Fashion Pre-Sale Hier klicken Jetzt informieren BildBestseller Cloud Drive Photos Learn More madamet saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16
Profil für Dashing Rapscallion > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Dashing Rapsca...
Top-Rezensenten Rang: 62.545
Hilfreiche Bewertungen: 103

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Dashing Rapscallion

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Lucifer - Season 1 [OV]
Lucifer - Season 1 [OV]
DVD
Preis: EUR 34,99

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Teuflisch gut !!!, 11. Februar 2016
Rezension bezieht sich auf: Lucifer - Season 1 [OV] (Amazon Video)
Lucifer ist unverschämt frech und charmant, und darüber hinaus ein facettenreicher Charakter, der "uns Menschen" ein ums andere Mal den Spiegel vorhält. In Tom Ellis hat er seine Idealbesetzung gefunden. Die Serie ist sehr humorvoll und hat herrliche Dialoge, lässt aber auch Spannung und Tiefgang nicht vermissen. Alles in allem ein teuflischer Spaß, der süchtig macht!


Codename U.N.C.L.E.
Codename U.N.C.L.E.
DVD ~ Henry Cavill
Preis: EUR 6,99

17 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse, bitte mehr davon!, 25. Dezember 2015
Rezension bezieht sich auf: Codename U.N.C.L.E. (DVD)
Ich hatte schon lange nicht mehr so viel Spaß bei einem Film!

Dass die Story in den 60er-Jahren belassen wurde, hat nicht nur optische Vorzüge, sondern bietet auch eine "Entschleunigung", was den Einsatz der Technik angeht. Herrlich, endlich mal wieder ein Spionagefilm, der auch ohne den ganzen Hightech-Kram auskommt, und statt dessen den Einsatz des heute steinzeitlich anmutenden Equipments stets mit einem Augenzwinkern präsentiert.

Action gibt es natürlich auch, aber der Mensch steht eindeutig im Mittelpunkt. Besonders wirkungsvoll ist in diesem Zusammenhang eine Szene, die ganz wundervoll funktioniert, obwohl sich die Action nur im Hintergrund abspielt. Auf die Idee muss man erst mal kommen ;-)

Die humorvolle Story spielt gekonnt mit den Gegensätzen von West und Ost, lässt aber auch die leisen und ernsten Töne an den richtigen Stellen nicht vermissen. Die Charaktere sind hervorragend besetzt, die Darsteller hatten sichtlich Spaß.

Alles in allem ein unglaublich stilvoller, cooler und kurzweiliger Film. Das Tüpfelchen auf dem i ist der geniale Soundtrack, den man nicht mehr aus den Ohren bekommt.

Wenn es überhaupt etwas zu bemängeln gibt, dann, dass "Codename U.N.C.L.E." so abrupt endet, und ein kleiner Handlungsstrang in der Schwebe bleibt. Hier wurde sicher auf eine neue Filmreihe spekuliert. Leider habe ich gehört, dass der Film an den Kinokassen nicht den Erwartungen gerecht wurde, was mir völlig unverständlich ist. Somit ist wahrscheinlich eher nicht mit einer Fortsetzung zu rechnen; ich lasse mich aber nur zu gerne vom Gegenteil überzeugen! Verdient hätte es Guy Ritchie allemal.


Once Upon A Time - Staffel 3 [OmU]
Once Upon A Time - Staffel 3 [OmU]
DVD

24 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Achtung: Suchtgefahr !!!, 31. Mai 2014
Ich liebe diese Serie, und Season 3 ist der bisherige Höhepunkt von OUAT!

Ein wenig erinnert mich dies im Kern an "Doctor Who", beide Serien haben ihren ganz eigenen Kosmos und somit ist alles möglich; der Phantasie sind keinerlei Grenzen gesetzt. Und das nutzen die Macher Edward Kitsis und Adam Horowitz ganz hervorragend aus. Man spürt mit jeder Folge, mit wie viel Liebe diese Serie gemacht wird.

Nach guter alter OUAT-Manier bleibt man nie vor Überraschungen gefeit. Es ist nach wie vor eine Freude zu sehen, wie mit den Erwartungen des Zuschauers gespielt wird. Die uns bekannten Märchen und fantastischen Geschichten, sowie ihre Akteure, sind im Kern stets wiederzuerkennen, und werden dann genüsslich gegen den Strich gebürstet.

Ganz besonders gut ist dies aus meiner Sicht bei Captain Hook / Killian Jones gelungen, dem in Season 3 erfreulicherweise mehr Raum gegeben wird. Herausragende Folgen sind hier u.a. „Good Form“ und „The Jolly Roger“.

Mancher mag bemängeln, dass ein paar lieb gewonnene Nebenfiguren dieses Mal zu kurz kommen, dafür werden mit Tinker Bell und Ariel zwei herausragende neue eingeführt. Ich konnte mich des Eindrucks nicht erwehren, dass diese beiden direkt einem Disney-Film entsprungen sind. Natürlich gibt es auch wieder tolle neue Bösewichter, die eindrucksvoll zum Leben erweckt werden; wir bekommen es mit Peter Pan(!) und The Wicked Witch of the West zu tun!

Nach zaghaften Ansätzen in Season 2 wird nun auch endlich für Emma ihre eigene Geschichte geschrieben. Dies ist um so schöner, da wir die Ereignisse sozusagen in Echtzeit verfolgen dürfen, und - im Gegensatz zu den Märchen - das Ende noch nicht kennen. Aber aufgepasst: Wie man weiß, ist Emma eine „harte Nuss“; wer ihr Vertrauen und ihre Zuneigung gewinnen will, muss äußerst geduldig und hingebungsvoll sein!

Absoluter Höhepunkt der Staffel ist das Finale in Spielfilmlänge (Doppelfolge), in dem mit der bisherigen Erzählweise (Parallelisierung von Vergangenheit und Gegenwart / Enchanted Forest vs. Storybrooke) gebrochen wird. Danach bleibt man höchst erfreut und staunend zurück, und kann es kaum erwarten, wie es in Staffel 4 weitergehen mag!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 14, 2014 9:21 PM MEST


Person of Interest - Die komplette erste Staffel [6 DVDs]
Person of Interest - Die komplette erste Staffel [6 DVDs]
DVD ~ James Caviezel
Preis: EUR 9,99

40 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Herausragend - Ganz großes Kino !!!, 21. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wer intelligent und äußerst spannend unterhalten werden möchte, und zudem eine komplexe Rahmenhandlung zu würdigen weiß, der ist bei "Person of Interest" (POI) genau richtig! Eine Serie lebt v.a. von der Zeichnung der Charaktere und ihrer Besetzung; beides ist in POI ausgezeichnet gelungen!

Da wären zum einen das paranoide, superreiche Computergenie Finch, sowie der Ex-CIA-Agent Reese. Die beiden agieren im Verborgenen und außerhalb des Gesetzes, um Verbrechen zu verhindern. Dies bleibt natürlich nicht gänzlich unbemerkt, und so werden die beiden nicht nur durch das NYPD, sondern auch durch "HR" (eine korrupte Vereinigung innerhalb des NYPD), FBI und CIA verfolgt, was zu diversen parallelen Spannungsbögen führt.

Ein Vergleich mit Batman drängt sich nicht nur auf, sondern ist von den Machern der Serie sicher auch so beabsichtigt. Reese und Finch sind jedoch fest in der Realität verankert. Sie haben zwar außerordentliche Fähigkeiten, sind aber nicht unfehlbar und schon gar nicht vor Schaden gefeit. Insbesondere Reese bekommt dies das eine oder andere Mal zu spüren. Nach meinem Empfinden sind sie in dieser Kombination der "bessere Batman".

Reese und Finch sind, jeder auf seine Art, von der Vergangenheit gezeichnet, und werden zum gegenseitigen Rettungsanker. In wohl dosierten Rückblenden wird nach und nach ihre Geschichte enthüllt. Dabei wird sich herausstellen, dass sie mehr verbindet, als man zunächst ahnt. Der Zuschauer wird dabei auch schon mal auf eine falsche Fährte gelockt; es ist nicht immer alles so, wie es zunächst scheint.

Uns geht es da aber auch nicht besser, als den beiden Helden. Aufgrund des engen Zeitrahmens nach dem Erhalt einer
Sozialversicherungsnummer, dem einzigen Anhaltspunkt für den "Fall der Woche", bleibt nicht immer genug Zeit für eine ausreichende Recherche, und so setzen die beiden auch schon mal auf das falsche Pferd. In mindestens zwei Fällen wird dies durchaus dramatische Folgen und Auswirkungen auf die weitere Handlung haben.

Diverse Themen ziehen sich wie ein roter Faden durch die Staffel: Das Herausfinden aus der Isolation, das Erhalten und Nutzen einer zweiten Chance, sowie Vertrauen und Freundschaft. Mit einbeziehen lassen sich hierbei auch sehr gut die beiden anderen Hauptfiguren: Die aufrichtige und unnachgiebige Polizisten Carter, die den "Mann im Anzug" (Reese) jagt, und der korrupte Polizist Fusco, der eigentlich doch lieber ein guter Cop wäre; dazu wird er noch Gelegenheit genug bekommen. Beide werden mehr oder weniger freiwillig in die Geschehnisse um Reese und Finch hineingezogen werden.

Nicht unerwähnt bleiben soll hier die heimliche fünfte Hauptfigur, "Die Maschine" selbst. Die Handlung wird immer wieder durch ihre Perspektive mit Bild- und Tonaufnahmen ergänzt, so dass sie beinahe ein Eigenleben entwickelt. Wie sagt Finch doch so schön: "The Machine is everywhere."

Insgesamt sind die Hauptcharaktere, ihre Beziehung zueinander und die Rahmenhandlung mit viel Liebe zum Detail und ganz behutsam entwickelt; man hat sich hier wohltuend Zeit gelassen.

Dieses Konzept lässt die ersten Folgen vielleicht noch etwas spröde und unterkühlt erscheinen, belohnt den Zuschauer aber spätestens ab Folge 5. POI zieht dann merklich an und macht mit jeder Folge süchtiger. Ich hätte es vorher nicht für möglich gehalten, dass eine Serie den Zuschauer emotional so mitnehmen kann!

Für mich ist POI mit die beste Serie überhaupt; da versagt sogar das Amazon-Punktesystem, da man eigentlich mehr als 5 Sterne vergeben müsste! Zum Glück wurde erst vor kurzem die dritte Staffel von CBS bestellt, für reichlich Nachschub ist also erstmal gesorgt!

Zum Schluss noch ein Tipp:
Wer des Englischen einigermaßen mächtig ist, sollte sich POI mal im Original gönnen. Die deutsche Synchronisation ist zwar gut gelungen, muss aber leider bei Reese "scheitern"; das ist aber Jammern auf hohem Niveau. Jim Caviezel muss man einfach im Original gehört haben, da er eine unglaublich facettenreiche Stimme hat! Er und Michael Emerson sprechen zudem sehr deutlich, so dass es riesigen Spaß macht den beiden zuzuhören.


Person Of Interest : Complete Season 1
Person Of Interest : Complete Season 1
DVD ~ Jim Caviezel

17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen HERAUSRAGEND !!! Besser geht's nicht ?! Doch, mit jeder neuen Folge !!!, 5. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Person Of Interest : Complete Season 1 (DVD)
"Ganz großes Kino!" möchte man ausrufen, "Das gehört auf die große Leinwand"!
Aber halt, diese Serie ist der allerbeste Beweis dafür, dass die besten Geschichten mittlerweile im Fernsehen erzählt werden. Und was sind schon zwei Stunden im Kino gegen unglaublich gute 23 Folgen ?! Und hoffentlich noch viele, viele mehr!

Was Jonathan Nolan (Drehbuch zu "The Dark Knight") und J.J. Abrams ("Lost") hier auf die Beine gestellt haben sucht seines gleichen. Die Serie ist mit das Beste, was in den letzten Jahren im Fernsehen ausgestrahlt worden ist. Schade nur, dass dies viel zu wenige Leute bemerkt haben.

Die Mischung macht's:
Zum einen ist "Person of Interest" eine Kombination aus Thriller, Action und Drama. Es drängen sich unweigerlich Vergleiche mit Batman, James Bond und Jason Bourne auf. Die Actionszenen sind auf sehr hohem Niveau umgesetzt, haben meiner Meinung nach Kinoformat. Dies ist sicher auch der unglaublichen, physischen Präsenz des actionerprobten Jim Caviezel geschuldet.

Das eigentliche Highlight ist jedoch die komplexe Story, die sich um Finch und Reese rankt, und durch die ganze Staffel wie ein roter Faden zieht. Primäre Themen sind neben der Verfolgung durch "HR", CIA und schließlich auch dem FBI das Erhalten und Nutzen einer zweiten Chance, Vertrauen und Freundschaft, sowie zwei geschundene Seelen, die sich gegenseitig retten. Dass dabei so manch wichtiges Detail erst nach und nach in Rückblenden aufgedeckt wird, erhöht den Reiz noch zusätzlich.

Aber auch der Humor kommt nicht zu kurz. Es gibt einige denkwürdige Momente!

Besonders auf die Zeichnung der Charaktere wurde sehr viel Wert gelegt. Diese werden von einem fantastischen Cast dargestellt, allen voran Jim Caviezel und Michael Emerson; die beiden sind wie füreinander geschaffen!

Achtung - Suchtgefahr:
Der Auftakt der 1. Staffel kommt vielleicht noch ein wenig spröde und unterkühlt daher.
Zunächst wird die Ausgangssituation hergestellt und die vier Protagonisten werden quasi "in Stellung gebracht". Spätestens ab Folge 5 zieht die Serie dann aber merklich an, und ab Folge 9 entwickelt sie einen Sog, der den Zuschauer nicht mehr loslässt. Bei Folge 19 wähnt man sich schon beim Staffelfinale angekommen, doch danach kommen noch ein paar unglaublich gute und extrem spannende Folgen, die schließlich in einem grandiosen Cliffhanger münden.

Man merkt jeder Folge an, dass die Serie mit großer Liebe zum Detail entwickelt worden ist. Aufpassen lohnt sich, denn selbst kleine Details werden in folgenden Episoden aufgegriffen.
Hat es schon jemand bemerkt? Sogar das Intro jeder Episode unterscheidet sich von seinem Vorgänger.

Kurz und gut:
Kaufen, kaufen, kaufen !!!
Vielleicht merkt ja doch noch jemand bei den deutschen TV-Sendern, welches Juwel hier vorliegt ;-)

Auch wenn die 1. Staffel bisher nur in englischer Sprache erhältlich ist, sollte dies nicht abschrecken.
Die Darsteller sind sehr gut zu verstehen; und zur Not gibt es ja noch den englischen Untertitel.

ACHTUNG !!!
Ab dem 18.03.2013 gibt es die 1. Staffel übrigens zum fairen Preis bei amazon.co.uk zu kaufen; dann endlich mit Regionalcode 2!


Seite: 1