Profil für Dr. Martin Völckers > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Dr. Martin Völ...
Top-Rezensenten Rang: 3.472.078
Hilfreiche Bewertungen: 54

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Dr. Martin Völckers (Kiel, Schleswig-Holstein)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Eine kurze Naturgeschichte des letzten Jahrtausends
Eine kurze Naturgeschichte des letzten Jahrtausends
von Josef Reichholf
  Gebundene Ausgabe

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dieses Buch bringt dem Leser auf sachliche Art und Weise den nötigen, aber adäquaten Respekt vor dem Klima bei, 29. Oktober 2009
Klimaveränderungen entwickeln sich nicht in zeitlichen Dimensionen von Menschenleben. So kommt es, dass wir Menschen der Illusion erliegen, das Klima sei eine Konstante. Mit dem Klima verhält es sich in Bezug auf die menschliche Wahrnehmung also so wie mit der biologischen Evolution allen Lebens oder der Relativität von Zeit und Raum. Darwin und Einstein haben beides nur gegen massiven Widerstand der Menschheit aus der Illusion der Absolutheit herausreißen können. Wir Menschen tun uns halt schwer mit allem, was gegen unsere direkte, individuelle Wahrnehmung wahr sein soll - aus gutem Grund: Im Laufe unserer menschlichen Evolution war es ein wesentlicher Selektionsvorteil, wenn wir uns auf unsere direkte Wahrnehmung verlassen konnten.
Reichholf gelingt es eindrucksvoll, die wechselhafte Klimageschichte der vergangenen tausend Jahre in kausalen Bezug zur menschlichen Kulturgeschichte von Mittelalter und Neuzeit zu setzen. Wir müssen erkennen, dass die Natur mit ihrem wechselvollem Klima, uns Menschen die Rahmenbedingungen für unser Walten auf Erden setzt; in der Gegenwart genau wie in der Geschichte - und in Zukunft!
Vor dem Hintergrund der (notwendigen) Klimawandel-Diskussion unserer Zeit ist dieses Buch ein wesentlicher Beitrag, um diese Diskussion zu versachlichen und so vom apokalyptischen Mythos zu befreien, der die Menschen auch schon beim letzten großen Klimawandel im ausgehenden Mittelalter in den religiösen Extremismus trieb. Dabei stellt Reichholf an keiner Stelle die anthropogene, globale Erwärmung und ihre möglichen, unabsehbaren Folgen für die Menschheit in Frage. Ganz im Gegenteil: dieses Buch bringt dem Leser auf sachliche Art und Weise den nötigen, aber adäquaten Respekt vor dem Klima bei. Es entwirrt die Diskussionsstränge um das Artensterben und das Auftreten von Naturkatastrophen von der aktuell stattfindenden globalen Erwärmung und verhilft damit dem Arten- und dem Naturschutz zu einer Richtigstellung ihrer (überragenden) Bedeutung.
Das Thema, das die Bücher Reichholfs (z.B. "Das Rätsel der Menschwerdung", "Warum wir Menschen sesshaft wurden", etc.) wie ein roter Faden durchzieht, ist der Zusammenhang zwischen der Kulturgeschichte des Menschen und der Naturgeschichte der Erde. Hier tut sich ein neues, gewaltiges Forschungsgebiet auf, und es ist jetzt schon abzusehen, dass Geschichte in diesem Zusammenhang an vielen Stellen neu interpretiert werden wird. Spannend!
Dieses Buch ist - so wie jedes von Reichholfs Büchern - ein großartiger Lesegenuss, ein gewaltiger Überblick, gespickt mit vielen spannenden Details und Anekdoten. Dringendste Leseempfehlung!


Welt mit Zukunft. Überleben im 21. Jahrhundert
Welt mit Zukunft. Überleben im 21. Jahrhundert
von Franz-Josef Radermacher
  Gebundene Ausgabe

39 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wir leben in einer spannenden Zeit, 5. Juli 2007
Franz-Josef Radermacher gehört zu der geisteigen Elite unserer Zeit. Zusammen mit Köpfen wie Jacques Neyrinck (Der Göttliche Ingenieur), Sergey Kapitza oder vielen anderen Mitgliedern des Club of Rome analysiert und erklärt er in einer klaren, eingehenden Sprache das Problem, vor dem der Superorganismus Mensch zu Beginn des 21. Jahrhunderts steht. Es ist von einer einmaligen Schönheit zu begreifen, dass es eine Zukunft für uns Menschen geben kann. Und Radermacher geht den entscheiden Schritt, indem er uns diese Zukunft in seinem Buch plastisch vor unseren Augen entstehen lässt.
Dieses Buch, sowie das reichhaltige Gedankengut, das dahinter steht, gehört heute in jeden Schulunterricht und auf die Nachttische unserer Politiker und Wirtschaftsbosse.

Dr. Martin Völckers


Der göttliche Ingenieur: Die Evolution der Technik
Der göttliche Ingenieur: Die Evolution der Technik
von Jacques Neirynck
  Taschenbuch

4 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Da steht sie geschrieben - die nackte Wahrheit!, 11. April 2007
Für alle die, die heute immer noch glauben, dass wir Menschen als Kollektiv Kontrolle ausüben - über unsere Umwelt, unser Schicksal oder sogar unsere eigene Evolution. Für alle Top-Manager, Profi-Politiker und sonstigen "harten Jungs", die eigentlich nur verblendete Romantiker sind.

Es ist erschütternd, wie einfach die Zusammenhänge in Wirklichkeit sind, die uns Menschen dahin geführt haben, wo wir heute - zu Beginn des 21. Jahrhunderts - stehen. Die Brillianz der Darstellung dieser Zusammenhänge liegt in der gedanklichen Stringenz, der erzählerischen Dichte und der angstlosen Aussprache all dessen, was uns Menschen weh tut.

Neiryncks Desillusionierung gelingt perfekt - Tiefschlag für uns Menschen und Lesegenuss vom Feinsten.

Dr. Martin Völckers

Kiel


Seite: 1