Profil für Anon > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Anon
Top-Rezensenten Rang: 2.076.857
Hilfreiche Bewertungen: 12

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Anon

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Feinste Seide EP
Feinste Seide EP

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kayne West X Arcade Fire, 7. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Feinste Seide EP (MP3-Download)
Ich kam eigentlich nur durch Zufall zu der Band und bin gleich drauf hängen geblieben. So eine EP hätte ich höchstens von Kayne West oder Arcade Fire erwartet, aber nicht von einer deutschsprachigen Band (und auf deutsch!). Mit hohem Suchtpotential, schlicht großartig!


45W Ladegerät AC Adapter Magsafe Netzteil für Apple Macbook Air A1244, weiß
45W Ladegerät AC Adapter Magsafe Netzteil für Apple Macbook Air A1244, weiß

2.0 von 5 Sternen Eigentlich gut, stört aber das Clickpad, 29. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Preis und Verarbeitung gehen voll in Ordnung, auch wird der Akku wie mit dem Original-Netzteil geladen.

Das Problem ist jedoch, dass das Clickpad nicht mehr korrekt arbeitet, wenn das Netzteil angeschlossen ist. Grund dafür ist, dass die verbauten Komponenten im Netzteil von minderer Qualität sind und so andere Geräte in meinem Macbook Air stören - offensichtlich wird dies bei dem Clickpad, welches die Finger nicht mehr korrekt erkennt. Folge: Der Mauszeiger springt, Multitouch-Gesten sind kaum zu beherrschen. Solange man mit der Maus arbeitet merkt man davon nichts. Dies scheint ein generelles Problem mit billig produzierten Netzteilen und kapazitiven Bauteilen zu sein, da diese auf Schwankungen in der Stromversorgung empfindlich reagieren. Das nächste Mal kaufe ich doch leider wieder ein Originalteil.


HP Palm Pre 2
HP Palm Pre 2

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Verbesserte Hardware, tolles Smartphone, 4. April 2011
Rezension bezieht sich auf: HP Palm Pre 2 (Wireless Phone Accessory)
Das erste Palm Pre habe ich direkt am Tag der Veröffentlichung gekauft. Für damalige Verhältnisse war es gut (nicht perfekt), doch nach knapp über einem Jahr musste etwas Neues her. Und so landete ich bei Windows Phone und war damit sehr zufrieden.

Durch Zufall hatte ich das Glück dann ein Pre 2 in die Hände zu bekommen. Und nach einiger Zeit der Nutzung kann ich sagen: Wenn ein paar Kleinigkeiten nicht wären, würde ich wieder zu Palm wechseln.

Schon der Vorgänger lag gut in der Hand, das Pre 2 dank der mit Softlack beschichteten, weichen Oberflächen sogar noch besser - ein echter Handschmeichler. Leider ist das Gewicht etwas hoch, was jedoch in der Benutzung nicht weiter stört. Dennoch wäre etwas weniger hier mehr.

Schön ist auch die neue Abdeckung des Displays mit Gorilla-Glas, welches sich praktisch nicht zerkratzen lässt. Warum dennoch die Mikrofon-Öffnung mitten im Glas sein muss, verstehe ich jedoch nicht.

Obwohl er verbessert worden sein soll fühlt sich der Slider ähnlich dem ersten Pre an, wenngleich er ein wenig stabiler ist. Die Unterschiede zwischen den Tastaturen sind auch nur marginal.

Die Kamera macht Bilder, die man für Twitter oder Facebook nutzen kann, mehr aber auch nicht. Da die Kamera ohne Autofokus auskommen muss, sind die Bilder in der Regel etwas matschig. Andere Hersteller (Apple, Samsung, Nokia) sind hier schon weiter.

Insgesamt bin ich dennoch sehr zufrieden mit den Neuerungen.

Die Software macht viele der Nachteile jedoch mehr als wett: Dank der schnellen CPU läuft webOS 2.1 auf dem Pre 2 angenehm flüssig, der Browser arbeitet spürbar schneller als noch beim meinem ersten Pre. Fehlermeldungen, dass nicht mehr genug Speicher verfügbar ist, sind bisher nicht aufgetaucht - so macht das Multitasking mehr Spaß, vor allem wenn auch Spiele im Hintergrund geöffnet bleiben sollen. Weniger nervig ist jetzt das Starten von Apps, an die Geschwindigkeit ähnlich ausgestatteter Android-Geräte kommt es dennoch nicht ganz ran - hier könnte sich Mitte des Jahres jedoch noch was ändern, ein neuen Anwendungsframework verspricht deutlich bessere Ladezeiten.

Obwohl mir das System als solches unglaublich gut gefällt, haben zwei Dinge dafür gesorgt, dass ich dennoch bei meinem Windows Phone als Haupthandy bleibe: Die bessere Kamera und das größere Display. Wem die kompakten Abmessungen zusagen und sich an der Kamera nicht stört sollte sich das Pre 2 auf jeden Fall einmal angucken!


Palm Pre Smartphone O2 Branding schwarz
Palm Pre Smartphone O2 Branding schwarz
Wird angeboten von Allcam DE
Preis: EUR 69,98

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top Smartphone mit bestem Betriebssystem auf dem Markt, 10. April 2010
Nutze das Pre seit dem Deutschlandstart und bin immer noch total begeistert. Die Verarbeitung ist bei meinem Pre problemlos, das Gerät liegt unglaublich gut in der Hand. Der Bildschirm ist der hellste, den man momentan bekommen kann - in grellem Sonnenlicht das Display ablesen ist kein Problem.

Hinzu kommt, dass WebOS das mit Abstand beste Betriebssystem ist, welches ich bisher gehabt habe. Die Bedienbarkeit kann locker mit dem iPhone mithalten und übertrifft es in einigen Bereichen sogar. Von Windows Mobile kommend liegen da Welten zwischen. Schon allein das schnelle und durchdachte Multitasking macht Spaß: Es ist kein Problem dutzende Anwendungen gleichzeitig laufen zu lassen (im Gegensatz zu manch anderem Smartphone ;). So kann ich gleichzeitig bei Twitter auf dem Laufenden bleiben, dabei Musik aus dem Netz streamen und im Web surfen. Nicht zuletzt dank des starkem Browser ist letzteres ein wahres Vergnügen (neben dem Safari vom 3GS der schnellste und beste Browser, den man derzeit bekommt). Programme beendet man einfach, in dem man sie nach oben weg schiebt. Einfacher und intuitiver geht es nicht! Neben den Geräten von Apple ist das Pre zudem das einzige auf dem deutschen Markt, welches Multitouch voll integriert hat und bei dem es problemlos funktioniert.

Mit "Synergy" synchronisiert das Handy meine Geschäftsmails über Exchange, pusht private Nachrichten von Googlemail und Live Mail, gleicht meinen Kalender mit dem meiner Freundin und Facebook ab. Dazu werden die Kontakte aus den genannten Quellen zusammengefügt, so dass alle Daten unter einem Eintrag im Adressbuch zu finden sein. Das alles funktioniert wunderbar und ist im Betrieb ein absoluter Traum!

Was es so auf keiner anderen Plattform gibt ist das Benachrichtigungssystem. Am besten mal ein Blick auf Youtube werfen und sich das live ansehen, die Qualität davon lässt sich nur schlecht in Worte fassen :D

Kleine Abstriche muss man smartphonetypisch bei der Akkulaufzeit machen. Einen Arbeitstag jedoch hält das Pre mit Reserven bei mir durch, dabei ist WLAN ständig aktiviert und verfügbar. Zudem werden zwei Mailkonten und zwei Kalender plus Facebook ständig synchronisiert. Die Kamera ist ok und macht gute Videos, rauscht im Dunkeln jedoch stark. Es gibt weiterhin die Möglichkeit die Videos direkt auf dem Gerät zu schneiden und sofort auf Youtube oder Facebook hochzuladen.

Insgesamt handelt es sich dem Pre um ein sehr empfehlenswertes Smartphone, dass dank der intuitiven Bedienung gewinnen kann. Dazu kommt der handliche Formfaktor sowie ein Appstore, der der einzige neben dem iTunes Store ist, in dem sich jede Menge anspruchsvolle 3D-Spiele (Need for Speed, Sims,..) finden. Weiterhin bekommt man ein offenes System, bei man auch problemlos Software installieren kann, die von Palm nicht "zugelassen" und im App Catalog unauffindbar ist.
Die Möglichkeit so einfach mehrere Anwendungen gleichzeitig zu nutzen ist im ganzen Markt einzigartig.

P.S.: Habe ich schon erwähnt, dass man das Pre auch als WLAN-Hotspot für 5 Geräte nutzen kann? Damit lässt sich auch unterwegs die HSDPA-Internetverbindung des Pres mit dem Netbook oder iPad nutzen!


Goldener Trash
Goldener Trash
Preis: EUR 17,32

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Es geht um Trash und nicht um Schrott!, 16. Februar 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Goldener Trash (Audio CD)
Nachdem das zweite und bis dato letzte Angelika Express Album etwas weichgespülter und poppiger klang kehren Angelika Express mit "Goldener Trash" wieder näher an die post-punkigen Wurzeln zurück und schrammeln was das Zeug hält.

Den Auftakt macht gleich die erste Single-Auskopplung "Was wollt ihr alle", welches viel Tempo bietet und zu den tanzbarsten Stücken der Scheibe gehört. Stampfend wird danach der Drogenkonsum besungen um dann mit dem Herzstück des Albums fortzufahren: "Goldener Trash" ist eine richtige Liebeserklärung an die Beatmusik, textlich und melodisch das wohl beste Lied des Albums.
"Dich gibts nicht" und "Sie ist intellektuell" heizen noch einmal ordentlich ein und erst mit "I sing english" hält wieder etwas Ruhe Einzug. Diese hält aber nicht lang, da das kritische "Copyright Killer" textlich zwar etwas seicht aber dafür mit umso mehr Wumms loslegt.

Ein weiteres Highlight folgt gegen Ende mit "Platte für Platte". Ein Song über schlechte Zeiten, in denen sogar die geliebten Platten aus Geldmangel verkauft mussten.

Mit den beiden Rausschmeißern "Lass uns tanzen" und "Ich schenke dir die Zeit" findet das Album dann ein ruhiges Ende.

Wirkliche Schwächen leistet sich das Album nicht, man könnte höchstens anmerken, dass die letzten beiden Lieder etwas schmalziger werden. Oder romatisch. Wie man möchte. Auch wer seichten Poprock bevorzugt wird sich mit dem schrammeligen Garangensound sicherlich schwer tun.

Insgesamt geht es verdammt rockig zu auf "Goldener Trash". Das Album schaffst es eine Spannung aufzubauen und bis zum Ende (der immerhin 15 Lieder!) zu halten.

Hier ist wirklich drin was drauf steht: Goldener Trash.


Seite: 1