Profil für freido > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von freido
Top-Rezensenten Rang: 265.492
Hilfreiche Bewertungen: 21

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
freido

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Inside Llewyn Davis
Inside Llewyn Davis
Preis: EUR 10,99

21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderschöner Soundtrack, 14. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Inside Llewyn Davis (Audio CD)
Als ich den neuesten Film der Coen Brüder vor ein paar Wochen im Zuge einer Pressevorführung sehen konnte, hatte ich nach dem Abspann nur eine Frage: "Kann man den Soundtrack schon kaufen und falls nicht, wann erscheint er?"

Leider musste ich noch über einen Monat auf die Veröffentlichung warten, aber es hat sich gelohnt. Wer "O Brohter, Where Art Thou" von den Coens kennt, weiß, dass die beiden ein gutes Händchen haben, wenn es um die Songauswahl ihrer Filme geht. Da die beiden große Folk Fans sind, war eigentlich nur zu erwarten, dass sie das auch bei "Inside Llewyn Davis" wieder hinbekommen. Und wie sie das hinbekommen haben...

Die Songauswahl ist sehr gelungen und abwechslungsreich. Ob Klassische Folksongs, gecovert von Hauptdarsteller Oscar Isaac, ein Duett mit Marcus Mumford (Frontman von "Mumford & Sons"), eine beeindruckende A cappella Version des irischen Klassikers "The Auld Triangle" oder unterhaltsame Titel wie "Please Mr. Kennedy" und das einfühlsame "Five Hundred Miles" mit unter anderem Justin Timberlake am Mikro (der mich trotz anfänglicher Skepsis überzeugt hat), dieser Soundtrack hat eine Menge zu bieten.

Meine persönlichen Highlights sind die Cover von Oscar Isaac, der nicht nur als Sänger mehr als überzeugen kann, sondern auch die Gitarre selbst gespielt hat. Mit "Inside Llewyn Davis" dürfte er also endgültig seinen Durchbruch feiern und das vielleicht nicht nur als Schauspieler. Es würde mich nicht wundern, wenn die ein oder andere Plattenfirma ebenfalls an seine Tür klopfen würde. Er spielt ordentlich Gitarre, hat eine gute Stimme und bringt die Lieder mit wahnsinnig viel Gefühl rüber.

Um das Ganze stilvoll zu beenden, bietet die CD zum Abschluss noch zwei Originale von Bob Dylan und Dave Van Ronk (auf dem der Film lose basiert), sehr schön.

Klare Kaufempfehlung.

Anspieltipps (zwar eingentlich fast alles, aber das sind meine absoluten Favoriten):

Oscar Isaac - Hang Me, Oh Hang Me
Oscar Isaac & Marcus Mumford - Fare The Well (die Version nur mit Isaac ist auch toll)
Justin Timberlake, Carey Mulligan... - Five Hundred Miles
Oscar Isaac - Green, Green Rocky Road (die Version von Van Ronk ist ebenfalls stark und so kann man die beiden Interpretationen gut vergleichen)
Chris Thile... - The Auld Triangle
Oscar Isaac - The Shoals Of Herring


Seite: 1