeboten von hang-loose-records
Preis: EUR 24,99

12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein kleines Fernseh-Juwel, 11. Juni 2009
Rezension bezieht sich auf: The Heist (DVD)
Brosnan spielt Neil Skinner, den ehemaligen Miteigentümer einer Sicherheitsfirma, die unter anderem für den Geldtransport einer Pferderennbahn verantwortlich ist. Skinner wurde von seinem damaligen Kompagnon Abbot Barrons (Tom Skerritt, bekannt aus "Alien" und "Top Gun")in einen Edelstein-Schmuggel verwickelt und musste dafür vier Jahre unschuldig ins Gefängnis. Als er wieder raus kommt, stellt er fest, dass sich sein damaliger Partner nicht nur das Unternehmen, sondern auch Skinners damalige Freundin Sheila (Wendy Hughs) "an Land gezogen" hat. Mit Hilfe eines Freundes (Robert Prosky) und verfolgt von einem Polizisten (Tom Atkins, bekannt aus "Halloween" und "Lethal Weapon", beschließt Skinner, den Geldtransport der Rennbahn zu überfallen und die gesamten Einnahmen eines Tages damit an sich zu bringen. Es beginnt ein rafinierter "Gentleman-Coup".

Der Film "The Heist" erschien bei uns in Deutschland unter dem Titel "Der Gentleman Coup" bisher lediglich auf Video. Es handelt sich um eine Fernsehproduktion (HBO Pictures) aus dem Jahre 1989 mit einer hochkarätigen Besetzungsliste.
Es macht einfach Spass diesen Film zu schauen. Brosnan ist - wie zumeinst während seiner Zeit vor Bond - hervorragend aufgelegt und spielt den charmanten Gangster mit viel Witz und Coolness.
Brosnan war sicherlich einer der besten Bond-Darsteller. Aber gerade in seinen Fernsehprodutionen vor dieser Zeit (beispielsweise "Mord 101", "Noble House" oder "In 80 tagen um die Welt") war er unübertroffen. Er war ganz einfach ... Brosnan.


Liebesrausch - Aus Liebe weg vom Stoff
Liebesrausch - Aus Liebe weg vom Stoff
DVD ~ Karin Schubert
Wird angeboten von toppreis321
Preis: EUR 8,37

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Erstaunlich, 30. Mai 2009
Rezension bezieht sich auf: Liebesrausch - Aus Liebe weg vom Stoff (DVD)
Karin Schubert ist eine deutsche Schauspielerin die u.a. tatsächlich mit Weltstars, wie Richard Burton spielte ("Blaubart"). Mit ca. 40 Jahren wechselte sie die die Hardcore-Szene und wurde so etwas wie ein Legende. Sie umrankt der Mythos, aus purer Lust das "Filmfach" gewechselt zu haben (wahrscheinlich war es vielmehr der für damalige Verhältnisse sehr lukrative Vertrag, der ihr ca. 200.000 DM Jahresgage garantiert haben soll).
In "Liebesrausch" wirkt sie - dem kann sich wohl kaum ein Mann entziehen - trotz der etwas dümmlichen Dialoge und der doch sehr dünnen Story tatsächlich in vielen Szene sehr sinnlich. Ich habe den Film ohne große Erwartungen geschaut und war tatsächlich positiv überrascht.


Noble House - Die komplette Miniserie (4 Teile) [2 DVDs]
Noble House - Die komplette Miniserie (4 Teile) [2 DVDs]
DVD ~ Pierce Brosnan
Preis: EUR 14,16

55 von 61 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ENDLICH !!!!, 8. Februar 2009
"Noble House" ist die Fortsetzung der Geschichte des "Tai Pan" (verfilmt mit Bryan Brown, bekannt u.a. aus "Cocktail" und "Die Dornenvögel") nach einem Roman von James Clavell.
Die deutsche Erstausstrahlung erfolgte am 26. Dezember 1988.
Pierce Brosnan spielt Ian Dunross, einen Nachfahren von Dirk Struan (dem damaligen Tai Pan), der mit seinem Unternehmen "Noble House" in finanzielle Probleme gerät und Hilfe bei einem amerikanischen Unternehmer sucht. Dieser wiederum versucht, das Noble House zu übernehmen.
Die Geschichte wurde von Gary Nelson spannend in Szene gesetzt und Paul Chihara steuerte einen wunderbaren, rundrum gelungen Soundtrack bei. Für mich war "Noble House" (zusammen mit dem leider bisher nicht auf DVD erschienen Film "Der Gentleman-Coup") immer das absolute Glanzstück in der Filmographie von Pierce Brosnan. Als Remington Steele und als James Bond war Brosnan super, als Ian Dunross bleibt er unerreicht.
Eines der Kernstücke der Geschichte in "Noble House" sind gebrochene Münzen, die an einer Kette bzw. einem Lederband um den Hals getragen werden. Sie symbolisieren eine hohe Schuld, die vom Noble House dem Träger des jeweiligen Gegenstücks eingelöst werden muss. Nach der Serie wurden diese Münzen beliebte Schmuckstücke und werden noch heute von Paaren als Zeichen tiefer Verbundenheit getragen (oft mit den chinesichen Schriftzeichen für "Ein lages Leben wie ein Berg - Glück und Zufriedenheit wie der Ozean").
Kommentar Kommentare (9) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 29, 2009 9:38 AM MEST


Swing
Swing
DVD ~ Hotaru Hazuki
Wird angeboten von Mediafoxx
Preis: EUR 8,98

9 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Geldverschwendung, 3. Februar 2009
Rezension bezieht sich auf: Swing (DVD)
Der Film ist in meinen Augen mehr als SCHROTT!
Eine Aneinanderreihung von Sexszenen, deren pseudo-intelektuelles Finale eine Missbrauchs- und Gewalt-Szene ist. Natürlich kann man(n) glauben wollen, es sei eine provozierende Art der "Kunst" und der Film beinhalte eine "gezielte Verstörung des Publikums". Ich nenne es einfach nur überflüssigen, brutalen Film-Schrott.
Den einen Stern gibt es nur, weil man mindestens einen vergeben muss. Verdienen tut der Film KEINEN!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 9, 2009 1:23 AM MEST


High Road to China [Schwedischer Import]
High Road to China [Schwedischer Import]
DVD ~ Robert Morley
Wird angeboten von DaaVeeDee-DEU
Preis: EUR 11,99

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Abenteuer-Film der 80'er, 15. Dezember 2008
"Höllenjagd bis ans Ende der Welt" gehört sicherlich nicht zu den Kino-Krachern der 80'er-Jahre, allerdings macht es Spass, ihn zu schauen.
Tom Selleck spielt einen typischen Macho-Abenteurer, wie wir ihn seit "Indiana Jones" und "Allan Quatermain" immer wieder im Kino antreffen. Ein Pilot, der gerne mal einen über den Durst trinkt, dessen Leben ein einziges Chaos ist, der einem aber verlässlich und treu zur Seite steht. Er ist ein Abenteurer, der keiner Gefahr aus dem Weg geht, wenn es darum geht, einer schönen Frau beizustehen.
Um sich vor seinen Gläubigern in Sicherheit zu bringen, nimmt er den Auftrag an, eine Frau (gespielt von Bess Amstrong) zu ihrem Vater zu bringen. Es handelt sich bei ihm um einen Millionär, der seine Firma zu verlieren droht - und damit seine Tochter ihr Luxus-Leben - wenn sie ihn nicht rechtzeitig zu einem Gerichtstermin nach Hause bringt. Da die Tochter nicht genau weiß, wo sich ihr Vater derzeit aufhält, verfolgen sie seine Spur quer über den Globus bis nach China.
Der Film ist sicherlich nicht mehr ganz up-to-date. Amstrong verkörpert eine scheinbar emanzipierte Frau, die als Pilotin einen Doppeldecker fliegt, die aber letztlich eben doch nicht ohne die "starken Arme" ihres Helden auskommt. Sei's drum ... der Film macht einfach Spass. Man(n) sollte ihn genießen, ohne großartig nach tiefschürfenden Aussagen zu suchen. 80'er-Jahre-Kino halt. Schade, dass es ihn bisher nicht in deutscher Sprachausgabe auf DVD gibt.


Foyle's War - The Complete Collection (Series 1-5) [19 DVDs] [UK Import]
Foyle's War - The Complete Collection (Series 1-5) [19 DVDs] [UK Import]
DVD ~ Michael Kitchen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach SUPER, 15. Dezember 2008
"Foyle's War" ist eine der besten Krimiserien der letzten Jahre. Sie handelt von Detective Chief Superintendent Christopher Foyle, einem Polizisten, dessen Kriminalfälle sich während des 2. Weltkriegs ereignen. Dabei verzichten die Produzenten wohltuend auf die übliche Schwarz-Weiß-Malerei.
Die Geschichten erinnern sehr an Agatha Christie's Poirot-Fälle... also gut durchdacht und spannend.
Foyle, der eigentlich als Soldat im Krieg für sein Land kämpfen möchte, aber als Polizist gebraucht wird, verkörpert einen ruhigen, überlegten und in jeder Situation beherrschten Kriminalbeamten. Er ist einzig der Wahrheit verschrieben und deckt sie auf, auch dann, wenn seine Vorgesetzten aus "übergeordneten Gründen" bemüht sind, die eigentlich Schuldigen zu Gunsten der Geschicke des Krieges zu schützen. Eine Serie, die einen nicht wieder los läßt und die jeden Euro wert ist. Unbedingt empfehlenswert!


Der Baader-Meinhof-Komplex
Der Baader-Meinhof-Komplex
DVD ~ Moritz Bleibtreu
Preis: EUR 9,99

7 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Da kann ich der Vor-Rezensorin nur bedingt zustimmen, 4. Oktober 2008
Rezension bezieht sich auf: Der Baader-Meinhof-Komplex (DVD)
Nun, auch ich habe mir den Film bereits im Kino angeschaut. Allerdings kann ich nicht sagen, dass mich der Film in allen Punkten überzeugt hat. Sicher, die schauspielerischen Leistungen sind beeindruckend und überzeugen, allen voran Johanna Wokalek als Gudrun Ensslin und Martina Gedeck als Ulrike Meinhof.
Das sich der Film in 150 Minuten von Bombenattentat zu Bombenattentat hangelt und dabei Explosion an Explosion reiht, erscheint mir aber eher der Schwachpunkt des Films zu sein. Die Hintergründe für die Gründung der RAF und für ihre gewaltätigen, fanatischen Motive werden verharmlost, verwischt und letztlich als eine sich aus der damaligen Studentenbewegung ergebende - von Enttäuschungen der Akteure geprägte - Ereigniskette dargestellt. Ein bischen Benno Ohnsorg hier und Rudi Dutschke da, dazu Martin Luther King und die Kennedy Brüder ... und schon ist man bei einer RAF.
In dem Film werden ihre Gewalttaten von "coolen Sprüchen" von Moritz Bleibtreu als Andreas Baader begleitet ("Fi.. und Schießen ist dasselbe")und dabei unglaublich verharmlost. Die Krönung der filmischen Unsinnigkeit ist die letztliche Erklärung des BKA-Chefs gegenüber einem Beamten des Innenministeriums, dass das BKA die Terroristen nur bekämpfen könne, der Terrorismus jedoch müsse durch die Politik verhindert und es müsse dabei versucht werden, die Terroristen zu verstehen. Wenn dabei im Film nicht die fragwürdige "Botschaft" rüber gebracht werden soll, dass eine falsche oder unverstandene Politik den Terrorismus erzeuge und er dabei letztlich eine Legitimation erfahre, sollte der Drehbuchautor Bernd Eichinger in seiner Wortwahl treffender sein und lieber auf Effekthascherei verzichten. Sowohl er als auch Regisseur Uli Edel - der sich mit "grandiosen" Filmen wie "Der kleine Vampir" oder Madonnas "Body of Evidence", für den er sogar für die goldene Himbeere nominiert wurde, sicherlich als Regisseur für ein derartiges Thema empfohlen hat - vermeiden es, ernsthaft Position zu beziehen. Stattdessen werden die Richter im Prozess gegen Ensslin, Baader und Meinhof als lächerliche Bürokraten und grenzdebile Witzfiguren hingestellt, die sich in 192 Prozesstagen lediglich mit der Frage zu beschäftigen scheinen, ob der Angeklagte Baader den Vorsitzenden gerade tatsächlich als "Schwein" und die Angeklagte Ensslin den Vorsitzenden als "Sau" bezeichnte hat.
Von einem Drehbuchautor, der die damalige Studentenbewegung selbst erlebt hat, sollte man mehr erwarten, als die genitalfixierte Plattitüden, die Andreas Baader regelmäßig in die Kamera posaunt.
Aber da ist halt auch der Produzent Eichinger, der dem Drehbuchautor Eichinger ständig im Hinterstübchen klar macht, dass ein Film verkaufte Unterhaltung ist und nicht viel Raum für eine ernsthafte Auseinandersetzung lässt. Deshalb macht es dann halt Bumm und Krach und so erklärt sich auch, dass regelmäßig nackte Frauen durch das Bild hüpfen. Dies auch dann, wenn es auch nicht ansatzweise für die Geschichte irgendeinen Sinn macht. Sei es, wenn Gudrun Ensslin einen Neuankömmling zu sich nackt in die Badewanne bittet um sich mit ihm unterhalten zu können, oder wenn unter anderem Meinhof und Ensslin in einem Palästinenser-Ausblidungscamp unter den geifernden Blicken der männlichen Terroristen-Rekuten nackt ein Sonnenbad nehmen.
Eine ernsthafte, filmsch gekonnt inszinierte Auseinandersetzung mit dem Thema wäre wünschenswert gewesen.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 29, 2009 3:23 PM CET


Black Mask (gekürzte Fassung)
Black Mask (gekürzte Fassung)
DVD ~ Jet Li
Wird angeboten von gärtner
Preis: EUR 9,90

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen FINGER WEG !!!, 3. September 2008
Rezension bezieht sich auf: Black Mask (gekürzte Fassung) (DVD)
Wie immer, wenn es um geschnittene Fassungen geht ... es ist kaum auszuhalten. Der Film ist - obwohl ebenso wie die damalige Videokasette FSK 18 - unnötig verstümmelt worden. Lob an Amazon, die bereits in der Kopfzeile in großen Buchstaben darauf hinweisen, dass es sich um eine gekürzte Fassung handelt. Leider steht es auf dem Cover nur sehr klein gedruckt. Hatte das Pech, den Film - 1997 auf dem Fantasy Film Festival ausgezeichnet - im Laden zu erspähen und voller Vorfreude zu kaufen. Habe bei einer FSK 18 Version nicht mit so einem Schnitt-Müll gerechnet... es fehlen 18 (!!!) Minuten. Da ist jeder Euro / jeder Cent leider rausgeschmissenes Geld.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 17, 2009 10:07 PM MEST


Seite: 1 | 2