Profil für V. Ludewig > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von V. Ludewig
Top-Rezensenten Rang: 4.267.078
Hilfreiche Bewertungen: 233

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
V. Ludewig "vludewig" (Berlin)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Am Ende schmeißen wir mit Gold: Roman
Am Ende schmeißen wir mit Gold: Roman
von Fabian Hischmann
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 18,99

3 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das schönste Buch eines deutschsprachigen Autoren dieses Jahr, 22. Februar 2014
Inhaltsangabe steht ja oben. Also zur Wirkung: Hinreißend. Ein Gedicht in Prosa. Ich habe gelacht, geweint; meine Gefühlsklaviatur wurde aufs Heftigste durchgeorgelt. Einfach wunderschön. Mehr!


Defending Jacob: A Novel
Defending Jacob: A Novel
Preis: EUR 6,49

5.0 von 5 Sternen Intensiv, 3. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Defending Jacob: A Novel (Kindle Edition)
Stellvertretender Staatsanwalt erfährt vom Mord an einem Mitschüler seines Sohnes Jacob. Schon nach kurzer Zeit gerät Jacob in Verdacht und wird unter Anklage gestellt. Der Staatsanwalt wird vorübergehend suspendiert und versucht, die Unschuld seines Sohnes zu beweisen.

Eine klar strukturierte Geschichte, der man anmerkt, dass der Autor Kenntnisse des amerikanischen Rechts-Systems hat – er hat selber als Staatsanwalt gearbeitet. Was die Kraft des Romans ausmacht ist seine Ausführlichkeit. Die Geschichte entfaltet sich langsam, aber umso effektiver. Als Leser ist man hineingezogen, sowohl in die Katastrophe einer Familie, die unter dem Druck der öffentlichen und gerichtlichen Anklage zu zerbersten droht, als auch in die ausführlichen Passagen der Vernehmung und der Verhandlung. So wie sein Vater wünscht man sich, Jacob wäre unschuldig. Anders als für ihn erschließt sich dem Leser, dass die Überzeugung “Das ist mein Sohn, er kann das nicht getan haben” möglicherweise eine Wunschbild ist, das ein Vater zum Selbsterhalt und zum Erhalt der Familie benötigt. Psychologisch stimmig, juristisch und kriminologisch realistisch und – trotz dieser schlicht erscheinenden Storyline – erzählerisch überraschend. “Defending Jacob” nimmt einen mit. So oder so.


Poppet: Jack Caffery series 6
Poppet: Jack Caffery series 6
Preis: EUR 6,27

5.0 von 5 Sternen Best of Mo Hayder, 28. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
AJ, Chef-Pfleger in einer psychiatrischen Anstalt, glaubt, in einer Reihe von seltsamen Todesfällen eine Mordserie zu erkennen. Die Insassen sehen das anders - sie glauben "The Maude" geht um - der Geist einer zwergwüchsigen Pflegerin aus viktorianischer Zeit. Sie setzt sich auf die Brüste der Patienten und saugt ihnen das Leben aus.
Caffery wird erneut mit der Suche nach der verschwundenen Misty Kinston beauftragt, weil ihre Mutter keine Ruhe gibt und an die Öffentlichkeit geht. Dabei weiß Caffery in etwa wo Misty ist. Ganz genau weiß das seine Kollegin Flea, denn die hat Mistys Leiche entsorgt, weil sie ihren Bruder, der sie betrunken überfahren hat, decken will. Was sie nicht weiß, ist, dass Caffery in-etwa-bescheid weiß.
Damit alles noch etwas komplizierter wird verliebt sich AJ in seine Chefin. Als die einen Patienten/Insassen als geheilt entlässt, stoppt die eventuelle Mordserie in der Klinik. Und was ist das, das da im Morgengrauen in ihrem Garten steht, mit dem blassen Gesicht? The Maude?

"Poppet" ist einer der besten Hayder-Thriller. Plastische Charaktere. Ein unnachahmlich fein gestrickter Plot. Rasantestes Erzähltempo. Spannung, Spannung, Spannung. Wenn Sie ein paar Tage abtauchen/ eintauchen möchten - kaufen!


Marilyn
Marilyn
von Lois W. Banner
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 14,51

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Herausragend, 13. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: Marilyn (Gebundene Ausgabe)
Ein paar Besuche im neuen Lieblingsbuchladen bin ich um das Buch herumgetanzt. Vom Regal genommen, geblättert, zurückgestellt. Nachdem der Laden ja von einer Dame betreut wird, deren Buchgeschmack ich vertraue -
“Ich hab schon mehrere Dutzend Marilyn-Biografien. Brauche ich noch eine?”
“Die ist anders.”
Gekauft. Die Lese-Erfahrung in einem Satz zusammenfassend: Wenn Sie in Ihrem Leben EINE Marilyn-Biografie lesen müssen, dann diese. Lois Banner, Historikerin und Gender-spezialisiert, hat eine enorme Recherche-Arbeit betrieben, frühere Biografien auf die Authentizität ihrer Quellen überprüft (oft mit krassen Ergebnissen) und das erste Buch geschrieben, das Marilyn in ihrem historischen Kontext, bzw in ihre historischen Kontexten betrachtet. Eine Kindheit in den 20er und 30ern, elf verschiedene Pflegefamilien, ein Aufenthalt im Waisenhaus. Eine erste Ehe in den 40ern, der Weg von der Kindsbraut über die Arbeit in der Fabrik bis zum ersten Model-Shoot, dann der langsame, zähe Aufstieg ins Model-Business, die konsequente Karriereleiter – endos lang und mit zersägten und fehlenden Sprossen, schließlich die Erschaffung von Marilyn Monroe und eine 12 Jahre währende Karriere, die von Kämpfen um Image und Selbstwert geprägt war, um Kunst inmitten einer Industrie. “She did it the hard way” steht auf Bette Davis' Grabstein, dies trifft auch auf Marilyn zu. Psychische Probleme, die in Richtung Borderline-Persönlichkeit tendieren, ein Mensch zwischen Neurose und Psychose, der ein Engel sein konnte, wenn man ihn ließ, der aber einfror und zumachte, wenn nicht. Die massiven Angstzustände vor einem Auftritt, die Unfähigkeit, den Trailer zu verlassen, wenn sie sich nicht ausreichend vorbereitet fühlte – der Konsum von Medikamenten, die nicht wirklich halfen, aber schwer abhängig machten. All dies erklärt sich, wird verständlich, wenn man sich die Möglichkeiten vor Augen führt, die es zu Marilyns Lebzeiten (noch) nicht gab. Das amerikanische Mindset der 50er und frühen 60er, die Verklemmtheit in Sachen Sexualität – Marilyn taucht da als Lichtblick auf. Als ein Mensch, der mit kindlich-konsequenter Logik ist, was er ist – ein sexuelles Wesen, und in dieser Natur gleichzeitig völlig rein und un-verschämt. Die Leichtigkeit ihrer Darstellungen und die Unverkrampftheit ihrer Model-Posen (ab Mitte der 50er, als sie die Hollywood-Glamour-Cheesecake-Phase hinter sich gelassen hatte und sich dem Fotografen Milton Greene öffnete), stehen in starkem Kontrast zum Kampf, zu dem ihr Leben geworden war. Der Kampf um Filmrollen, dann der Kampf um gute Filmrollen (der bis zum Schluss anhielt – Marilyn bekam von der 20th Century Fox nicht etwa gute Filme angeboten, sonder meistens Schrott, den sie sich weigerte zu spielen, ihre eigenen Wunsch-Projekte musste sie sich ein ums andere Mal erkämpfen, mitunter gerichtlich, manchmal taktisch), der Kampf um Anerkennung als Künstlerin und Geschäftsfrau, der Kampf, Mutter zu werden (sie litt unter Endometriose, die mit starken Schmerzen verbunden ist und erlitt während ihrer Ehe mit Arthur Miller mehrere Fehlgeburten), der Kampf um den Erhalt ihrer Ehen, der Kampf, nicht, wie die Mutter, in der Psychiatrie zu enden. Selbst ihre Arbeit am Set war Kampf. Durch ihr häufiges zu-spät-kommen machte sich sich am Set nicht gerade Freunde. Dreharbeiten mit Marilyn waren für alle Beteiligten Schlachten. Regisseure waren erst wieder von ihr begeistert, wenn sie die Resultate auf der Leinwand sahen. Vom Waisenkind zum Star ihrer Zeit und darüber hinaus, von einem Kind, das herumgereicht wurde wie Falschgeld zu einer Frau, die den berühmtesten Sportler, dann den meistgespielten amerikanischen Dramatiker zum Ehemann hatte und die schließlich mit dem Präsidenten ihres Landes eine Affäre hatte – sie hat viel erreicht, was sie erreichen wollte. Und sie hat viel dafür zahlen müssen. Ihr früher Tod lässt sie als Opfer erscheinen, aber Lois Banner arbeitet heraus, dass sie ein trickster war, eine Innovatorin. Eine Kämpferin. Eine Frau, die das Motto der Freien Liebe gelebt hat, als die Hippies noch nicht einmal existierten.

Ich schreibe mich gerade in eine Marilyn-Rage. Wie die meisten ihrer Verehrer, hätte ich sie wahnsinnig gerne gerettet, verteidigt, bewahrt. Und das Gefühl hatte ich, als ich Lois Banners Buch las. In einigen Theorien folge ich ihr nicht, aber die Arbeit, die in dieses Buch gesteckt wurde, die Sorgfalt und Genauigkeit, die Schonungslosigkeit und gleichzeitige Empathie für ihre Hauptfigur – sie sind mit Herzblut getränkt.


Schöne Ruinen
Schöne Ruinen
von Jess Walter
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Meisterwerk, 15. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Schöne Ruinen (Gebundene Ausgabe)
1962. Ein verlorenes Kaff auf einer italienischen Felseninsel. Pasquale, der Betreiber des einzigen Hotels, träumt von Jet-Set und den Kennedys als Gästen und bemüht sich sogar, den vielleicht kleinsten Sandstrand der Welt zu kultivieren. Eines Tages bringt ein Fischerboot Glanz auf die Insel – die todgeweihte amerikanische Filmschauspielerin Dee Moray, frisch vom Taylor/Burton-Cleopatra-Set in Rom.

So beginnt der Roman “Beautiful Ruins” von Jess Walter und wechselt sofort und rasant die (Zeit-)Ebene. Hollywood, jetzt so. Claire, die Assistentin des legendären, aber etwas abgewetzten Produzenten Michael Deane, bereitet sich auf den Pitch-Friday vor, an dem sie das Vergnügen hat, Filmprojekte vorgestellt zu bekommen, von allen, die jemals eine Karte von Deane zugesteckt bekommen haben – der Sohn von der Cousine des Poolboys usw.

Shane, ein in dem Glauben aufgewachsener Filmer, man könne alles erreichen, wenn man an sich glaubt, steht der Tag seines Lebens bevor – er will seinen Melo-Western “Donner!” pitchen – die dramatische Geschichte der West-Coast-Siedler, die in Hunger und Kannibalismus endet. Es ist vielleicht seine letzte, sicher jedoch einzige Chance. Als er eine halbe Stunde zu spät vor Deanes Büro erscheint, steht dort jedoch ein alter Italiener, der eine Karte Deanes vorweisen kann, die etwas abgewetzt wirkt und aus Zeiten des Cleopatra-Drehs zu stammen scheint.

Den gestrigen Sonntag verbrachte ich nur physisch auf dem Balkon. Die meiste Zeit bewegte ich mich zwischen Porto Vergogna (Hafen der Schande) und Hollywood, Rom und dem Wilden Westen, im Frankreich zum Ausgang des Zweiten Weltkriegs, beim Edinburgh Fringe Festival und in Seattle. Jess Walters zeichnet eine Geschichte, die 50 Jahre überbrückt, vernetzt und zusammenführt. Es ist zugleich die Lebensgeschichte einer handvoll Protagonisten, die so ökonomisch skizziert wird, dass es eine Freude ist. Es ist einer dieser Romane, in denen man sich ärgert, wenn die Erzählperspektive wechselt, weil man wissen will, wie es weiter geht, und wo man dann stattdessen mit einer weiteren feingeschliffenen Facette belohnt wird, und die Summe dieser Facetten setzt sich zusammen wie die Kristalle eines prächtigen, schimmernden, gewaltigen Lüsters, in denen sich das Licht tausendfach bricht wie das Sonnenlicht auf dem Wasser der Bucht, in der die Geschichte ihren Anfang hat. Begeisterung, liebe Leserin, lieber Leser, ist gar kein Ausdruck!


Marilyn Monroe: Metamorphosis
Marilyn Monroe: Metamorphosis
von David Wills
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 22,95

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Herausragend, hochwertig, einzigartig, 3. Juni 2012
Ganz sicher einer der schönsten Monroe-Bildbände, den ich je gesehen habe. Die Auswahl der Bilder ist fantastisch, ebenso die gewählten Zitate, hauptsächlich von Zeitgenossen, die die Fotos assoziativ kommentieren. Die Qualität der Fotos ist atemberaubend - die Farben von einer Intensität, die ich so noch nie gesehen habe. Wunderbares Geschenk für Marilyn-Fans, aber auch interessant für jemanden, der sich mit der Vita der wohl schönsten aller Hollywood-Queens noch nicht auskennt.


Stereo Lautsprecher / Soundstation / Boxen für Apple iPod Nano 1.Generation, 2.Generation, 3.Generation, 4.Generation, uvm Farbe: Magenta-Metallic - inkl. Original arcotec Handybändchen/Schlüsselband
Stereo Lautsprecher / Soundstation / Boxen für Apple iPod Nano 1.Generation, 2.Generation, 3.Generation, 4.Generation, uvm Farbe: Magenta-Metallic - inkl. Original arcotec Handybändchen/Schlüsselband

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unschlagbares Preis-Leistungsverhältnis, 27. Dezember 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich verwende den Lautsprecher mit einem Ipod Touch und bin begeistert. Guter Sound, von der Größe her Koffer-tauglich. Nicht im Lieferumfang allerdings ist ein Netzstecker, lediglich das USB-Kabel. Aber bei diesem Preis ist das wirklich kein Grund zum klagen.


Strobo
Strobo
von alle3
  Broschiert

83 von 92 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Strobo verité, 4. September 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Strobo (Broschiert)
Schon etwas weird, am Strand zu liegen, das einzige Geräusch Wellenrauschen und Möwengeschrei, und dazu Airens Strobo zu lesen. So ab Mitte des Buches kannte ich die Texte bereits aus seinem Blog, aber die erste Hälfte war mir neu. So, wie es aufgebaut ist, beschreibt das Buch eine Drogenkarriere, aber mehr und nicht weniger. Es beginnt mit Bongrauchen, dann kommt die Partysucht, zu der zwangsläufig, so liest es sich, der Partydrogengebrauch hinzukommt. Das Partyleben und der damit in Verbindung stehende Konsum, beginnen das Arbeitsleben zu beeinflussen und hier wird der Absturz zum scheinbar freien Fall. Aber der wird immer wieder gebremst, irgendwie geht es immer weiter.

Was Airen beschreibt, ist mir, von der Partysucht mal abgesehen, nicht unbekannt. Bei Airen ist nur alles etwas krasser. Selbst ohne ihn persönlich zu kennen, dürfte klar werden, dass es sich hier nicht um einen Roman handelt - hier ist nichts erfunden - sondern um einen Bericht. Airen hat in seinem Schreiben die Gabe der Beobachtung und die Distanz zur Scham - die ist ihm nicht fremd, aber er wagt, sie zu thematisieren. Seine Sprache ist packend. Schonungslos. Noir.

Für manche mag das Leseerlebnis ein Aufgeilen am fremden Erlebten sein und die Sehnsucht kitzeln, etwas zu tun oder geschehen zu lassen, was einen von der Masse abhebt. Sich dem Rausch hinzugeben. Christiane F. hat sicherlich auch einiges für die Popularität von Heroin-Gebrauch getan. "Strobo" ist ganz sicher ein gefährliches Buch. Gefährlich, ehrlich und sehr sehr gut.

Es sind nicht so sehr die Geschehnisse in "Strobo", die Eindruck hinterlassen, sondern die nüchterne Fähigkeit, den Rausch in klare Worte zu fassen, mit der Airen auch ganz andere Erlebnisse oder Geschichten in Worte kleiden könnte.

Was als Aufschreiben von Erlebnissen und der Veröffentlichung in der Flaschenpost Internet begann, hat nun seinen Weg in die (vermeintlich) echte Literatur gefunden. Insofern ist Airens Buch auch richtungsweisend für Verlage. Gebloggtes Wort ist nicht minderwertig, nur weil das Medium den Buchdruckern merkwürdig vorkommt. Airens Literatur hat es jetzt zwischen Buchdeckel geschafft. Ich hoffe, dass das der Beginn einer langen Karriere für ihn als Autor und ein Startschuss für andere bloggende Literaten ist.


Y.
Y.
Wird angeboten von cdaudiophile
Preis: EUR 11,18

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das beste Album des Sommers, 20. Juli 2009
Rezension bezieht sich auf: Y. (Audio CD)
Bebe ist zurück und das mit einem Album, das einzigartig, musikalisch hoch anspruchsvoll und gleichzeitg eingängig ist. Die Produktion ist nie übertrieben, jeder Klang, jeder Ton sitzt am perfekten Fleck, und diese rauhe Stimme, die auch ganz weich und warm werden kann, wenn die Gelegenheit es erfordert, erzählt wieder Geschichten, die man nich einmal sprachlich verstehen muss, um ihrem Zauber zu erliegen. Doch wenn man des Spanischen mächtig ist, dann sind es vor allem auch Bebes Worte, ihr Witz, ihre Leidenschaft, die berühren und amüsieren. Y. ist ein Kunstwerk, das gute Laune macht, und um so mehr erfreut es, dass die Platte in Spanien sofort auf Platz 1 der Charts eingestiegen ist. Wer dachte, beser als "Malo" geht nicht, der wird hier eines Besseren belehrt. Hören Sie sich "La Bicha" an, am Besten dreimal hintereinander. Bebe ist eine Künstlerin auf dem Höhepunkt ihrer Expressivität. Mehr solche Platten!


Marilyn Monroe: Fotografien einer Legende
Marilyn Monroe: Fotografien einer Legende
von Nick Yapp
  Gebundene Ausgabe

4 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Zwiespältig, 3. Juni 2009
Herausragend schöne, zum Teil bislang unveröffentlichte Fotos (dafür die beiden Sterne) und ein so entsetzlich schlecht recherchierter Text, der vor Fehler, Halb- und Unwahrheiten nur so strotzt. Führt Marilyn-Novizen in die Irre und ist für Kenner (und für Marilyn Monroe) eine einzige Beleidgung.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 24, 2012 1:01 PM MEST


Seite: 1 | 2 | 3