earlybirdhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More praktisch Siemens Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
Profil für R. Recknagel > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von R. Recknagel
Top-Rezensenten Rang: 1.903.381
Hilfreiche Bewertungen: 12

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
R. Recknagel

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Gillette Body Rasierer, 1 Stück
Gillette Body Rasierer, 1 Stück
Preis: EUR 5,55

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gelungen - aber nicht perfekt, 21. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Gillette Body Rasierer, 1 Stück (Badartikel)
Nach dem ich lange Zeit eine Vielzahl verschiedener herkömmlicher Männerrasier für die Körperrasur verwendet habe und immer wieder feststellen musste, dass sich

1) deren Form für einige Stellen absolut nicht eignet,
2) die Gleitwirkung unter laufendem Wasser zu wünschen übrig ließ und
3) jeder mehr oder minder schwere Hautirritationen hervorgerufen hat,

war ich sehr gespannt auf den Gillette Body. Nach einigen Anwendungen kann ich nun sagen, dass die Form des Rasierkopfes wirklich gut auf die Körperrasur abgestimmt ist. Man kommt sehr viel leichter als mit herkömmlichen Männerrasierern an schwierige Stellen. Die Lubrastrips sorgen zudem für eine hervorragende Gleitwirkung. Man kann also problemlos unter fließendem Wasser rasieren. Am meisten überrascht hat mich jedoch, dass der Gilette Body im Gegensatz zu allen anderen bisher ausprobierten Rasierern für nahezu keine Hautirritationen gesorgt hat. Hier hatte ich eigentlich erwartet, dass die Lubrastrips - wie die Gleitstreifen anderer Rasierer - irgendwelche Stoffe enthalten, welche zu allergischen Reaktionen führen ...aber ich wurde positiv überrascht!

Abstriche muss man bei der Gründlichkeit der Rasur machen. Da waren ganz klar einige herkömmliche Männerrasierer deutlich besser - insofern es nicht gerade um schwierig zu erreichende Körperstellen ging. Außerdem ist anzumerken, dass die Wirkung der Lubrastrips schon nach weniger als einer Handvoll Rasuren deutlich nachlässt und die Klingen für einen ständigen Wechsel einfach zu teuer sind.


From Chaos to Eternity (Digi Book inkl. 48 Seiten Booklet)
From Chaos to Eternity (Digi Book inkl. 48 Seiten Booklet)
Preis: EUR 21,99

7 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Schwaches Ende einer genialen Saga, 21. Juni 2011
Die Erwartungen in dieses Finale von Rhapsody's Fantasy-Saga waren hoch - und wurden nicht erfüllt. Das Album steht größtenteils im krassen Kontrast zu allen davor und wer die melodisch einprägsamen Klänge der letzten Alben mochte, der sollte die Finger von dieser CD lassen.

Das Album startet wie gewohnt und während der Titeltrack sich alles in allem stilistisch an die letzten Alben anschließt, bricht danach so gut wie jeder Song mit dem vorherigen Material der Band. Man könnte meinen, dass Rhapsody auf dem Album experimentiert und in alle Richtungen ausprobiert hat. Es gibt wenig tragende Melodien und Gesänge und auch einprägsame Refrains hört man kaum. Es findet ein ständiger Wechsel melodisch teilweise wenig aneinanderpassender Stücken statt. Mögen auch einige Solis weiterhin sehr nach Rhapsody klingen, so tun es die meisten Lieder im Gesamten nicht. Die gewohnten fantastischen Melodien weichen teils sehr harten und Rhapsody untypischen Klängen, welche sich im Großen und Ganzen schlecht integrieren. Neben dem symphonischen Gesang taucht immer wieder "Gekreische" auf, welches nur an wenigen Stellen passt und zum Teil die dahinterliegende Melodie total untergehen lässt. Es lässt sich kein Leitfaden durch das Album finden. Am Ende weiß man - nach den ersten paar Mal hören - nicht was man gehört hat. Es bleibt im Gegensatz zu den Alben vorher wenig hängen.

Am ehesten gelungen sind neben dem Titeltrack "From Chaos To Eternity" noch "Tornado" und das 19-minütige Stück am Ende, wobei auch in diesem das angesprochene "Gekreisch" zu finden ist und die gesprochenen Passagen nicht so gelungen integriert sind wie in der Vergangenheit.

Alles in allem ist das Album also eine Enttäuschung für all jene, die sehr viel Gefallen am Klang der letzten Alben gefunden haben und ein ebensolches Werk erwarten.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 6, 2015 8:41 AM MEST


Rekreatur
Rekreatur

4.0 von 5 Sternen Gelungen, aber durch neuen Sänger deutlich anders, 28. Juni 2010
Rezension bezieht sich auf: Rekreatur (Audio CD)
Nach dem ausnahmslos genialen Album "Sagas" ist beim Hören von "Rekreatur" erst einmal eine Eingwöhnung nötig. Alles in allem bleiben die Jungs melodisch ihrem Konzept treu und das ist sehr lobenswert. Musikalisch macht das neue Album sehr viel her, vor allem da sehr viele unterschiedliche schöne Zwischenspiele die Lieder allesamt einzigartig machen und doch unverkennbar Teil eines Gesamten sind.
Der neue Sänger wird für Freunde von Helge nicht gerade gut wegkommen ...zu viel Gegrowle, in den meisten Lieder zu schlecht zu verstehen und an einigen Stellen nichtmal ansatzweise melodisch auf den musikalischen Hintergrund abgestimmt. Das finde ich sehr schwach - da sollte der neue Sänger in Zukunft deutlich nachbessern!
Zu empfehlen ist das Album dennoch zweifellos, denn bis auf "Verbrannte Erde" und "Wenn Erdreich bricht" passen die Songs doch recht gut in die Reihe der Lieder der vorhergehenden Alben. An den zwei genannten Tracks ist vor allem der null melodische Gesang und die ebenso größtenteils mit der Tradition brechende Melodie störend, die zusammen äußerst gewöhnungsbedürftig sind.
Die restlichen Songs "In heiligen Hallen", "Der ewige Sieg", "Die Affeninsel", "Der Wassermann", "Aus ferner Zeit", "Fahrtwind" und das Instrumentalstück am Ende machen nach einer Eingewöhnung an den Sänger sehr viel Spaß beim Hören! "Fahrtwind" fällt dabei etwas auf, da hier interessant E-Gitarren-Zwischenspiele eingebaut wurden - ungewohnt, aber durchaus lobenswert.

Die Bonus-CD bringt 5 Acoustic-Tracks mit sich und das ist sehr interessant. Auch wenn ab und zu die Acoustic-Gitarre seltsam anmutet, sind die Interpretationen der Lieder durchaus sehr gelungen. Es macht Spaß zwischendrin zum Abkühlen auch einmal so etwas zu hören.

Zur Bewertung: Abzug gibts für Gesang und die erwähnten Titel 3 und 8. Für alle, die die Vorgänger-Alben gemocht haben, ist der Kauf der CD trotz des neuen Sängers ein Muss!


Seite: 1