holidaypacklist Hier klicken Jetzt informieren foreign_books Cloud Drive Photos Learn More madamet HI_BOSCH_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16
Profil für Baudissin > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Baudissin
Top-Rezensenten Rang: 142.575
Hilfreiche Bewertungen: 134

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Baudissin "Wolf" (Koblenz)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Murder 101
Murder 101
Wird angeboten von Tolle Unterhaltung
Preis: EUR 3,27

5.0 von 5 Sternen Mord 101 - neben "Der Gentleman-Coup" DAS Juwel der frühen Brosnan Filme, 4. März 2016
Rezension bezieht sich auf: Murder 101 (DVD)
Der Englisch-Professor Charles Lattimore hat ein Buch zu dem Thema "Es gibt keinen perfekten Mord!" geschrieben und hält dazu Vorlesungen an einem College. Um seinen These zu untermauern, gibt er seinen Studenten die Aufgabe, einen perfekten Mord zu planen und ihre Idee in einem Aufsatz zu beschreiben. Dann aber werden eine seiner Studentinnen und ein Kollege brutal ermordet und aus seiner Theorie wird schrecklicher Ernst. Es wird eng für Lattimore, denn er selbst steht ganz oben auf der Liste der (üblichen) Verdächtigen. Wenn er seine Unschuld beweisen will, muss er gleichzeitig beweisen, dass seine Theorie stimmt. Der Mörder muss also einen Fehler gemacht haben...
Der 1991 für das US-Fernsehen von Bill Condon inszenierte Film besticht vor allem dadurch, dass er mit dem Zuschauer genau das macht, was laut Lattimore ein guter Schriftsteller mit seinem Leser machen muss ... ihm alle Informationen zur Lösung des Falles geben, ihn an der Nase herumführen und ihn am Ende doch noch überraschen!
Man merkt Brosnan seine Spiellaune an und es macht Spaß, sich fast 90 Minuten an der Nase herumführen zu lassen, um sich am Ende mit der Hand vor die Stirn zu klatschen und "Na klar!" zu murmeln.


Banacek: Season 1 [DVD] [UK Import]
Banacek: Season 1 [DVD] [UK Import]
DVD ~ George Peppard
Wird angeboten von de_findprice
Preis: EUR 21,00

5.0 von 5 Sternen Klasse Serie von 1972, 4. März 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Banacek: Season 1 [DVD] [UK Import] (DVD)
In der Serie "Banacek!" spielt George Peppard (bekannt aus "Frühstück bei Tiffany" und vor allem als Colonel John "Hannibal" Smith" aus der 80'er TV-Serie "Das A-Team") den polnisch-amerikanischen Detektiv Thomas Banacek, der sich darauf spezialisiert hat, knifflige Versicherungsfälle gegen 10 % Provision der Versicherungssumme zu lösen.
Die Serie versprüht das typische Flair der 70'er Jahre und macht einfach Spaß. Neben dem Pilotfilm (ca. 90 Minuten) enthält die erste Staffel acht weitere Folgen, die aber mit einer Laufzeit von gut 70 Minuten eher Spielfilmcharakter haben.
Neben beispielsweise Stefanie Powers (Hart aber herzlich) und Margot Kidder (Superman) haben einige Film- und Fernsehstars die für die damalige Zeit typischen Gastrollen, was dem Ganzen aber einen sehr angenehmen Charme verleiht.
Ob ein im Nichts der Wüste verschwundener Geldtransporter, ein mitten im Spiel unauffindbarer Football-Spieler oder der von einem fahrenden Zug gestohlene Prototyp eines Sportwagens ... Thomas Banacek findet die Lösung und kassiert am Ende 10 %.
Mehr kann man leider nicht über den Inhalt verraten, ohne einem den Spaß an der wirklich unterhaltsamen Serie zu verderben. Mir jedenfalls hat die Serie so viel Vergnügen bereitet, dass ich mir die zweite Staffel gleich hinterher bestellt habe.
Wer die klassischen Fernsehserien der 70'er und 80'er Jahre mag, ist bei "Banacek!" gut aufgehoben!


Nomads - Tod aus dem Nichts [Blu-ray]
Nomads - Tod aus dem Nichts [Blu-ray]
DVD ~ Pierce Brosnan
Preis: EUR 13,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein früher Brosnan - Noch nicht in Topform, 4. März 2016
Eines Nachts wird der verletzte und geistig verwirrte Jean-Charles Pommier (Brosnan) in ein Krankenhauses in Los Angeles eingeliefert. Trotz umfangreicher medizinischer Hilfe verstirbt er schon kurze Zeit später. Kurz vor seinem Tod flüstert er aber der Ärztin Dr. Eileen Flax (Lesley-Anne Down) noch etwas ins Ohr und beißt sie dabei in den Hals. Die Ärztin merkt bald, dass mit ihr etwas nicht stimmt. Sie wird zunehmend von Visionen aus dem Leben des verstorbenen Pommier geplagt, die ihr einen Einblick in dessen letzte Tage vor seinem Tod ermöglichen und sie bis zu seinem Todeszeitpunkt führen.
Sie begibt sich an die Orte, die sie in ihren Visionen sieht und findet bald heraus, dass der verstorbene Wissenschaftler etwas sehr seltsamem auf die Spur gekommen war: den „Nomaden“, bösen Eskimo-Geistern zwischen Raum und Zeit.
Der Film erschien 1988 bei CBS/Fox auf VHS-Videokassette. Wenngleich von John McTiernan inszeniert, sollte man nicht die Qualität von "Stirb langsam", "Predator", "Jagd auf Roter Oktober" oder "Die Thomas Crown Affäre" (ebenfalls mit Brosnan) erwarten. "Nomads" war - soweit ich weiß - McTiernans erster Film und Brosnans erste echte Hauptrolle in einem Kinofilm. Er war damals vorrangig noch in der Fernsehserie "Remington Steele" gebunden. "Nomads" ist für Brosnan-Fans ein Muss, für andere keine Notwendigkeit.
Die Veröffentlichung von "Nomads" lässt hoffen, dass bald endlich auch "Mord 101" und "Der Gentleman Coup" veröffentlicht werden ... zwei echte Perlen unter den frühen Brosnan-Filmen.


Der Mann, der niemals starb [VHS]
Der Mann, der niemals starb [VHS]
VHS

4.0 von 5 Sternen Gute Fernsehkost mit dem bereits damaligen Ex-Bond Sir Roger Moore, 22. März 2015
Der 1993 produzierte Film (Original: "The Man Who Wouldn't Die") macht wirklich Spaß, auch ohne Action.
Er enthält aber auch viele Clichés: Der Bestsellerautor, dem Manuskripte angeboten werden und ein nächtliches Treffen mit dem Killer in einem geschlossenen Freizeitpark, bei dem der Killer seine Selbstverliebtheit erklärt und zum "Wettstreit" auffordert... und selbstverständlich sind die Szenen, die den Romaninhalt wiedergeben in schwarz-weiß gedreht.
Man sollte also wirklich keinen James Bond erwarten, eher einen Dr. Judd Stevens (Moore's Rolle in Sidney Sheldon's "Das nackte Gesicht") oder einen Rod Slater (Moore's Rolle in "Gold"); einen aufrechten, nachdenklichen, aber entschlossenen Mann.
Aber es ist wirklich sehr schade, dass der Film in Deutschland bisher nicht auf DVD bzw. Blu -ray Disc erschienen ist. Ein Fehl für jede Sammlung!


Vorhof zum Paradies
Vorhof zum Paradies
DVD ~ Sylvester Stallone
Wird angeboten von Joe2000
Preis: EUR 25,04

3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unterhaltsames Kino - Was will man mhr?!?!, 27. August 2009
Rezension bezieht sich auf: Vorhof zum Paradies (DVD)
Der Film "Vorhof zum Paradies" ("Paradise Alley") gehört sicherlich nicht zu den besten von Stallone. Dennoch ... er ist unterhaltsam und stimmungsreich.
Schauplatz der Story ist New York im Jahre 1946. Die drei Carboni-Brüder sind in Hells Kitchen, einer üblen Gegend der Stadt, aufgewachsen und versuchen mit allen möglichen Tricks an Geld zu kommen.
Schließlich managen Cosmo und Lenny (Sylvester Stallone und Armand Assante) ihren jüngeren Bruder Victor (Lee Canalito) als Catcher unter dem - zugegeben etwas idiotischen - Namen "Kid Salami". Der sanfte Riese Victor wird als Catcher zum gefürchteten Gegner im Ring von "Paradise Alley", einer zwielichtigen Arena für Schaukämpfe.

Der Film stammt aus dem Jahre 1985 und versucht, an die Stimmung des ersten "Rocky"-Streifens anzuknüpfen. Auch hier schrieb Stallone selbst das Drehbuch und übernahm diesesmal auch die Regie. In Nebenrollen sind u.a. Frank Rae (bekannt aus "James Bond - Lizenz zum Töten") sowie der Sänger Tom Waits zu sehen. Ein besonderes "Schmankerl": neben der gekonnt arangierten Musik von Bill Conti (u.a. auch die Musik für "Rocky") singt Sylvester Stallone selbst das während des Abspanns zu hörende Lied "Too close to paradise".
Kein brillianter Film, aber ein interessanter, der durchaus Spass macht.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 28, 2010 4:22 PM MEST


Paradise Alley [UK Import]
Paradise Alley [UK Import]
DVD ~ Sylvester Stallone
Wird angeboten von RAREWAVES-DE
Preis: EUR 4,17

4.0 von 5 Sternen Stallone zu seiner Rocky-Zeit, 11. Juni 2009
Rezension bezieht sich auf: Paradise Alley [UK Import] (DVD)
Der Film "Paradise Alley" erschien in Deutschland bisher lediglich auf Video unter dem Titel "Vorhof zum Paradies".
Schauplatz der Story ist New York im Jahre 1946. Die drei Carboni-Brüder sind in Hells Kitchen, einer üblen Gegend der Stadt, aufgewachsen und versuchen mit allen möglichen Tricks an Geld zu kommen.
Schließlich managen Cosmo und Lenny (Sylvester Stallone und Armand Assante) ihren jüngeren Bruder Victor (Lee Canalito) als Catcher unter dem - zugegeben etwas idiotischen - Namen "Kid Salami". Der sanfte Riese Victor wird als Catcher zum gefürchteten Gegner im Ring von "Paradise Alley", einer zwielichtigen Arena für Schaukämpfe.

Der Film stammt aus dem Jahre 1985 und versucht, an die Stimmung des ersten "Rocky"-Streifens anzuknüpfen. Auch hier schrieb Stallone selbst das Drehbuch und übernahm diesesmal auch die Regie. In Nebenrollen sind u.a. Frank Rae (bekannt aus "James Bond - Lizenz zum Töten") sowie der Sänger Tom Waits zu sehen. Ein besonderes "Schmankerl": neben der gekonnt arangierten Musik von Bill Conti (u.a. auch die Musik für "Rocky") singt Sylvester Stallone selbst das während des Abspanns zu hörende Lied "Too close to paradise".
Kein brillianter Film, aber ein interessanter, der durchaus Spass macht.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 11, 2014 10:44 PM MEST


The Heist [US Import]
The Heist [US Import]
DVD ~ Pierce Brosnan

12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein kleines Fernseh-Juwel, 11. Juni 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Heist [US Import] (DVD)
Brosnan spielt Neil Skinner, den ehemaligen Miteigentümer einer Sicherheitsfirma, die unter anderem für den Geldtransport einer Pferderennbahn verantwortlich ist. Skinner wurde von seinem damaligen Kompagnon Abbot Barrons (Tom Skerritt, bekannt aus "Alien" und "Top Gun")in einen Edelstein-Schmuggel verwickelt und musste dafür vier Jahre unschuldig ins Gefängnis. Als er wieder raus kommt, stellt er fest, dass sich sein damaliger Partner nicht nur das Unternehmen, sondern auch Skinners damalige Freundin Sheila (Wendy Hughs) "an Land gezogen" hat. Mit Hilfe eines Freundes (Robert Prosky) und verfolgt von einem Polizisten (Tom Atkins, bekannt aus "Halloween" und "Lethal Weapon", beschließt Skinner, den Geldtransport der Rennbahn zu überfallen und die gesamten Einnahmen eines Tages damit an sich zu bringen. Es beginnt ein rafinierter "Gentleman-Coup".

Der Film "The Heist" erschien bei uns in Deutschland unter dem Titel "Der Gentleman Coup" bisher lediglich auf Video. Es handelt sich um eine Fernsehproduktion (HBO Pictures) aus dem Jahre 1989 mit einer hochkarätigen Besetzungsliste.
Es macht einfach Spass diesen Film zu schauen. Brosnan ist - wie zumeinst während seiner Zeit vor Bond - hervorragend aufgelegt und spielt den charmanten Gangster mit viel Witz und Coolness.
Brosnan war sicherlich einer der besten Bond-Darsteller. Aber gerade in seinen Fernsehprodutionen vor dieser Zeit (beispielsweise "Mord 101", "Noble House" oder "In 80 tagen um die Welt") war er unübertroffen. Er war ganz einfach ... Brosnan.


Liebesrausch - Aus Liebe weg vom Stoff
Liebesrausch - Aus Liebe weg vom Stoff
DVD ~ Karin Schubert
Wird angeboten von hds24
Preis: EUR 22,22

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Erstaunlich, 30. Mai 2009
Rezension bezieht sich auf: Liebesrausch - Aus Liebe weg vom Stoff (DVD)
Karin Schubert ist eine deutsche Schauspielerin die u.a. tatsächlich mit Weltstars, wie Richard Burton spielte ("Blaubart"). Mit ca. 40 Jahren wechselte sie die die Hardcore-Szene und wurde so etwas wie ein Legende. Sie umrankt der Mythos, aus purer Lust das "Filmfach" gewechselt zu haben (wahrscheinlich war es vielmehr der für damalige Verhältnisse sehr lukrative Vertrag, der ihr ca. 200.000 DM Jahresgage garantiert haben soll).
In "Liebesrausch" wirkt sie - dem kann sich wohl kaum ein Mann entziehen - trotz der etwas dümmlichen Dialoge und der doch sehr dünnen Story tatsächlich in vielen Szene sehr sinnlich. Ich habe den Film ohne große Erwartungen geschaut und war tatsächlich positiv überrascht.


Noble House - Die komplette Miniserie (4 Teile) [2 DVDs]
Noble House - Die komplette Miniserie (4 Teile) [2 DVDs]
DVD ~ Pierce Brosnan
Preis: EUR 10,00

62 von 68 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ENDLICH !!!!, 8. Februar 2009
"Noble House" ist die Fortsetzung der Geschichte des "Tai Pan" (verfilmt mit Bryan Brown, bekannt u.a. aus "Cocktail" und "Die Dornenvögel") nach einem Roman von James Clavell.
Die deutsche Erstausstrahlung erfolgte am 26. Dezember 1988.
Pierce Brosnan spielt Ian Dunross, einen Nachfahren von Dirk Struan (dem damaligen Tai Pan), der mit seinem Unternehmen "Noble House" in finanzielle Probleme gerät und Hilfe bei einem amerikanischen Unternehmer sucht. Dieser wiederum versucht, das Noble House zu übernehmen.
Die Geschichte wurde von Gary Nelson spannend in Szene gesetzt und Paul Chihara steuerte einen wunderbaren, rundrum gelungen Soundtrack bei. Für mich war "Noble House" (zusammen mit dem leider bisher nicht auf DVD erschienen Film "Der Gentleman-Coup") immer das absolute Glanzstück in der Filmographie von Pierce Brosnan. Als Remington Steele und als James Bond war Brosnan super, als Ian Dunross bleibt er unerreicht.
Eines der Kernstücke der Geschichte in "Noble House" sind gebrochene Münzen, die an einer Kette bzw. einem Lederband um den Hals getragen werden. Sie symbolisieren eine hohe Schuld, die vom Noble House dem Träger des jeweiligen Gegenstücks eingelöst werden muss. Nach der Serie wurden diese Münzen beliebte Schmuckstücke und werden noch heute von Paaren als Zeichen tiefer Verbundenheit getragen (oft mit den chinesichen Schriftzeichen für "Ein lages Leben wie ein Berg - Glück und Zufriedenheit wie der Ozean").
Kommentar Kommentare (9) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 29, 2009 9:38 AM MEST


Swing
Swing
DVD ~ Hotaru Hazuki

9 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Geldverschwendung, 3. Februar 2009
Rezension bezieht sich auf: Swing (DVD)
Der Film ist in meinen Augen mehr als SCHROTT!
Eine Aneinanderreihung von Sexszenen, deren pseudo-intelektuelles Finale eine Missbrauchs- und Gewalt-Szene ist. Natürlich kann man(n) glauben wollen, es sei eine provozierende Art der "Kunst" und der Film beinhalte eine "gezielte Verstörung des Publikums". Ich nenne es einfach nur überflüssigen, brutalen Film-Schrott.
Den einen Stern gibt es nur, weil man mindestens einen vergeben muss. Verdienen tut der Film KEINEN!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 9, 2009 1:23 AM MEST


Seite: 1 | 2