ARRAY(0xacbc6d68)
 
Profil für Ray Bach > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Ray Bach
Top-Rezensenten Rang: 121.960
Hilfreiche Bewertungen: 121

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Ray Bach "ray bach" (hamburg)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Three Fates
Three Fates
Preis: EUR 12,84

3.0 von 5 Sternen Licht und Schatten, 20. Dezember 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Three Fates (Audio CD)
Ich hatte beim bestellen übersehen, dass es sich hier nicht um reine Orchester-Arrangements handelt sondern um eine der etwas üblichen Mixturen aus Band und Orchester bei der ich mich unwillkürlich frage, warum? Die Musik von ELP ist und war häufig concertant aufgebaut und auch eingespielt - wirklich interessant wäre es gewesen, diese Klassiker einmal in einer wirklich neuen Interpretation zu hören.
Das Album beginnt mit "Endless Enigma" sehr ansprechend, das Orchester steht hier auch mehr im Vordergrund und die Band ist ein Side-kick.
Interessanterweise funktionieren die Bonilla Kompositionen in der Kombi Band/Orchester besser.
Der starke Schatten der auf das Werk fällt ist leider meine Lieblingskomposition "Tarkus". Hier spielt das Orchester und seine klanglichen Möglichkeiten einfach eine untergeordnete Rolle. Nur selten blitzten die aussergewöhnlichen Möglichkeiten eines Orchesters, seine Texturen und Dynamik auf (am Ende von "Mass z.B.).
Auch mag die Mischung nicht so recht überzeugen. Das Orchester mit seiner natürlichen räumlichen Tiefe und die overdubten Drums mit einer klatschenden Kick-drum die klanglich, räumlich und in Aquatarkus auch rhytmisch mit dem Orchester einfach keine untrennbare Verbindung eingehen möchte. Auch wenig hilfreich, dass die meisten Gesangs-passagen von einer Lead-guitarre dargeboten werden, das ist einfach zu üblich. Oboe oder ein anderes Holsblasinstrument wäre interessanter gewesen.
Es gibt da einige wirklich gute Orchesterfassungen der Japaner (einfach auf der Tube "Tarkus Japan Orchestra" eingeben) die bei weitem spannender sind.
Abaddons Bolero kennt man seit dem Montreal Konzert in der Orchester Fassung und die X-te Fassung von "Fanfare", tja, hat die Welt das gebraucht?
3 Sterne gibt es, weil Bonillas Kompositionen, welche Anzahlmäßig die Hälfte de Albums ausmachen, in der Kombination gut funktionieren und weil "Enigma" mehr als nur andeutet was möglich gewesen wäre.


Clockwork Angels
Clockwork Angels
Wird angeboten von hardliner-music
Preis: EUR 18,99

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Fast Atemlos..., 9. Juni 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Clockwork Angels (Audio CD)
Da ist es nun, das neue Album. Lang erwartet gerade weil die schon vorab veröffentlichten Titel BU2B, Caravan und Headlong Flight neugierig auf mehr machten. Und man wird nicht enttäuscht. Wie so häufig bei RUSH ist es nicht damit getan sich die Titel 1-3 mal anzuhören, es braucht Zeit und es ist immer hilfreich sich mit den Texten zu beschäftigen.
Im Gegensatz zu Rock-Heroen der gleichen Altersklasse bleibt die Virtuosität zeitlos, das aktuelle Werk kann zweifelsohne als Beweis herangezogen werden dass 60+ Musiker durchaus in der Lage sind dem Nachwuchs zu zeigen wie es denn richtig geht.
Das Album gibt wenig Raum zum Luft holen, die Performance und Kompositionen fordern alles vom Interpreten aber eben auch vom Zuhörer.

Etwas zu nörgeln hätte ich dann doch, der Produzent hat beim Mischen und Mastern für meinen Geschmack etwas zu sehr in die Compressor/Maximiser Kiste gegriffen. Die Mischung könnte etwas transparenter daher kommen und dafür weniger auf "Krawall" gebürstet sein. Im Prinzip gefällt mir die Live Mischung der Titel BU2B und Caravan von der Cleveland Bluray besser weil der Sound hier viel offener rüber kommt und dadurch deutlich mehr Druck entwickelt.
Klasse Album also, der etwas in-differenzierte Sound kostet einen Stern.


Lichtmond [3D Blu-ray]
Lichtmond [3D Blu-ray]
DVD ~ Diego M. Bonati
Preis: EUR 14,99

47 von 65 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Technisch OK, aber..., 5. Dezember 2011
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lichtmond [3D Blu-ray] (Blu-ray)
Nun, technisch ist dieser DVD nicht viel vor zu werfen. Der 5.1 Mix ist in Ordnung und die Bilder zeigen deutlich was im Bereich 3D möglich ist. Aber der Inhalt...
Zur Musik (natürlich Geschmacksache) nur soviel: Ziemlich niveauloses NEW AGE gewaber, das hat man schon vor 20 Jahren besser gehört. Muss man nicht mögen aber zumindest professionell produziert.
Was aber GAR NICHT geht ist der aufgesetzte Deutsche Kommentar der zwischen den "Stücken" Lyrik zum besten gibt. Erinnert sich noch jemand an die peinlichen "Verschenktexte" aus dem Lucy Körner Verlag aus den 80'? Einfach grausam und ungefähr auf dem Niveau befinden sich dann auch die verbalen Einlassungen des Protagonisten: Prosa im sous terrain.
Zu den Bildern, zusammenhangloses Demo posing. Da fährt die selbe Katze mit ihrer Gondel (wie viele andere Motive auch) durch mehrere Kapitel weil das Gittermodell offensichtlich soviel Mühe gemacht hat dass man sich dachte, ach komm, was soll's, wir bringen die Katze noch einmal.
Das Musik und Bilder Thematisch wenig zusammen passen und auch nur wenig synchrone Momente haben gibt der Produktion den Rest.
Diese Blu-Ray ist geeignet herauszufinden ob das eigene Surround und 3-D Set-up funktioniert, inhaltlich ist es eine klare Bauchlandung.


Emerson, Lake & Palmer - Live at Montreux 1997 [Blu-ray]
Emerson, Lake & Palmer - Live at Montreux 1997 [Blu-ray]
DVD ~ Lake & Palmer Emerson
Preis: EUR 11,97

2 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Sprachlos..., 14. Juli 2011
Zuerst, ich bewerte hier die Bluray und nicht die SD DVD Version. Wie sich der Ton auf der "normalen" DVD verhält weiß ich nicht sicher, die Wahrscheinlichkeit dass er identisch ist halte ich allerdings für hoch.
Zu Anfang ein paar Worte über die Band und die Performance an diesem Abend in Montreux.
Emerson selbst ist bei diesem Auftritt die Behinderung in seiner rechten Hand deutlich anzumerken: Häufig klingen Läufe und Soli der rechten fahrig und ungenau, etwas was die komplexen Kompositionen nicht verzeihen. Natürlich nötigt es Respekt ab wenn immer wieder zwei Finger ihren Dienst versagen aber so klappert es an allen Ecken und Enden.
Auch Palmer ist seine Schnelligkeit und ein Teil seiner Genauigkeit abhanden gekommen, richtig inspiriert wirkt das nicht. Und so hält ausgerechnet Lake, der Jahrzehnte aus dem Trio als am wenigsten virtuos wahrgenommene, die Fahne der Professionalität hoch. Sein Timing und seine Darbietung ist geradezu makellos. Das die drei, gerade bei älteren Titeln öfter mehr neben- als miteinander spielen ist wohl der Routine geschuldet, aber hilfreich ist das auch nicht.

Nun hätte man der DVD, auch aufgrund der guten Bild-Qualität, 2-3 Sterne geben können wenn der Ton und die Mischung in Ordnung gewesen wären. Ist sie aber nicht, die Mischung ist eine unfassbare Katastrophe. Egal ob in DTS, Dolby oder auch Stereo, das Ergebnis ist so unsagbar schlecht dass man es nur schwer ertragen kann.
Das Schlagzeug klingt blechern und drucklos und der Bass findet akustisch kaum statt. Völlig inakzeptabel ist allerdings das der Gesang so unglaublich leise gemischt wurde, dass man ihn nur mit Anstrengung als das wesentliche Element heraushören kann. Komplett unausgewogen zerfasert das Klangbild in Einzelteile, ein akustisches Puzzle welches man einfach einfach nicht mehr zusammen bekommt.
Ich kann mir nicht erklären wie man so eine Mischung abliefern und schlimmer noch, wie man so etwas abnehmen kann. Hier MUSS ein Kollektiv auf seinen Ohren gesessen haben.
Nach dem ersten hören war ich sprachlos, ein zweites mal wird es nicht geben. Wer ein Live-Konzert der jüngeren Epoche mit einem vergleichbaren Set hören/sehen möchte greift da besser zu "Live at the Royal Albert Hall".


Marillion - Live at Cadogan Hall [2 DVDs]
Marillion - Live at Cadogan Hall [2 DVDs]
DVD ~ Marillion
Preis: EUR 16,51

14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schön, im besten Sinne, 7. Februar 2011
Die offizielle Produktbeschreibung ist außergewöhnlich gut. Ihr lässt sich nicht all zu viel hinzufügen. Von der Atmosphäre die dieses Konzert offenbart sollte sich jeder selbst ein Bild machen, mich zog es in seinen Bann. Intim, persönlich, offen und mit Humor führt Hogarth durch den Abend.
Nun scheint nicht jeder Titel für eine "half un-pluged" Version zu taugen, und ab und zu wackelt das Timing, ich hätte mir auch ein echtes und kein digitales Grand-Piano gewünscht, aber letztlich sind das Kleinigkeiten und spielt keine Rolle.
Der Sound, der verdient speziell in DTS großes Lob. Transparent mit guter Ortung und einer sinnvollen Positionierung in der Surround-Mischung, da hat man schon anderes gehört.
Eine schöne Performance in einem schönen Sound. Empfehlenswert.


The Sprocket Sessions (Remastered)
The Sprocket Sessions (Remastered)
Preis: EUR 17,37

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Wer hat das remastered?, 1. September 2010
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Sprocket Sessions (Remastered) (Audio CD)
EIn weiteres Dokument in der reichhaltigen Discography von ELP. Anders als in der Beschreibung dargelegt handelt es sich nicht um ein Live Konzert sondern um ein Rehearsal (Probe) welches live in einem Studio aufgezeichnet wurde. Und da geht auch schon ein Stern verloren: Unter diesen Umständen dürfte man einen etwas besseren Klang erwarten weil man eben nicht mit den Widrigkeiten eines Sounds in der Halle zu kämpfen hat. Das was ein gutes Mastering Studio heute an Möglichkeiten hat wurde offenbar auch nicht eingesetzt, der Klang wäre mit wenigen Handgriffen sicher zu verbessern gewesen.
Die 3 Sterne haben sich die Herren abseits der Produktion durch ihre Performance verdient. Emerson noch vor seiner Krankheit im Vollbesitz seiner spielerischen Fähigkeiten und der viel zu früh verstorbene Powell, sehr kraftvoll und konkret an den Drums, bieten wirklich auf einem hohen Niveau an. Den Vogel schießt sicher Greg Lake ab: Nahezu Fehlerfrei performt er auf allerhöchstem Niveau, trifft jeden Ton auch wenn so manche Passage nicht einfach zu singen ist und die Bassfigur im Arrangement gänzlich anderen Rhythmen zu folgen hat, das nötigt wirklich Respekt ab, das ist eine eigene Liga.
Wie erwähnt, bei einem besseren Sound hätte man gerne 4 Sterne gegeben, so sind es gute 3. Interessanter durch die Song Auswahl ist dieses Album als das X-te Live-Album von ELP allemal.


Live in America
Live in America

9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Dokument mit Schwächen, 11. April 2010
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Live in America (Audio CD)
Zur Musik, sehr interessant nach vielen Jahren einmal Live-Versionen von 30 Years oder Carrying No Cross zu hören. Leider sind an diesem Abend aber nicht alle Bandmitglieder in Höchstform: Bruford spielt "unkonkret" wie ich ihn noch nie gehört habe und auch Holdsworth wirkt ein wenig neben der Spur. Erstaunlich wie der unter Alkoholproblemen leidende Wetton es hier im höchsten Maße professionell und fehlerfrei durchzieht.
Zur Technik, es scheint kein Mehrspurband vorzuliegen, anders kann man sich nicht erklären wie hier Lautstärkenverhältnisse, Panoramaeinstellungen und auch Effekte wie Hall angeboten werden. Teilweise ist die Stimme kaum zu hören, die Guitarre dann wieder sehr laut und häufig wirkt der Mix recht unausgewogen. Ich habe den Eindruck dass es sich um einen Stereo-Mitschnitt der Monitorwege handelt (Das ist das was die Musiker auf der Bühne hören) aber selbst den hätte man mit den heutigen Möglichkeiten sicher ein wenig veredeln können.
Am Ende bleibt ein zwiespältiger Eindruck, für Fans sicher ein interessantes Dokument für alle Anderen vermutlich keine Empfehlung.


Night After Night
Night After Night

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Epochales Live Meisterwerk, 11. April 2010
Rezension bezieht sich auf: Night After Night (Audio CD)
Unbegreiflich wie nur drei Musiker live ein derartiges Klangvolumen erzeugen können, vor allen Dingen wenn man bedenkt dass zu diesem Zeitpunkt nicht mit Halbplayback und im Hintergrund arbeitenden Sequenzern gearbeitet wurde. Bestes Beispiel ist hier das fulminante Cesars Palace Blues: EIn Bass, eine Violine und ein Drum Kit stellen das übersichtliche Instrumentarium dar. Was die drei Herren da an Energie verbreiten müsste reichen um eine Kleinstadt am Wochenende mit Strom zu versorgen.
Virtuosität wird hier aber nicht zur Schau gestellt, sie ist zwingend weil die teils komplexen Kompositionen und Arrangements ist schlicht erfordern. Die aussergewöhnlichen Fähigkeiten der Band kommen darüber hinaus derartig souverän rüber dass man diese als fast selbstverständlich annimmt. Wer "UK-Live in America" kennt wird bestätigen können, das speziell an diesem Abend in Japan das Gebotene aus einem Guss ist und einen Grad der Perfektion erreicht hat, der seines gleichen sucht. Erstaunlich übrigens dieses unglaubliche Zusammenspiel wenn man weiß dass Wetton Eddie Jobson nicht ausstehen konnte.
Ganz klar fünf Sterne für eines der absoluten Meisterwerke des "Progressive Rock".


A Trick of the Tail (Remastered / Hybrid-SACD + DVD)
A Trick of the Tail (Remastered / Hybrid-SACD + DVD)

4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Chance nicht genutzt, 2. Dezember 2008
Im Prinzip kann/will ich lediglich etwas zum Technischen sagen. SACD macht nur Sinn wenn von Anfang bis Ende die Digitale Ebene nicht verlassen wird. Das ist in diesem Fall nicht so und natürlich kann es das ja auch gar nicht sein, sind doch die Ursprungsaufnahmen mehr als 30 Jahre alt.

Die Surround-mixes sind im alten Genesis Studio gemacht worden. Der Regieraum ist weder für 5.1 Mixe konzipiert noch wurde er, soweit ich es sehen konnte, dafür eingemessen. Ich fragte Nick Davies (Toning.) welches Konzept er bei der Positionierung der einzelnen Instrumente und Stimmen denn verfolgen würde. Er meinte gar keines, er würde die Aufnahmen auf sich wirken lassen und dann entscheiden. Ich fürchte das kann man hören. Ich war vor Ort nicht begeistert und bin mit der finalen Version auch nicht glücklich. Es ist etwas auf der Strecke geblieben was auch durch Surround nicht wieder reingeholt wird.


Keith Emerson Band
Keith Emerson Band
Preis: EUR 11,83

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ja schon, aber nicht ganz..., 7. Oktober 2008
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Keith Emerson Band (Audio CD)
Er ist also zurück, Welcome Back My Friends...
Deutlich frischer als das, was er mit Lake und Palmer auf den letzten, teilweise verheerenden Live-Alben (besonders übel, Live in Poland) angeboten hat. Es bestand ja berechtigte Angst dass Emerson spieltechnisch betrachtet nie wieder seine frühere Klasse erreichen würde. So gesehen überrascht das Album, ist doch eine Energie spürbar wie schon lange nicht mehr. Bonillas's Vocals und Gitarrenarbeit weiß zu überzeugen und zu Bisonette muss man nicht viel schreiben.
Technik und Sound sind also Einwandfrei. Wie sieht es denn mit der Musik, mit den Kompositionen aus?
Nun, als Suite würde ich das Ganze nicht beschreiben wollen, dafür haben die einzelnen Fragmente zu wenig mit einander zu tun. Das Auftauchen eines Themas am Anfang und Ende halte ich nicht für ausreichend um den ganzen ein Werkcharakter zu verleihen wie es bei Tarkus der Fall ist. Dennoch gefällt es weil man den "alten Emerson" heraus hört und das ist es ja was man eigentlich will.
Ein echtes Highlight findet man etwas unerwartet auf der DVD, nämlich Aufnahmen eines Konzertes in Ungarn (?). Was für eine Power, fast wie in den ersten Tagen von ELP. Unglaublich auch die "Rockversion" von Emersons Piano Concerto No.1, wirklich beeindruckend.
Für existierende ELP Fans sicher eine Empfehlung, für Musikfreunde die Emerson noch nicht kennen wären frühere ELP Alben geeigneter.


Seite: 1 | 2