Profil für j.h. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von j.h.
Top-Rezensenten Rang: 107
Hilfreiche Bewertungen: 1987

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
j.h. "corleone29" (Berlin)
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Der Gegenschlag
Der Gegenschlag
DVD ~ Viktor Pavlov
Preis: EUR 7,99

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DER GEGENSCHLAG - Das filmische Denkmal für den sowjetischen Heerführer Watutin auf DVD, 25. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: Der Gegenschlag (DVD)
Als am 6. November 1943 die Bevölkerung der ukrainischen Hauptstadt Kiew ihre Befreier empfängt, gratuliert Stalin als Oberkommandierender der Roten Armee Armeegeneral Watutin, dem Oberbefehlshaber der 1. Ukrainischen Front, telefonisch und gibt gleichzeitig den Befehl zur Weiterführung des Vorstoßes Richtung Westen. Doch Watutin teilt die allgemeine Siegeseuphorie nicht, da er weiß, dass sich während des Vorstoßes die Front ausgedehnt hat und die Versorgungstruppen noch weit zurückliegen. Er kennt den deutschen Feldmarschall von Manstein als erfahrenen Gegner, der auf eine Revanche für die Niederlagen von Stalingrad, Kursk und Kiew wartet. Entgegen Stalins Anweisung gibt er den Befehl zur Verteidigung und überlässt den deutschen Truppen die kürzlich befreite Stadt S*** , denn er ist überzeugt, dass von Manstein einen Gegenschlag vorbereitet, den es durch Desinformation zu vereiteln gilt ...

KONTRUDAR entstand 1985 im Dowshenko-Filmstudio Kiew und zeigt im Gegensatz zu berühmten Monumentalwerken wie BEFREIUNG (1969-71) oder SCHLACHT UM MOSKAU (1985) von Juri Oserow einen zeitlich und personell beschränkten Ausschnitt um den Zweikampf zwischen dem sowjetischen Armeegeneral Nikolai Fjodorowitsch Watutin (1901-1944) und dem deutschen Generalfeldmarschall Erich von Manstein (1887-1973). Dabei vermeidet Regisseur Wladimir Schewtschenko genreübliche Feindbilder und erzeugt durch die Verwendung dokumentarischer Aufnahmen von der Front eine authentische Atmosphäre. In einer Randepisode wird gezeigt, wie Stauffenberg vergeblich versucht, von Manstein zu einer Stellungnahme gegen Hitler zu überzeugen. Watutin wurde 1965 postum zum Helden der Sowjetunion ernannt.

Die DVD von ICESTORM ermöglicht nun eine Neuentdeckung des zu Unrecht vergessenen Films als sehenswertes Zeitbild des Zweiten Weltkrieges in überwiegend sehr guter Bildqualität mit der DEFA-Synchronisation von 1987. Als Extra sind thematisch passende Trailer aus dem ICESTORM-Programm enthalten.

Eine empfehlenswerte Veröffentlichung für zeitgeschichtlich orientierte Sammlungen!


Arthaus Retrospektive 1942 - Ossessione - Von Liebe besessen
Arthaus Retrospektive 1942 - Ossessione - Von Liebe besessen
DVD ~ Massimo Girotti
Preis: EUR 7,97

5.0 von 5 Sternen OSSESSIONE - Luchino Viscontis Regiedebüt erstmals auf DVD, 24. Oktober 2014
Vagabund Gino (Massimo Girotti) ist unterwegs in der italienischen Po-Ebene und findet zufällig Unterkunft und Beschäftigung bei Tankstellen- und Trattoria-Betreiber Giuseppe Bragana. Der dicke alte Mann hat eine junge berechnende Frau - und so beginnt schnell ein leidenschaftliches Liebesverhältnis zwischen Gino und Giovanna. Beide planen eine gemeinsame Flucht, wovon Giovanna jedoch wegen der wirtschaftlichen Ungewissheit wieder abrückt. Gino geht allein in die Hafenstadt Ancona, um vielleicht hier eine bessere Zukunft zu finden. Als das Ehepaar Bragana in der Stadt auftaucht, entflammt die Liebe erneut und die zunehmend skrupellose Glückssehnsucht des Paares lässt Mordpläne reifen ...

James M. Cain (1892-1977) veröffentlichte seinen zu Grunde liegenden ersten Roman THE POSTMAN ALWAYS RINGS TWICE 1934, der wie alle folgenden eine aus Sicht des kriminellen Täters erzählte Story um Sex und Gewalt samt tragischem Ende war. Nach einer heute vergessenen französischen Verfilmung von 1939 entstand 1943 Luchino Viscontis meisterhaftes Regiedebüt OSSESSIONE inoffiziell nach Cains Vorlage, weshalb der Roman auch im Originalvorspann nicht genannt wird. In einem so heute kaum denkbaren Akt der Piraterie hatte Visconti auf den Erwerb der Verfilmungsrechte verzichtet. Ein erfolgreicher Film Noir wurde Tay Garnetts Verfilmung mit Lana Turner und John Garfield von 1946: IM NETZ DER LEIDENSCHAFTEN. Die wohl bekannteste Verfilmung ist Bob Rafelsons 1981 uraufgeführte erotische aufgeladene Version WENN DER POSTMANN ZWEIMAL KLINGELT mit Jack Nicholson und Jessica Lange. Beide sind in sehr guter Qualität als Blu-ray von WARNER erhältlich.

Luchino Visconti (1906-1976) schuf mit seiner Version gleichzeitig das erste Werk des italienischen Neorealismus, der sich bewusst gegen das realitätsferne Unterhaltungskino wendete. Das Verbot durch die faschistische italienische Zensur kam daher nicht unerwartet, wobei auch das Negativ vernichtet wurde. Visconti konnte nur eine Kopie retten, womit auch die teilweise schlechte Bildqualität der DVD zu erklären ist. Mit einer Jugendfreigabe ab 18 startete OSSESSIONE 1959 in einer um 40 Minuten gekürzten Fassung im deutschen Kino. Das ZDF erstellte 1985 eine integrale Version mit gelungener neuer Synchronisation.

Die DVD in der STUDIOCANAL-Reihe "ARTHAUS RETROSPEKTIVE" macht den Klassiker in der ungekürzten Fassung nun erstmals für das Heimkino verfügbar. Die Bildqualität lässt durch zahlreiche Schwankungen der Helligkeit und Kratzer/Bildfehler die Herkunft von einer alten Kopie erkennen, was abgesehen von der oben erwähnten Zensurproblematik bei einem 70 Jahre alten Film auch akzeptabel ist. Die deutsche Tonspur mit der ZDF-Synchronisation ist sehr gut, der italienische Originalton dem Alter angemessen. Als Extra sind nur vier Trailer weiterer Klassiker der Reihe vorhanden. Ein Wendecover ohne FSK-Logo ist vorhanden.

Für Sammler von Klassikern eine empfehlenswerte Veröffentlichung!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 2, 2014 6:51 PM CET


Pentax K-S1 SLR-Digitalkamera (20 Megapixel, 7,6 cm (3 Zoll) TFT Farb-LCD-Display, ultrakompaktes Gehäuse, Anti-Moiré-Funktion, Empfindlichkeit bis zu ISO 51200, Full-HD-Video, Wi-Fi, HDMI) Kit inkl. DAL 18-55 mm Objektiv schwarz
Pentax K-S1 SLR-Digitalkamera (20 Megapixel, 7,6 cm (3 Zoll) TFT Farb-LCD-Display, ultrakompaktes Gehäuse, Anti-Moiré-Funktion, Empfindlichkeit bis zu ISO 51200, Full-HD-Video, Wi-Fi, HDMI) Kit inkl. DAL 18-55 mm Objektiv schwarz
Wird angeboten von MEGA-Foto
Preis: EUR 556,00

5.0 von 5 Sternen PENTAX KS-1 SLR-Digitalkamera incl. DAL 18-55 mm Objektiv – Eine ultrakompakte Digital-Spiegelreflexkamera der Einstiegsklasse, 24. Oktober 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Die PENTAX-Kamera kommt in transportsicherer Verpackung. Ich habe mich für das Modell in schwarz entschieden. Alternativ ist die Kamera in weiß oder (wenn man es etwas farbiger mag) in blau erhältlich. Darüber hinaus besteht auch die Wahl, für ca. 100 € Aufpreis neben dem DAL 18-55 mm Objektiv noch das DAL 50-200 mm Objektiv zusätzlich in den Lieferumfang zu integrieren.

Obenauf im Karton befindet sich eine komplett deutsche 54-seitige Broschüre namens Starthilfe im handlichen Format (14x10 cm). Hier werden die wenigen Schritte zur Inbetriebnahme verständlich erläutert und die Bildschirmmenüs in auch für unterwegs hervorragend verwendbarer Weise dargestellt. Gemessen an dem, was in dieser Hinsicht häufig geliefert wird, ist das absolut vorbildlich! Auf der deutschen Website von RICOH ist zusätzlich ein ausführliches Benutzerhandbuch im PDF-Format hinterlegt, das auf 128 Seiten auch auf detailliertere Fragen ausführliche Auskünfte beinhaltet.

Zunächst ist der angenehm breite Trageriemen am Gehäuse zu befestigen und das Objektiv durch Aufsetzen und Drehen im Uhrzeigersinn anzubringen, welches dann durch Einrasten gesichert ist. Der Akku wird durch Einlegen in das mitgelieferte Ladegerät (220 V) geladen, was bei vollständiger Entladung 240 Minuten dauert. Im Anschluss können Akku und eine separat zu erwerbende SD-Speicherkarte eingelegt werden. Alternativ kann auch eine Eye-Fi-Karte mit eingebautem WLAN verwendet werden. Damit ist die Kamera betriebsbereit.

Beim ersten Anschalten sind Sprache und Zeitzone zu wählen sowie Datum und Uhrzeit einzugeben. Mit der Live View Taste kann ausgewählt werden, ob das Motiv auf dem Bildschirm oder mittels des Prismensuchers betrachtet werden soll. Beim Fotografieren mittels Sucher sind auf dem LCD-Monitor zahlreiche technische Angaben ablesbar. 19 Motivprogramme, 10 Aufnahmeeffekte und 9 Filter mit Einstellungsoptionen können die Bilder bereits während der Erstellung optimieren und auch zur Nachbearbeitung stehen zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung. Natürlich kann die Kamera auch für Full-HD-Videoaufnahmen (bis zu 30 Bilder/s) genutzt werden.

Das moderne neue Gehäusedesign der Pentax K-S1 ist ein gelungener Kompromiss zwischen klassischer Spiegelreflexkamera und zumeist auf den Sucher verzichtender Kompaktkamera. Inklusive Akku und Trageriemen wiegt die Kamera 790 Gramm. Die meisten Einstellfunktionen sind um das zentrale Bedienrad angeordnet, womit diese leicht per Daumen gesteuert werden können und entsprechende Optionen auf dem benachbarten 3 Zoll-LCD-Bildschirm angezeigt werden.

Die auf einer DVD mitgelieferte Software ist auf Windows-PC (ab Vista) und Mac verwendbar. Die Kamera verfügt (mit einer gummierten Abdeckung geschützt) über Anschlüsse für Mikro-HDMI- und Mikro-USB-Kabel, die nicht im Lieferumfang enthalten sind.

Kaufentscheidend für eine Spiegelreflex-Kamera sind natürlich vor allem der Verwendungszweck bzw. weitere Pläne zum Einsatz. Es handelt sich hier um ein hervorragendes Einsteigermodell, das für den „normalen“ Einsatz sehr gut gerüstet ist und den bisherigen Verwender von mittleren Kompaktkameras mit überzeugenden Fotos wunschlos glücklich macht. Für professionellere Absichten ist hingegen die Sichtung möglichen Zubehörs vor dem Kauf sehr wichtig.

Hinter der traditionsreichen japanischen Marke Pentax steht seit 2011 der Elektronik- und Bürotechnikkonzern Ricoh. Das Kameragehäuse wurde auf den Philippinen und das Objektiv in Vietnam hergestellt.

Eine für Einsteiger in jedem Fall sehr empfehlenswerte Spiegelreflexkamera mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis.


Bose ® Soundlink ® On-Ear Bluetooth Kopfhörer schwarz
Bose ® Soundlink ® On-Ear Bluetooth Kopfhörer schwarz
Preis: EUR 249,00

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bose SoundLink On-Ear - Angenehm leichter universell einsetzbarer Bluetooth Kopfhörer, 22. Oktober 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Der Kopfhörer kommt in einer attraktiv designten und transportsicheren Verpackung. Ich habe mich für die Version in schwarz entschieden. Alternativ ist der Kopfhörer auch in weiß erhältlich. Im Lieferumfang befinden sich ein stabiles schwarzes Transportcase, ein ca. 120 cm langes Klinker-Kabel und ein kurzes Micro-USB-Kabel.

Vor Benutzung sollte der nur etwas geladene Lithium-Ionen-Akku aufgeladen werden, was ca. 90 min dauert und mit einer dauerhaft grün leuchtenden LED bestätigt wird. Dazu wird das Micro-USB-Kabel in die Buchse an der Unterseite der rechten Hörmuschel gesteckt. Da leider kein USB-Netzteil mitgeliefert wird, kann zum Aufladen ein USB-Anschluss am PC/Laptop oder ein vorhandenes Ladegerät beispielsweise von iPhone oder iPad verwendet werden. Eine übersichtliche multilinguale Kurzanleitung informiert über die wenigen Schritte zur Betriebsbereitschaft. Nach dem ersten Einschalten kann die Sprache von Englisch auf Deutsch verändert werden und das Gerät fordert zur Kopplung auf. Dabei muss nur (z.B. auf dem iPad) der SoundLink OE ausgewählt werden. Insgesamt "merkt" sich der Kopfhörer 8 gekoppelte Geräte, von denen 2 gleichzeitig aktiv sein können - beispielsweise ein Tablet für Musik und ein Smartphone für Anrufe, denn es sind auch zwei leistungsstarke Mikrofone enthalten. Alle Bedienelemente befinden sich an der rechten Hörmuschel, wobei die Multifunktionstaste sogar ein Springen zum nächsten oder vorhergehenden Track ermöglicht und auch für Annahme oder Abweisung eingehender Anrufe zuständig ist.

Das innovative neue Produkt von Bose (Made in China) überzeugt durch einen hervorragenden Klang sowie schönes Design und Komfort bei der Verwendung. Durch elastisches Kopfpolster und drehbare Hörmuscheln passt sich das Headphone der Kopfform des Hörers sehr gut an. Auch die weichen Hörmuscheln des mit ca. 150 Gramm sehr leichten Gerätes sind äußerst angenehm. Zusammengefaltet ist es im Transportcase gut und sicher aufgehoben. Es ist im häuslichen Bereich ebenso anwendbar wie auf der Straße und ermöglicht ein einfaches Umschalten zwischen abgespielter Musik und eingehendem Anruf. Hierbei wird (soweit gespeichert) der Name des Anrufers vom Gerät sprachlich übermittelt. Das beiliegende Audiokabel ermöglicht eine Weiterverwendung bei Entladung des Akkus. Auch kann das Headset so beispielsweise im Flugzeug für das Bordfilmprogramm verwendet werden. Während des Akku-Ladevorgangs ist übrigens keine Verwendung möglich. Die Betriebszeit beträgt ca. 15 Stunden bei einer Bluetooth-Reichweite von bis zu 10 Metern.

Bose hat dieses Produkt laut Verpackungsaufdruck insbesondere für die Apple-Produkte iPhone, iPad und iPod entwickelt und erfüllt somit vorgegebene Leistungsstandards von Apple. Grundsätzlich ist jedoch eine Verwendung mit allen Bluetooth-Produkten möglich. So können unterwegs, im Freien oder auch im Wohnbereich auf Tablet bzw. Smartphone gespeicherte Musik (beispielsweise auch Amazon-Cloudplayer) oder über Musik-Apps gestreamte Inhalte in sehr guter Klangqualität abgespielt werden. Ein beiliegender Coupon ermöglicht übrigens einen 30-tägigen Gratis-Test von Deezer und 50% Rabatt für ein Jahr. Sehr empfehlenswert!


Der Mann mit der Stahlkralle [Blu-ray]
Der Mann mit der Stahlkralle [Blu-ray]
DVD ~ William Devane
Preis: EUR 13,97

4.0 von 5 Sternen ROLLING THUNDER - Der verkannte Selbstjustiz-Thriller in Deutschland erstmals ungekürzt auf Blu-ray, 21. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
San Antonio, Texas - 1973: Nach siebenjähriger Gefangenschaft in der Hölle von Hanoi kehren Major Charles Rane (William Devane) und sein Freund Johnny Vohden (Tommy Lee Jones) in die Heimat zurück. Sie werden mit dem üblichen hohlen Pathos am Flughafen begrüßt - doch in Wahrheit hat sich alles verändert. Der Sohn kannte den Vater kaum, seine Frau begann in den Jahren der Ungewissheit ein ernsthaftes Verhältnis mit einem früheren Fliegerkollegen und wünscht nun die Scheidung. Bei einem für die jubelnde Öffentlichkeit inszenierten Event wird Rane eine große Kiste mit Münzen überreicht - eine für jeden Hafttag. Anlass genug für eine mexikanische Bande, das Haus der Ranes zu überfallen, wobei nur er mit einem vom Abfallzerkleinerer verstümmelten Arm überlebt und Frau und Sohn erschossen werden. Doch der Sohn war alles, was dem Vietnamveteranen geblieben war. Er verschweigt der Polizei sein Wissen über die Täter und startet in Begleitung der den "Helden" anhimmelnden Linda Forchet (Linda Haynes) einen blutigen Rachefeldzug wobei ihm die Stahlkralle der Armprothese durchaus gute Dienste leistet ...

Samuel Z. Arkoffs Billigfilm-Schmiede AIP produzierte den von John Flynn (1932-2007) nach einem Drehbuch des TAXI-DRIVER-Autors Paul Schrader im Gefolge der Back-to-Vietnam-Filme der späten 1970-er Jahre, in denen der Krieg nicht hinterfragt sondern vielmehr Trauerarbeit geleistet wurde, inszenierte. So erinnert sich Rane ständig an die Folterpraktiken in den Lagern der Vietcong und vermag so auch den stärksten Schmerz beim Überfall auszuhalten. Auf Lindas Frage, warum ausgerechnet sie immer an irre Männer geraten müsse, ist die Antwort: "Die sind als einzige übrig geblieben." Der Film erzählt nicht vordergründig eine Selbstjustizgeschichte, sondern reflektiert vor allem die Befindlichkeit des völlig ausgebrannten Vietnam-Veteranen. Daher nimmt die zögerliche Liebesgeschichte auch einen für das Genre sehr breiten Raum ein. Der frühere deutsche Kinoverleih Avis/Ascot kürzte den Film 1980 für die Kinoauswertung um etwa 8 min. Dabei fielen allerdings jene Szenen der Schere zum Opfer, die die psychische Situation Ranes (beispielsweise in Diskussionen mit seiner Frau) vertiefen sollten.

Die Blu-ray von KOCH MEDIA zeigt den Film nun erstmals in Deutschland ungekürzt, wobei die fehlenden Szenen deutsch untertitelt sind (ausblendbar). Die Bildqualität erreicht allerdings häufig nur DVD-Niveau, was bei einer Low-Budget-Produktion für einen überschaubaren Interessentenkreis wohl unvermeidlich ist. Deutscher und englischer Ton liegen in DTS-HD MA 2.0 vor. Als Extra ist ein 10-minütiges aktuelles Interview mit Darstellerin Linda Haynes sowie zweimal der Original-US-Kinotrailer zu sehen, wobei er in der zweiten Version von Regisseur Eli Roth kommentiert wird (deutsch untertitelbar). Ein Wendecover ohne FSK-Logo ist vorhanden.

Für Sammler des Genres eine interessante Ergänzung, wobei HD-Puristen diese Disc eher meiden sollten.


Bose SoundLink Colour Bluetooth Lautsprecher schwarz
Bose SoundLink Colour Bluetooth Lautsprecher schwarz
Preis: EUR 118,00

5.0 von 5 Sternen Bose SoundLink Colour - der kraftvolle Bluetooth-Lautsprecher für unterwegs, 21. Oktober 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Der Lautsprecher von Bose wird in bruchsicherer Verpackung geliefert und überzeugt sofort durch sein handliches Format - schließlich soll er ja nicht die Anlage im heimischen Wohnzimmer ersetzen. Im Lieferumfang befindet sich ein Micro-USB-Kabel (ca. 85 cm), das unter anderem an das mitgelieferte (und mit einem Handgriff noch durch den deutschen Steckeraufsatz zu komplettierende) Akku-Netzteil angeschlossen werden kann. Das Aufladen ist auch über die meisten anderen USB-Stromquellen wie PC/Laptop oder KFZ-USB-Adapter möglich. Der eingebaute Lithium-Ionen-Akku ermöglicht dann einen kabellosen Betrieb von bis zu 8 Stunden - wofür die gewählte Lautstärke auch eine Rolle spielt.

Ich habe mich wegen des eleganten Stylings für die Farbe schwarz entschieden. Zur Wahl stehen je nach persönlichem Geschmack auch weiß, blau, mintgrün und rot - wobei die Preise offenbar nachfrageabhängig durchaus variieren.

Im Auslieferungszustand ist der Akku nur halb geladen (Anzeige bernsteinfarben). Nach Abschluss des Ladevorgangs leuchtet die Anzeige grün. Beim ersten Einschalten folgt die Aufforderung zur Sprachauswahl, wobei die aktuelle Sprache angesagt wird. Nun ist der SoundLink bereit zur Kopplung, wobei auf dem zu koppelnden Gerät (hier ein iPad) der Lautsprecher in der Liste ausgewählt werden muss. Die Musikwiedergabe kann dann sofort beginnen, wobei die Lautstärke auch am iPad regelbar ist. Parallel kann noch ein zweites Gerät (beispielsweise iPhone) verbunden werden und eine abwechselnde Wiedergabe erfolgen. Insgesamt "merkt" sich der SoundLink bis zu 8 Geräte, die dann ohne neuen Kopplungsvorgang verbunden werden - sehr praktisch bei Nutzung durch mehrere Personen. Die herstellerseitig mit maximal 9 m angegebene mögliche Geräteentfernung ist auf Grund der im Wohnbereich durch Wände eingeschränkten Konnektivität vor allem Outdoor oder in einem großen Raum zu gewährleisten.

Der Bose SoundLink Colour (hergestellt in Mexiko) überzeugt mit geringer Größe (13,5 x 12,5 x 4,8 cm, 532 g) und einem kraftvollen Klang. Durch gummierte "Füße" ist eine sehr gute Standfestigkeit garantiert. So können unterwegs, im Freien oder auch im Wohnbereich auf Tablet bzw. Smartphone gespeicherte Musik (beispielsweise auch Amazon-Cloudplayer) oder über Musik-Apps gestreamte Inhalte in sehr guter Klangqualität abgespielt werden - denn die Zeiten des legendären "Ghettoblasters" sind wohl endgültig vorbei. Ein beiliegender Coupon ermöglicht übrigens einen 30-tägigen Gratis-Test von Deezer und 50% Rabatt für ein Jahr.

Ein innovatives Produkt mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis, das uneingeschränkt empfohlen werden kann!


Elf Uhr nachts - StudioCanal Collection [Blu-ray]
Elf Uhr nachts - StudioCanal Collection [Blu-ray]
DVD ~ Jean-Paul Belmondo
Preis: EUR 14,97

5.0 von 5 Sternen PIERROT LE FOU - Godards Meisterwerk in hervorragender Blu-ray-Umsetzung, 21. Oktober 2014
Nur widerwillig geht Ferdinand Griffon (Jean-Paul Belmondo) mit seiner Frau zu einer Party seines Schwiegervaters, deren Gast auch Hollywood-Regisseur Samuel Fuller ist, der seine Auffassung vom Kino erläutert. Wegen der blassierten anderen Gäste geht er vorzeitig und trifft in seiner Wohnung auf die als Babysitter angestellte Ex-Geliebte Marianne Renoir (Anna Karina). Vom Leben in Wohlstand gelangweilt verschwindet er mit Marianne und wird in den Mordfall an ihrem Geliebten verwickelt. Beide fliehen nach Südfrankreich und halten sich mit Diebstählen über Wasser. Doch bald sind Gangster hinter Marianne her, denen es um das Geld des ermordeten Ex-Geliebten geht. Die zwielichtige Marianne verschwindet - und als Ferdinand sie Wochen später in Toulon wieder trifft, hat sie einen neuen Geliebten. Doch Ferdinand lässt sich erneut auf vage Versprechen ein ...

Jean-Luc Godard (*1930) drehte seinen radikal pessimistischen Film nach dem Noir-Kriminalroman OBSESSION von Lionel White. Trotz der innovativen und extrem bunten Farbdramaturgie ist der erste Cinemascope-Filme des Regisseurs in seiner Grundaussage Absage an die einst bewunderten und verklärten USA - ein radikales Pamphlet gegen den amerikanischen Imperialismus und seinen Krieg in Vietnam, dem ehemaligen Französisch-Indochina. Bereits in dem von der französischen Zensur mehr als zwei Jahre zurückgehaltenen LE PETIT SOLDAT (1960) hatte Godard gegen den Krieg (in diesem Falle den französischen in Algerien) polemisiert. Neben dieser politischen Aussage ist PIERROT LE FOU (dessen deutscher Verleihtitel ELF UHR NACHTS sich aus einer Dialogpassage am Anfang herleitet und den Cineasten eher irritiert) auch ein Film über enttäuschte Liebe und Tod - und gewissermaßen ein persönlicher Abschiedsbrief an Anna Karina, von der er sich nach mehrjähriger Liebe und Zusammenarbeit 1965 getrennt hatte.

Die Blu-ray aus der STUDIOCANAL COLLECTION präsentiert den 2009 von der Cinematheque Francais aufwendig rekonstruierten und in 2K neu abgetasteten Film in hervorragender Bildqualität. Die Tonspuren (Französisch, Deutsch, Englisch, Spanisch) liegen in Mono vor. Durch eine merkwürdige Programmierung der Disc sind Wechsel der Tonspur oder Verwendung der zahlreichen Untertitel nur im entsprechenden Menu-Punkt möglich. Als Extra ist die Dokumentation GODARD, LIEBE UND POESIE (2007, 53 min, untertitelt) enthalten, die ausführlich die Beziehung zu Anna Karina und deren Ende beleuchtet. Ferner sind eine kurze Einleitung von Colin MacCabe (3 min) sowie der französische und deutsche Kinotrailer enthalten. Der Menu-Punkt "Filmanalyse von Jean-Bernard Pouy" startet den Film in französischer Sprache mit unterlegtem Audio-Kommentar, wobei wesentliche Dialoge und der Kommentar als deutsche Untertitel erscheinen. Das 20-seitige Booklet enthält einen lesenswerten Text über den Film von Roland-Francois Lack. Das Mediabook trägt den Originaltitel des Films und ist FSK-frei. Auf dem Schuber mit dem deutschen Titel ist das FSK-Logo fest aufgedruckt.

Für Sammler anspruchsvoller Klassiker in jedem Fall ein Pflichtkauf!


Elf Uhr nachts [Blu-ray]
Elf Uhr nachts [Blu-ray]
DVD ~ Jean-Paul Belmondo
Preis: EUR 12,97

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen PIERROT LE FOU - Godards Meisterwerk in hervorragender Blu-ray-Umsetzung, 21. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: Elf Uhr nachts [Blu-ray] (Blu-ray)
Nur widerwillig geht Ferdinand Griffon (Jean-Paul Belmondo) mit seiner Frau zu einer Party seines Schwiegervaters, deren Gast auch Hollywood-Regisseur Samuel Fuller ist, der seine Auffassung vom Kino erläutert. Wegen der blassierten anderen Gäste geht er vorzeitig und trifft in seiner Wohnung auf die als Babysitter angestellte Ex-Geliebte Marianne Renoir (Anna Karina). Vom Leben in Wohlstand gelangweilt verschwindet er mit Marianne und wird in den Mordfall an ihrem Geliebten verwickelt. Beide fliehen nach Südfrankreich und halten sich mit Diebstählen über Wasser. Doch bald sind Gangster hinter Marianne her, denen es um das Geld des ermordeten Ex-Geliebten geht. Die zwielichtige Marianne verschwindet - und als Ferdinand sie Wochen später in Toulon wieder trifft, hat sie einen neuen Geliebten. Doch Ferdinand lässt sich erneut auf vage Versprechen ein ...

Jean-Luc Godard (*1930) drehte seinen radikal pessimistischen Film nach dem Noir-Kriminalroman OBSESSION von Lionel White. Trotz der innovativen und extrem bunten Farbdramaturgie ist der erste Cinemascope-Filme des Regisseurs in seiner Grundaussage Absage an die einst bewunderten und verklärten USA - ein radikales Pamphlet gegen den amerikanischen Imperialismus und seinen Krieg in Vietnam, dem ehemaligen Französisch-Indochina. Bereits in dem von der französischen Zensur mehr als zwei Jahre zurückgehaltenen LE PETIT SOLDAT (1960) hatte Godard gegen den Krieg (in diesem Falle den französischen in Algerien) polemisiert. Neben dieser politischen Aussage ist PIERROT LE FOU (dessen deutscher Verleihtitel ELF UHR NACHTS sich aus einer Dialogpassage am Anfang herleitet und den Cineasten eher irritiert) auch ein Film über enttäuschte Liebe und Tod - und gewissermaßen ein persönlicher Abschiedsbrief an Anna Karina, von der er sich nach mehrjähriger Liebe und Zusammenarbeit 1965 getrennt hatte.

Die Blu-ray von STUDIOCANAL (identisch mit der bereits 2010 in der STUDIOCANAL COLLECTION veröffentlichten Disc) präsentiert den 2009 von der Cinematheque Francais aufwendig rekonstruierten und in 2K neu abgetasteten Film in hervorragender Bildqualität. Die Tonspuren (Französisch, Deutsch, Englisch, Spanisch) liegen in Mono vor. Durch eine merkwürdige Programmierung der Disc sind Wechsel der Tonspur oder Verwendung der zahlreichen Untertitel nur im entsprechenden Menu-Punkt möglich. Als Extra ist die Dokumentation GODARD, LIEBE UND POESIE (2007, 53 min, untertitelt) enthalten, die ausführlich die Beziehung zu Anna Karina und deren Ende beleuchtet. Ferner sind eine kurze Einleitung von Colin MacCabe (3 min) sowie der französische und deutsche Kinotrailer enthalten. Der Menu-Punkt "Filmanalyse von Jean-Bernard Pouy" startet den Film in französischer Sprache mit unterlegtem Audio-Kommentar, wobei wesentliche Dialoge und der Kommentar als deutsche Untertitel erscheinen. Ein Wendecover ohne FSK-Logo ist vorhanden.

Für Sammler anspruchsvoller Klassiker in jedem Fall ein Pflichtkauf!


Society [Blu-ray]
Society [Blu-ray]
DVD ~ Billy Warlock
Preis: EUR 6,97

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen SOCIETY - Wiederentdeckung des 23 Jahre indizierten Trash-Bonbons auf Blu-ray, 20. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Society [Blu-ray] (Blu-ray)
Billy (Billy Warlock) ist 17 und lebt mit Eltern und Schwester sorglos in der heilen Welt der High Society in Beverly Hills. Er ist in der Schule bei allen beliebt, soll bald zum Schulpräsidenten gewählt werden und hat mit dem blonden Cheerleader-Girl Shauna eine Freundin, um die ihn andere beneiden. Doch Billy wird zunehmend von Alpträumen und Halluzinationen heimgesucht, gegen die ihm der Schulpsychologe steigende Dosen von Medikamenten der beunruhigenden Art verschreibt. Dennoch fühlt Billy sich in seiner Umgebung immer weniger wohl und glaubt Anzeichen für eine im Gange befindliche große Verschwörung zu sehen, an der auch seine Eltern und Schwester Jenny beteiligt sind ...

Abgesehen von einem ersten kleinen Schockeffekt beginnt Brian Yuzna (*1949) sein Regiedebüt im bonbonbunten Stil eines typischen Teenagerfilms der 1980-er Jahre inklusive dazu passenden Soundtracks. Doch dieses Bild bekommt - darin dem Auftakt zu David Lynchs BLUE VELVET (1986) durchaus ähnlich - schnell Risse und wird zu einer zunächst bösartigen und später diverse Ekel-Effekte ausspielenden Satire auf die High Society, die schon lange Zeit vom Bösen und Perversen infiltriert zu sein scheint. Für die Spezialeffekte der abschließenden Orgie der besonderen Art war denn auch der in Japan geborene Effekt-Künstler Screaming Mad George (Joji Tani) zuständig, dessen Monsterkreationen zahlreichen Filmen zu schauriger Berühmtheit verhalfen.

In Deutschland startete der Film im Januar 1990 auf Video unter dem Titel DARK SOCIETY und wurde kurz darauf indiziert. CAPELIGHT hatte wieder einmal einen guten Riecher für eine nahezu vergessene Trash-Perle und beantragte im Juli 2013 eine vorzeitige Listenstreichung. Nach Neuprüfung erhielt der Film nunmehr ungekürzt eine FSK-Freigabe ab 16. Über Freigabeentscheidungen im Wandel des Zeitgeistes kann man unendlich philosophieren - aber die Indizierung dieses Werkes war nun wirklich deutlich überzogen. Nach 25 Jahren wirkt der Film als interessanter Abgesang auf die Filme der 1980-er, da der Hauptdarsteller auch durchaus Ähnlichkeit mit dem damaligen Top-Star Michael J. Fox aufweist.

Die Blu-ray von CAPELIGHT (Vertrieb: Alive!) präsentiert den Film in sehr guter Bildqualität. Englischer und deutscher Ton liegen in PCM 2.0 vor. Als Extra ist nur der Original-Kinotrailer enthalten. Der Audio-Kommentar des Regisseurs liegt nur in Englisch vor. Ein Wendecover ohne FSK-Logo ist vorhanden.

Für Freunde des Genres eine sehr empfehlenswerte Veröffentlichung!


Night on Earth  (OmU) [Blu-ray]
Night on Earth (OmU) [Blu-ray]
DVD ~ Winona Ryder
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen NIGHT ON EARTH - Jim Jarmuschs episodische Tragikomödie erstmals auf Blu-ray, 20. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: Night on Earth (OmU) [Blu-ray] (Blu-ray)
Die Kamera erfasst eine stilisierte Weltkugel und zoomt dann auf eine Weltkarte. Fünf Uhren sind zu sehen, die die wegen verschiedener Zeitzonen unterschiedliche Uhrzeit an fünf Orten zum selben Zeitpunkt zeigen. Genau in der selben halben Stunde werden (dokumentiert durch die jeweils zurückgestellte Zeit) die fünf Episoden spielen, mit denen der Film den Zuschauer in ein tragikomisches Wechselbad der Gefühle entführt. Im Mittelpunkt jeder Episode steht ein Taxi, dessen Passagiere unterschiedlichste Schicksale und Probleme haben.

Los Angeles, 19.07 Uhr: Eine selbstbewusste Casting-Agentin (Gena Rowlands) steigt in das heruntergekommene Taxi der kettenrauchenden Corky (Winona Ryder) und ist fasziniert von der selbstbewussten jungen Frau, die davon träumt, Automechanikerin zu werden. Und von diesen Plänen wird sie sich auch durch ein schillerndes Angebot nicht abbringen lassen.
New York, 22.07 Uhr: Nachdem mehrere Taxifahrer ihn nicht zum Fahrtziel Brooklyn bringen wollten, trifft der Afroamerikaner Yoyo (Giancarlo Esposito) den aus Ostdeutschland stammenden Fahrer Helmut (Armin Müller-Stahl), der kaum Englisch spricht und auch des Fahrens nicht mächtig scheint. Yoyo muss sich schon selbst ans Steuer setzen, um das Fahrtziel zu erreichen.
Paris, 4.07 Uhr: Ein von der Elfenbeinküste stammender Taxifahrer wirft zwei schwarzafrikanische Diplomaten kurzerhand aus dem Wagen, als sich diese über ihn lustig machen. Eine blinde Frau (Béatrice Dalle) erscheint ihm da deutlich harmloser. Doch die Blinde überrascht ihn mit Scharfsinnigkeit und Lebensklugheit.
Rom, 4.07 Uhr: Mit Sonnenbrille rast ein Taxifahrer (Roberto Benigni) scheinbar ziellos durch die Straßen der ewigen Stadt, wobei Verkehrsregeln für ihn nicht zu gelten scheinen. Als ein Priester in sein Taxi steigt, nennt er ihn fortwährend Bischof und besteht auf einer Beichte während der Fahrt. Die haarsträubenden erotischen Details scheinen zuviel für den herzkranken Priester.
Helsinki, 5.07 Uhr: Taxifahrer Mika (Matti Pellonpää) nimmt drei Betrunkene mit, von denen einer überhaupt nicht ansprechbar ist. Die beiden anderen erzählen über dessen Schicksalsschläge, doch als Matti über sein Leben berichtet, beginnen die beiden, ihn zu bemitleiden.

NIGHT ON EARTH (1991) zählt zu den erfolgreichsten Filmen des Independent-Regisseurs Jim Jarmusch (*1953). Jede Episode zeigt zunächst einige typische Einstellungen der jeweiligen Stadt und konzentriert sich dann auf die Interaktion zwischen Fahrer und Fahrgast, wobei das Taxi zu einem Mikrokosmos der jeweiligen Lebenswelten wird. Der Zuschauer erfährt aus den Erzählungen nur wenig über die Vorgeschichte der Personen und es ist seiner Fantasie überlassen, wie sich deren Leben danach wohl fortsetzen könnte. Der faszinierende Soundtrack von Tom Waits verleiht den Episoden eine düster-melancholische Stimmung. Der in den jeweiligen Landessprachen gedrehte Film wurde nicht synchronisiert, um die landesspezifische Stimmung nicht zu verfälschen, und liegt in deutsch untertitelter Fassung (Untertitel ausblendbar) vor.

STUDIOCANAL legt den 23 Jahre alten Film nun erstmals auf Blu-ray in sehr guter Bild- und Tonqualität vor. Da es sich überwiegend um Nachtaufnahmen handelt, ist die Bildqualität überraschend. Als Extra sind neben dem Original-Kinotrailer weitere Trailer von frühen Jim-Jarmusch-Filmen vorhanden, von denen das Label inzwischen auch DOWN BY LAW (1986) und DEAD MAN (1995) auf Blu-ray vorlegte. Ein Wendecover ohne FSK-Logo ist vorhanden.

Für Sammler des anspruchsvollen Films eine sehr empfehlenswerte Veröffentlichung!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20