Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sport & Outdoor calendarGirl Prime Photos Philips Multiroom Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Profil für j.h. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von j.h.
Top-Rezensenten Rang: 103
Hilfreiche Bewertungen: 4301

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
j.h. "corleone29" (Berlin)
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Boxing Hares (1 x 0.7 l)
Boxing Hares (1 x 0.7 l)
Preis: EUR 23,99

5.0 von 5 Sternen BOXING HARES - Erfrischend anders: Eine süße Mischung aus Whisky und Hopfen, 30. Juni 2016
Rezension bezieht sich auf: Boxing Hares (1 x 0.7 l) (Wine)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Die Flasche kommt in bruchsicherer Verpackung. Die außergewöhnliche Gestaltung des Etikettes sticht sofort ins Auge. Und Außergewöhnliches ist ja auch zu erwarten, wenn ein Whisky-Mischgetränk "Boxende Hasen" heißt.

Boxing Hares ist ein Getränk, das den Geschmack von Hopfen mit der der Weichheit von honigsüßem Scotch Whisky verbindet. Im Abgang bleibt ein Hauch von bitterem Hopfen. Die Spirituose (mit 35 % durchaus inhaltsreich) sollte gut gekühlt bzw. mit Eiswürfeln getrunken werden, da ähnlich wie beim Honig-Rum die Süße damit etwas weniger spürbar ist.

Ein wirklich außergewöhnliches Getränk, das wegen des schönen Designs und des unerwarteten Geschmacks auch bestens als Geschenk geeignet ist.


Kill your Friends [Blu-ray]
Kill your Friends [Blu-ray]
DVD ~ Nicholas Hoult
Wird angeboten von GMFT
Preis: EUR 13,03

5.0 von 5 Sternen KILL YOUR FRIENDS - Die sehenswerte Verfilmung von John Nivens Blick in die Abgründe des Musik-Business auf Blu-ray, 30. Juni 2016
Rezension bezieht sich auf: Kill your Friends [Blu-ray] (Blu-ray)
Der 26-jährige Steven Stelfox (Nicholas Hoult) ist als A&R-Manager einer führenden Plattenfirma im London des Jahres 1997 ständig auf der Jagd nach dem neuen Hit, denn wer zu lange keine Erfolge vorweisen kann oder gar auf das falsche Pferd setzt wird erbarmungslos gefeuert. Die Musik interessiert Stelfox dabei nur als Mittel zum Zweck - ebenso wie er deren Konsumenten und seine Konkurrenten aus tiefster Seele verachtet. Drogen und Aufputschmittel jeder Art gehören zum Alltag wie sexuelle Ausschweifungen. Und um sich einen Platz ganz oben zu erkämpfen, ist der moralisch sehr flexible Anti-Held schon bald bereit, im wahrsten Sinne des Wortes über Leichen zu gehen...

Das Roman-Debüt von John Niven (*1968) war zum Zeitpunkt seines Erscheinens 2008 ein Skandalerfolg und entwickelte sich schnell zum Kultroman. Zahlreiche Verlage hatten ab 2006 das Buch, in dem Niven eigene Erfahrungen als A&R-Manager bei mehreren Plattenfirmen verarbeitete, zunächst abgelehnt. Steven Stelfox erzählt dem Leser seine zwischen Januar und Dezember 1997 spielende Geschichte aus der Perspektive des Ich-Erzählers und zieht - den Leser gewissermaßen zum Mitwisser machend - diesen in einen zunehmend schwerer erträglichen Sog.

John Niven selbst schrieb das Drehbuch für das Kinodebüt von TV-Regisseur Owen Harris. Die seit 2009 immer wieder verschobene Verfilmung wurde 2015 abgeschlossen. KILL YOUR FRIENDS hatte im September 2015 auf dem Filmfestival Toronto Premiere und erschien im November 2015 auf den britischen Leinwänden. Der Film glättet die im Buch weitaus exzessivere Story etwas, wird ihr aber dennoch gerecht. Hervorzuheben sind die schauspielerischen Leistungen von Nicholas Hoult und (in einer launigen Nebenrolle als deutscher DJ) Moritz Bleibtreu. Leider gabe es in Deutschland keine Kino-Auswertung.

Die Blu-ray von ASCOT/ELITE präsentiert den Film in sehr guter Bild- und Tonqualität (Deutsch und Englisch in DTS-HD MA 5.1) mit optionalen deutschen Untertiteln. Die Extras bieten englischen und deutschen Trailer sowie zahlreiche Interviews mit Cast & Crew. Dabei sind insbesondere die Statements von Moritz Bleibtreu und mit John Niven sehenswert. Ein Wendecover ohne FSK-Logo ist vorhanden. Zudem wird die Erstauflage in einem O-Ring-Pappschuber ausgeliefert, der leider mit dem FSK-Logo bedruckt ist.

Eine sehr empfehlenswerte Veröffentlichung nicht nur für die Leser des Romans, dessen Kenntnis allerdings für das Verständnis einiger etwas verkürzt dargebotener Handlungslinien durchaus von Vorteil ist.


Dancing With Myself: Die Autobiografie
Dancing With Myself: Die Autobiografie
von Billy Idol
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen DANCING WITH MYSELF - Die schonungslose Autobiographie der Punk-Rock-Ikone Billy Idol, 29. Juni 2016
Los Angeles am 6. Februar 1990. Monate der Sex- und Drogen-Exzesse am Rande der Produktion des Albums CHARMED LIFE liegen hinter Billy Idol. Wieder einmal will er seine schwere Harley-Davidson austesten und missachtet dabei im Rausch der Geschwindigkeit die Vorfahrt. Es hätte das Ende des 1955 als William Michael Albert Broad geborenen Rockmusikers sein können. Doch er überlebt mit einer schweren Beinverletzung, die einige aktuelle Projekte (beispielsweise eine Hauptrolle in Oliver Stones THE DOORS) zunichte machen wird.

Obwohl Billy Idol seine Drogensucht erst nach einer beinahe tödlichen Überdosis Anfang 1993 überwinden wird, waren diese Stunden zwischen Leben und Tod für ihn besonders prägend und stehen daher als Prolog am Anfang seiner 2014 vorgelegten Autobiographie. Idol erzählt von seiner Kindheit zwischen London und New York, von seinen Eltern und früher Liebe zur Musik, die durch Swinging London und die Beatles befördert wurde. "Inzwischen hatte der Rock'n'Roll unser Leben fest im Griff. Seit ich dreizehn war, hatte ich gleich zwei Zeitungsrouten beliefert, um mir Platten kaufen, Konzerte ansehen oder am Wochenende LSD einwerfen zu können. So finanzierte ich meine außerplanmäßigen Rock'n'Roll-Aktivitäten. Aber als ich siebzehn wurde, stand ich vor einer Entscheidung: Entweder musste ich arbeiten gehen oder auf die Uni." (S. 78) Nach zwei halbherzigen Semestern gab er das Studium wieder auf und sah im März 1976 erstmals die Sex Pistols, mit denen der Punk nach England kam. Mit der Erfindung des Künstlernamens Billy Idol und Gründung von GENERATION X war bald der Grundstein für eine bemerkenswerte Karriere mit zahlreichen Höhen, Tiefen und Abstürzen gelegt, die mit der Solokarriere ab 1981 auch kommerziell außerordentlich erfolgreich wurde.

Billy Idol erzählt seine Lebensgeschichte packend, schonungslos und humorvoll. Er konzentriert sich dabei auf die Jahre bis 1990 - namentlich bis zum Harley-Unfall. Die folgenden Jahre (Comeback in den 2000-er Jahren) werden im Stakkato-Stil auf 30 Seiten abgehandelt. Auch hinsichtlich der wohl nur mit Glück überlebten Drogen-Exzesse lässt Billy Idol nichts aus. "Vor jedem Hotel, bei jedem Gig, standen Millionen von spärlich bekleideten Bräuten herum, alle vor Aufregung völlig aus dem Häuschen. Viele von ihnen hatten Drogen dabei, die perfekte Mischung. Von morgens bis abends hieß es Sex & Drugs & Rock'n'Roll. Wir hatten quasi die Lizenz, schnell zu leben und eine wunderschöne Leiche zu hinterlassen." (S. 296) In 2 Sektionen sind auf 8 Kunstdruck-Seiten zahlreiche (teils farbige) Fotos aus sechs Jahrzehnten integriert, die eine lebendige Illustration der lesenswerten Autobiographie darstellen.

Der HEYNE VERLAG veröffentlicht das bereits 2014 in sehr guter Übersetzung von Jan Schönherr und Harriet Fricke vorgelegte Buch nun innerhalb der HARDCORE-Reihe erstmals im preisgünstigen Taschenbuchformat. Für Fans von Billy Idol und an der Geschichte des Punk-Rock interessierte Leser gleichermaßen sehr empfehlenswert!


Network. Zweitausendeins Edition Film 280
Network. Zweitausendeins Edition Film 280
DVD ~ Peter Finch
Wird angeboten von Syndikat Buchdienst
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen NETWORK - Wir machen kein seriöses Programm ... - Sidney Lumets entlarvende Mediensatire, 28. Juni 2016
Howard Beale ist seit Jahren Nachrichtensprecher und soll aufgrund rückläufiger Quoten gefeuert werden. Daraufhin macht er seiner Wut Luft - und wird damit prompt zum Star... Die Howard-Beale-Show ist geboren, aber auch deren Erfolg kann nicht ewig andauern. Da kann nur noch ein Attentat im Studio Abhilfe schaffen...

Durchaus bezeichnend ist der Ausspruch des Programmchefs während einer Konferenz: "Wir machen kein seriöses Programm. Wir sind ein Nuttensender. Wir müssen nehmen, was wir kriegen!" Als Sidney Lumets (1924-2011) beißende Satire 1977 in die deutschen Kinos kam, gab es hierzulande noch kein Privatfernsehen. Demzufolge reagierte die Kritk nur mit Abwehr ("Gnadenlos überzogen..."). Doch 39 Jahre später ist der Film aktueller denn je. Sicher ist er eine Satire, aber garantiert nicht mehr außerhalb jeglicher Vorstellungskraft.
Peter Finch (1916-1977) erhielt für die Darstellung des Howard Beale posthum seinen ersten Oscar - verdientermaßen!
Die DVD aus der Zweitausendeins-Edition ist identisch mit der 2003 von MGM/FOX veröffentlichten Disc, die mittlerweile nicht mehr lieferbar ist. Bild- und Tonqualität (Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch) sind sehr gut. Optional sind deutsche und englische Untertitel für Hörgeschädigte sowie französische, italienische und spanische Untertitel vorhanden. Als Extra gibt es nur den Original-Kinotrailer. Im aufklappbaren Digipak sind einige Informationen zum Film nachzulesen.

Eine zeitlose Mediensatire, die auch nach über 40 Jahren noch sehenswert ist!


Das große Liebesspiel (Filmjuwelen)
Das große Liebesspiel (Filmjuwelen)
DVD ~ Lilli Palmer
Preis: EUR 12,99

4.0 von 5 Sternen DAS GROSSE LIEBESSPIEL - Großer Starauftrieb in einer erschreckend belanglosen Schnitzler-Adaption ohne wirklichen Zeitbezug, 25. Juni 2016
Rezension bezieht sich auf: Das große Liebesspiel (Filmjuwelen) (DVD)
Das Callgirl (Hildegard Knef) erhält ungebetenen Besuch von einem Polizisten (Walter Giller), dessen Anliegen sehr unproblematisch nach Art des Hauses geklärt wird. Der nächste Kunde ist ein unerfahrener Schüler (Thomas Fritsch), für dessen "Weiterbildung" einige Freunde zusammenlegten. Und schon bald wird der Schüler eine Affäre mit der lasziven Frau seines Schul-Rektors beginnen ...

DER REIGEN (1897) ist eines der bekanntesten Theaterstücke von Arthur Schnitzler (1862-1931), mit dem dieser vor dem Hintergrund erotischer Verwicklungen der österreich-ungarischen k.u.k. Gesellschaft den Spiegel vorhielt. Die Persiflage REIGEN 51 von Michael Kehlmann verlegte das Geschehen mit entsprechenden Akzentuierungen in die Nachkriegszeit. Im Drehbuch Herbert Reineckers (1914-2007) für die im Sommer 1963 von Routinier Alfred Weidenmann (1916-2000) inszenierte Verfilmung blieb von möglichen gesellschaftskritischen Bezügen - wofür die Wirtschaftswunder-Gesellschaft eigentlich ausreichend Ansätze geboten hätte - nahezu nichts übrig. Zahlreiche Stars des damaligen Kinos schmücken die zwölf teils erschreckend belanglosen Episoden, bei deren Ansicht der heutige Zuschauer gelegentlich nur gepflegte Langeweile verspürt. Die seinerzeitige Jugendfreigabe FSK 18 illustriert besser als jede Sittengeschichte, dass die erotischen Anspielungen damals die maximalen Möglichkeiten in Adenauers Kino ausloteten. Man stelle sich vor, Weidenmann hätte sein mit 126 Minuten deutlich zu lang geratenes Opus zehn Jahre später im Zeitalter der SCHULMÄDCHEN-REPORT-Filme inszeniert...

So bietet DAS GROSSE LIEBESSPIEL 53 Jahre nach seiner Premiere eine große Starparade mit nostalgischem Anstrich. Dass gesellschaftskritische Aspekte - man denke an zu jener Zeit entstandene vergleichbare Filme von Rolf Thiele, Kurt Hoffmann oder Wolfgang Staudte - bei Weidenmann kaum vorkommen, ist wohl nicht zuletzt dessen und Reineckers bemerkenswerten Karrieren im nationalsozialistischen Kulturbetrieb zuzuschreiben.

Die DVD von FILMJUWELEN (Vertrieb: Alive!) präsentiert die Schwarz-weiß-Produktion in ordentlicher Bild- und Tonqualität. Als Extra sind der Kinotrailer sowie Trailer zu 6 weiteren Veröffentlichungen des Labels enthalten. Das mit vielen Fotos aufwartende 24-seitige Booklet von Oliver Bayan nennt einige Fakten zum Film und biographische Daten zu zahlreichen Mitwirkenden. Der FSK-Sticker befindet sich auf der Verpackungsfolie. Die im Schuber befindliche Amaray-Hülle wurde leider mit einem überflüssigen FSK-Logo verziert.


Smoky Goat Blended Scotch Whisky (1 x 0.7 l)
Smoky Goat Blended Scotch Whisky (1 x 0.7 l)
Preis: EUR 25,99

5.0 von 5 Sternen Smoky Goat Blended Scotch Whisky - Hervorragender Whisky in schön designter Flasche, 23. Juni 2016
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Der Whisky wird in bruchsicherer Verpackung geliefert. Die Flasche ist dank des schönen Designs auch hervorragend als repräsentatives Geschenk geeignet. Die Flasche ist mit einem durch Plastik-Siegel gesicherten Korkstopfen verschlossen.

Der 40-prozentige Whisky hat einen angenehm rauchigen und zugleich leicht süßlichen, entfernt an Honig erinnernden Geschmack. Drei schottische Whisky-Arten wurden zu einem einzigartigen Blend zusammengeführt.

Das Qualitätsprodukt der schottischen WHISKEY UNION ist sowohl zum eigenen Verbrauch als auch zum Verschenken uneingeschränkt empfehlenswert!


Post aus Chile: Die Korrespondenz mit Margot Honecker (edition ost)
Post aus Chile: Die Korrespondenz mit Margot Honecker (edition ost)
von Frank Schumann
  Broschiert
Preis: EUR 16,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen POST AUS CHILE - Frank Schumanns Korrespondenz mit Margot Honecker zwischen 2010 und 2016 als historisches Dokument, 22. Juni 2016
Als Margot Honecker am 6. Mai 2016 mit 89 Jahren in Chile starb, lagen fast 25 Jahre politisches Asyl hinter ihr, in denen die einstige Ministerin für Volksbildung der DDR nahezu aus dem öffentlichen Bewusstsein verschwunden war. Sie verweigerte insbesondere deutschen Medien jegliche Interviews, verfolgte aber mit bemerkenswerter Aufmerksamkeit die politische Entwicklung in Deutschland und Europa. Der Journalist Frank Schumann (*1951) korrespondierte erstmals 1994 anlässlich der Veröffentlichung von Erich Honeckers "Moabiter Notizen" mit Margot Honecker und nahm den zwischenzeitlich eingeschlafenen und über das Internet nun einfacheren Kontakt anlässlich der geplanten Neuauflage 2010 wieder auf.

Zwischen Schumann und Margot Honecker entspann sich ein bald von gegenseitigem Vertrauen gezeichneter Gedankenaustausch via Email, der mit ausdrücklicher Genehmigung Margot Honeckers nun als Dokument der Öffentlichkeit vorgelegt wird. Die meisten Mails stammen aus den Jahren 2010 bis 2012 und ergaben sich teilweise innerhalb der Arbeiten an den Büchern "Letzte Aufzeichnungen. Für Margot" aus nachgelassenen Notizen von Erich Honecker sowie dem Gesprächsband "Zur Volksbildung", in dem Margot Honecker im Gespräch mit Frank Schumann auf ihre Zeit als Ministerin für Volksbildung und das Bildungssystem der DDR zurückblickt. Die Korrespondenz gibt erstmals Einblick in die persönlichen Ansichten Margot Honeckers und die Reflexionen über ihre eigene Rolle. Mit bemerkenswerter Aufgeschlossenheit verfolgte sie die aktuelle politische Entwicklung vor allem über das Internet. In den Mails wird auch deutlich, wie durch Täuschung das für den NDR-Film "Der Sturz" verwendete TV-Interview von Eric Friedler entstand.

Das innerhalb der edition ost im Verlag Das Neue Berlin vorgelegte Buch ist ein ebenso ungewöhnliches wie ergiebiges Dokument über eine Person der Zeitgeschichte, die als Verantwortliche für die Schulbildung mehrerer Generationen einige Spuren hinterlassen hat.


Die jungen Tiger von Hongkong (Filmjuwelen)
Die jungen Tiger von Hongkong (Filmjuwelen)
DVD ~ Robert Woods
Preis: EUR 12,99

5.0 von 5 Sternen DIE JUNGEN TIGER VON HONGKONG - Herrlich trashiger Sex&Crime-Reißer vor der Kulisse von Hongkong, 21. Juni 2016
Der "Schocker-Club" wurde von einer Bande gelangweilter Twens aus Hongkongs Upperclass gegründet, um ihrer Langeweile zu entgehen. Gerade haben die "jungen Tiger" einen der ihren bei einer Mutprobe mit russischem Roulette verloren. Die Polizei hat den von Walter Hinrichs (Werner Pochath) Club nun unter Beobachtung gestellt. Mitglied ist auch Karl van Dreegen (Jochen Busse), dessen mit Mädchen- und Rauschgifthandel beschäftigter Vater die Tänzerin Ann als Spionin in den Club eingeschleust hat. Als US-Testpilot Rodney Anderson (Robert Woods) auf der Suche nach seiner verschwundenen Frau im Club auftaucht, gerät die Lage langsam außer Kontrolle ...

Ernst Hofbauer (1925-1984), der sich mit der ab 1970 realisierten Filmreihe SCHULMÄDCHEN-REPORT seine vordere Position im deutschen Trash-Olymp sicherte, drehte den Sex-and-Crime-Reißer 1969 an Originalschauplätzen in Hongkong und griff dabei auf bewährte Handlungsmuster jener Jahre zurück. Neu war allerdings der Off-Sprecher an Anfang und Ende, der dem Zuschauer mit ernster Stimme erklärt, dass die wahren Geschehnisse Polizeiakten aus Hongkong entnommen sind und der Film trotz allem Verständnis für die heutige Jugend vor dem gesetzlosen Treiben warnen will. Dieser Zeit-typische Aufklärungsstil wurde bei den folgenden Report-Filmen zur Perfektion gebracht. Und auch hier stammt die Musik bereits von Gert Wilden. Im deutschen Kino lief der Film ab Juli 1969 mit einer FSK-Freigabe ab 18.

Die DVD von FILMJUWELEN (Vertrieb: Alive!) ermöglicht nun eine Wiederbegegnung mit dem Film in sehr guter Bild- und Tonqualität. Als Extra sind neben dem extrem reißerischen Original-Kinotrailer 12 weitere Trailer vergleichbarer Veröffentlichungen des Labels enthalten. Der FSK-Sticker befindet sich auf der Verpackungsfolie des Schubers. Das enthaltene Amaray-Case verfügt nun endlich (hier hat FILMJUWELEN auf vielfachen Wunsch nachgebessert) über ein FSK-freies Wendecover. Das 20-seitige Booklet von Roland Mörchen enthält interessante Fakten zu den Hintergründen des Films sowie über Regisseur und Hauptdarsteller.

Für Sammler der 60-er-Jahre Euro-Trash-Produktionen nahezu ein Pflichtkauf!


Naked at Lunch: Ein Nacktforscher in der Welt der Nudisten
Naked at Lunch: Ein Nacktforscher in der Welt der Nudisten
von Mark Haskell Smith
  Broschiert
Preis: EUR 12,99

4.0 von 5 Sternen NAKED AT LUNCH - Teils amüsante Einblicke in die Welt der Nudisten, 17. Juni 2016
Ein Jahr lang hat sich Mark Haskell Smith (*1957), Journalist und Schriftsteller aus Los Angeles, auf die Spur der Nackten begeben. Da die USA bis heute ein sehr puritanisches Land sind (dabei aber auch das Mutterland der gefilmten Pornografie), kommen wir dabei ganz schnell zur öffentlichen Heuchelei, die hier eben auch eine besonders große Rolle spielt. Und so kommt es, dass Nacktheit beim Baden in den USA noch heute mit einem Tabu belegt und Nacktheit an öffentlichen Badestränden nahezu überall gesetzlich untersagt ist. Daher werden kommerzielle Clubs auf Privatgelände betrieben, in denen das Nackt-Sein dann sogar zwingende Aufenthaltsbedingung ist. "Dass alle nackt sind, soll es leichter machen, zu anderen Kontakt aufzunehmen - im Sinne der Ent-Entfremdung, von der ich schon gehört hatte - und die Besessenheit vom eigenen Körper, die Ängste und die Scham abzuwerfen. Idealerweise schafft die gemeinsame Nacktheit eine Ebene, auf der sich alle als Gleiche begegnen. Und da ist auch was dran, nur dass die Ebene nicht wirklich flach ist, sondern eher schlaff durchhängt. Das Durchschnittsalter am Pool hätte ich jedenfalls auf fünfundsechzig geschätzt, vielleicht sogar höher; und die Schwerkraft hatte bereits erbarmungslos ihr Werk an den anwesenden Körpern verrichtet." (S. 51)

Mark Haskell Smith besucht Nudistenclubs in den USA und im französischen Cap d'Age (wo er eine deutlich sexualisierte Version vorfindet), nimmt an zwei Nackt-Kreuzfahrten teil, begibt sich mit Nacktwanderern auf eine anspruchsvolle Bergtour in den österreichischen Alpen und blickt auf die Geschichte des Naturismus im 20. Jahrhundert zurück. Auskunft über die eher wieder ansteigende Tabuisierung öffentlicher Nacktheit gibt ein Stadtrat in San Francisco. Der Autor konstatiert auch eine wachsende Scheu vor öffentlicher Nacktheit, deren Ursache in der Angst vor eigener Unvollkommenheit gegenüber den Photoshop-bearbeiteten Schönheitsidealen ist.

Das in der HARDCORE-Reihe im HEYNE-Verlag veröffentlichte Buch (Übersetzung: Jan Schönherr) bietet über weite Strecken einen amüsant geschriebenen Einblick in die Welt des Nudismus. Allerdings sind einige Längen zu verzeichnen, deren Ursache wohl darin zu sehen ist, dass der Autor sich nicht zwischen einer Reportage und der drögen Faktenwiedergabe eines reinen Sachbuchs zu entscheiden vermochte.


Die Nächte der Cabiria
Die Nächte der Cabiria
DVD ~ Giulietta Masina
Preis: EUR 6,49

5.0 von 5 Sternen LE NOTTI DI CABIRIA - Fellinis berührende Passionsgeschichte eines naiv-gutgläubigen Straßenmädchens, 16. Juni 2016
Rezension bezieht sich auf: Die Nächte der Cabiria (DVD)
Die römische Prostituierte Maria Ceccarelli (Giuletta Masina) war von ihrem berechnenden neuen Freund über Wochen ausgenutzt worden. Am Ende beraubt er sie und stößt die Nichtschwimmerin in den Tiber. Nur durch Zufall wird das von allen Cabiria genannte Mädchen gerettet und kehrt in ihr tristes Vorstadt-Haus zurück. Sie verbrennt alle Erinnerungsstücke an den treulosen Freund und beschließt wieder einmal den Neuanfang, denn sie glaubt nach wie vor an das Glück und die Liebe. Cabiria lernt den berühmten Filmstar Alberto Lazzari (Amedeo Nazzari) kennen, bei dem sie kurz Geborgenheit erlebt - bis seine Freundin zurückkehrt. Bei der Teilnahme an einer Wallfahrt glaubt Cabiria sich Gottes Gnade teilhaftig und gibt kurz darauf in einem Vorstadt-Varieté im hypnotisierten Zustand ihre Träume vor einem johlenden Publikum kund. So macht sie die Bekanntschaft von Oscar D'Onofrio (Francois Périer), der vielleicht der neue Mann in Cabirias Träumen ist ...

Federico Fellini (1920-1993) schuf mit LE NOTTI DI CABIRIA gewissermaßen einen optimistischeren Gegenentwurf zur in LA STRADA ebenfalls mit seiner Frau Giuletta Masina in der Hauptrolle vorgelegten Passionsgeschichte eines armen und einsamen Mädchens. Der unter Drehbuchmitarbeit von Pier Paolo Pasolini entstandene Film zeigt auch eine Wallfahrtsszene, die wie eine Vorstudie zu jener in seinem nächsten Film LA DOLCE VITA (1959) anmutet. Intensives Spiel der Hauptdarsteller, hervorragende Kameraarbeit (Aldo Tonti) und die Musik von Nino Rota machen den Film auch nach fast 60 Jahren noch sehenswert. 1966 verarbeitete Neil Simon den Stoff zum Broadway-Musical SWEET CHARITY, das 1969 von Bob Fosse mit Shirley MacLaine in der Hauptrolle erfolgreich verfilmt wurde.

Die DVD von STUDIOCANAL (identisch mit der bereits 2010 in der "Arthaus Collection Klassiker" vorgelegten Ausgabe) präsentiert den Fellini-Klassiker in der Ende der 1990-er Jahre rekonstruierten ungekürzten Fassung. Die vor der Premiere auf Betreiben römisch-katholischer Behörden entfernte Szene (8 min) mit einem barmherzigen Samariter, der nicht der römisch-katholischen Kirche angehört ("Mann mit Sack"), ist mit deutschen Untertiteln enthalten. Die Bildqualität (Original-Format 4:3) ist sehr gut. An der deutschen Synchronisation von 1957 stört die gegenüber der Originalfassung gelegentlich nahezu hysterische Betonung, die man damals wohl für typisch italienisch hielt. Optionale deutsche Untertitel sind vorhanden. Als Extra gibt es den Original-Kinotrailer (deutsch untertitelt) sowie diverse Werbetrailer für die Arthaus-Collection. Ein Wendecover ohne FSK-Logo ist vorhanden.

Für Sammler von Filmklassikern eine sehr empfehlenswerte Veröffentlichung!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20