wintersale15_finalsale Hier klicken mrp_family Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Einfach-Machen-Lassen Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV
Profil für petitdragon > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von petitdragon
Top-Rezensenten Rang: 4.967.244
Hilfreiche Bewertungen: 41

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
petitdragon "petitdragon"

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Mozart ist selbst gestorben
Mozart ist selbst gestorben
von Dieter Kroppach
  Gebundene Ausgabe

5.0 von 5 Sternen einfach witzig, 1. März 2007
Das Buch lässt sich wunderbar zwischendurch lesen und man kann immer mal wieder reinschauen. Die Wortspiele haben einfach ihren ganz eigenen Witz.

Vor allem als Geburtstagsgeschenk ist es sogar eine Art "Stimmungmacher", weil sich jeder über die Stilblüten amüsieren kann.


Peterchens Mondfahrt
Peterchens Mondfahrt
von Gerdt von Bassewitz
  Gebundene Ausgabe

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kindheitserinnerungen, 9. März 2005
Rezension bezieht sich auf: Peterchens Mondfahrt (Gebundene Ausgabe)
Dieses wunderbare Buch hat mich immer durch meine Kindheit begleitet und ich habe es in absolut positiver Erinnerung. Die Geschichte ist so liebevoll und phantasiereich erzählt, dass man es gar nicht in Worte fassen kann. Schade, dass das Buch nicht mehr besonders bekannt zu sein scheint. Denn die Geschichte vom Maikäfer Herrn Susemann, der zusammen mit einem kleinen Jungen und seiner Schwester auf der Suche nach seinem verlorenen Beinchen ist, ist einfach rührend. Für mich war dieses Buch sozusagen der allererste Kontakt (jetzt mal abgesehen von den klassischen Märchen der Gebrüder Grimm) mit phantastischer (im wahrsten Sinne des Wortes) Literatur und die ist bis heute mein Favorit geblieben. Kaufen und seinen Kindern vorlesen!


Per Anhalter durch die Galaxis, Der Comic
Per Anhalter durch die Galaxis, Der Comic
von Douglas Adams
  Broschiert

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top, 2. März 2005
Ich bekam das Buch von einem Bekannten geschenkt und kannte bis dato keines der Bücher von Douglas Adams. Nichtsdestotrotz habe ich den Comic gelesen und musste z.T. Tränen lachen. Verständnisschwierigkeiten hatte ich nicht, und ja, die Schrift ist vielleicht wirklich etwas klein, aber dieses Buch ist es auch wert, dass man es mit einer Lupe liest.
Weil ich den Comic so witzig fand, habe ich mir dann auch das Buch ausgeliehen und muss sagen, dass ich es zwar auch lustig fand, aber ehrlich gesagt mit dem Comic sogar mehr anfangen konnte, weil die Geschichte einfach kompakter erzählt wird und mir der Roman stellenweise nicht ganz so gut gefiel.
Es ist zumindest für zwischendurch ein wahrer Spaß (und wie man sieht auch ein gutes Geschenk) und regt vielleicht den einen oder anderen an, die Anhalter-Bücher zu lesen.


Briefe in die chinesische Vergangenheit: Roman
Briefe in die chinesische Vergangenheit: Roman
von Herbert Rosendorfer
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,90

4 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Etwas mehr Optimismus?, 30. Dezember 2004
Ich habe das Buch auf einige Empfehlungen hin gelesen, die sich danach anhörten, dass das Buch sehr humorvoll sei. Ich konnte mich mit dem Buch allerdings nicht so richtig anfreunden. Aus der Idee, dass ein Chinese aus dem 10. Jahrhundert mit einem Zeitreise-Kompass in die ferne Zukunft reist (in diesem Fall Mitte der 80er Jahre) und dabei nicht wie angenommen in China sondern in München landet und dort allerlei erlebt, hätte man meiner Meinung nach etwas Besseres bzw. weniger Negatives machen können. Das meiste, was der Mandarin erlebt, betrachtet er mit negativen Augen und kritisiert die Zustände der modernen Gesellschaft. Der Autor des Buches hat sich, wie man den Literaturhinweisen entnehmen kann, ausgiebig mit dem China des 10. Jahrhunderts auseinandergesetzt und vieles von seinem Wissen in den Roman einfließen lassen, aber mir persönlich ist das Buch einfach zu pessimistisch und zu negativ in seinen Aussagen ausgefallen. In Ansätzen und an einigen Stellen schlägt schon der Humor durch, für meinen Geschmack jedoch zu wenig. Auch die Aussage des Klappentextes ("Das komischste Min-Chen-Buch des Jahres") ist irreführend, da das Buch eben überwiegend eine andere Seite beinhaltet. Ich hätte es besser gefunden, wenn sich Kritik und Humor die Waage gehalten hätten, daher 2 Sterne.


Erika: oder Der verborgene Sinn des Lebens
Erika: oder Der verborgene Sinn des Lebens
von Elke Heidenreich
  Taschenbuch
Preis: EUR 5,99

12 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach süß und ein kurzweiliges Lesevergnügen, 29. Dezember 2004
"Erika oder Der verborgene Sinn des Lebens" ist eine kurzweilige, kleine Geschichte, die sich wunderbar leicht und einfach mal zwischendurch lesen lässt. Sie handelt von einer Frau, die an Weihnachten ihre verflossene Liebe besuchen will und ihm als Geschenk das Stoffschwein, das sie "Erika" tauft, mitbringen will. Das Schwein hat sie sofort in ihr Herz geschlossen und es begleitet sie auf ihrer ganzen Reise.
Das Buch vermittelt anhand der niedlichen Illustrationen und Elke Heidenreichs Beschreibungen eine gemütliche Atmosphäre und zum Schluss des Buches würde man als Leser das Plüschschwein Erika am liebsten selbst einmal durchknuddeln, weil man es so süß findet.


Harry Potter und der Orden des Phönix (Band 5)
Harry Potter und der Orden des Phönix (Band 5)
von Joanne K. Rowling
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 28,90

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zu lang, 24. März 2004
Ich kann mich den meisten anderen Rezensionen hier nur anschließen. Im Vergleich zu den anderen Harry Potter Romanen war "Der Orden des Phönix" beinahe enttäuschend. Beim Lesen hat man sich stellenweise gefragt, wann denn nun wirklich die Handlung richtig in Gang kommt. Erst die letzten 100 Seiten ging es dann richtig los. Auch mit dem Anfang des Buches konnte ich mich wenig anfreunden und Harrys Pubertät war teilweise schon fast nervig dargestellt. Obwohl ich die Harry Potter Bücher wirklich sehr gut finde, finde ich, dass der 5. Band einfach zu langatmig ist und nicht an den Erfolg der vorigen Bücher anknüpfen konnte. Man kann nur hoffen, dass mit Band 6 die Spannung wieder steigt und Joanne K. Rowling wieder so schreibt, wie sie es in den vorigen Bänden (insbesondere Band 3) gezeigt hat!


Selma
Selma
von Jutta Bauer
  Gebundene Ausgabe

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Empfehlenswert, 3. Januar 2004
Rezension bezieht sich auf: Selma (Gebundene Ausgabe)
Dieses kleine Büchlein ist einfach niedlich. Es führt einem mit kurzen Texten und süßen Illustrationen vor Augen, dass man mit dem glücklich sein kann, was man bereits besitzt und die einfachen Dinge des Lebens zu schätzen wissen sollte. Vor allem als Geschenk zu empfehlen, worüber sich bestimmt jeder freut!


Seite: 1