Profil für Marcus Wormeck > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Marcus Wormeck
Top-Rezensenten Rang: 80.835
Hilfreiche Bewertungen: 360

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Marcus Wormeck (Kiel)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Remington F7800 Herrenrasierer Titanium-X Dual Foil (mit Triple Shave Technologie)
Remington F7800 Herrenrasierer Titanium-X Dual Foil (mit Triple Shave Technologie)
Preis: EUR 58,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich!, 31. August 2013
Nach vielem Probieren mit Braun, Philips, Nassrasur hab ich ihn endlich gefunden!!!
Der erste Trockenrasierer bei dem ich auch nach Wochen keine Hautirritationen oder
wunde Stellen mehr habe. SUPER!!


Huawei Ascend G510 Smartphone (11,4 cm (4,5 Zoll) Touchscreen, 1,2GHz, Dual-Core, 512MB RAM, 5 Megapixel Kamera, Android 4.1) schwarz
Huawei Ascend G510 Smartphone (11,4 cm (4,5 Zoll) Touchscreen, 1,2GHz, Dual-Core, 512MB RAM, 5 Megapixel Kamera, Android 4.1) schwarz
Wird angeboten von Elektronikforum24
Preis: EUR 123,99

13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unschlagbar in Preis und Leistung bei guter Qualität!, 21. August 2013
Ich werde langsam mehr und mehr zum Huawei-Fan. Sonst auch immer sehr kritisch gegenüber Produkten aus China und besonders von chinesischen Unternehmen selbst muß ich wirklich sagen, daß ich vom Huawei Ascend G510 absolut überzeugt und bei diesem Produkt eines besseren belehrt wurde. Natürlich wird es nichts für High-End-"Apple-Fetishisten" sein oder für "Samsung-Jünger", aber wer ein vollwertiges und solides, absturzfrei funktionierendes Smartphone (einige Eingefleischte nennen es Einsteiger- oder bestenfalls Mittelklasse-Smartphone) kaufen möchten, das eine super Sprachqualität, einen flotten Betriebsablauf und normale bis recht anständige Foto/Video/Audio-Funktionen mit einer angenehmen Bildschirmauflösung bietet, kann hier bedenkenlos zugreifen.

Ich bin jedenfalls restlos begeistert, da es all das hat und erfüllt, was ich als stinknormaler Durchschnitts-Handy- und Smartphonebenutzer mir vorstelle! Meiner Meinung nach braucht kein Mensch mehr Handy...auch wenn mich viele für so einen Spruch steinigen würden ;-).

In puncto Preis-Leistungsverhältnis ist Huawei für mich, nicht nur mit diesem, sondern seinem gesamten Handy- und Smartphoneangebot das Maß aller Dinge! Keiner auf dem Markt bietet ein besseres Sortiment zu so einem guten Preis.

Und zu guterletzt noch zu dem Kritikpunkt "Knarzendes Gehäuse": Ja, es knarzt etwas und NEIN mich stört es überhaupt nicht, weil das Geräusch nur selten und sehr leise wahrzunehmen ist. Ich pflichte einigen bei die sagen,
sowas darf bei einem hochpreisigen Handy nicht sein! Für die Einen mag der leicht knarzende Handyschalendeckel "Klopapier" sein und für die anderen, wie mir, nur als wahrscheinlich "längste Serviette der Welt" wahrgenommen werden, aber zu dem Preis überhöre ich es gern und es ist von der Intensität und Häufigkeit absolut erträglich. Ich hatte vor Jahren mal ein altes Samsung Handy. Das war damals recht teuer und der Schalendeckel knarzte heftig, aber dennoch war es das solideste und beste Handy, welches ich bisher....bis halt zu diesem Ascend G510...je hatte. Weder Stürze noch Cola oder sonstige Malheure konnten dem "Ding" was anhaben. Ob das hier der Fall ist will ich gar nicht testen oder feststellen; dennoch kann ich ein Fazit abgeben:

Das Huawei Ascend G510 ist ein grundsolides, modernes Smartphone für den Normalbenutzer, das zuverlässig und absturzfrei seine Dienste mit allen, für den Normalverbraucher nötigen Funktionen und Fähigkeiten zu einem unschlagbaren Preis-Leistungsverhältnis bietet. Ich habe sehr viel Freude mit dem Gerät und kann es, wie offenbar viele andere Nutzer und Fachleute auch, nur wärmsten empfehlen!


Unold 28016 Kaffeeautomat ONYX
Unold 28016 Kaffeeautomat ONYX
Preis: EUR 39,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Solide Kaffeemaschine mit gutem Preis-Leistungsverhältnis, 14. Januar 2013
Den negativen Rezensionen kann ich mich nicht anschließen. Die Unold 28016 ist sicher kein Design-Meisterstück oder ein Gourmet-Kaffeeautomat, aber sie ist eine grundsolide Kaffeemaschine für den täglichen Gebrauch. Funktional und dabei nun auch nicht wirklich hässlich tut sie das, wofür sie konzipiert ist: guten Kaffee kochen und somit den Anforderungen jedes berufstätigen Frühaufstehers zu entsprechen.

Sie ist nicht schnell, aber auch nicht sooo langsam, wie hier oft bemängelt wird. Ich denke, da richten sich die Kritiker zu sehr nach dem Zeitgeist...schnell schnell schnell. Sie kocht in einem völlig normalen, zeitlichen Rahmen. Kleiner Tip: Ab und zu mal entkalken, dann läuft auch der Kaffee besser und schneller. Ansonsten hat die Unold 28016 einen Timer. Wenn ich also abends den Timer aktiviere, brauch ich morgens nur noch den Kaffee in die Tasse zu gießen. Wozu also dieser Streß; ist alles eine Sache der Vorbereitung!?

Kurzum: Für um die EUR 40,- (ich selbst habe sie in einem Geschäft für EUR 33,- gekauft) inkl. Timer, ansprechender Edelstahloptik, abnehmbaren Tank und Dauerfilter (ich ziehe die normalen Papierfilter vor und würde den Dauerfilter nur dann benutzen, wenn ich mal vergessen sollte, Papierfilter zu kaufen) ist die Unold 28016 eine wirklich sehr brauchbare bis gute Kaffeemaschine zu einem völlig angemessenen Preis-Leistungsverhältnis.


Bus-Simulator 2012
Bus-Simulator 2012

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr gutes Konzept mit technischen Kinderkrankheiten, 27. Februar 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Bus-Simulator 2012 (Computerspiel)
Nachdem man sich etwas in das "Spiel" eingefuchst hat und die Steuerung des Busses und der Funktionen routinierter geworden ist, macht es spaß und ist ein wirklich realitätsnaher Zeitvertreib. Leider lässt die KI noch etwas zu wünschen übrig und muß optimiert werden (zumindest bei meinem System hat die teilweise unlogische und chaotische KI nichts mit meiner Rechnerleistung zu tun...wie es hinten im Bedienungshandbuch heißt). Damit machen es sich die Entwickler etwas zu leicht. Um patches und updates des Bus Simulators kommt Astragon nicht drum herum. Und es würde sich lohnen, denn Bus Simulator 2012 ist recht gelungen und ausbaufähig. Mit etwas Weiterentwicklung und Fehlerbeseitigung kann sich dieses Produkt zu einem wirklich guten Simulator entwickeln. Das Preis-Leistungs-
verhältnis stimmt aber mit € 15,99 in jedem Fall!!


Krups KP 2107 Nescafé Dolce Gusto Violett matt
Krups KP 2107 Nescafé Dolce Gusto Violett matt

23 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gutes Gerät zu einem korrekten Preis!, 15. Oktober 2009
Zunächst etwas zum Dolce Gusto-System:

Daß Kaffeespezialitäten heutzutage auch in sehr guter Herstellungsqualität erschwinglich sein können, beweist die Firma Krups mit Ihren Geräten (hier KP 2107 violett matt)für das Kapselsystem "Dolce Gusto" von Nescafé!

Da ich ein leidenschaftlicher Kaffeetrinker bin und als gelernter Hotelkaufmann und Restaurantbetreiber, wenn auch kein absoluter Experte, doch aber sehr belesen mit der Materie bin, kam für mich nur ein Kapselsystem in Frage. Der Grund: Eine Kapsel bewahrt durch ihren luftdichten Verschluß das Aroma des Kaffees weitaus besser und länger als ein Pad, ist präzise dosierbar und perfekt für eine Maschine mit hohem Druck (sehr wichtig für das Aroma und die Crema)angelegt.

Maschinen mit eigenem Mahlwerk sind, wie ich aus vielen Gesprächen mit Herstellern und WMF-Technikern weiß, immer sehr störungsanfällig und wartungsaufwendig. Selbst die teuersten Maschinen machen oft Probleme, sobald ein Mahlwerk mit im Spiel ist. Die Technik und Feinmechanik für die exakte Abstimmung aller Arbeitskomponenten ist sehr kompliziert.

In Frage kam für mich zunächst das Nespressosystem. Die Maschinen arbeiten mit 19 bar Druck (sehr gut für solch kompakte Maschinen) und liefern ausgezeichneten Kaffee, Espresso und Kaffeespezialitäten, wovon ich mich vielfach in den Büros von Autohäusern, beim Optiker oder meinem Steuerberater überzeugen konnte. Die Vielfalt ist hervorragend und die Qualität fast perfekt. Dennoch, Nespresso ist teuer beim Kauf der Maschine und zudem auf eine zu exklusive Zielgruppe ausgerichtet (nicht zuletzt, weil die Kapseln nur direkt beim Hersteller bezogen werden können und recht teuer sind). Ein werbe- und vertriebsmäßig sehr gutes Konzept für Businesskunden, die mit so einem System repräsentieren möchten und müssen. Nicht unbedingt etwas für den normalen Hausgebrauch.

Und so kam ich auf "Dolce Gusto". Nicht zuletzt weil es ebenfalls mit Kapseln und ebenfalls von Nescafé angeboten wird. Und der Grundgedanke war richtig. In Dolce Gusto ist ebenso sehr guter Kaffee von Nescafé drin wie in Nespresso, nur daß Dolce Gusto nicht so spezialisiert ist wie Nespresso, das zig verschiedene einzelne
Kaffeesorten (von Arabica über Venezuela bis Kenia) zu bieten hat. Dolce Gusto ist im Gegensatz zu Nespresso mehr für den Heimverbraucher zuhause konzipiert.

Die Krups KP 2107 ist sehr platzsparend, einfach in der Bedienung, hat einen ausreichend großen und schnell und gut auffüllbaren Wassertank und ist sehr reinigungsfreundlich (zwei-drei Teile ab und zu kurz mit heißem Wasser
abspülen....fertig!). Wer ab und zu mal nur heißes Wasser durch die Machine laufen lässt und den Wassertank bei Nichtgebrauch regelmäßig entleert, hat so gut wie keinen Reinigungsaufwand. Und das allerwichtigste: Die KP 2107 sowie auch die anderen Modelle derselben Baureihe arbeiten vergleichsweise sehr leise und das mit immerhin 15bar Druck. Das garantiert ein gutes Aroma und eine gute Crema. Zudem sieht die Maschine einfach "witzig" und "stylisch" aus. Zudem ist die Maschine mit Preisen zwischen € 90,- und € 150,- (je nach Farbe und Oberfläche) in einem sehr interessanten, korrektem und erschwinglichem Preissegment.

Dolce Gusto ist online sowie in nahezu jedem Supermarkt erhältlich. Die Kapseln kosten im 8er-Pack bei Kaffeespezialitäten wie Latte Macchiato oder Cappuccino (da hier pro Tasse eine Milch und eine Kaffeekapsel benötigt werden) sowie im 16er-Pack bei Espresso, Mocca und Cafe Lungo (deutscher Kaffee)überall einheitlich
€ 4,49. Wie eben erwähnt, arbeitet Dolce Gusto bei Kaffeespezialitäten, die mit Milch zubereitet werden mit einer Kombination aus einer Milch- und einer Kaffeekapsel. Die Qualität der aus den Milchkapseln aufgeschäumten Milch ist meiner Meinung nach sehr gut und absolut akzeptabel. Wer mag kann sich die Milch sonst auch gern separat aufschäumen, was aber, wie ich finde, nicht nötig ist, da die Dolce Gusto Milchschaumqualität ihrer Milchkapseln stimmt. Der Milchschaum wird so wie er sein soll....nicht fest wie Eischnee sondern kremig und geschmeidig!

FAZIT:

Die Qualität der fertigen Kaffees und Kaffeespezialitäten ist einwandfrei und geschmacklich so gut wie auf Eisdielen- oder "Italiener an der Ecke"-Niveau. Für den absoluten Kaffeeliebhaber und Kenner verschiedener Kaffeebohnensorten mag es vielleicht immer noch Platz nach oben geben, aber für einen normalen Kaffeeliebhaber, der bisher gern seinen täglichen Espresso oder Cappuccino beim Stammitaliener eingenommen hat und diese Geschmacksqualität gern mit nach Hause nehmen möchte, um gemütlich und gepflegt jederzeit guten Kaffee zu genießen, kann ich diese Maschine und das Dolce Gusto-System von Nescafé nur sehr empfehlen. Die KP 2107 bietet eine gute Alternative zu den relativ hochpreisigen Nespresso-Maschinen. Sie sieht schick aus, ist sehr gut verarbeitet und arbeitet mit 15 bar (!) Druck. Wer repräsentieren und eigenen Kunden Kaffee offerieren muß, sollte vielleicht das Nespresso-System mit sogar 19 bar Druck vorziehen. Beide Systeme sind in meinen Augen sehr gut....Dolce Gusto günstiger für den Heimgebrauch, Nespresso repräsentativer für`s Büro und den Verkaufsraum. Beide jedoch mit hervorragenden Kaffee-Ergebnissen und beide aus dem renomierten Hause Nescafé.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 21, 2010 2:42 PM CET


Brother MFC-465CN Multifunktionsgerät (Scanner, Kopierer, Drucker, Fax) All-in-one A4 27PPM
Brother MFC-465CN Multifunktionsgerät (Scanner, Kopierer, Drucker, Fax) All-in-one A4 27PPM

120 von 125 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Top-Gerät!!, 23. Dezember 2007
Was sollte ein vernünftiges Multifunktionsgerät heutzutage alles bieten?
Es sollte skannen, kopieren, drucken und faxen. Es sollte ebenfalls gute Skan- und Druckqualitäten bieten (warum hier Einbußen akzeptieren, nur weil es nicht speziell ein Drucker ist sondern ein Multifunktionsgerät)? Ich bin der Meinung, Multifunktion muß nicht gleich eine gute Qualität der Druck- und Skanergebnisse ausschließen! Laut einiger Rezensionen scheinen dies aber viele Geräte zu tun.

Ich weiß, daß Canon hervorragende Drucker produziert. Ich habe den Canon Pixma IP 4000 und bin, wie auch einige Freunde von mir, die ebenfalls auf meine Empfehlung diesen und neuere Canon-Geräte haben, noch heute von dem Teil begeistert. Also schaute ich zunächst sofort nach einem Multifunktionsgerät von Canon. Schöne Geräte waren dabei, aber irgendwie nicht mit der Performance zu dem Preis, der mir so vorschwebte. Auch designtechnisch hat sich Canon nicht wirklich voran bewegt (gut, Design ist aber eher nebensächlich).

Also Geräte und Preise anderer Hersteller mit Canon vergleichen.
Übrig blieb der Brother MFC-465CN, der nicht nur im Vergleich mit Canon, sondern auch im internen Vergleich mit den Geräten der eigenen Marke das beste Preis-Leistungsverhältnis bot.

Zudem bietet Amazon dieses Gerät zu einem unschlagbaren Preis an, den kein Einzelhändler (Mediamarkt, Medimax, EP,... und auch kein Online-Anbieter) schlagen konnte.

Dass Brother auf seine Geräte 3(!) Jahre Garantie bietet überzeugte mich dann endgültig und ich entschied mich nun mit Brother "fremdzugehen".

Ich habe es nicht bereut. Entgegen einiger Rezensionen und Tests von Fachzeitschriften, daß die Brother MFC-Reihe zu langsam drucke und in einigen Einstellungen Abstriche in der Druckqualität gemacht werden müssen kann ich (nach vielen Ausdrucken in den verschiedensten Qualitätseinstellungen und einem intensiven Prüfen und Testen aller Funktionen) nicht bestätigen. Für echte Druck- und Kopierprofis mag es eventuell nicht genügen, aber jeder Normalnutzer ist mit diesem Gerät qualitativ und preislich sehr gut bedient!

FAZIT:
Für mich stehen Brother und Canon mitlerweile auf dem gleichen Treppchen.
Mit dem MFC-465CN ist Brother in jedem Fall qualitativ und performancetechnisch ein hervorragendes, kompaktes und gut designtes Gerät gelungen, dem Brother selbst auch mit 3 Jahren Garantie vertraut und das zudem von Amazon.de zu einem wirklich fairen, tollen Preis angeboten wird!
Ganz klare Kaufempfehlung
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 14, 2013 1:04 PM CET


Philips RQ 1075/21 Herrenrasierer Arcitec
Philips RQ 1075/21 Herrenrasierer Arcitec

78 von 80 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr guter Rasierer zu einem fairen Preis, 22. Dezember 2007
Nach einigen "Wechselbädern" meiner Rasiergewohnheiten (zuerst mit dem gebrauchten Braun meines Vaters, dann naß, dann billiger Braun, naß, dann neuer Braun) war ich der Rumexperimentiererei nun überdrüssig geworden. Eine Finallösung mußte her. Bis zum Kauf des Philips Arcitec RQ1075 hatte ich mich zum Schluß naß rasiert. Egal ob mit einem sehr teuren Gilette Fusion oder einem preisgünstigen Lidl-Naßrasierer war fast jedesmal mein Hals wund (ich konnte noch so vorsichtig und langsam rasieren) oder ich mußte mit einer weiterhin verstoppelten Halspartie rumlaufen.

In der vorweihnachtlichen Fernsehwerbung habe ich einen Spot von der Philips RQ1000er Reihe gesehen und fand das Prinzip, mit der die neuen Philips-Geräte rasieren eigentlich sehr überzeugend und einleuchtend und konnte mir gut vorstellen, daß eine schonende und gute Rasur mit dem Philips Arcitec durchaus möglich sein könnte.

Brauns altes Rasierprinzip nur im neuen Gewand bietet außer Selbstreinigung, neuem Gehäusedesign und hohen Preisen nichts wirklich Neues.Sie rasieren nicht gerade leise, der Hals wird nicht gut bedient und ein kleiner Riß im dünnen Scherblatt (der bei Braun egal ob in alten oder neuen Rasierern oft vorkam) sorgt schnell für einen, wenn auch winzigen, aber dennoch schmerzhaften Schnitt in der Haut und für einen blutenden Hals. Was mich auch immer störte war, daß (auch wenn man regelmäßig seinen Rasierer reinigt) oft Rasiermehl während der Rasur aus dem Apparat rieselte.

Mein Vater schwört auf Braun und hat mir immer von einem Philips eher abgeraten. Naja, nach gut 20 Jahren Rasiererfahrung habe ich nun mit dem Kauf des Philips RQ1075/21 Arcitec die familieninterne Revolution geprobt.

Ich habe es nicht bereut. Der RQ1075 rasiert sanft, gründlich, relativ schnell und leise (im Vergleich zu Braun). Das Selbstreinigungsystem ist sehr gründlich und ebenfalls recht geräuscharm. Das Design ist der Hammer und erinnert an Porsche. Es ist also auch sehr dekorativ auf dem Badregal.
Sollte es beim Umstieg auf den RQ1075/1085 oder 1095 bei den ersten zwei Rasuren am Hals zu Rötungen und einem leichten Brennen kommen, nicht gleich verzweifeln. Das war bei mir auch so. Offensichtlich muß sich die Haut erst an das neue Rasierprinzip und möglicherweise das Material der Scherköpfe gewöhnen. Rötungen traten nicht während sondern erst nach der Rasur auf und waren auch nicht extrem arg.

Ich kann aus eigener Erfahrung versichern, daß der Philips ab der spätestens dritten Rasur immer besser wird. Mitlerweile habe ich keinerlei Hautprobleme mehr (und meine Haut...speziell der Hals ist extrem empfindlich). Die automatische Reinigung sorgt wahrscheinlich auch dafür, daß meine Haut immer besser mit dem RQ1075 klarkommt. Die Rasur wird sehr gründlich und die Haut wird nicht mehr gereizt. Wenn man sich nach der Rasur einfach noch mit klassischer Nivea-Creme das Gesicht einkremt (wie man es nach jeder Rasur meiner Meinung nach tun sollte) treten keinerlei Hautprobleme auf. Man kann sich gut vorm TV im Wohnzimmer rasieren, weil endlich auch kein Rasiermehr mehr austritt. Die Rasur dauert nicht länger als eine Naßrasur, bietet aber sogar noch ein glatteres Rasierergebnis.

FAZIT: Der Philips RQ1075/85/95 ist ein exzellenter Rasierapparat! Er rasiert schnell, gründlich, sanft und leise. Empfindliche Haut wird bestmöglich geschont und macht eine tägliche Rasur besonders für Männer mit sehr empfindlicher Haut (speziell am Hals) endlich möglich!
Anfängliche eventuelle Rötungen oder leichtes Brennen gehören spätestens nach der 3. Rasur der Vergangenheit an. Er wird von mal zu mal besser. Also auch dann keine Angst, die Haut gewöhnt sich schnell an den RQ1075/85/95. Der Preis ist in anbetracht des tollen Designs und der ausgeklügelten Rasier und Reinigungstechnik vergleichsweise mit den oft teureren Braun-Geräten durchaus fair. KLARE KAUFEMPFEHLUNG!
Kommentar Kommentare (7) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 14, 2013 1:11 PM CET


Garmin Streetpilot i3 Navigation Deluxe (Deutschland vorinstalliert, Westeuropa auf DVD)
Garmin Streetpilot i3 Navigation Deluxe (Deutschland vorinstalliert, Westeuropa auf DVD)

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen schnörkelloses, tolles Gerät!, 12. November 2006
Wenn man, wie ich, von einem Navigationsgerät nur zuverlässig navigiert werden möchte, vielleicht als Navi-Neuling, Technik-Laie oder Bedienungs-

anleitungslesefauler Mensch unbedingt ein kompaktes, stabiles, ausbaubares, fast "unkaputtbares", mobiles Navigationsgerät eines Markenherstellers (Garmin verbaut schon seit Jahren Navigationsgeräte in Linienjets) sucht, ist man mit dem Garmin Streetpilot i3 absolut ausreichend und super bedient!

Wie meine Vorrezensenten richtigerweise schrieben, reicht das Display absolut aus. Die freundlichen Ansagen kommen deutlich, rechtzeitig, sehr genau und ohne überflüssiges "Blabla", was womöglich von der gemeinten Abbiegung oder Ausfahrt ablenken könnte! Einfach mal zu Beginn in der eigenen Ortschaft ausprobieren (kleine Probefahrt) und man weiß, was mit Ansagen wie "bitte links halten" oder "rechts halten, dann rechts abbiegen" gemeint ist. Dann sind auch lange Ab- oder Ausfahrten kein Problem!

Wer Touch-Screen oder MP3-Player mit DVD-Spieler und eingebauter Kaffeemaschine ;-) erwartet, wird enttäuscht werden. "Schnickschnack" ist hier fehl am Platze...ich jedenfalls vermisse diese teuren Entertainment-Zusatzfunktionen überhaupt nicht. Ich will zuverlässig von A nach B gelotst werden, mehr nicht....den Rest erledigt eh mein MP-3-Autoradio!

FAZIT: Navigation pur ohne überflüssige Schnörkel. Formschönes, sehr kleines und kompatktes Gerät. Absolut zuverlässig und genau. Zudem sehr sehr günstig. Eine absolute Kaufempfehlung!!!!!!


Kaspersky Anti-Virus 6.0
Kaspersky Anti-Virus 6.0

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bestes AV-Program zu bestem Preis- Leistungsverhältnis!, 5. November 2006
Rezension bezieht sich auf: Kaspersky Anti-Virus 6.0 (CD-ROM)
Nur kurz und knapp möchte ich hier schreiben, daß Kaspersky Anti-Virenscan 6.0 die mit Abstand beste AV-Software ist, die ich je genutzt habe (und ich kenne jede Gängige ---> Norton, Data Becker, Panda, G-Data, Zone Alarm... aus intensiver, eigener Erfahrung).

Einem meiner Vor-Rezensenten kann ich nur beipflichten, daß Virenschutz immer eine Zusammenarbeit zwischen dem Nutzer selbst und einer soliden AV-Software ist (mehr als das ist Kaspersky). Jeder für sich kann nie den optimalen Schutz und das optimale Sicherheitspaket bieten (auch Kaspersky nicht)....das darf auch niemand erwarten!

Worauf es bei einer guten AV-Software ankommt ist schnell gesagt:

-Resourcensparend, um das Arbeiten am PC nicht zu beeinträchtigen.

-Gründliche Suchengines.

-Aktuellstes Archiv der neuesten Viren noch vor dem ersten Update.

-Aktualisierungen in kurzen Intervallen (Kaspersky-Mitarbeiter sind hierfür übrigens 24 Stunden am Ball....im Mehrschichtbetrieb).

-Unkomplizierte Installation und Benutzeroberfläche (...denn komplizierte Handhabung heißt nicht gleich gutes AV-Programm).

-Guter Support

-Ausführliches, gedrucktes Handbuch zum allgemeinen und spezifischen Informieren über die Materie "PC-Sicherheit"

All das bietet Kaspersky bei einem Höchstmaß an Sicherheit, und man merkt, daß Kaspersky ein "alter Hase" in Sachen PC-Sicherhei ist.

Übrigens, wenn man ein AV-Programm auf einem "vollgemüllten" Rechner installiert oder einem Rechner wo die Komponenten nicht zusammenpassen, darf man sich nicht wundern, wenn der PC nach der AV-Installation deutlich die "Grätsche" macht (denn die AV-Software muß nunmal tief ins System rein, um jeglichen Virenmüll zu finden). Man sollte hierbei die Schuld nicht immer gleich (wobei einige AV-Software wirklich ausbremmst) der "Sch...AV-Software" geben, sondern auch für eigene Ordnung und Kompatibilität des Systems sorgen! Nicht immer, aber immer öfter sitzt das schwächste Glied nämlich vor dem PC ;-)! Dabei konnte ich mich auch nicht immer ausschließen *erröt*!

Fazit: Klarer Kauftip!


Flight Simulator X - Professional Edition - [PC]
Flight Simulator X - Professional Edition - [PC]
Preis: EUR 15,27

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Lohnt sich nicht wirklich!, 15. Oktober 2006
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Als alter Flightsimer habe ich natürlich auch sehnsüchtig auf den FSX GEWARTET und, aufgrund einiger Presseberichte, sehr viel ERWARTET! Eigens für den neuen Microsoft Flight Simulator habe ich mir ein neues System erstellt, daß auch den zu erwartenden, höheren Ansprüchen des FSX viel Luft zum reibungslosen Laufen geben sollte (Athlon 64 X2 4600+, nVidia GeForce 7600 GT PCI-express, 1,5 GB RAM, Sound Blaster Audigy,...)!

Mein FS9 und sämtliche Add-Ons (inkl. Frankfurt Airport, der enorm anspruchsvoll ist) laufen perfekt und in absoluter Top-Grafik. Auch andere Spiele laufen wie geschmiert. Das ließ mich hoffen, natürlich somit auch einen grafisch leckeren FSX spielen zu können. Um keinen Endlosbericht zu schreiben hier in Kurzform die Vor- und Nachteile des neuen FSX:

Pro:

1. Deutlich verbesserte Geländetexture mit viel Detail-Liebe.

2. Hervorragende (absolut realistische) Darstellung von Wasserflächen.

3. Sehr gute Lichteffekte (wenn auch mit einigen, zum Schmunzeln anre-

genden Patzern (aber nicht weiter schlimm)

4. Ein sehr schönes Airport-Umfeld (Gates und Wartehallen)

5. Endlich ein Push-Back-Fahrzeug und weitere Service-Fahrzeuge auf dem

Flughafengelände.

6. Allgemeiner, animierter Straßenverkehr

7. Vogelflug und liebevoll gestalteter "Wildwechsel" in Afrika

8. Übersichtlichere Menüführung (detaillierte Darstellung sämtlicher Flug-

geräte z.B.)

9. Angenehme, musikalische Untermalung

Contra:

1. Extrem hoher Speicherbedarf auf der Festplatte.

2. Sehr hohe RAM-Anforderungen (mit den angegebenen Mindestanforderungen

laut Verpackung halte ich den FSX für nahezu unspielbar).

3. Nur 1 Airbus-Model.

4. Keine großartigen Flugzeug-Neuzugänge

5. Vielschichtige, aber teilweise nervige Kamera-Einstellungen und

Kamera-Führungen.

6. Die teilweise lieblosen Cockpit-Darstellungen und Detail-Ungenau-

igkeiten empfinde ich schon als Frechheit. Da sind die Default-

Cockpits im FS9 mitunter noch genauer und ansprechender. Hier hat sich

Microsoft wirklich widererwarten wenig Mühe gegeben.

7. Das ATC-Kommunikationsfenster war im FS9 einfacher aber besser ge-

staltet.

8. Schon in der Info-Worddatei wird man darauf aufmerksam gemacht, daß es

mit einigen Prozessoren und Grafikkarten diese und jene Probleme geben

kann. Hier hätte Microsoft erstmal die Probleme beseitigen sollen,

anstatt ein offensichtlich noch fehlerhaftes Produkt möglichst schnell

auf den Markt zu bringen. Ich denke, es werden noch einige Korrektur-

Patches zu erwarten sein.

9. Eindeutig zu hoher Preis (auch in Bezug auf den Unterschied zwischen d.

normalen Ausgabe und der Deluxe, oder auch Professional-Edition).

Fazit:

Eingefleischte FS9-Nutzer mit einigen Top-Addons wie beispielsweise diversen PMDG-Flugzeugmodellen und Airport- sowie Landschafts-Addons werden mehr erwartet haben, als der neue FSX bis jetzt bietet. Ich war wirklich etwas enttäuscht. Ein gut eingerichteter FS9 mit kostenlosen Addons und Texturen von Avsim.com oder Flighsim.com bringt mehr rüber. Die extrem hohen, REALEN Systemansprüche des FSX (benötigt annähernd doppelt soviel (!!) Festplattenplatz wie der FS9) sind teilweise haarsträubend und rechtfertigen nicht das Ergebnis, das man auf dem Monitor zu sehen bekommt. Bei sehr leistungsstarken PC-Systemen und präzise eingestellten Grafikkarten und FS-Einstellungen hat FSX sicher viel zu bieten....aber dafür fordert er viel Resourcen und Power...und verlangt somit einen zu hohen Preis (bei sich selbst und vom System).

Man merkt auch last but not least deutlich, daß Microsoft darauf geachtet hat, daß auch die Add-on-Produzenten zukünfig nicht arbeitslos werden ;0).


Seite: 1 | 2