Profil für Detlef.H. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Detlef.H.
Top-Rezensenten Rang: 18.718
Hilfreiche Bewertungen: 119

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Detlef.H.

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
pixel
Paris Trance
Paris Trance
von Geoff Dyer
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,89

4.0 von 5 Sternen Eine Frischzellenkur, 9. Januar 2015
Rezension bezieht sich auf: Paris Trance (Taschenbuch)
Wer eine Frischzellenkur benötigt, sollte Geoffs Dyers Roman "Paris Trance" lesen, auch etliche Jahre nach Erstveröffentlichung hat der Roman nichts an Intensität verloren.
Paris, die Stadt der Liebe, ist Location dieser liebes und lebensfreudigen Geschichte.
Luke mit Nicole und Alex mit Sahra sind zwei junge Paare, die lebenshungrig durch die Straßen von Paris ziehen, und manche Nacht zum Tage machen, und auf dem Dancefloor zahlreicher Clubs abtanzen.
Ihr gemeinsames Glück, das Leben im Augenblick, vermag Geoff Dyer vortrefflich zu transportieren, ohne das der Roman bei soviel Gegenwärtigkeit beginnt langweilig zu werden, dafür sind die Gespräche und die Gedanken über die Flüchtigkeit des Augenblicks einfach zu gut.
Paris Trance von Geoff Dyer geht echt ab Alter!


Stoner: Roman
Stoner: Roman
von John Williams
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,90

5.0 von 5 Sternen Ein ruhiger, schöner Roman, 6. Januar 2015
Rezension bezieht sich auf: Stoner: Roman (Gebundene Ausgabe)
Gut das man diesen Schatz nach so langer Zeit wieder ausgegraben hat, sonst wäre dieser unheimlich ruhige, faszinierende Erzählfluss des Autors in diesem Roman verschütt gegangen.
Erzählt wird die Geschichte eines Mannes, der der fürchterlich anstrengenden und monotonen Feldarbeit auf dem Hof seiner Eltern zu Beginn des 20 Jahrhunderts entfliehen kann, um in der Stadt an der Universität zu studieren. Durch ein Schlüsselerlebnis in einem Literaturseminar,und der Förderung eines Dozenten, erkennt er seine Vorliebe für Dichtung und Literatur, und wird selber zu einem angesehenen Dozenten der Universität.
Beruflich läuft es rund, privat heiratet er eine psychisch kranke Frau, die ihm alles abverlangt.Sie bringt eine Tochter zur Welt, um die sie sich nicht kümmert und das Kind wird allein, von ihm großgezogen.
Er liebt seine kleine Tochter, die oft ruhig zu Hause an seinem Schreibtisch sitzt, wo er seine Schreibarbeiten verrichtet. Als seine hysterisch, ständig überforderte Frau nach langem, feiwilligem Exil von ihrer Mutter zurückkehrt, drängt sie sich wieder in den Vordergrund und übernimmt ausschließlich die Erziehung der Tochter und er muss weichen.
Er nimmt sein Schicksal hin ohne aufzubegehren und lebt das Leben eines aufrechten Mannes, der kein böses Wort verliert.Er verliebt sich in eine Studentin, auch dieser Abschnitt wird liebevoll,fast hypnotisch in die meditativ dahinfließende Geschichte von dem Autor eingebettet.
Alles hat seinen Sinn in diesem schönem Buch.


3000 Euro
3000 Euro
von Thomas Melle
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 18,95

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein klasse Roman abseits dieser, 8. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 3000 Euro (Gebundene Ausgabe)
Denise und Anton bewegen sich in Thomas Melles Roman " 3000 Euro" am Rande der Gesellschaft.
Denise ist Kassiererin in einem Supermarkt, zu Hause wartet die kleine Linda auf sie, mit deren Erziehung die alleinstehende Mutter ständig überfordert ist.Die knappe Haushaltskasse versucht Denise sich durch einen Pornodreh aufzubessern, doch auf die Gage wartet sie immer noch. Einerseits gibt ihr der ins Netz gestellte Film ein wenig Selbstvertrauen, andererseits fühlt sie sich an der Kasse lüsternden Blicken ausgesetzt von Kunden, die sie in dem Pornostreifen gesehen haben könnten.
Zu Anton der seine Leergutquittungen an ihrer Kasse eintauscht, hat sie gleich ein gutes Gefühl.Anton ist ein aus der Bahn geworfener, junger Mann der ein vielversprechendes Jurastudium abbricht, ein Leben in Saus und Braus führt, sich verschuldet und binnen Kurzer Zeit 3000 Euro zusammenbringen muss, um einer Privatinsolvenz zu entgehen.Er wohnt in einer Obdachlosenunterkunft und versucht das Geld bei alten Weggefährten zusammenzuklauben. Ernüchtert muss er feststellen das diese in ihrer Arriviertheit auch nicht besser dran sind als er.
Anton und Denise kommen an der Kasse ins Gespräch, verabreden sich und eine zarte Zuneigung entwickelt sich zwischen den beiden und alles nimmt seinen Lauf, natürlich so wie man es bei der Biographie der beiden erwarten darf. Ein wenig anders eben.
Thomas Melle gelingt mit der brillianten Darstellung seiner beiden Protagonisten, ein kleines Meisterstück, und bringt uns das Leben in seiner Essenz, unabhängig von Ehr` und Geld, wieder ein großes Stück näher.


Eis
Eis
von Ulla-Lena Lundberg
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 24,00

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Es fehlt ein wenig die Spannung, 20. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Eis (Gebundene Ausgabe)
Eine Geschichte die insgesamt spannungslos dahinplätschert, eine holprige Übersetzung, und Charaktere, die nur oberflächlich skizziert werden.Gut die Naturbeschreibungen reißen da einiges raus und das unvorhergesehene Ereignis am Ende des Romans, bringen der zugegeben manchmal unerträglichen Idylle auf den Eilanden zwischen Finnland und Schweden, unerwartetes aber ersehntes Herzflimmern.Wer hätte das gedacht nach den ersten drei bis vierhundert Seiten, das da nochmal was passiert?
Beim Lesen dachte ich öfters ich bin im falschen Buch. Bei soviel harmonischem Miteinander, war ich eher beim seichten ZDF Sonntagabendprogramm, wo Filme mit Titeln wie "der neue Pfarrer am Fjord" oder " der Pfarrer und seine Schäfchen " ,dem Zuschauer trivial,tränenreich serviert werden.
Den dritten Stern hat sich das Buch wie gesagt,durch die lesenswerten Naturbeschreibungen verdient. Insbesondere die Schilderung der faszinierenden und oft tückischen Eisbildung zwischen den Inseln, im Winter ist gut.


Der Kindheitserfinder: Roman
Der Kindheitserfinder: Roman
von David Grossman
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,95

5.0 von 5 Sternen Wer will schon erwachsen werden?, 22. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: Der Kindheitserfinder: Roman (Taschenbuch)
Es ist nicht leicht erwachsen zu werden, Kind zu bleiben schier unmöglich. Aaron unser kleiner Held in "der Kindheitserfinder" von David Grossmann ist gefangen in seinem kleinen,zarten Körper.Er beobachtet genau die körperliche Entwicklung seiner Schulfreunde, sieht überall Bart und Achselhaare wachsen und dunkle, tiefe Männerstimmen hören aus einst so kindlich tönenden Kehlen.Einerseits leidet er an dieser Schwelle des Erwachsenwerdens, andererseits möchte er sich auch nicht von seiner kindlichen Phantasie und Traumwelt verabschieden.Er weiß, das so etwas wie Kindheit mit all der einhergehenden Unbekümmertheit nicht mehr wieder kommt.
Diesen Zauber, von einem dem es nicht leicht fällt, sich von seiner Kindheit zu verabschieden, versteht David Grossman wunderbar einzufangen.


Die Einsamen: Roman
Die Einsamen: Roman
von Håkan Nesser
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Barbarotti geht bald in den Ruhestand !, 4. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Einsamen: Roman (Taschenbuch)
Ich glaube Hakan Nesser hat am Ende der Barbarotti Serie sein Pulver so ziemlich verschossen. War der erste Barbarotti Fall "Mensch ohne Hund" noch richtig gut und der zweite "eine ganz andere Geschichte" mit Abstrichen auch noch lesenswert,so gab es bei dem zweiten Leben des Herrn Roos, bereits etliche spannungsfreie Längen.
Ohne Zweifel weiß der Autor Spannung aufzubauen, und einen ans Buch zu fesseln,wie auch in dem neusten Inspektor Barbarotti Fall, aber es bleibt nicht unbemerkt, wie schwer er sich damit tut, und eine Auflösung des Falles aus dem Ärmel zaubert, nein von Zauberei kann hier nicht die Rede sein, aus dem Ärmel mühevoll zieht.Das Finale hätte ich so nicht erwartet es war schlichtweg enttäuschend.
Literarisch gibt es ein paar Passagen, die eigentlich nur zum Lückenfüllen dienen, die alten Verhörprotokolle des Kriminalinspektors Sandlin z.B, und in der plötzlichen Krankheit Barbarottis Lebensgefährtin Marianne, sehe ich den etwas verzweifelten Versuch des Autors dem Ganzen noch etwas Esprit einzuhauchen.
Setzt sich diese Abwärtsspirale der Barbarotti Fälle fort ist von dem fünften Fall nicht mehr so viel zu erwarten.


Reisen, um nicht anzukommen
Reisen, um nicht anzukommen
von Geoff Dyer
  Gebundene Ausgabe

5.0 von 5 Sternen Er versteht es zu verreisen, 21. Juli 2014
Ohne Zweifel, Geoff Dyer gehört zu meinen Lieblingsautoren.Nach Sex in Venedig Tod in Varanasi sind die Reisen, um nicht anzukommen, das zweite Buch von ihm, was ich gelesen habe. Außergewöhnliche Geschichten an außergewöhnlichen Orte, lassen uns an Dyers außergewöhnliche Sicht der Dinge mit seinem außergewöhnlichen Humor teilhaben.
Eine Reise bedeutet ja nicht nur unterwegs zu sein, schöne Orte zu besuchen, sie mal eben mit der Kamera abzulichten, und dann weiter gehts zur nächsten Location und weiter und immer weiter... Nein, auf einer Reise, machen auch die Gedanken mal Urlaub von zu Hause, und spielen das schöne Spiel einer assoziativen Entfesselung.
Geoff Dyer versteht dieses Spiel mit allen Regeln der Kunst.


Solar
Solar
von Ian McEwan
  Broschiert
Preis: EUR 11,90

2.0 von 5 Sternen Stückwerk mit Blendwerk, 5. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Solar (Broschiert)
Die Geschichte eines mit einem Nobelpreis dekoriertem Physikers wird von Ian McEwan in seinem Roman Solar erzählt. Michael Beard, so heißt unser in die Jahre gekommener Held, versucht als vermeintlicher Erfinder einer revolutionären Photovoltaik Anlage seinen so langsam verblassenden Ruhm als Physiker, wiederzubeleben.
Er weiß, daß der Urheber dieser Anlage ein anderer war,an dessem Tod er nicht unwesentlich mitgeholfen hat, aber narzisstisch und größenwahnsinnig, wie er nun einmal ist, sieht er sich als ein Genie, der die weltweite Energieknappheit, dank seiner Erfindung nichtig werden läßt.
Privat hält er es nicht lange bei einer Frau aus. Seine Sexsucht treibt ihn immer wieder zu anderen Frauen. Seine Gesundheit ruiniert er indem er zuviel trinkt und ißt. Diagnostizierte Melanome läßt er weiter wuchern, kurzum er ist ein Getriebener, seiner selbst, halt und zügellos.
Der Roman ist eine große Beschreibung dieser Haltlosigkeit , im Mix mit langen physikalisch, wissenschaftlichen Passagen (hier hat der Autor seine Hausaufgaben gemacht !).
In der Gesamtkomposition ist das ganze nur Stückwerk mit Blendwerk, und wirklich kein guter Roman


Schilf: Roman
Schilf: Roman
von Juli Zeh
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Es macht Spaß!, 17. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Schilf: Roman (Taschenbuch)
Ein Krimi mit einem eigenbrötlerischem Kommissar und einer rustikal, eigensinnigen Kollegin als Ermittler in einem heimtückisch anmutendem Mordfall, das sind die Ingredienzen dieser oft zum Schmunzeln anregenden Geschichte.
Juli Zeh findet die Balance zwischen grotesker Erzählung und realer Kriminalgeschichte.Oft fühlte ich mich beim Lesen an die österreichische Kriminalsatire "Kottan ermittelt" hineinversetzt, die in den Achtzigern über unsere Bildschirme flimmerte und unsere Wohnzimmer zu nachtschlafender Stunde bereicherte.Hier sehe ich Parallelen zwischen eben diesem Kottan und unserem Kommissar Schilf, der sich mit einem taubengroßem Ei, oder genauer auch irreperablem Tumor herumärgern muß.Nichts ist wirklich grausam oder angsteinflößend, selbst der mit einem Stahlseil perfide Enthauptete, wirkt wie ein absurder Artist in einer Performance.
Es macht Spaß dieses Buch zu lesen!


Du bist das Böse: Thriller
Du bist das Böse: Thriller
von Roberto Costantini
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

3.0 von 5 Sternen Leichen pflastern seinen Weg, 26. Februar 2014
"Leichen pflastern seinen Weg", das hätte durchaus der Untertitel von Roberto Constantinis Thriller sein können, aber "Du bist das Böse" ist auch nicht schlecht, nur es hätte auch "Ihr seid das Böse" heißen können, bei soviel schlechten Menschen in diesem Thriller.
Die Geschwindigkeit des Thrillers ist enorm, er fängt schnittig an und hört rasant auf. Der Commissario Balistreri, ist kein Kind von Traurigkeit, Frauen legt er reihenweise flach, als er 1982, das Endspiel Italien - Deutschland elektrifiziert die Tifosi, einen bestialischen Mord an eine junge Frau aufklären muss.Die tatverdächtigen Personen bewegen sich in den Kreisen, Adel und katholischer Kirche. Interessante, hochexplosive Mischung, welcher Kommissar darf schon in solchen Kreisen ermitteln?
Es gelingt im nicht, den Täter dingfest zu machen, und wird 24 Jahre später,wieder ist WM und Italien im Endspiel, mit einer Reihe von Morden konfrontiert. Die Verflechtungen zwischen altem Delikt und neuer grausamer Tatserie, lassen Balistreri, mittlerweile ein depressiver,herzkranker alter Mann, nicht zur Ruhe kommen.
Der Leser hat es jetzt auch nicht mehr leicht, und muss dem immer schneller werdendem Geschehen, mit den vielen Leichen und der Unmenge von in Betracht kommenden Tätern, konzentriert mitarbeiten.
Gut das Commissario Balistreri sich und mich am Ende erlöst hat und die Mordfälle aufklärt.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7