Profil für M. Lettner > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von M. Lettner
Top-Rezensenten Rang: 62.958
Hilfreiche Bewertungen: 172

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
M. Lettner "m.lettner"
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
MOTOROLA MOTO G TPU SILIKON HÜLLE TASCHE CASE COVER IN TRANSPARENT BLAU, TERRAPIN RETAIL VERPACKUNG
MOTOROLA MOTO G TPU SILIKON HÜLLE TASCHE CASE COVER IN TRANSPARENT BLAU, TERRAPIN RETAIL VERPACKUNG
Wird angeboten von Clickjunkie
Preis: EUR 9,99

2.0 von 5 Sternen Ein/Aus-Taste drückt sich fast automatisch., 15. Mai 2014
Diese Hülle wäre eigentlich ganz gut verarbeitet. Passt perfekt und der Kunststoff fühlt sich gut an.
Aber leider reicht eine minimale Berührung an der Seite damit der Bildschirm ge- oder entsperrt wird. Gleiches gilt für die Laustärketasten. Zudem ist die Aussparung unten sehr scharfkantig und das stört häufig.
Somit fällt die Hülle leider durch und geht zurück.


Lego Harry Potter - Die Jahre 1 - 4
Lego Harry Potter - Die Jahre 1 - 4
Wird angeboten von ak trade
Preis: EUR 15,49

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Bin eher enttäuscht..., 8. Januar 2011
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Vor einiger Zeit habe ich LEGO Star Wars entdeckt und war sofort verliebt in die Art und Weise dieser LEGO-Umsetzung. Kurz danach spielte ich auch gleich LEGO Indiana Jones durch, das war dann noch interessanter und besser. Beide wohlgemerkt am PC.

Da hab ich mir gedacht, bei so vielen positiven Rezensionen kann ich bei dem aktuellen LEGO-Teil für die Wii nichts falsch machen. Vor allem habe ich auf eine durchdachte Steuerung per Wii-Controller gehofft. Naja, war wohl nix.
Die Beschleunigungssensoren usw. der Wii werden eigentlich gar nicht genutzt. Man könnte ja zB die Zaubersprüche zeichnen, zumindest beim ersten Erlernen, oder bei bestimmten stellen wie mit einem Schwert kämpfen. Im Endeffekt spielt es sich wie auf einer beliebigen klassischen Konsole, was mich sehr enttäuscht. Es werden übrigens beide Controller (also plus Nunchuck) benötigt.

Es kann jederzeit durch die vorhandenen Zauber geschalten werden was jedoch überhaupt nicht nötig ist. Eigentlich wird immer nur ein bestimmter Zauber benötigt, der im Prinzip auch in den anderen LEGO-Spielen verwendet wurde. Spezielle Zauber für spezielle Gegner werden ohnehin automatisch ausgewählt wenn man auf diese zielt. Zielen geht nur am Stand, was sehr lästig sein kann wenns mal schnell gehen soll. Elemente mit denen interagiert werden "glitzern" oder leuchten auf wenn man darauf zielt.

Man kann neue Zauber auch kaufen, nur sind fast alle nur aus einer Kategorie und für das Spiel völlig sinnlos. Auch werden diese kaufbaren Zauber nicht erklärt. Das selbe gilt für neue Figuren oder diese goldenen Steine, keine Erklärung für was das alles gut sein soll und welche Fähigkeiten man damit erwirbt. So gibt es Figuren die äußerst praktisch sind und andere die überhaupt keine Zauber beherrschen, man muss das jedoch alles selbst herausfinden. All diese Dinge müssen auch zuerst im Spiel gefunden werden, damit sie später gekauft werden können, irgendwie umständlich. Die "Extras" müssen komischerweise immer wieder neu aktiviert werden.

Die Story ist im Spiel eigentlich nicht nachvollziehbar, was natürlich nicht wirklich schlimm ist, der Spielspaß und die Rätsel sind ja wichtig, außerdem sind die Harry Potter Geschichten ja eher komplex. Kennt man die Bücher, ist die gewohnt humorvolle Umsetzung echt unterhaltsam.
Die Rätsel sind teilweise sehr einfach, teilweise für Kinder bestimmt sehr schwierig, manchmal sehr kreativ, manchmal fast lästig einfallslos. Da hätte man also auch mehr machen können.

Auch kam es schon selten zu klaren Fehlern im Spiel, so kann es passieren, dass man mit einer Figur "stecken bleibt" und nicht mehr wegkommt, oder vom Hausmeister geschnappt wird und nie wieder losgelassen wird. Wichtige Elemente sind plötzlich nicht mehr "angreifbar/an-zauber-bar" und erst wenn man sie weit genug weg schiebt, in dem man einfach dagegen läuft, verschwinden sie und tauchen wieder an ihrem ursprünglichen Platz auf. Auch ist es uns schon passiert, dass ein Level einfach nicht beendet werden konnte, weil die Gegner einfach nicht mehr reagierten, beim zweiten mal klappte dann alles wie es soll.
Das sind natürlich alles Ausnahmen, sollten aber ganz einfach überhaupt nicht vor kommen.

Alles in allem bin ich eher enttäuscht. Vor allem weil die Fähigkeiten der Wii praktisch gar nicht genutzt werden. Klar ist das Spiel lustig und unterhaltsam und sorgt für viele Stunden Spielspaß, man hätte jedoch deutlich mehr draus machen können. Schade. Immerhin macht es Spaß zu zweit Rätsel zu lösen, vor allem, wenn man wirklich zusammenarbeiten muss, leider gibt es von dieser Sorte nicht viele.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 17, 2012 4:05 PM CET


Logitech MK520 Tastatur und Maus schnurlos (deutsches Tastaturlayout, QWERTZ)
Logitech MK520 Tastatur und Maus schnurlos (deutsches Tastaturlayout, QWERTZ)
Preis: EUR 37,95

140 von 146 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geniale Tastatur, gute Maus, 9. Oktober 2010
Tastatur (5/5 Sternen):
Verwendet 2 AA Batterien
+ Super Verarbeitung
+ Tasten wie beschrieben abgerundet, fühlt sich super an
+ es tippt sich wunderbar angenehm und schnell
+ sanfter leiser Anschlag
+ sieht super aus (ähnlich aktuellen Samsung-Monitoren mit transparentem Rahmen)
+ Multimedia-Tasten (vor, play/pause, zurück und stumm, leiser lauter)
+ Viele Zusatzfunktionen (Mail, Musik, Fenster umschalten, Sperren, Standby, Taschenrechner, uvm.) werden großteils per FN-Taste als Zweitfunktion der F-Tasten aktiviert.
+ Die beiden Füßchen sind leicht gummiert => guter Stand
+ Standard-Anordnung (auch der Block über den Cursor-Tasten)
+ Caps-Lock-Lämpchen direkt in der Taste
+ die Tastatur kann sogar einfach aufgestellt werden (siehe Fotos)
- Keine Indikatoren für Num-Lock
- Menü-Taste (gleiche Funktion wie rechte Maustaste) versteckt, stattdessen ist hier die breite FN-Taste

Maus (3/5 Sternen):
Verwendet nur 1 AA-Batterie und hat somit ein geringes Gewicht.
Keine Zusatztasten oder sowas, einfach ein klassisches 3-Tasten-Modell.
Abtastung usw. ist natürlich super.
Seitlich ganz leicht gummiert für guten Halt, oben und unten einfach Plastik. Soweit alles top.
Die Maus kann aber leider nicht ganz mit der Verarbeitungsqualität und dem Komfort-Gefühl, welches die Tastatur vermittelt, mithalten.
Klicks sind eher laut, die Tasten könnten - passend zur Tastatur - sanfter arbeiten.
Das Mausrad arbeitet sanft und hat spürbare Rasten, jedoch stimmen manchmal die Rasten des Mausrades nicht mit dem tatsächlichen Scroll-Verhalten am Bildschirm überein, das kann richtig nervig sein, wenn man ausgiebig Gebrauch des Mausrades macht.
Auch kann ich mich einfach nicht mit dem Druckpunkt der mittleren Maustaste anfreunden, das könnte auch sanfter, angenehmer und vor allem exakter sein.
Ich hatte schon vor einiger Zeit eine Logitech-Maus (V450) und diese wies exakt das selbe problematische Verhalten der mittleren Maustaste auf.

Allgemein:
+ Wahnsinns Preis/Leistungs-Verhältnis
+ generell super Verarbeitung und schönes durchdachtes Design
+ leicht zugänglicher Ein/Aus-Schalter an beiden Geräten
+ Unifying-Konzept genial! Nur ein Mini-Empfänger benötigt und der bleibt einfach immer im Laptop. (Der Stecker kann aber auch in beiden Geräten schön verstaut werden.)
+ Reichweite: Weit genug, solange keine Wand oder sowas dazwischen kommt ;) Manchmal scheint es aber, als wäre die Verbindung kurz unterbrochen, bin mir aber nicht sicher was der Grund dafür ist...
+ Die 3 benötigten AA-Batterien (Duracell!) sind natürlich dabei. Auch wenn die Batterien laut Beschreibung 1 Jahr bei der Maus und 3 Jahre bei der Tastatur halten sollten (was ich auch für sehr realistisch halte), ist es ratsam sich ein Aufladegerät und Akkus zuzulegen.
+ Ein USB-Kabel ist auch dabei, falls das Set mit einem PC unterm Schreibtisch verwendet wird - Ich verwende es wo anders, eben als Verlängerungs-Kabel ;)

Problem bei kabellosen Geräten sind natürlich immer die Stromsparmechanismen. D.h. wird die Maus einige Zeit nicht verwendet, schaltet sie sich quasi in Standby und ist somit nicht sofort ansprechbar. Fällt bei diesem Set aber nicht sonderlich auf: Die Tastatur spricht normalerweise sofort an, die Maus kommt manchmal erst nach einem Klick zurück aus dem Schlafmodus. Die Verzögerungen sind also normalerweise nicht vorhanden oder nur minimal und wahrscheinlich nur für Gamer störend.

Fazit:
Die Tastatur ist einfach der Hammer! Beim Mausrad kann ich nicht verstehen, warum Logitech da nicht nachgebessert hat.
Für den Preis kann ich jedoch dieses gut verarbeitete und so elegante Set nur empfehlen!
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 12, 2013 6:54 PM CET


Sony Ericsson W200i Rythm Black Handy
Sony Ericsson W200i Rythm Black Handy

21 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen durch und durch sehr gut, 21. September 2007
das handy begeistert mich jeden tag mehr und mehr. endlich mal ein handy, das einfach praktisch, schnell und gemütlich ist.

pro:
+ schnell und angenehm zu bedienen
+ sieht wirklich toll aus, noch viel besser als auf den fotos. lustige spiele und schöne profile (themes)
+ einfacher datenaustausch
+ die walkman-funktion ist wirklich tadellos ausgeführt
+ der radio ist wahnsinnig schnell und arbeitet problemlos
+ inkl. 128mb M2-speicherkarte
+ das headset ist 2-teilig, d.h. die kopfhörer können an üblichen kopfhörer-anschlüssen benutzt werden.

contra:
- eher kurze akku-laufzeit
- keine taschenlampe
- kein bluetooth
- abdeckung hinten könnte besser halten, durch die simple bauweise sammelt sich hinten auch schnell staub
- leider nur vga-kamera
- braucht unglaublich lange beim einschalten

zum datenaustausch:
mitgeliefertes usb-kabel anstecken, handy und speicherkarte werden einfach als wechsellaufwerke erkannt. zumindest unter linux (zB ubuntu), bei anderen betriebssytemen hab ichs nicht getestet, wird aber überall so einfach sein.

also durch und durch ein solides handy ohne megapixel-kamera und umts, usw. dafür schnell und praktisch. in der preisklasse also absolut zu empfehlen!


Logitech V450 Laser Cordless Mouse für Notebooks schnurlose Maus schwarz
Logitech V450 Laser Cordless Mouse für Notebooks schnurlose Maus schwarz

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alles TOP - außer Rad und mittlere Taste, 2. Juni 2007
die maus ist sehr genau und schnell, die laser technik funktioniert also tadellos.
sie liegt solide in der hand. sie macht durch die 2 AA batterien zuerst einen etwas schweren eindruck, das stört aber nicht weiter (ist ja eine notebook-maus, "schwer" ist hier also relativ).
vielleicht ist die graue v450 für manche etwas schöner, am aussehen der schwarzen gibt es auf jeden fall nichts zu bemängeln. der winzige usb-sender-empfänger sieht auch toll aus. das etui ist sicherlich ein guter schutz.

was mich jedoch sehr stört ist die mittlere maustaste. diese ist sehr schwer zu drücken. der weg bis zum klick ist natürlich extrem kurz, aber man muss doch viel druck ausüben. außerdem wird der mittelklick oft nicht oder doppelt registriert, das stört extrem.
auch das mausrad ist etwas ungenau. es fühlt sich zwar sehr toll an, denn die rasten sind sanft und exakt spürbar, aber leider stimmen sie oft nicht mit den signalen, die an den pc geschickt werden überein. d.h. manchmal scrollt es noch eine stufe obwohl man das rad schon losgelassen hat.

anfangs war ich sehr froh über diese maus. nach mehreren monaten täglicher arbeit muss ich aber jene, die so wie ich ständig das mausrad und die mittlere taste verwenden, vom kauf abraten.
für jene, die das rad eher selten benutzen gibt es jedoch an dieser maus, durch die hohe genauigkeit und das angenehme gefühl, nicht auszusetzen.
(4.5 sterne)


Seite: 1