Profil für F. Meyer > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von F. Meyer
Top-Rezensenten Rang: 338.560
Hilfreiche Bewertungen: 59

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
F. Meyer "Herr Mahlzahn"
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Hol dich mit dem Moped ab (Version von Alleen Maar Shoenen Aan)
Hol dich mit dem Moped ab (Version von Alleen Maar Shoenen Aan)
Preis: EUR 0,99

5.0 von 5 Sternen Fesche Nummer, 19. Februar 2014
Sehr ziemlich genau passabel guter Song den man am besten mit einem kalten Weizen oder warmen Glühwein genießen sollte ;)


Kind 44
Kind 44
von Tom Rob Smith
  Gebundene Ausgabe

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schlicht brilliant, 6. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Kind 44 (Gebundene Ausgabe)
Dieses Buch hat mich von Anfang an in seinen Bann gezogen und es ist in seiner Art schlicht brilliant!

Zur Handlung bleibt nicht viel zu sagen, doch die Geschichte um den KGB Offizier Leo Demidow verbindet wie keine andere atemberaubende Spannung mit einer durchweg faszinierenden und atmosphärischen Beschreibung des Zeitgeists der Sowjetunion der 50er Jahre. Ein System des Terrors und der Angst, in dem es keine Mörder geben darf, aber das dennoch Schauplatz einer Mordserie wird, wird von Smith grandios portaitiert und fesselt den Leser von Beginn an.

Eines meiner absoluten Lieblingsbücher und eine uneingeschränkte Kaufempfehlung!


Kolyma: Thriller
Kolyma: Thriller
von Tom Rob Smith
  Gebundene Ausgabe

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gelungener Nachfolger, 6. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Kolyma: Thriller (Gebundene Ausgabe)
Nachdem ich Smith's Debut "Kind 44" schlicht verschlungen habe, durfte ich mir natürlich auch den Nachfolger nicht entgehen lassen und muss sagen, dass er absolut gelungen, wenn auch nicht ganz so packend wie sein Vorgänger ist. Die Geschichte wirkt konstruierter und weniger lebensnah und atmosphärisch als das Debut, aber dennoch gelingt es Smith den Leser erneut in eine Zeit zu entführen, die in diesem Genre bislang wenig Beachtung fand und daher umso faszinierender ist. Spannend und unterhaltsam versetzt uns der Autor in das Russland zur Stalinzeit, eine Gesellschaft der Angst und des politischen Terrors in der der Held und ehemalige KGB Offizier Leo Demidow die Gefahren des berüchtigten Gulags Kolyma in Kauf nimmt, um das Leben seiner Tochter zu retten. Die gelungene Verbindung von sowjetischem Zeitgeist, Geschichte und Action-Thriller machen Smith's Bücher einfach speziell, anders und vor allem faszinierend und überaus lesenswert!

Wer Kind 44 mochte, wird defintiv nicht enttäuscht werden und allen anderen rate ich zunächst den Vorgänger zu lesen!


Meistererzählungen
Meistererzählungen
von Mark Twain
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,90

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Legende lebt, 6. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Meistererzählungen (Taschenbuch)
Mark Twain war einer der Lieblingsautoren meines Vaters und so habe ich mich entschlossen ihn auch für mich zu entdecken und den Grund dafür zu erfahren. Abseits von seinem Meisterwerk "Tom Sawyer und Huck Finn" veröffentlichte er vor allem unzählige Kurzgeschichten und Essays, die sich in diesem Band versammelt wiederfinden und dem Leser einen tollen Überblick über Twains literarisches Werk liefert. Und dieses Werk ist es defintiv wert gelesen zu werden. Mit pointierten Sätzen, tollem Sprachwitz und einem scharfen Blick für die Absurditäten seiner Zeit erzählt Twain mal fiktiv, mal persönlich und autobiographisch von allerhand Dingen, die einem zum lachen und grübeln bringen. Ein tolles Buch für jeden, der eine umfassende Sammlung sucht und sich von einem der größten amerikanischen Autoren unterhalten lassen will.


Sniper: Ein Jack-Reacher-Roman
Sniper: Ein Jack-Reacher-Roman
von Lee Child
  Gebundene Ausgabe

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der Kult geht weiter, 6. Oktober 2010
Jack Reacher Romane sind alle gut...mal mehr, mal weniger. Und Sniper ist einer von den guten ;)

James Barr, ein ehemaliger Sniper der US Marines, erschießt scheinbar willkürlich mehrere Menschen am hellichten Tag mitten in Indiana. Die Beweise sind erdrückend, der Fall scheinbar im Sack, doch Jack Reacher, der eigentlich nur nach Indiana gekommen ist, weil er helfen will seinen alten Bekannten hinter Schloß und Riegel zu bekommen, ahnt das da vielleicht doch mehr ist, als ein bloßer Aussetzer eines scheinbar gestörten Einzeltäters...

Die Geschichte dieses Attentats ist gewohnt spannend, abwechslungsreich und durchweg fesselnd. Sie ist aber ein typischer Reacher und von daher zu einem gewissen Grad vorhersagbar und stereotyp. Aber es ist eben ein Reacher Roman... und wer sich einen Reacher greift weiß was er zu erwarten hat: Popcorn-Kino in Buchform. Action, Spannung, verwirrende Twists und ein furioses Finale! Fans kaufen es wahrscheinlich eh, Kritiker sowieso nich und Unentschlossene sollten Lee Child und dem coolsten Serienhelden des Action-Thriller-Genres definitiv eine Chance geben!


Sturz der Titanen: Die Jahrhundert-Saga
Sturz der Titanen: Die Jahrhundert-Saga
von Ken Follett
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 28,00

10 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großartig erzählt!, 6. Oktober 2010
Als großer Fan von Ken Follets Werk habe ich mich schon lang auf Sturz der Titanen gefreut. Die Aussicht von diesem begnadeten Erzähler die Geschichte des 20. Jahrhunderts aus der Perspektive mehrerer Familien unterschiedlicher Herkunft und sozialem Hintergund präsentiert zu bekommen, klang von Anfang an sehr vielversprechend. Und ohne die Handlung hier detailliert nachzeichnen zu wollen, kann ich sagen: man wird nicht enttäuscht!

In gewohnt fesselnder Follett-Manier werden die komplexen und vieldimensionalen Charaktere in ein großes Ganzes verwoben, in dem schlicht das Leben der Leute, mit allen Licht- und Schattenseiten, eingebettet in die historischen Ereignisse portraitiert wird. Aus Bruchstücken vieler kleiner und großer Lebensgeschichten baut Follet ein literarisches Abbild des 20. Jahrhunderts, wobei der erste Teil den ersten Weltkrieg in den Mittelpunkt rückt. Ich freue mich schon auf die kommenden Teile und kann das Buch jedem Follett-Fan unbedingt, aber auch allen anderen Interessierten absolut empfehlen!


Way Out: Ein Jack-Reacher-Roman
Way Out: Ein Jack-Reacher-Roman
von Lee Child
  Gebundene Ausgabe

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Entertainment gewohnter Qualität, 29. September 2010
Lee Child's Jack Reacher Romane sind längst Kult und Way Out zählt für mich definitiv zu den stärkeren Teilen, auch wenn er nicht an die Klasse von Größenwahn, Der Janusmann oder Sein wahres Gesicht heranreicht. Aber wirklich schlecht is kein Reacher-Roman, denn spannend und unterhaltsam sind sie alle...mal mehr, mal weniger.

Die Charaktere sind zwar Stereotypen und relativ flach gehalten, aber die Handlung fesselt von Beginn an und überzeugt durch anhaltende Spannung. Den Vorwurf der Lineariät anderer Rezensenten kann ich nicht recht nachvollziehen, da es mehr als bloß einen Handlunstwist im Verlauf der packenden Entführungsgeschichte gibt und der Autor geschickt konstruiert und den Leser immer wieder überrascht. Für Fans definitv ein Muss...und das Child für seine Romane keinen Literaturnobelpreis gewinnen wird ist eh klar. Aber wer will das schon, wenn er sich einen Reacher greift um knackig, actionreich und schlicht blendend unterhalten zu werden? Trivialliteratur at its best


Die Beschissenheit der Dinge: Roman
Die Beschissenheit der Dinge: Roman
von Dimitri Verhulst
  Taschenbuch

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dreckig, witzig, traurig, echt, 8. September 2010
Die Beschissenheit der Dinge beschreibt die Jugend des Autors Dimitri Verhulst, der in direkter, dreckiger, aber durchweg authentischer Weise das Leben des belgischen Bodensatzes pointiert portaitiert. Dabei bringen einen die Geschichten um den Verhulst-Klan abwechselnd zum lachen, nachdenken und kopfschütteln ohne dabei überzogen, aufgesetzt oder unecht zu wirken. Denn wer das beschriebene Milieu nicht nur aus dem Fernsehen kennt weiß um das tragikomische Leben der beschriebenen Zeitgenossen und freut sich über herausragende Gegenwartsliteratur der anderen Art. Eine absolute Empfehlung fernab gängiger Romanklischees und konstruiertem Masseneinerleis...Kaufen!


Harold
Harold
von Einzlkind
  Broschiert
Preis: EUR 16,00

29 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Skurril, witzig und schlicht brilliant!, 2. August 2010
Rezension bezieht sich auf: Harold (Broschiert)
Als ich im Spiegel kürzlich die selbstredend positive Rezension zu diesem Buch las, war ich zunächst nicht gerade Feuer und Flamme und hatte auch nicht vor das Buch zu kaufen. Klang ziemlich verwirrend was da geschrieben stand...Einige Tage später entdeckte ich es jedoch zufällig im Buchladen und schaute es mir mal näher an. Und bereits der Klappentext brachte mich direkt zum lachen und machte mich neugierig. Also wurde es gekauft. Und dazu rate ich auch...

Harold und Melvin sind so ziemlich die skurrillsten, aber zugleich sympathischsten Charaktere der jüngeren Literaturgeschichte und das Buch ist wohl mit das witzigste was ich seit sehr langer Zeit gelesen habe. Aber es ist auch mehr als das: Satirisch, pechschwarz, sprachlich intelligent und vor allem durchweg unterhaltsam und ohne Längen entführt der anonyme Autor den Leser in ein Roadmovie der besonderen Art. Zum Inhalt selbst muss wohl nicht mehr viel gesagt werden, aber Harold ist für mich bisher definitiv das Buch des Jahres und ich würde mich über weitere Episoden aus dem Leben der beiden Hauptfiguren freuen!

Klare Kaufempfehlung!


Seite: 1