Profil für ta_voda > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von ta_voda
Top-Rezensenten Rang: 2.574.798
Hilfreiche Bewertungen: 772

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
ta_voda

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
One Hour Photo [UK Import]
One Hour Photo [UK Import]
DVD ~ Robin Williams
Wird angeboten von nagiry
Preis: EUR 1,97

10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Psychoterror - Spannung - SEHR menschlich, 10. März 2003
Rezension bezieht sich auf: One Hour Photo [UK Import] (DVD)
Sy Parrish (Robin Williams, "Insomnia", "Good Will Hunting") ist der nette Mann aus dem Supermarkt, dem Sie Ihre Urlaubsphotos zum Entwickeln anvertrauen. Sy hat jedoch eine besondere Vergangenheit, die sich mit den heilen, gluecklichen Leben von den Photos zu einer Phantasiewelt vermischt. Diese Phantasiewelt bekommt Risse, nicht nur einen, sondern viele, und der nette, unscheinbare, immer freundliche Sy verwandelt sich in eine unberechenbare Bedrohung. Hauptziel ist die Familie Yorkin, die immer seine Lieblingskunden waren. Bisher.
Der Film beginnt mit dem Verhoer von Sy Parrish. Sy Parrish scheint in grossen Schwierigkeiten zu stecken. In einer langen Rueckblende wird das einsame Leben und die Arbeit von Sy gezeigt. Er schliesst die Familie Yorkin in sein Herz, und er fuehlt sich fuer ihr Glueck verantwortlich. Als Sy herausfindet, dass Will Yorkin seine Frau Nina betruegt, dreht er durch.
Die Ruhe vor dem Sturm ...
Dieser Film geht an die Nerven. Auf der einen Seite stehen all die Bilder, die mit unzaehligen Details die Liebe zum Leben ausdruecken. Diese Bilder sind bewegt, doch es hat den Anschein, als seien es Photos, die mit ihrer ganzen Ausdruckskraft zum Leben erweckt worden seien. Im Kontrast hierzu steht die Welt von Sy, die in Grau auf Weiss einer Eiswueste gleicht. Die einzige Farbe ist ein blasses Hellblau, welches den letzten Rest an Leben mit Kaelte toetet.
Mit dem Riss in der Windschutzscheibe des Autos von Sy beginnt die Zeitbombe Sy zu ticken, und mit jedem weiteren Riss in seiner Phantasiewelt tickt sie ein wenig schneller. Wurde man zuvor noch in ein Netz von Hoffnungslosigkeit eingesponnen, so werden einem nun nach und nach alle Nerven auf der Streckbank prepariert. Da Sy unberechenbar ist, weiss niemand, was passieren wird. Erst als Sy seine letzte Photoserie vor sich ausbreitet, wird einem bewusst, wie die Welt von Sy aussieht.
Das Ende ...
wird natuerlich nicht verraten. Seltsam ist jedoch, dass professionelle Kritiker das Ende nicht moegen!? Seltsamerweise ist es gerade das Ende, welches den Film zu etwas ganz Besonderem macht und zudem eine gelungene Wendung in die Handlung bringt. Das Ende ist nicht reisserisch mit bombastischen Effekten, aber es macht uns HOFFENTLICH traurig. Denjenigen, die sich nach einer idealen Welt sehnen, wird es das Herz zerreissen.
Die ganze Atmoshpaere, das Leben, die Hoffnungslosigkeit, den Terror, die Ungewissheit, und und und ... all das wird zusaetzlich verstaerkt durch die Musik. (Es gibt auch einen Soundtrack!)
Viele bekannte Gesichter ...
Nicht nur Robin Williams ist uns bekannt. Connie Nielsen (Nina Yorkin) hat z. B. schon in "Gladiator" und in "Im Auftrag des Teufels/Devil's Advocate" gespielt. Michael Vartan (Will Yorkin) ist uns evtl. aus "Ungekuesst/Never Been Kissed" in Erinnerung. Und den Polizei-Detective James Van Der Zee (Eriq La Salle) kennen wir mindestens aus "Emergency Room".
5 Sterne ...
Dieser Film weckt unangenehme Gefuehle, dieser Film spannt uns auf die Folter, dieser Film zeigt Bilder, die mindestens so aussdrucksstark sind wie die in "American Beauty", und dieser Film handelt von einem "Menschen".
Es gibt nur ganz wenige Filme, die mich so bewegt haben.


Kein Titel verfügbar

23 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das harte Leben ist der beste Lehrer, 4. März 2003
Astrid Magnussen (Alison Lohman) ist 15 Jahre alt. Obwohl die Teenager-Zeit von Natur aus stuermisch ist, verlaeuft ihr Leben in geordneten Bahnen, und sie lebt mit ihrer Mutter Ingrid (Michelle Pfeiffer, "I am Sam/Ich bin Sam", "What lies beneath/Schatten der Wahrheit") in Los Angeles. Alles aendert sich, als Ingrid unter dem Verdacht festgenommen wird, ihren ehemaligen Freund Barry Colker (Billy Connolly, Komiker und Folk-Musiker) getoetet zu haben. Von nun an soll eine Pflegefamilie das neue Zuhause fuer Astrid werden. Doch es bleibt nicht bei einer Pflegefamilie, was schon vorwegnimmt, dass das neue Leben sehr "interessant" fuer Astrid wird. Jeder wird mit-fuehlen koennen, dass ein "interessantes" Leben kein einfaches Leben ist, und dass es zuweilen auch sehr gefaehrlich werden kann.
Zuerst wird Astrid wird von Starr (Robin Wright-Penn, "The Pledge/Das Versprechen", "Unbreakable - Unzerbrechlich") und und ihrem Freund (Cole Hauser, "Pitch Black - Planet der Finsternis", "Good Will Hunting") aufgenommen. Waehrend Starr frueher Alkoholikerin und Stripperin war, sieht sie sich nun als wiedergeborene Christin.
Anschliessend kommt Astrid zu Claire Richards (Renee Zellweger, "Chicago", "Bridget Jones - Schokolade zum Fruehstueck") und ihrem Mann Mark (Noah Wyle, "Emergency Room", "Enough/Genug").
Die naechste Etappe fuer Astrid ist besonders interessant, weil sie sich bewusst fuer die aermlichen Verhaeltnisse bei der Russin Rena (Svetlana Efremova) entscheidet.
Zwischen ihren Aufenthalten in den Pflegefamilien lebt Astrid in einem rauhen Heim, in dem sie immer wieder auf Paul Trout (Patrick Fugit, "Almost Famous - Fast beruehmt") trifft, der so ueberhaupt nicht in ihre Welt zu passen scheint.
Natuerlich wird das Leben von Astrid stark von den Begegnungen mit ihrer Mutter Ingrid verwoben, die sich ihrerseits dem Gefaengnisleben anpassen muss, und die sich gleichzeitig fuer das Leben ihrer Tochter verantwortlich fuehlt und dieses zu beeinflussen versucht.
Das Ziel der Reise von Astrid tritt in den Hintergrund. Entscheidend ist jede einzelne Etappe der Reise, die Astrid Stueck fuer Stueck zu einer beachtenswerten Persoenlichkeit entwickeln laesst.
Die Mutter ...
Ingrid Magnussen wurde durch das Leben zu einer harten Frau. Wie alle Eltern ("Ich will ja nur dein Bestes") erzieht sie ihre Tochter unter Beruecksichtigung derjenigen Lebens-Regeln, die sie fuer sich selbst als gueltig ansieht. Ingrid moechte, dass ihre Tochter zu einem selbstaendigen und vor allem selbstdenkenden Menschen wird, der sich niemals in eine emotionale Abhaengigkeit zu anderen begibt, um vor schmerzhaften Erfahrungen bewahrt zu werden. Ingrid moechte ihre Tochter beschuetzen, und selbst aus dem Gefaengnis heraus versucht sie, ihrer Aufgabe als Mutter gerecht zu werden.
Die Rolle der verhaerteten Mutter ist der von Natur aus reserviert erscheinenden Michelle Pfeiffer auf den Leib geschrieben, und ihre Rolle ist so gut gespielt, dass wir spueren koennen, wie "die Mutter" auch ausserhalb des Gefaengnisses immer bei ihrer Tochter Astrid ist, und sich in ihr Denken einschleicht.
Die Tochter ...
Astrid Magnussen merkt nicht, dass sie ein Spielball des Lebens ist - einerseits moechte sie den Wuenschen ihrer Mutter gerecht werden, andererseits moechte sie aber auch in ihre neuen Familien aufgenommen werden und von ihnen akzeptiert werden. Der erste Schritt zu einem selbstbestimmten Leben ist, als Astrid den Rat ihrer Mutter beherzigt, dass "komfortable" Stiefeltern sie nicht weiterbringen, und dass das harte Leben der bester Lehrer sei. Mit jeder Stieffamilie lernt Astrid Neues hinzu, doch eine Lektion scheint Astrid zu gut gelernt zu haben. Lasse dich von niemandem indoktrinieren, von keinen Stiefeltern, von keinen Freunden, von keiner Institution und von keiner Religion. Astrid ueberdenkt ihre Beziehung zu ihrer Mutter, und viele aufgestaute Gefuehle lassen Astrid ueber ein klaerendes Gespraech mit ihrer Mutter hinausschiessen.
Die Wahl der Darstellerin von Astrid (Alison Lohman) ist ein wahrer Gluecksgriff. Doch es soll nicht verschwiegen werden, dass sich die Filmemacher sehr viel Muehe gegeben haben und sie aus 400 Schauspielerinnen ausgewaehlt haben. Es ist erstaunlich, dass Alison Lohman, die die Astrid so hervorragend zwischen ihrem 15. und 18. Lebensjahr spielt, waehrend des Drehs 21 Jahre alt war.
Der Regisseur Peter Kosminsky ("The Twelfth Night/Was ihr wollt") hat bei der Umsetzung des Romans von Janet Fitch den Schwerpunkt von der emotionalen Ebene verlagert auf die philosophische Hinterfragung von Lebens-Regeln. Trotzdem ist dieser tragikkomische Film sehr ergreifend und bewegend. Peter Kosminsky ist die Umsetzung des Romans sehr gut gelungen.
In seltenen Faellen bemaengeln professionelle Kritiker logische Fehler/Unwahrscheinlichkeiten in dem Film. Diese Kritiker scheinen nicht zu verstehen, dass es in einem Film um wichtigere Dinge geht. Meiner Ansicht nach sind etwaige Ungereimtheiten absolut nicht stoerend. Sie erhoehen vielmehr den "Spass" beim Anschauen.
5 Sterne ...
Nicht nur Alison Lohman, sondern auch Michelle Pfeiffer und Renee Zellweger verdienen den Oscar fuer ihre Darstellungen. Neben den schauspielerischen Leistungen sind die angesprochenen Themen fuer fast jeden sehr wichtig (Losloesung zwischen Kind und Eltern, Entwicklung einer eigenen Persoenlichkeit, alle eventuellen Verletzungen durch harte Lebens-Regeln verhindern).
Wir alle sollten uns diesen Film immer und immer wieder anschauen, um den Mut und die Kraft zu bekommen, uns aus der Kollektivneurose zu loesen, eine eigene Persoenlichkeit zu entwickeln, und dem eigenen Herzen zu folgen.
Kinder werden hoffentlich dazu angeregt, die zu beherzigenden Ratschlaege von denjenigen zu unterscheiden, die sie selbst durchleben muessen.
Eltern werden hoffentlich den guten Willen entwickeln, zu ueberdenken, wie sie ihre Kinder erziehen.
Passend ...
"Ich will dir helfen" sagte der Affe und setzte den Fisch auf den Baum.
Mehr als das VHS-Video ...
Der Film ist etwas laenger als die Kino-Fassung. Eventuell ist es lohnenswert, auf die DVD zu warten. Das Bonusmaterial der DVD enthaelt den Trailer, Informationen zur Besetzung und zum Regisseur, Kommentare des Regisseurs, des Produzenten und der Autorin, "The Journey of White Oleander" und "The making of White Oleander".
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 26, 2007 1:42 PM CET


Kein Titel verfügbar

5.0 von 5 Sternen Psychoterror - Spannung - SEHR menschlich, 10. Februar 2003
Sy Parrish (Robin Williams, "Insomnia", "Good Will Hunting") ist der nette Mann aus dem Supermarkt, dem Sie Ihre Urlaubsphotos zum Entwickeln anvertrauen. Sy hat jedoch eine besondere Vergangenheit, die sich mit den heilen, gluecklichen Leben von den Photos zu einer Phantasiewelt vermischt. Diese Phantasiewelt bekommt Risse, nicht nur einen, sondern viele, und der nette, unscheinbare, immer freundliche Sy verwandelt sich in eine unberechenbare Bedrohung. Hauptziel ist die Familie Yorkin, die immer seine Lieblingskunden waren. Bisher.
Der Film beginnt mit dem Verhoer von Sy Parrish. Sy Parrish scheint in grossen Schwierigkeiten zu stecken. In einer langen Rueckblende wird das einsame Leben und die Arbeit von Sy gezeigt. Er schliesst die Familie Yorkin in sein Herz, und er fuehlt sich fuer ihr Glueck verantwortlich. Als Sy herausfindet, dass Will Yorkin seine Frau Nina betruegt, dreht er durch.
Die Ruhe vor dem Sturm ...
Dieser Film geht an die Nerven.
Auf der einen Seite stehen all die Bilder, die mit unzaehligen Details die Liebe zum Leben ausdruecken. Diese Bilder sind bewegt, doch es hat den Anschein, als seien es Photos, die mit ihrer ganzen Ausdruckskraft zum Leben erweckt worden seien.
Im Kontrast hierzu steht die Welt von Sy, die in Grau auf Weiss einer Eiswueste gleicht. Die einzige Farbe ist ein blasses Hellblau, welches den letzten Rest an Leben mit Kaelte toetet.
Mit dem Riss in der Windschutzscheibe des Autos von Sy beginnt die Zeitbombe Sy zu ticken, und mit jedem weiteren Riss in seiner Phantasiewelt tickt sie ein wenig schneller. Wurde man zuvor noch in ein Netz von Hoffnungslosigkeit eingesponnen, so werden einem nun nach und nach alle Nerven auf der Streckbank prepariert. Da Sy unberechenbar ist, weiss niemand, was passieren wird.
Erst als Sy seine letzte Photoserie vor sich ausbreitet, wird einem bewusst, wie die Welt von Sy aussieht.
Das Ende ...
wird natuerlich nicht verraten. Seltsam ist jedoch, dass professionelle Kritiker das Ende nicht moegen!? - Seltsamerweise ist es gerade das Ende, welches den Film zu etwas ganz Besonderem macht und zudem eine gelungene Wendung in die Handlung bringt. Das Ende ist nicht reisserisch mit bombastischen Effekten, aber es macht uns HOFFENTLICH traurig. Denjenigen, die sich nach einer idealen Welt sehnen, wird es das Herz zerreissen.
Die ganze Atmoshpaere, das Leben, die Hoffnungslosigkeit, den Terror, die Ungewissheit, und und und ... all das wird zusaetzlich verstaerkt durch die Musik. (Es gibt auch einen Soundtrack!)
Viele bekannte Gesichter ...
Nicht nur Robin Williams ist uns bekannt. Connie Nielsen (Nina Yorkin) hat z. B. schon in "Gladiator" und in "Im Auftrag des Teufels/Devil's Advocate" gespielt.
Michael Vartan (Will Yorkin) ist uns evtl. aus "Ungekuesst/Never Been Kissed" in Erinnerung.
Und den Polizei-Detective James Van Der Zee (Eriq La Salle) kennen wir mindestens aus "Emergency Room".
5 Sterne ...
Dieser Film weckt unangenehme Gefuehle, dieser Film spannt uns auf die Folter, dieser Film zeigt Bilder, die mindestens so aussdrucksstark sind wie die in "American Beauty", und dieser Film handelt von einem "Menschen".
Es gibt nur ganz wenige Filme, die mich so bewegt haben.


Birthday Girl - Braut auf Bestellung [VHS]
Birthday Girl - Braut auf Bestellung [VHS]
VHS

10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen interessant, locker, turbulent, 10. Februar 2003
John (Ben Chaplin, "Murder By Numbers", "Lost Souls") ist ein kleiner Bankangestellter, der einen unkomplizierten Weg sucht, um zu einer Freundin zu kommen. Also bestellt er sich aus dem Internet "Liebesgruesse aus Moskau/From Russia with Love" eine Frau aus Russland. Es stellt sich heraus, dass die zukuenftige Braut Nadia/Sophia (Nicole Kidman, "Moulin Rouge", "The Others") raucht wie ein Schlot und kein Wort Englisch spricht. John versucht, die "Ware" zu reklamieren, bis Nadia es mit den Waffen einer Frau schafft, ihn davon abzubringen - ganz ohne Worte. So geraet die Reklamation in Vergessenheit und beide koennen den ersten Geburtstag von Nadia gemeinsam feiern. Hierzu tauchen auch ihre Cousins Yuri (Mathieu Kassovitz, "Die fabelhafte Welt der Amelie") und Alexei (Vincent Cassel, "Der Pakt der Woelfe/Le pacte des loups", "Die purpurnen Fluesse/Les rivieres pourpres") unangemeldet auf. Von nun an beginnt ein Chaos, das nicht mehr zu entwirren ist und das sich immer mehr steigert ...
Ernstes Thema humorvoll praesentiert ...
Auf der einen Seite steht die Problematik, dass sich Frauen aus wirtschaftlichen Problemlaendern als Ehefrauen in "reiche" Laender verkaufen. Auf der anderen Seite wird das Leben eines Mannes beleuchtet, der beschliesst, sich eine Frau zu bestellen. Interessant und locker dargestellt. - Na ja, es wird ziemlich turbulent.
Nicole Kidman ...
ist normalerweise ziemlich unnahbar und sie zeigt einen eher schnippischen Schutzpanzer. In diesem Film schimmert ein wenig mehr ihres Inneren in dieser Rolle durch. Ein wenig - wenn auch fast unmerklich.
Professionelle Kritiker ...
zerreissen Nicole Kidman und den Film oder geben allenfalls ein durchschnittliches Urteil. Diese Menschen scheinen einen anderen Film gesehen zu haben.
4 Sterne ...
Dieser Film ist wieder ein Beispiel dafuer, dass auch mit geringem finanziellen Aufwand ein guter Film produziert werden kann.
Anstelle einer wichtigen Gefuehlsentscheidung in dem Film haette auch eine rational-logische Wahl stehen koennen, aber dann waere der Film nicht so schoen geworden.
Vielleicht lohnt es sich, auf die DVD mit dem Original-Ton zu warten, um zu hoeren, wie sich Franzosen (Mathieu Kassovitz, Vincent Cassel) anhoeren, und um auch die eigenen Ohren an der unmerklichen Verwandlung von Nadia/Sophia teilhaben zu lassen.
Noch etwas: Hinsichtlich der Sprache ist der Film nicht gerade jugendfrei.


Emotionales Selbstmanagement: Akupressur für die Gefühle. Sofortige Stärkung emotionaler Intelligenz und Offenheit. Sofortige Befreiung von Ängsten, Phobien und Traumata
Emotionales Selbstmanagement: Akupressur für die Gefühle. Sofortige Stärkung emotionaler Intelligenz und Offenheit. Sofortige Befreiung von Ängsten, Phobien und Traumata
von Peter T. Lambrou
  Gebundene Ausgabe

79 von 81 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Muss fuer jede Haus-Apotheke, 28. Januar 2003
Das emotionale Selbst-Management (ESM) funktioniert !!!
Hierzu muessen wir uns jedoch ueber einige Voraussetzungen im klaren sein.
* Wir muessen absolut ehrlich zu uns sein.
* Es koennen zu bearbeitende Themen auftreten, die ein grosses Durchhaltevermoegen erfordern.
* Wir muessen fuer eine Behandlung mindestens eine Stunde reservieren. (Zeitaufwendig ist, dass in jedem Schritt die zu behandelnde Situation mit allen Gefuehlen und bildhaften Erinnerungen nacherlebt werden muss.)
Warum ESM ...
Manche Emotionen sind so unangenehm, dass sie unser Leben direkt beeintraechtigen und uns von wichtigen Dingen abhalten. Andere Emotionen sind so maechtig, dass sie in uns Krankheiten hervorrufen. Z. B.
* Wird die Arbeit zuviel, beginnt das Augenlid zu zucken.
* In manchen Lebenssituationen fallen ploetzlich lokal die Haare aus oder es bilden sich Hautausschlaege.
* Nicht nur die Liebe geht durch den Magen - genausogut können Probleme die Verdauung unangenehm durcheinander bringen.
* In einigen Faellen tritt Krebs auf, wenn eine Lebensaufgabe nicht mehr bewaeltigt werden kann.
* und und und ...
Hintergruende ...
ESM basiert auf der Gedankenfeld-Therapie, die westliche kognitive Ansaetze mit oestlichen Akupressur-Techniken (Klopf-Akupressur) kombiniert. Das Prinzip ist evtl. vergleichbar mit der Konditionierung nach Pawlow.
Bei der Konditionierung nach Pawlow wird ein Signalton mit der Gabe von Futter kombiniert, so dass nach einigen Wiederholungen nur der Signalton ausreicht, um beim Tier den Speichel-Reflex auszuloesen.
Bei der ESM werden die Situationen, in denen die unerwuenschten Gefuehle auftreten, mit Akupressur kombiniert, die das gesundheitliche Gleichgewicht des Koerpers wieder herstellen, so dass bei zukuenftigen, aehnlichen Situationen der Koerper automatisch ohne Akupressur in das gesundheitliche Gleichgewicht gebracht wird.
Einschraenkungen ...
* Dr. Peter Lambrou und Dr. George Pratt berichten von Faellen, in denen traumatische Erlebnisse (Entfuehrung, lebensgefaehrliche Unfaelle etc.) innerhalb von wenigen Minuten mit ESM GEHEILT werden konnten. Diese Faelle beweisen die Leistungsfaehigkeit des ESM. - Trotzdem weisen Dr. Peter Lambrou und Dr. George Pratt darauf hin, sich bei schweren emotionalen Stoerungen nicht auf die ESM zu versteifen und nicht die konventionellen Methoden (z.B. Psychotherapie) abzulehnen.
* Manche zu bearbeitende Themen, die eigentlich ganz einfach erscheinen, erweisen sich erst nach Beginn der Behandlung als sehr kompliziert. So kann es sein, dass zu dem gleichen Thema neu auftretende Gefuehle behandelt werden muessen. Oder es kann sein, dass ein Thema in Zusammenhang steht mit einem anderen Thema, das behandelt werden muss. Wer sich die hierzu notwendige Objektivitaet nicht zutraut, sollte die Behandlung in Zusammenarbeit mit einem Fachmann/einer Fachfrau durchfuehren.
* Bei einer Ueberempfindlichkeit gegenueber "anwesenden" Toxinen (chemisch, elektromagnetisch etc.) kann es sein, das ESM nicht funktioniert. Massnahme: Waehrend der Behandlung muessen die Toxine ferngehalten werden.
* Schock-artige Erlebnisse koennen zu Rueckfaellen fuehren.
Probleme bei der Behandlung ...
Es werden einige Techniken fuer den Fall erlaeutert, dass Probleme waehrend der Behandlung auftreten, so dass eigentlich gar nichts schiefgehen kann.
* Boosting (problem-basierte Affirmationen & Klopfen)
* erweitertes Boosting
* spezielle Polaritaets-Umkehrungen
* 5-stufige Atemtechnik zum Ausbalancieren in Kombination mit Klopfen
* eine falls-nichts-hilft-Klopf-Sequenz
Emotionen ...
Behandelt werden koennen: Suechte, Gewohnheiten, Aerger, Bitterkeit, Groll, Aengste, Schweben, Gereiztheit, Stress, Sorgen, Ekel, Empoerung, Verlegenheit, Muedigkeit, Frust, Enttaeuschung, Ungeduld, Kummer, Verzweiflung, Trauer, Sorgen, Seelenqual, Schuld, Schluckauf, Eifersucht, Jet Lag, Einsamkeit, Liebeskummer, verstopfte Nase, zwanghaftes Denken, Schmerzen, Spannungskopfschmerzen, Phobien, Claustrophobien, Flugangst, PMS (Gereiztheit, Ueberempfindlichkeit gegen Kritik, Negativitaet, verringerte Frustrationstoleranz, Muedigkeit waehrend praemenstrueller Zyklen), Aufschieberitis, Wut, Bedauern, Zurueckweisung, verletzte Gefuehle, Scham, emotionale Traumata
Deutsch vs. Englisch ...
* Die Paperback-Originalausgabe in Englisch ist fuer ein paar Euro weniger zu haben als die gebundene deutsche Ausgabe.
* Bei der deutschen Ausgabe wurden die Skizzen neu gezeichnet.
* Bei der deutschen Ausgabe wurden im Anhang teilweise die amerikanischen Adressen durch deutsche Adressen ausgetauscht.
* Wenn man die Original-Ausgabe in Englisch hat, ist es einfacher, die Seitenzahl und die Begriffe der Kreuzverweise auf der dazugehoerigen Web-Site nachzuvollziehen.
5 Sterne ...
Peter Lambrou & George Pratt erlaeutern in diesem Buch ausfuehrlich, wie ihr Verfahren funktioniert, so dass es von jedem angewandt werden kann. (Damit machen sie sich eigentlich selbst arbeitslos.)
Als Zugabe gibt es eine Web-Site, auf der man auf dem neuesten Stand gehalten wird, und es gibt eine e-Mail-Adresse fuer Anfragen, die sogar beantwortet werden (Stand Dezember 2002)! (Ein solches Engagement gibt es heutzutage nur noch selten.)
Eine weitere Zugabe ist eine Technik zur Motivations-Steigerung.
Dieses Buch ist allemal das Geld wert, was es kostet.
Ein Muss fuer jede Haus-Apotheke.
Post Scriptum ...
Der Titel der Original-Ausgabe von "Emotionales Selbstmanagement" heisst "Instant Emotional Healing". - Das Buch "Instant Healing Jetzt!" (Serge Kahili King) hoert sich so aehnlich an, es ist jedoch nicht von Peter Lambrou & George Pratt. Aehnlich ist, dass dort ebenfalls Krankheiten durch die Behandlung von Spannungen/Stress beseitigt werden. Manche werden den dort gewaehlten Schwerpunkt der meditativen Richtung eher moegen als die Akupressur von Peter Lambrou & George Pratt. Wie auch immer - beide Buecher sind sehr gut.


Wahnsinnig verliebt
Wahnsinnig verliebt
DVD ~ Audrey Tautou

8 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen fast 5 Sterne, 22. Januar 2003
Rezension bezieht sich auf: Wahnsinnig verliebt (DVD)
Die Kunststudentin Angelique (Audrey Tautou, "Die fabelhafte Welt der Amelie") ist ungluecklich verliebt in den Herzchirurgen Loic (Samuel le Bihan, "Der Pakt der Woelfe/Le pacte des loups"); der Angebetete schenkt ihr naemlich nicht genuegend Aufmerksamkeit und widmet sich lieber seiner schwangeren Frau Rachel (Isabelle Carre, "Der Husar auf dem Dach", "Se souvenir des belles choses"). Etwas Hoffnung schoepft Angelique, als die Frau von Loic ihr Kind verliert. Kurz darauf wird die Welt von Angelique jedoch erschuettert, als "ihr" Loic eines Mordes verdaechtigt wird. Aber das ist eine Lappalie im Vergleich zu der Gefahr, in der Loic schwebt ...
Ausserordentlich ...
Der Zuschauer wird immer gespannter, wie sich das Liebes-Problem entwickeln wird. Im Laufe dieser Entwicklung bemerkt der Zuschauer jedoch nicht, dass immer weniger die Liebe und immer mehr das Leben auf dem Spiel steht. Wie die tragische Liebesgeschichte unmerklich in einen spannenden Thriller verwandelt wird ist genial. Alle Achtung! Die Regisseurin Laetitia Colombani hat mit ihrem ersten Spielfilm die Feuerprobe mehr als bestanden. Etwas Besonderes ist der Wechsel der Erzaehlperspektive, von dem nur wenige Filme Gebrauch machen. Die Erzaehlperspektiven vermitteln dem Zuschauer geschickt durch die Wahl der Farben, das Mass der Ruhe der Kamerafuehrung und die Weichheit der Uebergaenge unterschiedliche Gefuehlshintergruende. So ist es kein Wunder, dass Charles Gassot ("Tanguy", "Intimacy", "Le gout des autres") ohne mit der Wimper zu zucken das Drehbuch von Laetitia Colombani produziert hat.
Laetitia Colombani ist durch ihre Tante vorbelastet, die Psychologin ist, und zudem persoenlich an diesen Themen interessiert, da ein frueherer Freund von ihr schizophren ist. Ein Zeitungsartikel ueber Erotomanie (Liebeswahn) setzte sich so in ihr fest, dass sie nicht nur ihre Abschlussarbeit an der Filmschule darueber schrieb sondern auch das Thema in diesen Film verarbeitete. Eigentlich wollte Laetitia Colombani, die auch eine Schauspielausbildung hat, die Rolle der Angelique selbst spielen. Allerdings waere die Arbeit neben Regie und Drehbuch zuviel gewesen. Gluecklicherweise hatte Laetitia Colombani die Schauspielerin Audrey Tautou zur Mitwirkung in ihrem Film bewegen koennen, bevor der Film "Die fabelhafte Welt der Amelie" zum Erfolg wurde.
Ueberhaupt nicht zustimmen kann ich den professionellen Kritikern, die bemaengeln, dass Audrey Tautou fuer die Rolle der Angelique fehlbesetzt ist. Im Gegenteil. Gerade ihr ueber-suesses Laecheln betont hervorragend, dass Angelique in einer vollkommen anderen Welt lebt als z. B. ihr Angebeteter Loic. Dieser Film ist (abgesehen von einigen Unstimmigkeiten) ausserordentlich gut wegen der Spannung, der interessanten Erzaehlweise und der Darsteller.
Unstimmigkeiten ...
Leider schleichen sich Unstimmigkeiten in die Handlung hinein. Z. B.
* Ein Rettungswagen taucht ohne Grund auf.
* Es wird eine manuelle Herz-Lungen-Wiederbelebung versucht, obwohl in Armlaenge entfernt alle erforderlichen medizinischen Geraete (Defibrillator etc.) griffbereit sind.
* Das in einem Hochsicherheitstrakt eingesetzte Personal wird als schlecht unterwiesen und verantwortungslos dargestellt.
4 Sterne ...
Die Schauspieler sind zu gut, die Umsetzung der Regisseurin ist zu gut und die Kameraeinstellungen (Pierre Aim) sind zu gut, als dass man dem Film die Unstimmigkeiten wirklich uebelnehmen koennte. Ich bringe es nicht ueber's Herz, dem Film deswegen mehr als einen Stern abzuziehen.
Unbedingt anschauen!


Genug - Jeder hat eine Grenze [Special Edition]
Genug - Jeder hat eine Grenze [Special Edition]
DVD ~ Jennifer Lopez
Preis: EUR 4,99

15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gerechtigkeit mit 4 Sternen, 1. Januar 2003
Als Slim (JLo Jennifer Lopez, "The Cell", "U-Turn") ihren Ehemann Mitch (Bill Campbell, "Bram Stoker's Dracula", "The Rocketeer") wegen seiner Affaere konfrontiert, wird ihr Leben zur Hoelle. Von nun an sind nicht Worte sondern Schlaege das bevorzugte Mittel seiner Kommunikation. Slim sieht nur einen Ausweg und fluechtet mit ihrer Tochter Grace (Tessa Allen).
Doch diese Flucht scheint nur von kurzer Dauer. Ihr Mann leitet eine Sorgerechtsklage gegen seine Frau ein, gegen die sie keine Chance hat, denn ihr Mann nutzt seine Beziehungen innerhalb des korrupten Justizsystems. Zusaetzlich engagiert ihr Mann Auftrags-Killer gegen seine Frau.
Slims Situation erscheint ausweglos. Sie hat nichts mehr zu verlieren und ergreift die letzte Chance, auch wenn sie nur wenig Erfolg verspricht ...
Wirklich gut ...
sind saemtliche Nebendarsteller. Noah Wyle ("Emergency Room") spielt den ekelhaften, hinterhaeltigen Fiesling so ueberzeugend, dass seine Rolle so richtig zum Kotzen rueberkommt. So wie man mehr von Noah Wyle sehen moechte, trifft das auch auf Fred Ward ("Der Stoff, aus dem Helden sind/The Right Stuff", "Sweet Home Alabama") zu, der ein alter Hase im Schauspiel-Metier ist. Fred Ward spielt den Raben-Vater von Slim, und man bedauert, dass seine kuriose Rolle hier nur in so kurzen Einstellungen beleuchtet wird. In dem Rahmen der Glanzleistungen muessen auch Juliette Lewis ("Natural Born Killers") und Tessa Allen (Slims Tochter Grace) genannt werden. Undankbar ist die Rolle von Dan Futterman ("Shooting Fish"), der als "Freund und Helfer" von Slim "lieb und nett" spielen muss, wodurch er nicht weiter auffaellt; so sei er zumindest hier als guter Schauspieler erwaehnt.
Die Geschichte selbst ...
ist absolut in Ordnung. Es liegt in der Natur der Sache, dass einige Stellen nicht ganz glaubwuerdig sind, was aber nicht weiter stoert. Der Spannungsaufbau ist routiniert und erlaubt sich keine Fehler. Der Schwerpunkt dieses Films liegt nicht auf der Trainingsvorbereitung auf einen Kampf (wie z. B. "Rocky" oder "Karate Kid"), sondern auf dem Kennenlernen/der Familiengruendung und den Verfolgungen.
Professionelle Kritiker ...
verurteilen JLo als schlechte Schauspielerin. Ein solches Urteil ist absolut ungerechtfertigt und kann nicht im geringsten nachvollzogen werden. "Eventuell" faellt dem einen oder anderen auf, dass JLo in diesem Film nicht immer die 100 % herueberbringt.
Unstimmig ...
wirkt die Chemie zwischen JLo und Bill Campbell. Das koennte an Bill Campbell liegen, dem man einerseits das Hobby des Frauenverfuehrers nicht abnimmt, weil er zu wenig charmant spielt, und der andererseits die Rolle des Frauenschlaegers nicht boese genug spielt.
4 Sterne ...
Die hervorragenden Nebendarsteller heben den Film ueber einen 3-Sterne-Film. 4 Sterne sind eigentlich fuer diesen Film nicht ganz gerechtfertigt, aber nach dem Film hat man ein gutes Gefuehl, weil der boese Ehemann eins auf die Nase bekommen hat, und weil die Gerechtigkeit "ein bisschen" gewinnt.
Hier wird ein ernstes Thema behandelt, und es wird fuer eine abgeschwaechte Form von Selbstjustiz plaediert. Dieses ist zwar "politically not correct", aber wenn es diese Gerechtigkeit schon nicht in der Wirklichkeit gibt, dann ist es schoen, wenn es das wenigstens im Film gibt.
Die musikalische Untermahlung von Sheryl Crow hat mir so gut gefallen, dass ich empfehle, auch ein Ohr in den Soundtrack zu werfen. JLo ist natuerlich auch dabei.


Instant healing jetzt! Ganzheitliche Methoden, um sich schnell von Schmerz und Leid zu befreien
Instant healing jetzt! Ganzheitliche Methoden, um sich schnell von Schmerz und Leid zu befreien
von Serge Kahili King
  Taschenbuch

91 von 94 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen einfach & logisch erklaert - Der Koerper heilt von allein, 6. Dezember 2002
Serge Kahili King steht mit beiden Beinen fest auf dem Boden, und alles, was er schreibt, begruendet er "schulmedizinisch".
Ausnahme: Anstelle die Hintergruende zu der beruehmten zusammengeknueddelten Kugel aus Alu-Papier und Klarsicht-Folie zu beschreiben, spannt er uns auf die Folter und verweist auf sein Buch "Der Stadt-Schamane". "Instant Healing Jetzt!" ist jedoch so interessant geschrieben, dass man "Der Stadt-Schamane" sofort hinterherlesen moechte.
Das Buch "Instant Healing Jetzt!" lohnt sich schon alleine wegen der ersten drei Kapitel des Einfuehrungsteils, in dem die theoretischen Hintergruende erlaeutert werden.
Es gibt vieles, das unseren Koerper stoert: Hunger, Durst, Ueberanstrengung, Hitze, Kaelte, Allergene, Gewalt, Vergiftungen, Verstrahlungen, Verseuchungen, Infektionen, Gefuehle, Gedanken, und und und ... Diese Stoerungen (Stress-Faktoren) fuehren je nach Dauer und Ausmass zu Spannung / Verletzung / Krankheit.
Eigentlich sind unserere Koerper bestrebt, sich automatisch zu heilen - sehr schnell oder gar sofort. Leider behindern viele Dinge den Heilungsvorgang: Das Andauern der Stoerungen, bewusste Gedanken oder die unbewusst ablaufenden Programme, die dem Koerper diktieren, wann er welches Symptom je nach Art der Krankheit zeigen soll. Ob und wie schnell der Koerper heilt haengt davon ab, wie gut wir den Koerper von diesen behindernden Dingen wieder fortruecken koennen. - Manche Stoerungen koennen einfach beseitigt werden, bei anderen Stoerungen muss dem Koerper Glauben gemacht werden, dass diese Stoerungen nicht mehr existieren.
* Entspannungs- & Atem-Techniken (pikopiko) vermindern direkt Muskelspannungen, besaenftigen quaelende Gedanken und machen den Koerper empfaenglicher fuer die anderen Techniken.
* Wir fuehlen uns besser, wenn wir ein Unglueck sachlich ohne Aufregung beschreiben, oder wenn wir gar das Gute in dem vergangenen Ereignis sehen.
* Es wird detailliert beschrieben, wie wir dem Koerper Glauben machen koennen, dass er in einer Umgebung ist, in der er ganz schnell gesund werden wird (Affirmationen, Visualisierungen).
* Wir koennen direkt mit dem Koerper reden und ihn davon ueberzeugen, schnell gesund zu werden.
* Wir koennen einen Ungluecks-Verlauf in Gedanken oder durch Nachspielen so aendern, dass es nicht zum Unglueck kommt. Wenn die stoerenden Erinnerungen auf diese Art und Weise beseitigt werden, kann sich der Koerper quasi sofort heilen.
* Waehrend einer Selbst-Hypnose faellt es dem Koerper leichter, Visualisierungen als wahr anzuerkennen, und der Koerper erfuellt bereitwilliger die Bitte, sich zu heilen.
* Bei Kopfschmerzen sollte nicht nur - wie im Buch beschrieben - ein Glas Wasser getrunken werden, sondern zuegig mindestens ein ganzer Liter. Es geht darum, das Blut fluessiger zu machen, damit es im Kopf leichter fliessen kann und der Druck reduziert wird.
* Es werden die wohltuenden Wirkungen des aeusserlich angewandten Wassers beschrieben (ein Bad nehmen, duschen, waschen).
* Die positiven Wirkungen von Beruehrungen koennen durch die Kombination mit den Vibrationen von Klaengen, Summen, Murmeln oder Sprechen noch gesteigert werden.
* Beruehrungen koennen als Massage (kahi loa), Selbst-Massage oder Kuscheln heilsam sein.
* Es wird eine Psychotherapie (kupono) vorgestellt, die man auch genausogut alleine mit sich selbst durchfuehren kann.
Am Ende des Buches sind alphabetisch die behandelbaren Beschwerden und ihre Heilmethoden aufgelistet. Wer ernsthaft an einer Heilung interessiert ist, sollte vor der Anwendung dieser Kurzanleitungen das ganze Buch durchgearbeitet haben.
5 Sterne ...
Das Buch von Serge Kahili King kann von jedem nachvollzogen werden, da es einfach geschrieben ist, und die Theorien koennen von jedem akzeptiert werden, da er sie schulmedizinisch bzw. schulpsychologisch erklaert. Dieses ist sehr wichtig, da fuer eine Heilung das Einverstaendnis unseres Verstandes eine Grundvoraussetzung ist.
Koestlich ist, wie er schonungslos die Funktionsweise von Hypnose & Zauberformeln entmystifiziert und ihnen den Glanz des Wunders nimmt.
Fuer Interessierte der Laienpsychologie bietet dieses Buch eine gute Uebersicht ueber Heilungsmoeglichkeiten.
Fuer diejenigen, die offen gegenueber Affirmationen & Visualisierungen sind und die den Selbstheilungskraeften des Koerpers vertrauen, kann dieses Buch der Weg zur Gesundheit sein.
Post Scriptum ...
Das Buch "Instant Emotional Healing / Emotionales Selbstmanagement" (Peter Lambrou, George Pratt) hoert sich zwar so aehnlich an wie "Instant Healing Jetzt!", es ist jedoch nicht von Serge Kahili King. Aehnlich ist, dass dort ebenfalls Krankheiten durch die Behandlung von Spannungen/Stress beseitigt werden. Manche werden die dort eingesetzte Akupressur eher moegen als die meditative Richtung von Serge Kahili King. Wie auch immer - beide Buecher sind sehr gut, und meine Empfehlung heisst: Beide lesen !


Avalon
Avalon
DVD ~ Malgorzata Foremniak
Preis: EUR 9,76

7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Atmosphaere - Wahnsinn - ein Muss fuer SF-Liebhaber, 8. November 2002
Rezension bezieht sich auf: Avalon (DVD)
Nachdem sich Ash auf den Weg begeben hat, mit den Waechtern und Huetern (Sagenwesen aus Avalon) des Levels A Kontakt aufzunehmen, ist nichts mehr wie es war. Ihr Hund verschwindet, es gelten nicht mehr die Spielregeln, die sie aus den bekannten Kriegsspiel-Welten kennt, und staendig schwebt das Schwert ueber ihr, das droht, ihren Verstand genauso zu rauben wie ihren Vorgaengern.
Die Atmosphaere ist duester und hoffnungslos. Die Stadt sieht aus, als ob es seit dem letzten Weltkrieg keinen Fortschritt gegeben haette. Ausnahmen sind Computer, die mit den freiliegenden Kathodenstrahlroehren gut mit diesem Zeitgefuehl uebereinstimmen. Tendenziell ist die Atmosphaere in der Stadt optisch mit "Brazil" oder "1984" vergleichbar. Was die Umsetzung der Geschichte und das Zusammenspiel der Charaktere angeht, stimme ich der Assoziation von Robert Braeutigam zu: "Stalker" Ansonsten wurde der Film "quasi" in Schwarzweiss gedreht, aber mehr wird nicht verraten.
In der Werbung wird "Avalon" mit Matrix verglichen. Ich sehe die Aehnlichkeit zwischen den beiden Filmen weniger gross. "Avalon" hat eine polnische Umgebung und eine japanische Regie, "Matrix" ist amerikanisch. Fuer "Matrix" sind Spezialeffekte und Action ein sehr wichtiges Instrument, in "Avalon" sind Spezialeffekte und Action nur Mittel zum Zweck. Bei "Matrix" sind die Informationen von grosser symbolischer Bedeutung, bei "Avalon" steckt der Symbolgehalt eher in den Bildern. Waehrend "Matrix" so viele Facetten hat, dass fast jeder etwas findet, was er mag, so wird die andersartige Atmosphaere und der abstrakt-symboltraechtige Stil von "Avalon" nicht jeder moegen.
4 Sterne ...
Ich mag die optische Atmosphaere von Avalon/Brazil/1984, und mir macht es Spass, ueber die Symbole nachzudenken. Mir hat "Avalon" wahnsinnig gut gefallen. (Hinweis: Manche Player behandeln die Untertitel der DVD fehlerhaft.)
Einige Filmkenner aber, die "Avalon" auf dem Fantasy-Filmfestival gesehen haben, waren enttaeuscht, weil sie den Film mit "Ghost in the Shell" verglichen haben. (Also bitte den Film ohne Erwartungshaltung anschauen!) Trotzdem ist meiner Ansicht nach "Avalon" fuer SF-Liebhaber und Kineasten ein Muss.
Normalsterblichen rate ich, erstmal zu testen, ob ihnen die "leichte" Andersartigkeit und der Anspruch von "eXistenZ" zusagt, denn die Andersartigkeit von "Avalon" ist STARK und der Zuschauer wird SEHR gefordert.


Brot & Tulpen [VHS]
Brot & Tulpen [VHS]
VHS

39 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Plaedoyer fuer das Leben und die Liebe., 26. September 2002
Rezension bezieht sich auf: Brot & Tulpen [VHS] (Videokassette)
Rosalba (Licia Maglietta) findet sich am Ende einer Reise nicht bei ihrer Familie zuhause wieder, sondern durch "Zufall" im traumhaften Venedig. Rosalba gefaellt es dort, und sie entschliesst sich, ein wenig dort zu verweilen. Das Glueck ist ihr weiter hold, und sie findet Unterschlupf in der Wohnung des Kellners Fernando (Bruno Ganz), der sie mit der Hoeflichkeit eines Butlers behandelt. So richtig komplett ist das neue Heim mit der Nachbarin, die "besondere" Massagen anbietet. Fortuna fuehrt Rosalba zu einem Blumengeschaeft, dessen kauzig-extremer Inhaber ihr einen Job anbietet, so dass sie nun auch die finanziellen Mittel hat, um es sich ein wenig laenger in Venedig gemuetlich zu machen. Mittlerweile wird die Familie von Rosalba zuhause immer unruhiger. Da Rosalba ihnen ihren Aufenthaltsort verschweigt, engagiert ihr Mann einen Privatdetektiv, und jetzt geht es erst richtig los. Sehnsucht, Romantik, Poesie, sehr viel Humor, die Magie des Schicksals, Abenteuer ...
Soooo herzerweichend ...
Fernando moechte seine Untermieterin Rosalba eigentlich so schnell wie moeglich wieder loswerden. Er moechte sich umbringen und wird durch die lebensbejahende Energie, mit der sie die Wohnung fuellt, vollkommen durcheinander gebracht. Soooo drollig!
Der Privatdetektiv ist vom Typ Muttersoehnchen, doch innerlich rebelliert er schon lange. Die Reise nach Venedig ist fuer ihn die Chance, vor seiner Mutter zu fliehen. Im Innern unseres Herzens wissen wir, dass dieser Privatdetektiv nicht boese ist, und so verfolgen wir gespannt, was ihm widerfaehrt und hoffen das Beste. Doch der Privatdetektiv ist nicht der einzige, der sich veraendert. Rosalba wird schwach, Fernando wird stark, die Masseuse verliebt sich, und und und ...
5 Sterne ...
Dieser kleine, italienische Film kommt ohne Hektik und ohne Klischees aus. Er ist ein Plaedoyer fuer das Leben und die Liebe. Jeder Charakter ist ein Original, und alle Darsteller lassen ihre Rollen zu einem Teil unseres Lebens werden. - Wir lachen und unsere Herzen lachen mit.
Dieses ist mein Lieblingsfilm des Jahres 2001.
Es ist schade, dass es diesen Film nicht mehr auf DVD gibt.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5