ARRAY(0xa2a624e0)
 
Profil für Thomas.S. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Thomas.S.
Top-Rezensenten Rang: 5.295
Hilfreiche Bewertungen: 142

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Thomas.S.

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
pixel
Damn the Torpedoes (Deluxe Edition)
Damn the Torpedoes (Deluxe Edition)
Preis: EUR 21,03

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der erste Petty Klassiker, 7. März 2012
Nach den schon tollen ersten beiden Alben "Tom Petty and the Heartbreakers" und "You're Gonna Get It!" veröffentlichte Tom Petty 1979 seinen ersten richtigen Klassiker "Damn The Torpedoes", welcher nun als Deluxe Edition vorliegt. Ich will jetzt auch nicht weiter auf das Album an sich eingehen, dass dürfte hinlänglich bekannt sein.
Die Deluxe Edition besticht durch Ihre sagenhaft gute Klangqualität und auch die Bonusdisc kann punkten......"ABER".....Deluxe Edition in seiner Verpackung ist ein echter Witz. Nicht wie bisher (z.B. bei den Who Deluxe Editionen) im Digipack mit festen Trays und stabilem Plastikschuber, Nein alles nur im billigstem Pappcover, man muss beim Entnehmen der CD's und speziell beim (tollem) Booklet Angst haben, dass man das Cover nicht einreißt. Das obligatorische Deluxe Edition ist einfach als Aufkleber rund um das Cover gestaltet, um an die CD's zu kommen muss man ihn aufschneiden.
Also mit so einer billigsten Aufmachung "bei dem ja nicht gerade billigem Preis" macht man sich meiner Meinung nach keine Freunde und ist so einem Klassiker auch nicht würdig.
Trotzdem hat die Veröffentlichung schon alleine wegen dem überragenden Klang 5 Sterne verdient.


Stark Wie Zwei
Stark Wie Zwei
Preis: EUR 5,99

5.0 von 5 Sternen Ich zieh meinen Hut…, 11. April 2008
Rezension bezieht sich auf: Stark Wie Zwei (Audio CD)
…heist auch der erste Song auf der neuen CD von Udo, und selbigen muss ich auch zieh’n denn was uns Lindenberg mit diesem Album vorlegt ist einfach nur klasse. „Ich zieh meinen Hut“ und die Single Auskopplung „Wenn du durchhängst“ sind zwei Balladen wie ich sie von Udo lange nicht mehr gehört habe. Danach geht es bei „Ganz anders“ mit Jan Delay schon etwas rockiger zur Sache. Mit „Was hat die Zeit mit uns gemacht“ wird aber sofort wieder eine Ballade nachgeschoben die mit Mundharmonika und einen sehr eingängigen Refrain glänzt. So aber nun muss doch langsam ein Durchhänger folgen !!!???!!! Nö, kommt aber nicht. „Mein Ding“ knüpft nahtlos an die starken ersten Stücke der CD an, jetzt halt mal als Midtempo Nummer und auch beim Rest des Albums das teils mit tollen Balladen oder etwas rockigeren Liedern daher kommt. Bei „Chubby Checker“ mit einem genialen Helge Schneider wird’s dann sogar jazzig. Man kommt aus dem Staunen nicht mehr raus, und für mich ist „Stark wie zwei“ seit „Udopia“ das Beste Lindenberg Album. Ganz großes Kino und Hut ab Udo.


Pyramid
Pyramid
Preis: EUR 6,99

5.0 von 5 Sternen Aus meiner Jugend, 25. März 2008
Rezension bezieht sich auf: Pyramid (Audio CD)
Okay, natürlich ist es ärgerlich, dass im Booklet die Texte fehlen, natürlich sind die Bonustracks nicht der Renner, aber wenn sie nicht drauf wären und die CD nach 38 Min. zu Ende wäre, würde es auch nicht recht sein. Den angeblichen Fehler am Anfang der CD gibt es bei mir übrigens auch nicht. Für diese CD gibt es meines Erachtens nur eine Bewertung und das sind 5 Sterne, handelt es sich doch um eines der besten Alben von Alan Parsons. Von 'Voyager' bis 'Shadow of a lonely man'. 9 Stücke ohne irgendwelche Ausfälle die man sich am besten in Ruhe mit der nötigen Lautstärke anhören sollte. So und nun wären wir auch schon beim entscheidenden Kaufargument, dem Klang. Sagenhaft was hier remasterd wurde ist einfach Atemberaubend und kein Vergleich mit der Erstveröffentlichung der CD. Ich kann nur jedem empfehlen kauft euch diese Ausgabe ihr werdet es sicher nicht bereuen.


The Newz
The Newz
Preis: EUR 7,63

5.0 von 5 Sternen Knaller Album, 20. März 2008
Rezension bezieht sich auf: The Newz (Audio CD)
Na das ist doch mal eine vorbildliche Veröffentlichung, über 70 Min. Spielzeit, ein tolles informatives Booklet und ein super kraftvoller Klang. So und der Inhalt? Was soll ich sagen, selten war ich bei einem neuen Album einer Band die ja schlappe 40 Jahre auf dem Buckel hat so angenehm überrascht. Schon der Opener 'Goin Loco' rockt so los, dass man sich fragt 'ist das wirklich was neues'. Nach der tollen Midtempo Nummer 'Day at the beach' und dem knackigen 'Liar' folgt das obercoole 'See me'. Spätestens beim Refrain von 'Enough Love' fallen einem dann auch wieder einige der alten Sachen von NAZ ein, vor denen sich das neue Material nicht aber verstecken braucht. Was jetzt noch folgt ist einfach nur gute Rockmusik wie das über 7 Min. lange 'The Gatering' und mit 'Gloria' und 'Dying bread' dürfen die obligatorischen Balladen natürlich auch nicht fehlen, einfach nur schön. Was mich am meisten überrascht hat ist die Stimme von Dan McCafferty, da sie nichts von ihrer Kraft und Power verloren hat. Für mich eines der besten Alben von Nazareth überhaupt, dass überraschendste ist es auf jeden Fall.


And All That Could Have Been
And All That Could Have Been
Preis: EUR 7,97

4.0 von 5 Sternen Wow., 6. März 2008
Rezension bezieht sich auf: And All That Could Have Been (Audio CD)
Eines muß ich gleich einmal vorne weg sagen, mir erschließt sich auch beim besten Willen nicht, was es hier an der Klangqualität auszusetzen gibt. Setzt man als Maßstab, dass es sich hier um ein Live Album handelt, würde ich den Sound sogar als ausgesprochen gut bezeichnen.
"And all that could have been" ist nun nach "With teeth" meine zweite CD von NIN und ich bin auch von diesem Album schwer beeindruckt. Die Songauswahl halte ich für sehr gelungen, denn es wechseln sich brachiale Kracher mit ruhigeren Nummern ab. Besonders angetan haben es mir die Songs "Terrible Lie"; "Piggy"; "Suck" und die überragenden "The day the world went away" und "Hurt". Gänsehaut pur und eine absolute Kaufempfehlung.


With Teeth
With Teeth
Preis: EUR 7,97

4.0 von 5 Sternen Beeindruckend, 5. März 2008
Rezension bezieht sich auf: With Teeth (Audio CD)
Also eines Mal vorne weg, dies war meine erste CD von NIN, besitze mittlerweile auch noch einige andere, diese gefällt mir aber nach wie vor am besten.
Kann mich noch erinnern als ich CD zum ersten mal anhörte: Ich die Scheibe rein in den CD Player und was soll ich sagen "Hammer". Ich war echt begeistert und sehr beeindruckt, was ich da für eine abwechslungsreiche CD hörte.
Am Anfang das ruhige "All the love in the world" und direkt danach das brachiale "You know what you are' ' Wahnsinn, haut einen mitten ins Gesicht. Ein absolutes Highlight ist für mich 'Every day is exactly the same' Ich weiß auch nicht wo ich diese Scheibe einordnen soll, aber so viel ist klar With tears war meine erste Scheibe von NIN und wird immer einen vorderen Platz im Output der Band belegen.


Slow Train Coming
Slow Train Coming
Wird angeboten von cd-dvd-shop
Preis: EUR 26,99

5.0 von 5 Sternen Slow train coming???..., 13. Juli 2007
Rezension bezieht sich auf: Slow Train Coming (Audio CD)
…das Album ist seiner Zeit wirklich an mir vorüber gegangen!!! Unfassbar wie so was passieren konnte. Als die SACD dann vor ein paar Jahren zufällig in meinem CD Player landete dachte ich mir, wow was ist denn da los, ich war restlos begeistert. Tolle Musik und ein erstklassiger Klang. Traumhaft ist Mark Knopler an der Gitarre, der auf dieser Scheibe seinen unverkennbaren Dire Straits Gitarrensound so einfließen lässt, das man das Gefühl hat er gehöre schon immer zu Dylan’s Band. Auch der teilweise soulige Sound wie in „Man gave names to all the animals“ weis sehr zu gefallen. Für mich jedenfalls ist Slow train coming eines von Dylan’s besten Alben, bei der vor allem die Zusammenarbeit mit Mark Knopfler positiv heraus sticht.


Best of Acoustic Jethro Tull
Best of Acoustic Jethro Tull
Preis: EUR 11,10

5.0 von 5 Sternen Braucht man das ?..., 11. Mai 2007
Rezension bezieht sich auf: Best of Acoustic Jethro Tull (Audio CD)
….Natürlich braucht man das als „Fan“ nicht, aber was braucht man schon? Hörer die aber nicht alles, oder „noch“ nicht so viel von Jethro Tull besitzen sei The Best of Acoustic wärmstens ans Herz gelegt. Die CD verschafft einen erstklassigen Überblick auf einen nicht unerheblichen Anteil der Musik von Jethro Tull, nämlich der Akustischen Musik. Diese kommt eigentlich auf fast jeden Tull Album irgendwann irgendwie mal vor. Die Stücke wurden teilweise für diese Veröffentlichung neu remasterd oder es wurden bereits ältere Remaster verwendet. Diese liegen zwischen 1993 und 2005. Bei „Thick as a brick (intro)“. z.B. wurde das remaster von 2001 verwendet, trotzdem habe ich das Gefühl diesen Song noch nie so gut gehört zu haben. Zwei kleine Schmankerl bietet die CD für die, die alles haben dann doch noch. „One brown mouse“ ist in einer bis dahin unveröffentlichten Version enthalten und „Pasttime with good company“ gibt es als Liveversion. Mit „The water carrier“ und „Rupi’s dance“ befinden sich auch noch zwei Stücke auf der CD, die auf Ian Anderson Solo Alben enthalten sind. Ich jedenfalls kann, auch wenn ich so ziemlich alles von Jethro Tull besitze, diese Veröffentlichung nur wärmstens empfehlen. Tolle Stücke, toller Klang, was will man mehr.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6