Profil für sonja1017 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von sonja1017
Top-Rezensenten Rang: 185.772
Hilfreiche Bewertungen: 71

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
sonja1017 "sonja1017" (Deutschland, Frechen)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Dark Arcana: the Carnival
Dark Arcana: the Carnival
Preis: EUR 0,00

5.0 von 5 Sternen Kurzweiliges Spiel, 9. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dark Arcana: the Carnival (App)
Sehr gelungene Grafik und kurzweilige Unterhaltung. Hab mir die Vollversion zugelegt, weil es das Geld wert ist. Läuft bisher flüssig auf dem Samsung S3 Mini.


Kingdoms of Amalur: Reckoning
Kingdoms of Amalur: Reckoning
Wird angeboten von bafotec
Preis: EUR 28,99

11 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Durchweg Topwertung!?, 17. Februar 2012
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Kingdoms of Amalur: Reckoning (Videospiel)
Bis auf zwei abweichende Bewertungen hat dieses Spiel momentan nur 5 Sterne Wertungen hier bekommen und daher sehe ich mich veranlasst auch meine Meinung dazu abzugeben.
Ich habe bei den Rollenspielen für die PS3 und auch den PC schon sehr viele Spiele gespielt. World of Warcraft, Risen, Herr der Ringe: Krieg im Norden, Dragon Age I und II, Two Worlds 2, die beiden Fallouts, Mass Effect 2 und nicht zu vergessen Skyrim. Und die aufgezählten PS3 Spiele habe ich sogar alle auf Platin gespielt und sogar nochmal als ich die schon einkassiert hatte, weil ich Rollenspiele einfach liebe. Und da kann ich einfach nicht verstehen, warum dieses Spiel bessere Wertungen bekommt als die meisten anderen, die ich jetzt aufgezählt habe.
Das Gameplay ist solide und es gibt daran auch nichts zu meckern. Ebenso wenig an der Story oder den Kämpfen und auch die Charakterentwicklung ist gut gelungen. Aber: die Grafik ist komplett veraltet und dieses Spiel kupfert ungemein von anderen Titeln ab. Bis auf die Charakterentwicklung, die einige Neuerungen mitbringt, aber im Wesentlichen auch an eine Mixtur anderer Titel erinnert, kann ich wunderschön nachvollziehen wo was geklaut wurde. Z.B. erinnert das Minispiel beim Schlösser knacken ungemein an Skyrim und das kann doch kein Zufall sein? Innovativ ist jedenfalls anders. Und die einzelnen Talente aus den Talentbäumen erinnern mich sehr an eine Mischung verschiedener Talente aus den World of Warcraft Klassen- nur das Hexenmeister, Magier und Schamane zu einem Talentbaum zusammengefasst wurden, genau wie Schurke und Jäger zusammen einen Baum ausmachen. Die Talente sind aber von den Beschreibungen erschreckend gleich und nur komprimierter zusammengefasst.
Diese Zusammenklauerei muss nicht schlecht sein und deshalb gebe ich ja auch immerhin noch 4 Sterne - aber besser als Skyrim und alle anderen hier aufgezählten? Hm. Da hatte ich jedenfalls noch bei keinem der Spiele das Gefühl alles irgendwie schon zu kennen. Und das obwohl sich natürlich Rollenspiele immer ein wenig gleichen.
EA klaut hier auch wunderbar bei sich selbst und hat z.B. die Dialogführung, Grafik und Charaktergestaltung so ziemlich aus Dragon Age übernommen und auch da hatte EA schon keinen Orden für die Grafik verdient. Wenn man sich die Grafik von Two Worlds 2 oder Skyrim dagegen anguckt, dann kann kann ich hier nur Punkte abziehen. Da wäre aber - vor allem da das Spiel einen sehr linearen Spielverlauf besitzt und daher ohnehin sehr viel bugresistenter sein müsste - sehr viel mehr möglich gewesen. Beim Spielen fühle ich mich jedenfalls an meine World of Warcraft Zeit im knallbunten Comiclook erinnert, der schon vor ca 10 Jahren so entwickelt wurde und daher einfach nicht mehr Stand der Dinge sein kann - und das selbst wenn es sich "nur" um ein Rollenspiel handelt. Übrigens möchte ich anmerken dass die Gnome und Elfen/Feie so aussehen als wären sie direkt aus diesem Spiel abgepaust worden ;)
Ich war jedenfalls etwas enttäuscht, auch wenn dieses Spiel natürlich trotzdem gut ist und habe schwer zwischen 3 und 4 Sternen geschwankt. Aber ich denke aufgerundet sind 4 in Ordnung. Ich hoffe aber, dass ein potentieller Nachfolger zumindest mit einer besseren Grafik erscheint.
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 10, 2012 10:29 AM CET


Kabelkanal 18x18mm, reinweiß, 2m, mit Deckel, PVC
Kabelkanal 18x18mm, reinweiß, 2m, mit Deckel, PVC
Wird angeboten von MK-Elektronik--Ihr--online--ElektroPartner
Preis: EUR 1,98

25 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Solider Kabelkanal für kleines Geld, 14. Oktober 2011
Da es auf dem Kabelkanal-Markt eine schier unendliche Vielfalt in unterschiedlichsten Preisklassen gibt, habe ich mich dafür entschieden, dieses sehr günstige Exemplar zu testen.
Es gibt von meiner Seite absolut nichts zu meckern. Der Kanal lässt sich wunderbar mit der Stichsäge kürzen ohne zu zerbersten und hat Löcher für Nägel und zusätzlich für Schrauben. Der Deckel lässt sich ohne viele Mühen abnehmen und aufsetzen.
Innen ist Platz für 2 dicke Kabel (z.B. Antennenkabel). Ein Satkabel zusammen mit 4 Lautsprecherkabeln passt ganz locker rein.
Ich hatte das Glück, dass er außerdem ganz exakt auf meine weiße Fussleiste passt und somit überhaupt nicht auffällt. Zusätzlich habe ich aber auch die Lautsprecherkabel zu den Satellitenboxen damit verschwinden lassen, sprich den Kanal die Wand hoch verlegt. Auch das sieht sehr sauber und kein bisschen billig aus. Man muss also nicht unbedingt zu einem Produkt zum Preis von 20 € den Meter greifen, um ein gutes Ergebnis zu erzielen.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 11, 2012 9:56 AM CET


mumbi Tasche Nintendo 3DS ShockProof Carrying Case Hülle schwarz mit Zusatzfächern
mumbi Tasche Nintendo 3DS ShockProof Carrying Case Hülle schwarz mit Zusatzfächern

5.0 von 5 Sternen Gute Tasche für kleines Geld, 27. September 2011
Der 3DS passt gut in die Tasche hinein. Die Außenhülle ist robust und innen ist ein Fach für 3 Spiele integriert, das nochmal durch eine gepolsterte Schutzwand vom DS getrennt ist. Ich kann bisher keinerlei Minuspunkte feststellen und das obwohl das Case unschlagbar günstig angeboten wird. Top!


Two Worlds II - [PlayStation 3]
Two Worlds II - [PlayStation 3]
Wird angeboten von ak trade
Preis: EUR 14,99

9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gar nicht mal übel, 4. Dezember 2010
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Two Worlds II - [PlayStation 3] (Videospiel)
Einen kompletten Durchgang im Einzelspieler und die ersten 5 Level des Multiplayers habe ich hinter mir und deshalb gebe ich jetzt auch mal meine Bewertung ab.

Zuerst mal zum Einzelspieler:
In Kapitel I und II ist die Spielwelt wirklich sehr groß und es gibt schier endlos Quests für die verschiedenen Fraktionen und die Hauptstory zu erledigen. Gerade in den Anfangsleveln fällt allerdings negativ auf, dass es ein starkes Ungleichgewicht beim Schaden der Gegner gibt. Ein Nashorn oder eine Hyäne schlägt man mit ein paar Treffern aus den Latschen ohne riesigen Schaden zu beziehen. Gerät man dann allerdings an eine Ameise und wird mit dem Gifteffekt belegt, so ist im Nullkommanix das komplette Leben weg. In den späteren Leveln sind mir so krasse Unterschiede dann allerdings nicht mehr aufgefallen.
Die Kapitel III und IV sind relativ kurz geraten. Wer am Anfang die großen unentdeckten Kontinente auf der Weltkarte sieht und damit rechnet, dass jedes Kapitel so episch lang wird wie die ersten beiden, dem sei gesagt, dass sehr große Bereiche der Karte unentdeckt bleiben. Die Kapitel III und IV benötigen insgesamt etwa 6 Stunden, um komplett alle Quests zu erledigen. Darüber war ich am Ende dann etwas enttäuscht, da meine Erwartungshaltung zur Gesamtlänge des Spiels (man liest auch oft 70 Std Spielzeit) gerade nach Kapitel I sehr viel größer war.

Die Gesamtlänge des Spiels beträgt ungefähr 40 - 50 Stunden und ist damit für ein Rollenspiel eher im Mittelklassebereich unterwegs. Die angesprochenen 70 Stunden kann ich wirklich nicht bestätigen, obwohl ich alle Quests gemacht habe und mir dabei auch Zeit gelassen habe.
Was mich selbst sehr geärgert hat, waren einige Bugs im Spiel, die dazu führen, dass man ein paar Trophäen am Schluss nicht holen kann. So ist in Kapitel I eine Diebesquest nur dann nicht verbugt, wenn man weiß dass sie existiert und deshalb so clever ist, sie direkt mitzunehmen, wenn man das erste Mal vor dem Questgeber steht. Übel ist nur, dass man zu diesem Zeitpunkt gar nicht bemerkt, dass hier noch eine Quest zu holen ist. So wollte ich gegen Ende noch diese letzte Quest machen (nachdem ich mir ergoogelt hatte, welche mir fehlt) und musste feststellen, dass ich sie nicht mehr annehmen kann, weil der Questgeber total verbugt ist. Daraufhin las ich dann von Problemen anderer Spieler mit der gleichen Quest. Ende vom Lied ist nun, dass ich fast das komplette Spiel für die Trophäe König der Diebe neu spielen müsste. Das ist mehr als ärgerlich. Auch andere Quests sind teilweise verbugt. Ich kann nur jedem empfehlen mehrere Spielstände anzulegen und oft zu speichern. Ich hätte im Spielverlauf sonst mindestens 3 mal neu anfangen müssen, da die Hauptstory nicht mehr weiterlief.

Nach diesen Negativpunkten muss man jedoch sagen, dass das Spiel grafisch sehr schön umgesetzt ist und die Quests und auch die Hauptstory sehr viel Spaß machen. Vor allem das Kampfsystem kann überzeugen. Gerade als Krieger ist der Kampf sehr schön umgesetzt, kritische Treffer lösen Kamerafahrten aus, die den Schlag richtig schön in Szene setzen. Das Herumexperimentieren mit den Zaubersprüchen ist ebenfalls sehr gut gelungen. Allerdings muss man sagen, dass der Krieger eigentlich komplett seperat von den beiden anderen Klassen Magier und Bogenschütze betrachtet werden muss. Meiner Meinung nach sind die Kampfsysteme so unterschiedlich, dass es hier wahrscheinlich niemals eine Ausgewogenheit zwischen den Klassen geben kann. Magier und Bogenschütze brauchen ganz einfach sehr viel mehr Zeit bei ihren Kämpfen. Es muss gezielt werden, es muss dafür gesorgt werden, nicht in Nahkampfreichweite zu kommen, da sonst ein Fernangriff nicht mehr möglich ist. Das alles braucht sehr viel mehr Zeit als mit dem Krieger einfach hinzurennen und draufzuhauen. Vielleicht kommen so auch die 70 Std Spielzeit letztendlich zu Stande!? Nichts desto Trotz nahm die Spielwelt, die Story und das Kampfsystem mich dann doch sehr gefangen, so dass ich das Spiel sehr gerne gespielt habe. Das Ende war hingegen nicht ganz so gelungen und leider dann auch zu kurz.

Zum Multiplayer Teil lässt sich sagen, dass momentan nur mit sehr viel Glück ein Spiel zustande kommt. Hier müsste dringend an den Servern nachgebessert werden. Seit 3 Wochen versuche ich ein Adventure Spiel zusammen mit einem Freund zu starten und es ist uns trotz täglicher Versuche erst 2x gelungen. Von anderen Spielern weiß ich, dass dieses Problem sehr weitreichend besteht. Ich hoffe, dass hier noch nachgebessert wird. Wenn man es denn einmal geschafft hat eine Verbindung zum Host herzustellen, so macht der Multiplayer sehr viel Spaß. Zumindest die Adventure Teile sind sehr gut gelungen. Die anderen Spielarten wie Deathmatch, Duell und Kristalljagd hingegen sind absolut unausgewogen. Kaum einer traut sich etwas anderes als einen Krieger zu spielen, weil man sonst ohnehin schon verloren hat. Diese Spielmodi sind durch die Serverprobleme und auch schlicht deswegen, weil sie keinen Spaß machen, so gut wie nie besucht. Hier macht nur jeder die Pflichtspiele für die Trophäen und das war es dann. Ich hoffe, dass in Sachen Server und auch Ausgewogenheit der einzelnen Klassen noch viel nachgelegt wird. Es wäre schon hilfreich, wenn die Serverkapazität mal so hochgeschraubt würde, dass man zumindest mit Spielern der eigenen Stufe zusammenspielen kann. Momentan muss man einfach nehmen was man kriegt und wenn Level 52 gegen Level 1 antritt, dann leidet der Spielspaß schon ein wenig...

Fazit: Wer mit einigen Bugs leben kann und sich das Spiel nicht unbedingt wegen des Multiplayer Parts zulegen will, der sollte meiner Meinung nach zugreifen. Im Bereich des RPG gibt es auf den Konsolen ja leider immer noch nicht viel Auswahl. Nach Dragon Age ist Two Worlds II bislang das beste RPG, dass ich auf der Konsole gespielt habe. Wer weiß, vielleicht kann der nächste Patch die Negativpunkte noch aus dem Weg räumen, damit dem vollen Spielvergnügen nichts mehr im Wege steht. Trotz der vielen Minuspunkte derzeit vergebe ich 4 Punkte, da ich fest an das Gute im Spielentwickler glaube.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 24, 2011 3:07 AM CET


Trixie 6163 Natural Living Frida Tunnelsystem, 47 × 22 × 15 cm
Trixie 6163 Natural Living Frida Tunnelsystem, 47 × 22 × 15 cm
Preis: EUR 16,98

17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Meine Renner lieben es, 8. Juli 2010
Ich habe das Frida Tunnelsystem mittlerweile zum 3. Mal bestellt. Der Grund ist ganz einfach: Meine mongolischen Rennmäuse lieben die Burg! Es stimmt zwar, dass generell bei den Naturholzprodukten dieser Reihe die Bohrlöcher nicht immer absolut passend sind und auch teilweise Holzstückchen absplittern, aber bisher hatte ich noch nie das Pech, dass ich etwas gar nicht zusammengebaut bekommen hätte. Und schlimmere Ergebnisse als das Absplittern erledigen meine Nager ohnehin in ein paar Wochen durch ihre Knabberei. Vorteilhaft an der Burg, gegenüber vielen anderen Spielzeugen ist, dass die Mäuse sehr viel Platz zum Verstecken und neugierig herumlaufen haben, wodurch die Burg immer noch der Dauerbrenner im Terrarium ist. Es gibt auch keinen Schnickschnack wie Wippen und dergleichen, die ohnehin am ersten Tag zerlegt werden und meiner Meinung nach höchstens für Hamster oder sonstige "ruhigere" Artgenossen geeignet sind. Durch das erhöhte Häuschen wird das Spielzeug auch gerne dem eigentlichen Schlafhäuschen als Schlafplatz vorgezogen. Die Maus an sich hat ja immer gerne alles im Blick und buddelt auch schon mal gerne die untersten Etagen im Eifer zu.
Fazit: Ich stelle die Burg jetzt auch noch in mein 3. Terrarium, weil meine Nager vollauf begeistert sind. Klare Kaufempfehlung, vor allem wenn man schon einiges ausprobiert hat, was der Naturholz-Spielzeug-Markt sonst so hergibt.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 21, 2012 9:41 PM MEST


Die Sims 3 - Collector's Edition
Die Sims 3 - Collector's Edition

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Über kleinere Mängel und große Neuerungen, 24. Juni 2009
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Es ist soweit, Sims 3 ist da und ein jeder Fan räumt den Sims 2 Stapel schonmal aus dem Regal, um das Hauptspiel mit allen Addons unterzubringen, die da noch so kommen werden.

Schon die erste Überraschung: Alle Addons sollen laut Hersteller online verfügbar werden. Also keine dicken DVD-Stapel mehr im Regal!? Man wird sehen. Auch Möbel, Sims, Kleidung, Gegenstände, Böden, Häuser und Sims können über das Internet mit Fans getauscht oder aber bei EA käuflich erworben werden. Jedoch ist letzteres momentan noch ein viel zu teures Vergnügen, dass hoffentlich noch deutlich billiger wird. Gemessen an der große Fangemeinde ist man allerdings keinesfalls gezwungen auf das EA-Angebot zurückzugreifen.

Zum eigentlichen Spiel:
Der Charakter-Editor wurde wunderbar überarbeitet. Endlich schafft man es seine Charaktere wirklich einzigartig zu gestalten und vor allem so ziemlich alle Herren Länder kulturmäßig in das Spiel zu integrieren. Die Kleidung kann durch Muster und Farbzuweisungen ebenfalls ganz individuell gestaltet werden. Einfach top was EA da gemacht hat. Einzig die stark eingeschränkte Auswahl an Frisuren schränkt die Kreativität hier noch sehr stark ein. Mal sehen, ob auch hier noch nachgebessert wird.

Das Spiel kommt im gewohnten Gewand daher, jedoch aufgepeppt durch die Neuerung der "Gelegenheiten" die neuen Spass bringen und durch besondere Fähigkeiten, die man erwirbt, wenn einzelne Talente genügend Punkte erreicht haben. Auch die Belohnungen wurden sehr sinnvoll überarbeitet. Gerade die Beziehungen zu anderen Sims profitieren davon sehr, da man nicht mehr zwangsläufig gezwungen ist Stunden kostbarer Sims-Zeit auf das Aufrechterhalten von Kontakten zu verschwenden. Das alles hält den Motivationsfaktor hoch. Meiner Meinung nach höher als beim Vorgänger.

Die frei erkundbare Nachbarschaft ist ebenfalls ein großer Pluspunkt. Auch wenn manche Gebäude nur von außen betrachtet werden können. Hier könnte ich mir für die Zukunft noch einige Addons vorstellen.

Ein klares Minus ist derzeit die Autonomie der Nachbarschaft. Als Sims-Spieler, der gerne mehrere Familien spielt und dabei nicht möchte, dass die nicht gespielten in dieser Zeit autonome Entscheidungen über Job-Wechsel, Kinder kriegen, Heirat oder ähnliches treffen, ist man derzeit angeschmiert. Zwar kann man in den Optionen die Autonomie ausstellen, aber leider funktioniert dieses Feature nicht. Für mich ein Grund momentan vor dem Weiterspielen erstmal den nächsten Patch abzuwarten, mit dem dieser Bug behoben werden soll.

Alles in Allem ist dieses Sims das beste bisher erschienene und daher definitiv weiterzuempfehlen. Auch ohne Addon hat man hier schon eine Menge Neues zu entdecken und die neuen Editor für Charaktere, Gegenstände, Kleidung und Häuser sind durchweg gut gelungen.

Zur Collectors Edition möchte ich sagen, dass es sich nicht unbedingt lohnt wegen einem herunterladbaren Auto, einem dünnen Tips-Heftchen, ein paar Musiktracks und einem USB-Stick die zusätzlichen Euros zu investieren. Ich hab es zwar trotzdem gemacht, aber man kommt ganz sicher auch ohne aus. Klare Kaufempfehlung für die ganz normale Version!


Four Rooms
Four Rooms
DVD ~ Tim Roth
Preis: EUR 7,99

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Film der polarisiert, 30. Juli 2007
Rezension bezieht sich auf: Four Rooms (DVD)
Entweder man liebt oder hasst diesen Film. Dazwischen dürfte es nicht viel geben. An die comicartigen Bewegungen und Mimik von Tim Roth - als Potier eines Hotels an seinem ersten Arbeitstag - muss man sich erst mal gewöhnen. Lässt man sich auf den Film ein, so wird man von 4 schrägen tiefschwarzen Episoden von 4 außergewöhnlichen Regisseuren verwöhnt, wobei die erste Episode im Vergleich ein wenig schwach wirkt. Vor allem Tarantino ist mal wieder herausragend und sorgt für ein würdiges Ende des Films. Meine Empfehlung: Erstmal ausleihen und sehen, ob er einem gefällt, dann erst kaufen!


The Rocky Horror Picture Show (Special Edition, 2 DVDs)
The Rocky Horror Picture Show (Special Edition, 2 DVDs)
DVD ~ Tim Curry
Wird angeboten von LS-Medienvertrieb
Preis: EUR 29,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Genial!, 16. Februar 2001
Das Zusatzmaterial zu dieser DVD ist erlesen (vorallem die Idee zwei Lieder Karaoke mitsingen zu können). Leider ist der deutsche Untertitel unter aller Sau. Diejenigen, die des Englischen nicht ganz so mächtig sind und sich auf den deuschen Untertitel verlassen sind verlassen! Ganze Textpassagen sind falsch übersetzt, Inhalte verdreht oder ganz einfach erfunden. Ansonsten hat man es hier selbstverständlich mit einem der Kultwerke zu tun. Besonders schön ist die Option, in der man live dem Publikum bei einer Vorstellung zusehen und zuhören kann. KULT KULT KULT Hätte 5 Sterne bekommen, wenn die Übersetzung nicht so dermaßen schlecht wäre.


Seite: 1