Profil für Mette > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Mette
Top-Rezensenten Rang: 3.958.095
Hilfreiche Bewertungen: 2

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Mette (Norddeutschland)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
A Rush of Blood to the Head
A Rush of Blood to the Head
Preis: EUR 4,99

0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen A Rush Of Blood To The Head - Rundum gelungen!, 14. September 2003
Rezension bezieht sich auf: A Rush of Blood to the Head (Audio CD)
"A Rush Of Blood To The Head"- das Album, mit dem die britische Band Coldplay ihren Durchbruch feierte.
Zu Recht, denn die Platte bietet einiges, hat kaum Tiefpunkte und ist, was die elf Songs angeht stets abwechslungsreich.
Doch nun einmal zur detaillierten Beschreibung:
Coldplay können intelligente Texte vorweisen, sind Meister wunderschöner Melodien und schaffen vor allen Dingen die Gradwanderung zwischen langsamen, sanften Songs und der etwas rockigeren Variante.
Besonders positiv hervorzuheben ist der bereits veröffentlichte Track "In My Place", die danach folgende Single " The Scientist", sowie "Clocks" und "Amsterdam".
Diese Stücke gehören zweifellos zu den stärkeren Songs auf der Platte, doch könnte ich nun genauso gut noch einige weitere Nummern aufzählen...!
Denn: Auf "A Rush Of Blood To The Head" scheint das Songwritingtalent Coldplays unerschöpflich und die Band ebenso experimentierfreudig zu sein, wenn es um immer neue Melodien, sowie um die musikalische Untermalung geht.
Und auch hier ein Volltreffer!
Entweder rockige E-Gitarrenklänge, weiche Akustik-Gitarrensounds oder zeitweise nur Begleitung vom Piano.
Oder aber alle drei Elemente in einer tollen Kombination!
Zum guten Schluss: "A Rush Of Blood To The Head" kommt auf jeden Fall beim aufmerksamen Hörer an - und verabschiedet sich auch nicht so schnell aus dessen Gedächtnis...


The Invisible Band
The Invisible Band
Wird angeboten von filmrolle
Preis: EUR 6,72

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The Invisible Band- Britpop vom Feinsten!, 2. September 2003
Rezension bezieht sich auf: The Invisible Band (Audio CD)
The Invisible Band-nun das dritte Album der vier Schotten.
...Und ich möchte fast sagen, das bisher gelungenste!
Doch was macht dieses Album zu dem was es ist?
Da wären zum die unvergleichbaren, traurig-schönen Texte. Gespickt mit raffinierten Wortspielen und Metaphern machen diese die 12 Songs erst zu etwas wirklich Besonderem.
Vielleicht sind sie aber auch nicht jedermanns Sache, denn manchmal ist es nicht ganz leicht Fran Healys Gedankenzügen zu folgen. Doch vielleicht ist dies auch gar nicht die Hauptsache, denn die kleinen Lebensweisheiten, die in jedem der Songs stecken( Nur so als Tipp: Side, The Cage, The Humpty Dumpty Love Song...) lassen sich individuell je nach Stimmung interpretieren.
Und das immer wieder aufs Neue!
"The Invisible Band" also nicht nur in Sachen Gitarrenpop ein Glanzstück, sondern auch was das Songwriting angeht wieder höchst philosophisch und poetisch.
Doch da wäre ja noch etwas Wichtiges...
Und zwar Fran Healys markante, einfühlsame Stimme, die einen einfach nicht unberührt lassen KANN!
Doch keine Angst, obwohl das Album vor melancholie nur so Trieft, verlieren sich die Songs nict und nehmen nur selten düstere gestalt an. ( Siehe Track 9...)
Doch was spricht überhaupt gegen ein Album, zu dem man mal richtig heulen und depri sein kann?
Doch, jaja, ich gebs zu, Travis sind und waren schon immer Geschmackssache.
Für die einen psychopathisch angehauchte Melancholiker, für die anderen einfach geniale Musiker.
Kurzum: Das Album ist auf jeden Fall zu empfehlen, wenn man an sanftem Gitarren-Pop und zweideutiger Lyrik interessiert ist und schon vom Vorgänger "The Man Who" begeistert war.
Erfüllt man diese Kriterien, kann man beim Kauf dieses Albums eigentlich keinen Fehler begehen.
Fazit:The Invisible Band-Für mich ein Album, ohne das mir etwas fehlen würde...


Seite: 1