Profil für Jürgen Pelzer > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Jürgen Pelzer
Top-Rezensenten Rang: 530.915
Hilfreiche Bewertungen: 7

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Jürgen Pelzer

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Europe Central
Europe Central
von William T. Vollmann
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 39,95

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen "Creepy", 28. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Europe Central (Gebundene Ausgabe)
So ausladend, ja überwältigend dieser Roman daherkommt, das Ergebnis ist mehr als dürftig. Zentraleuropa - das heißt für den Autor: der Kampf der beiden ideologischen Grosssysteme in der ersten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts, sowjetischer Bolschewismus kontra deutscher Faschismus. Der Zugang läuft über einzelne, untypische Protagonisten, die sich sperren, und dabei verfällt Vollmann auf Figuren wie Paulus, Wlassow und andere. Von den tatsächlichen Problemen und Eigenschaften dieser "Systeme" erfährt man so gut wie nichts. Gezeigt werden soll dagegen wohl: Ideologie ist generell schlecht - und Ideologie, die hatten (und haben) nur diese brutalen Sowjets und die in etwas milderem Licht erscheinenden Nazis. Vor allem der Stalinismus ist - so ein Schlüsselwort: "creepy" - unheimlich. Das ist eine der Vokabeln, die Schostakowitsch, der "reine" Künstler und konstruiertes alter ego des Autors, von seiner ebenfalls mysterösen bisexuellen Wunschgeliebten und Englischlehrerin Helena lernt. Der Faschismus lebt dann in der DDR weiter. Schostakowitsch, dem nahezu die Hälfte des Romans gewidmet ist, bekommt nach dem Tod Stalins immer größere Skrupel, was vor allem beim Besuch der "unheimlichen" DDR anfangs der Sechziger gezeigt wird, und seine (fiktive) Wunschgeliebte entpuppt sich als Schimäre. Ein Buch im ideologischen Stil der Fünfziger Jahre.


Die ersten Tage von Berlin: Der Sound der Wende
Die ersten Tage von Berlin: Der Sound der Wende
von Ulrich Gutmair
  Broschiert
Preis: EUR 17,95

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Strukturlos, 28. September 2013
Der Autor ist Journalist und hat in den Neunzigern eine Reihe von Szenegrößen interviewt, meist aus dem Tacheles und dessen Umkreis. Daraus wird dann aber kein Buch, dazu fehlt es an einer Struktur, an Reflexion, an Kontext, an einem Blick für die größeren Zusammenhänge. So wurde das Ganze weitgehend unlesbar, da redundant und strukturlos. Ein potientiell hochinteressantes Thema wurde verschenkt.


Die Europäische Union. Basiswissen Politik/Geschichte/Ökonomie
Die Europäische Union. Basiswissen Politik/Geschichte/Ökonomie
von Andreas Wehr
  Broschiert
Preis: EUR 9,90

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Europa im Kontext, 4. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Diese Einführung ist vor allem aus zwei Gründen höchst empfehlenswert: 1) Sie hält sich nicht lange mit idealistischem Brimborium auf, sondern steuert auf die entscheidenden wirtschaftlichen Beweggründe hin, und hat 2) stets auch den Blick für die historischen, weltpolitischen Rahmenbedingungen, z. B. die Suezkrise 1956. Wehr verliert sich nicht im bürokratischen Dickicht der Institutionen, obwohl ein kleines Kapitel darüber sowie eine historische Übersicht sicher nicht geschadet hätten. Doch der Erkenntnisgewinn, den der Zugang des Autors liefert, ist beachtlich - und weit mehr als man von von einer kanpp 120seitigen Einführung in ein solch komplexes Thema erwarten kann.


Seite: 1