Profil für Winnie > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Winnie
Top-Rezensenten Rang: 1.377
Hilfreiche Bewertungen: 2151

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Winnie "Henry" (NRW)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
MDNA
MDNA
Preis: EUR 4,99

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eigene Maßstäbe gesetzt, 23. März 2012
Rezension bezieht sich auf: MDNA (Audio CD)
Madonna muß sich an Maßstäben messen lassen, die sie im Laufe ihrer doch sehr beachtlichen Karriere selbst gesetzt hat. Das Wort "Dancefloor" ist in diesem Zusammenhang schon sehr oft bemüht worden und ich muß sagen, das ich daheim keinen solchen "Dancefloor" besitze und auch beim heimischen Musikhören absolut nicht "dancen" will.
Auch habe ich festgestellt, das ich älter geworden bin, Madonna ist es auch und sie wird sich an den aktuellen Trends orientieren, um möglichst "jung und dynamisch" zu klingen. Das tut sie auch, zweifellos und ihre Stimme besitzt nach wie vor den hohen Wiedererkennungswert, den man von ihr halt gewohnt ist. Sie singt nicht besser oder schlechter als auf früheren Alben, aber ich bemerke, das die Songideen bei MDNA doch zum größten Teil bereits auf anderen Alben aufgetaucht sind. Es sind mitunter Fragmente, die einen spontan an "Music" erinnern...
Nun, kann man einer Künstlerin mit derart hohen Ansprüchen den Vorwurf machen, sich dann letztlich doch zu wiederholen? Ich versuche fair zu bleiben, habe das Album bestimmt schon 5 mal gehört und ich kann nicht sagen, das es schlecht ist. Gut wie "Ray of light" ist es allerdings auch nicht. Eher "auf Nummer sicher" produziert und jeder Titel erstickt förmlich an Computersounds. Weniger wäre hier m. E. mehr gewesen. Es ist, als würde sie ihrem eigenen Trend hinter her laufen, es ist diesmal nicht "eine neue Madonna". Was natürlich im Grunde eine dämliche Aussage ist. Madonna bleibt Madonna und man möchte schon diesen Wiedererkennungseffekt haben. Ich möchte das zumindest. Meine subjektive Meinung ist; das hier doch der Tiefgang fehlt, der einer in Würde in die Jahre gekommenen "Disco-Queen" und was auch immer man in sie hineingedichtet hat, besser ansteht als diese doch recht oberflächlich klingenden "Dance-Songs". Wobei wir wieder beim Thema wären...
Mir persönlich gefällt es auch nicht, wenn eine (fast) 54 jährige Frau Titel aus den Anfangszeiten ihrer Karriere singt, es ist dann eher seltsam, "Like a Virgin" zu hören...
Es ist problematisch dieses Album wirklich objektiv "besprechen" zu wollen, aber den Vorwurf, Trends hinter her zu jagen möchte ich Madonna bislang nicht machen, weil sie selbst Trends gesetzt hat. Von daher betrachte ich "MDNA" als weiteres "Dancealbum" aber wer "danct" schon im Wohnzimmer, außer bei Parties...

Mein Tip, unbedingt vor dem Kauf reinhören und nicht "blind" bestellen. Ach ja, ich bin auch fast 54....
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 24, 2012 10:33 PM CET


40th Anniversary Box Set
40th Anniversary Box Set
Preis: EUR 145,00

12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 100 Prozent, 7. März 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 40th Anniversary Box Set (Audio CD)
Ich habe mir nun doch die "Komplettbox" der Earthband gekauft, obwohl mich eine kritische (und sehr gut geschriebene) Rezension zunächst davon abeghalten hat. Letztlich überzeugte mich dann doch das Preis-Leistungsverhältnis und nun höre ich seit 2 Tagen die CD's dieser Werkschau.
Eine "High-End-Anlage" besitze ich nicht, auch weiß ich nicht, ab wann man seine Anlage als solche bezeichnet, aber ich habe 40 Jahre "Stereoerfahrung" und habe schon sehr oft Vergleiche im Bereich "remastered" angestellt.

Als die ersten CD's mit dem Prädikat "remastered" veröffentlicht wurden, war das wirklich ein "Aha-Erlebnis". Allerdings bezweifle ich, das es sinnvoll ist, bei jedem Wechsel der Plattenfirma mit diesem Begriff erneut Werbung für den wiederholten Neukauf alter Musikaufnahmen zu machen. Ich bin da doch auch kritisch.

Die mir hier gewonnenen Eindrücke haben mich zu dem Fazit bewogen zu "behaupten" bzw. zu "meinen", das es sich um eine solide, sehr natürlich klingende Ausgabe der CD's von Manfred Mann's Earthband handelt. Ob nun auf der Rückseite der Cover lediglich in schwarzweiß die Titel angegeben sind, ob die "Bonus Tracks" enthalten sind oder nicht ist für mich eher zweitrangig. Was ich wollte und was ich erwartet habe, habe ich bekommen. Fast alle Originalalben in sehr ansprechender Klangqualität. Nichts klingt "übersteuert", "höhenlastig" oder "komprimiert". Ich habe den Eindruck, das die Tontechniker Wert auf "Natürlichkeit" gelegt haben und so kommen die Aufnahmen auch aus meinen Boxen. Ich höre übrigens Musik über einen Harman-Kardon-Verstärker (Stereo) und zwei JBL TI-5000 Lautsprechern. Nur zur Information, nicht um in irgend einer Weise damit beeindrucken zu wollen. Es gibt ohne Zweifel wesentlich hochwertigere Anlagen und ich möchte mich da schon als "anspruchsvoll" aber dennoch "Preisorientiert" bezeichnen. Letztlich ist mir die Musik selbst immer wichtiger gewesen als "High End". Ich habe lieber mein Musikrepertoire erweitert als immer wieder die Geräte zu wechseln. Dennoch halte ich es für absolut in Ordnung, wenn man "High-End-Hörer" sein möchte und ist. Ich denke, jeder hat seine eigene "Gewichtung" in diesem Bereich. Als CD-Player habe ich einen Toshiba-Player, für mich hatte er immer das "wärmere" Klangbild.

Nach mehreren "Modellwechseln" und Hörerlebnissen bei Bekannten beurteile ich den Klang einer Aufnahme hauptsächlich an der "Natürlichkeit" der Stimmen. Für mich ist es die beste Möglichkeit zu beurteilen, ob mir ein Klang "natürlich" oder "unnatürlich" vorkommt. Das ist natürlich alles sehr subjektiv, es kommt da ja auf sehr viele unterschiedliche Komponenten an. Letztlich ist der Raum, das "Hörzimmer" sozusagen, ja auch entscheidend für den Klang der "heimischen Stereoanlage".

Aufnahmen mit 40 Jahren auf dem Buckel kann man zwar optimieren, aber natürlich kann man nicht immer das erwarten, was man mit Aufnahmen jüngerer Zeit bewerkstelligen/erleben kann. "Solar Fire" klingt bestimmt nicht spektakulär, aber dennoch hat mir die hier gebotene Qualität sehr gefallen. Schließlich entstanden die Aufnahmen seinerzeit unter Bedingungen, die sich nicht an heutigen Maßstäben messen lassen. Und mal ehrlich, will man wirklich eine solche Aufnahme bis zur Unkenntlichkeit extremieren... mir fällt da kein besserer Ausdruck ein.

Ich möchte daher Allen, die an dieser Musik ihre Freude haben den Kauf dieser Box uneingeschränkt von diesem "Level" aus empfehlen. Es ist eine wahrlich lohnende Anschaffung eine "runde Sache". Dennoch möchte ich mich auch für die "negativen" Kritiken aufrichtig bedanken, oft erfährt man in solchen Besprechungen wesentlich mehr als in den "positiven Kommentaren". In diesem Falle fällt meine persönliche und subjektive Schilderung halt positiv aus und es wäre für jeden "Fan" von MMEB einfach nur schade, wenn er auf diese Box verzichten täte. Man hat sich wirklich Mühe gegeben und auch die beiden Booklets bieten wirklich kurzweile und informative Anekdoten aber auch fundierte Hintergrundinformationen. Alles aus erster Hand. Daher meine unbedingte Kaufempfehlung.
Sorry, wenn ich mich ein wenig "verfranst" habe, aber ich wollte meine Höreindrücke gerne allen mitteilen, die es interessiert....
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 15, 2012 2:54 PM MEST


The Best of Manfred Mann's Earth Band, Volume II
The Best of Manfred Mann's Earth Band, Volume II
Preis: EUR 19,13

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Das geht ja gar nicht!, 5. März 2012
Manfred Mann's Earthband höre ich nun schon seit den frühen 70er Jahren und ich zähle diese Band zu meinen "All time Favourites". Generell habe ich an "Best of" Zusammenstellungen immer etwas auszusetzen, aber ich denke, das ist normal, weil halt jeder SEINE Lieblingstitel hat und wenn die dann nicht (oder wie in diesem Falle) als "Bruchstückversion" auf einem Album zu finden sind, was als Fortsetzung der ersten remasterten "The very best of MMEB" CD anzusehen ist, fällt mir dazu überhaupt nichts ein.
An und für sich sind diese beiden "Best of CD's" durchaus empfehlenswert, sie bieten wirklich einen repräsentativen Querschnitt des vielfältigen Schaffens dieses Ausnahmemusikers. Aber mal ehrlich, 3 Minuten "Father of night" ist doch ein schlechter Witz. Dann hätte man ganz auf diesen Titel verzichten sollen. Von daher meine 1 Stern Bewertung.
Generell würde ich für diese beiden Compilationen glatt 5 Sterne geben...
Zu der Musik selbst braucht eigentlich nichts weiter gesagt zu werden, aber dieses "Ärgernis" wollte ich doch mal los werden.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 20, 2013 9:42 AM CET


Thirty (The Very Best Of)
Thirty (The Very Best Of)
Wird angeboten von per-fekt
Preis: EUR 5,80

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Das ist der ..., 18. Februar 2012
Rezension bezieht sich auf: Thirty (The Very Best Of) (Audio CD)
..größte Unsinn, den ich bislang in Sachen "Deep Purple - Best of" erlebt habe.
Es gibt genügend umfassende Zusammenstellungen dieser Band, die wirklich empfehlenswert sind,
aber das hier ist wirklich voll daneben.
Da mittlerweile jeder "Billigmarkt" CD's in Eigenlizenzen verhökern kann, wird drauflos gekoppelt
was das Zeug hält. Aber das man Klassiker des Rock nun in "Zweidrittelversionen" angeboten bekommt,
grenzt schon an Dreistigkeit....
Da empfehle ich doch eher die Alben, die von seriösen Plattenfirmen angeboten werden, sei es nun
von EMI oder DGG, jedenfalls DAS hier ist das LETZTE. Null Sterne meinerseits für die Verstümmelungen.
Der eine Stern hat nix zu sagen, es geht halt nicht "ohne"...


Heimweh-Blues / Da ist eine Zeit (Hildegard Knef Album-Edition)
Heimweh-Blues / Da ist eine Zeit (Hildegard Knef Album-Edition)
Preis: EUR 10,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen CD läuft nicht..., 9. Februar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe nun schon die zweite (neue) CD die nicht läuft, hat jemand ähnliche Erfahrungen damit gemacht ?
Dann nützt ja "Umtauschen" wenig, da offensichtlich die ganze Serie nicht einwandfrei produziert wurde.
Alle anderen CD's aus dieser "Album-Reihe" laufen, nur diese hier nicht... Schade.. Die Musik bekommt natürlich 5 Sterne...


Nur der Wind kennt meine Träume  - Hits & Raritäten
Nur der Wind kennt meine Träume - Hits & Raritäten
Preis: EUR 12,98

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Viel Musik..., 4. Februar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Katja Ebstein gehört für mich zu den ausdruckstarksten Persönlichkeiten in der deutschen "Schlagerwelt".
Die hier zusammengestellten Titel bieten einen sehr schönen Überblick über die Aufnahmen der 60er, 70er und teilweise auch 80er Jahre...
Was mir ebenfalls gut gefallen würde wäre eine Box, in der die Originalalben aus dieser Zeit in chronologischer Reihenfolge zu finden wären. Bei den Titeln aus den 60er und frühen 70er Jahren fällt auf, das ihre Stimme mehrfach übereinander gelegt wurde, was leider auf Kosten der Authenzität ihrer Stimme geht.
Dennoch habe ich mich über diese Compilation sehr gefreut und sie ist zu diesem Preis ein wirkliches Juwel in jeder Sammlung.


Box 'O' Snakes: The Sunburst Years 1978-1982
Box 'O' Snakes: The Sunburst Years 1978-1982
Preis: EUR 239,53

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wertig, Zeitlos, Hochinteressantes Buch, Toller Sound, 17. Januar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Neben "Listen, learn, read on" von Deep Purple ist für mich diese "Box of Snakes" von Whitesnake ein absoluter Höhepunkt in meinem "Sammlerleben" und ich höre mir grundsätzlich auch Alles an, was ich mir kaufe, ich bin kein "Sammler des Sammels Willen" und von daher überlege ich auch, ob sich eine solche Neuanschaffung lohnt oder nicht.

Neben dem überragenden Remastering der hier enthaltenen Aufnahmen besticht "Box of Snakes" durch ein überaus durchdachtes und liebevolles Konzept was die optische Gestaltung betrifft. Hier hat man wirklich einmal "alles richtig" gemacht. Das beigelegte, im LP-Format gestaltete Buch mit Hardcover beinhaltet sozusagen die Frühphase von Whitesnake. Absolut schön aufgemacht, mit sehr aufschlußreichen Kommentaren von Bernie Marsden und David Coverdale, mit einer Prise Humor und auch Selbstkritik. Man merkt, man hat es mit Musikern zu tun, die wirklich hinter dem stehen, was sie machen und die großformatigen Abbildungen der Original LP-Cover, den Kommentaren zu der Covergestaltung sowie die Einbeziehung der Texte der Studioalben verführen zum "Eintauchen" in die Welt von Whitesnake...

Selten war ich so enthusiastisch, aber wer hier nicht zugreift, verpaßt wirklich eine äußerst liebevolle, mit Hirn und Herz gestaltete "Werkschau" über eine der bemerkenswertesten Rockbands aller Zeiten.
Natürlich, David Coverdale ist nicht unbedingt ein "zeitkritischer" Textschreiber, aber seine Texte handeln im Grunde von dem, was die Menschen am meißten bewegt, Emotionen...

Ich finde seine Texte keinesfalls peinlich, eher sehr ehrlich und offen und seine Stimme verleiht seinen Songs, und auch den Songs der Mitschreiber eine Authenzität, wie ich sie nur selten gespürt habe. Freddie Mercury fällt mir in diesem Zusammenhang ein, der wollte auch nicht "die Welt verändern", überzeugte aber durch seine Interpretation und genau das gelingt David Coverdale in gleichem Maße. Ich finde, ein größeres Kompliment kann ich ihm nicht machen und ich werde noch lange Freude am "Wiederentdecken" dieser famosen Aufnahmen haben. Auch die Liveaufnahmen "Reading Rock Festival 1979 und 1980" zeigen, wie intensiv und emotional hier musiziert wird.

Wenn doch auch andere Boxen so gut wären, leider ist dies hier eine der absoluten Ausnahmen...

Was ich schreibe ist wirklich meine Meinung, ich mache hier nicht auf "verklärten Fan" sondern bin einfach nur hingerissen von soviel Musikalität und Authenzität...

Wer das famose Teil erlebt, wird meinen Worten beipflichten.

Beim Stöbern ist mir aufgefallen, das die Box nun nicht mehr über Amazon "direkt" lieferbar ist. Sollte die Auflage wirklich schon vergriffen sein ? Ehrlich gesagt kann ich nicht nachvollziehen, weshalb demnach eine so begrenzte Auflage produziert wurde.


In the Mix
In the Mix
Preis: EUR 9,99

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Durch den Fleischwolf, 2. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: In the Mix (Audio CD)
Mittlerweile hat man die Songs von Farian so oft durch den Fleischwolf gedreht,
das es eigentlich schon nervig ist. Kann man die Handvoll Songs, die wirklich gut sind
nicht einfach so belassen wie sie sind ? Dieses ständige remixen und "verschlimmbessern"
schadet doch mehr als das es was nutzt. Die ersten 3 Alben, oder "Boney M. Gold", das
reicht und den Rest kann man vergessen, da Schrott.
Aus heutiger Sicht hört sich die "dunkle Stimme" von Frank Farian eher peinlich an,
dennoch hat er mit Boney M. einige Klassiker geschaffen, die man so hören sollte, wie
sie im Original klangen. Das ist eine subjektive, persönliche Meinung. Wer das anders
sieht sieht es anders, ich sehe es halt so...


Rock My Soul
Rock My Soul
Preis: EUR 14,27

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Spirit of Freedom, 30. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: Rock My Soul (Audio CD)
Vorsicht ! Dieses Album beinhaltet nicht die Originalaufnahmen der LP "I believe" bzw. "Rock my soul" von 1970.
Es handelt sich einmal mehr um das Anfang der 90er Jahre eingespielte "Reunion-Album" "Spirit of freedom".
Weshalb diese grottenschlechte CD immer wieder in neuer Aufmachung angeboten wird, ist mir unerklärlich.
Ich empfehle die 5 CD Box "Original Album Series" sowie die einzig lohnende "Best of" CD von der deutschen Plattenfirma Warner (vormals Teldec).
Die Musik auf DIESEM Album hat mit den Les Humphries Singers Originalaufnahmen überhaupt nichts zu tun. Von daher erübrigt sich ein weiterer Kommentar. Einfach nur schlecht.


Dance In The Midnight
Dance In The Midnight

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Majestätsbeleidigung Teil 2, 30. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: Dance In The Midnight (Vinyl)
Man nehme: Einige unveröffentlichte Aufnahmen eines toten Künstlers, überlege, wie man daraus etwas basteln kann, was sich so anhört, als wären es "fertige" Aufnahmen und setze sich Scheuklappen auf und eine rosarote Brille ins fettige Haar. Dann finde man sich unheimlich cool und als "Retter der T.Rex Archive" und läßt irgendwelche Musiker an den Aufnahmen irgendwas dazuspielen.
Wenn dann was nicht paßt, wird es halt passend gemacht und dann kommt dann schon auch irgend was heraus.
Genauso hört sich dieses "Album" an. Es hat nun gar nichts mehr mit dem Original zu tun, täuscht ein "unveröffentlichtes Album" vor und bei jedem Ton merkt man, das da was nicht stimmt. Das Equivalent zu diesem Schrott befindet sich auf "Bill Super Duper", das zweite Verbrechen an Marc Bolan's musikalischem Nachlass.
Die ist aber nicht ganz so "poppig" wie dieses "Un-Album" geworden. Aua !
Also wenn man mal ein richtig schlechtes Beispiel sucht, wie man Songfragmente aufwurstet, ist man hier sehr gut bedient. Ich kenne eigentlich nichts Peinlicheres, was von Marc Bolan seit seinem Tode veröffentlicht wurde. GGF. die "Unchained" Reihe, aber da hat man wenigstens die Aufnahmen so belassen, wie sie waren. 2 Sterne für die Originalaufnahmen, die sind nicht schlecht.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20