Profil für Reinhard Busse > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Reinhard Busse
Top-Rezensenten Rang: 918
Hilfreiche Bewertungen: 4100

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Reinhard Busse "reinhardlbusse"
(TOP 1000 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Gummitwist in Schalke Nord
Gummitwist in Schalke Nord
von Elke Schleich
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 18,90

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mädchenjahre im Ruhrpott ..., 17. April 2012
*...Zu jener Zeit besaßen wir als die Ersten im Mietshaus ein Fernsehgerät. Papa hatte es auf Raten gekauft und für die Anzahlung einen Lohnvorschuss beantragt. Der Fernseher entschädigte mich ein wenig für die zerstörte Hoffnung auf Erfüllung meines Wunsches. Jedenfalls an den Sonntagen. Denn da wurde 'Fury' gesendet. Allein den Vorspann hätte ich mir zig Mal hintereinander ansehen können. Wie der schwarze Hengst inmitten der Herde wilder Mustangs herandonnerte, Staubwolken um eine Woge aus Pferden wirbelten.
Und dann Joes Ruf: "Fuuuuury!" Der Hengst antwortete mit einem Wiehern, löste sich aus der Herde, galoppierte auf den Jungen zu.
Oh, wie ich Fury bewunderte!
Und Joe beneidete.
Es musste das größte Glück sein, solch ein Pferd zum Freund zu haben ...*
~~~~~~~~~~
Gelsenkirchen / Schalke-Nord in den 60er Jahren. Leni wird bald sechs Jahre, und was wünscht sich ein kleines Mädchen? Ein eigenes Pferd! Natürlich ist das nur eine Illusion, ein unerfüllbarer Traum. Aber der Traum lebt in Leni weiter. 18 kurze Geschichten erzählen von Leni's Mädchenjahren in Schalke-Nord: Vom Grubenpferd Fanni, von der Wahrheit über den Nikolaus, vom Osterspaziergang, vom Bandenkrieg am Osterfeuer, von einer aufregenden Reise in die 'Ostzone', über einen Hundevertrag, von Terroristen im Nachbarhaus, von der ersten Liebe und natürlich dem Glück auf dem Pferderücken.
Ein wirklich gelungenes kleines Buch, komplettiert durch zwölf historische Schwarz/Weiß-Fotografien. Eine liebenswerte, nostalgische Zeitreise in eine unbeschwerte Kindheit. Wer schwelgt nicht gerne in solchen Erinnerungen - wenn sie denn erinnerungswert waren?!
Ein empfehlenswertes Buch, auch sehr gut als Geschenk geeignet.
*Die Träumenden und die Wünschenden halten den feineren Stoff des Lebens in den Händen." [Franz Kafka]
[Reinhard Busse]


Hauptsache nichts mit Menschen: Geschichten
Hauptsache nichts mit Menschen: Geschichten
von Paul Bokowski
  Broschiert
Preis: EUR 11,90

13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das verbitterte Ding an der Seite meines Vaters ..., 14. April 2012
*Wenn man auf einem Flohmarkt etwas verkaufen will, dann muß man Mitleid erwecken. Sonst steht man am Ende des Tages noch da, mit all seinen CDs von Michael Jackson, Lena Meyer-Landrut und dem drehbaren Musikkassettenständer (da kann er noch so retro aussehen). Am besten schreibt man sich ein Schild. "Alles zum halben Preis" sollte darauf stehen, weil Geiz fast genauso gut zieht wie Mitleid. Das Schild schreibt man in Großbuchstaben. Das Wort "alles" allerdings mit nur einem "L", das "N" von "halben" schreibt man spiegelverkehrt und in den i-Punkt von "Preis" macht man ein kleines Loch. Dann besorgt man sich ein Kind, am besten so schmutzig, dass man nicht genau sagen kann, ob Junge oder hässliches Mädchen, setzt es an den Tapeziertisch und versteckt sich hinter dem Schild, bis die ersten Leute kommen. Diese werden das Schild anschauen, das Kind, dann wieder das Schild und das spiegelverkehrte "N". Und sie werden sich denken: "Ach, wie süß." Ein wohlfeiles stumpfsinniges Lächeln wird über ihr Gesicht wandern, sie werden den Blick über die Auslage schweifen lassen und schließlich sogar den gröbsten Unfug an sich nehmen wollen ...*
~~~~~~~~~~
Paul Bokowski, bekennender Stadtneurotiker aus dem Berliner Wedding, veröffentlicht seine erste Geschichtensammlung. Unbarmherziger Humor mit schleichender Gewalt, eigene Neurosen treffen auf alles Zwischenmenschliche, Neurosen sind kein Tabu mehr. Eine neue beeindruckende Form des deutschen Humors - intelligent und stilistisch wegweisend.
Die Geschichten bieten nahezu alles: alltägliches - skurriles - provozierendes - lächerliches - nachdenkliches - frustrierendes - offenbarendes - lustiges - ärgerliches - faszinierendes - löbliches - feststellendes - hoffendes - agitierendes - und viele weitere ...'es' mehr ...
Das Umfeld der Geschichten ist extrem vielfältig: Schlager-Nackt-Party / Auszüge aus dem Evangelium nach Facebook / Wenn der Vater mit dem Sohne skypt / NPD-Wähler mit Migrationshintergrund / Bankgeflüster / Die Kinder zum Hof / Eine gefräßige Person / Briefe, die einer schrieb, bevor er an den Folgen einer Mandel-OP zu Grunde ging ... und vieles andere mehr.
Wenn Sie demnächst eine Bahnfahrt planen: Nehmen Sie dieses Buch zur Hand, es wird nicht nur Sie erfreuen, sondern auch ihre Mitreisenden ... die werden sich fragen: Was liest der da? Und warum schmunzelt er ständig, zeitweilig sogar lauthals lachend? Und anscheinend vermisst er noch nicht einmal sein Handy ... anscheinend hat er es abgestellt.
Sehr empfehlenswert!
[Reinhard Busse]
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 15, 2013 12:08 PM CET


Nordfeuer
Nordfeuer
von Sandra Dünschede
  Broschiert
Preis: EUR 11,90

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ein Feuerteufel und andere Widrigkeiten ..., 13. April 2012
Rezension bezieht sich auf: Nordfeuer (Broschiert)
*Wohltätig ist des Feuers Macht, wenn sie der Mensch bezähmt, bewacht.*
[Friedrich Schiller / 'Lied von der Glocke']
~~~~~~~~~~
Zum Inhalt: Seit etlichen Wochen treibt ein Brandstifter in Nordfriesland sein Unwesen. Allein in Risum-Lindholm waren fünf Häuser dem Feuerteufel zum Opfer gefallen. Weitere Brände hatte es in Langenhorn, Klanxbüll, Leck und in Bredstedt gegeben. Insgesamt vierzehn Mal hatte der Brandstifter bereits zugeschlagen und heute Nacht anscheinend erneut. Doch dieser Brand ist anders als die vorherigen. Die Grundschule im Dorf ist das neue Opfer und im Lehrerzimmer des abgebrannten Gebäudes stößt die Feuerwehr auf eine verkohlte Frauenleiche. Völlig neue Dimensionen.
Die Kriminalpolizei geht anfangs von einem Unfall aus, doch zwischen Opfer und Schule gibt es so gar keine Verbindung. Wer war die Frau und was hatte sie in dem Gebäude zu suchen?
Kommissar Dirk Thamsen und seine Freunde Haie, Tom und Marlene vermuten, das eventuell ein Trittbrettfahrer dahinter steckt, der einen geplanten Mord vertuschen will. Und vieles spricht vorerst auch für diese Theorie ...
~~~~~~~~~~
Fazit: Ein weiterer Fall für Kommissar Dirk Thamsen. Und die ersten waren gar nicht mal schlecht, im Gegenteil. Aber nun dieses: Irgendwie läuft das Ganze in diesem Roman in die völlig falsche Richtung. Kommissar Thamsen schleift Freunde mit an den Tatort und holt sich ständig eine Meinung von diesen ein. Realität? Wenn ja, ein Armutszeugnis.
Ob der ganzen merkwürdigen sowie unglaubwürdigen Freundschaften nimmt dieser Roman niemals richtig Fahrt auf.
Ich hätte gerne mehr über den Täter/die Täterin erfahren - die Profile anderer verdächtiger Personen - oder einfach nur über die polizeiliche, routinemäßige Ermittlungsarbeit. Stattdessen: ständig Haie, Tom und Marlene - ermüdend und zunehmend unglaubwürdig.
Sorry, Frau Dünschede, aber dieser aktuelle Fall für Kommissar Thamsen ist ein echter Flop!
Meine Bewertung: 2 Sterne, und damit ist dieser Roman gut bedient.
Ich freue mich auf den nächsten Fall, denn es kann nur besser werden :-)
[Reinhard Busse]


Original Album Series
Original Album Series
Preis: EUR 13,97

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Entdeckenswerte frühe Phase ..., 13. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Original Album Series (Audio CD)
Bonnie Raitt wurde am 8. November 1949 in Burbank, Kalifornien, USA, geboren. Lange hat es gedauert, bis sie internationalen Erfolg erlangte. Von Anfang an jedoch überaus beeindruckend ihre kräftige und gefühlvolle Stimme. Und als Besonderheit: auch als Gitarren-Virtuosin ist sie allseits anerkannt. Ihre frühen Alben bieten eine gut ausgewählte Mischung von Folk, Country Blues, R&B bis hin zu Mainstream-Rock. In dieser frühen Phase bevorzugt Bonnie Raitt Cover-Versionen, vornehmlich von Songschreibern der US-Westküste (z.B. Jackson Browne, Randy Newman, John Prine, Bill Payne, Karla Bonoff und viele andere mehr).
Die inzwischen sehr bekannte Serie der "Original Album Series" bietet nunmehr fünf Alben aus den Jahren 1974 bis 1982. Das Prinzip der Veröffentlichungen ist bekannt: Fünf Alben im Original-Cover (Papersleeve), keine zusätzlichen Informationen oder Booklets, aber zu einem unschlagbaren Preis.
Dieses Set von Bonnie Raitt enthält die folgenden CDs:
> Streetlights (1974) : Eine Scheibe, die man getrost dem Singer/Songwriter Genre zuordnen kann. Ausschließlich Fremdkompositionen, von Joni Mitchell bis Allen Toussaint. Beeindruckend: "Angel von Montgomery" aus der Feder von John (ein völlig zu Unrecht in Vergessenheit geratener Singer/Songwriter).
> Home Plate (1975) : Zunehmende Öffnung zu den aktuellen amerikanischen Stilen. Irgendwo aber noch auf der Suche nach sich selbst. Wiederrum auschließlich Fremdkompositionen.
> Sweet Forgiveness (1977) : Bonnie Raitt wird zunehmend rockiger, rauer, aber auch lebendiger. Ihre Stimme wird immer besser - kräftig, robust und packend, ohne Sentimentalität emotionsgeladen. Und man glaubt es kaum: sie kann tierisch losgehen. Eine starke Platte - für mich die beste in diesem Set.
> The Glow (1979) : Ein würdiger Nachfolger von "Sweet Forgiveness", zudem sehr gut produziert.
> Green Light (1982) : Nicht schlecht, aber es fehlt doch etwas die Inspiration. Bonnie Raitt hat dieses anscheinend auch selber realisiert, denn sie verschwand für die nächsten Jahre von der Showbühne und machte Entzugskuren von Alkohol und Drogen.
Im Jahr 1989 kehrte sie zurück mit dem Comeback-Album "Nick Of Time" - ein Riesenerfolg! Aber davon vielleicht später mehr (in einem zweiten Set).
Fazit: Sehr entdeckenswert!
[Reinhard Busse]


Geschmacksverwirrung: Angermüllers siebter Fall
Geschmacksverwirrung: Angermüllers siebter Fall
von Ella Danz
  Broschiert
Preis: EUR 11,90

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ich bin nur irgendeine dumme Pute ..., 11. April 2012
*Guten Tag,
mein Name tut hier nichts zur Sache, abgesehen davon, dass ich gar keinen habe. Ich erblickte das Licht der Welt vor ungefähr einem halben Jahr. Doch es war nicht die Sonne, in die ich blinzelte, es war das Kunstlicht in einer Brüterei. Ich war ein niedliches, plüschiges Küken, genau wie alle meine Geschwister. Manche von denen aber waren zu langsam und kamen nicht auf ihre Beinchen. Die landeten gleich zusammen mit Eierschalen, toten und kranken Tieren im Häcksler. Ich hatte Glück und blieb auf dem Fließband ins weitere Leben. Obwohl ich mich inzwischen frage, ob es tatsächlich ein Glück gewesen ist ...
Mir bleibt nur noch, Ihnen einen recht guten Appetit zu wünschen! Ansonsten nichts für ungut - ich bin nur irgendeine
dumme Pute.
~~~~~~~~~~
Zum Inhalt: Lübeck im November. Das Wetter ist seit Wochen sehr ungemütlich, nein, was sage ich: ekelig! Und dieses Wetter passt genau zur Stimmung von Kommissar Georg Angermüller. Die Eheprobleme haben darin geendet, dass er von zu Hause ausgezogen ist. Und die neue Wohnung: sie mag schön sein, aber sie ist ihm irgendwie noch fremd, er ist nicht nicht angekommen. Und dann wird ausgerechnet in der Nachbarwohnung der Journalist Victor Hagebusch tot aufgefunden. Und ein natürlicher Tod war dies mit Sicherheit nicht: Der Mann ist an Gänseleberpastete erstickt, die ihm mit einem Stopfrohr eingeflößt wurde. Und nun sitzt er da, nur mit einer Unterhose bekleidet, blutig rot beschmiert und weiß gefedert an seinem Schreibtisch. Irgendjemand mochte ihn anscheinend so gar nicht. Im ersten Moment sieht alles nach einer Tat militanter Tierschützer aus. Oder sind es doch rein private Gründe? Und was ist mit den Restaurantbesitzern, die er in seinen Kolumnen teilweise vernichtend bewertet hat?
Kommissar Angermüller folgt vielen Spuren, bis er auf eine überraschende Verbindung stößt ...
~~~~~~~~~~
Fazit: "Geschmacksverwirrung" ist der inzwischen siebte Fall für den Lübecker Kommissar Georg Angermüller. Und wie gewohnt bekommt der Leser eine spannende Handlung, liebenswertes Lokalkolorit und viele private Geschichten geboten. Der Spannungsaufbau entwickelt sich sehr gut und kontinuierlich, die Protagonisten sind intensiv und nachvollziehenswert gezeichnet. Nur das Ende schwächelt etwas - da geht der Autorin auf der Zielgeraden doch etwas die Puste aus. Das kostet den fünften Stern, es bleibt aber ein insgesamt sehr guter Kriminalroman um die Themen industrielle Lebensmittelproduktion, Massentierhaltung und Lebensmittelskandale. Meine differenzierte Bewertung: 4.5 Sterne.
Nachtrag: Wie üblich bei Ella Danz wird der Roman abgerundet durch eine ganze Anzahl von Rezepten, die im Verlauf des Krimis eine Rolle spielten. Unbedingt einmal probieren sollten Sie die "Weiße Mandeltorte" (die bäckt der Kommissar immer für seine Frau zum Geburtstag) - sehr, sehr empfehlenswert!
[Reinhard Busse]
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 27, 2012 5:57 PM MEST


Piss in den Wind
Piss in den Wind
von Buddy Giovinazzo
  Broschiert
Preis: EUR 13,80

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Verhängnisvolle Liebe ..., 10. April 2012
Rezension bezieht sich auf: Piss in den Wind (Broschiert)
*Meine Geschichte ist eine Geschichte des Wahnsinns. Dabei hielt ich mich seinerzeit nicht im Entferntesten für wahnsinnig, nicht einmal für leicht gestört. In der Tat, ich betrachtete mich als aufrechten, hart arbeitenden Bürger, respektiert von den Kollegen, immer eine freundliche Begrüßung auf den Lippen. Das, was man gemeinhin als enge Freunde bezeichnet, gab es nicht, doch hätte es sie gegeben, sie hätten in mir einen umgänglichen, durch und durch angenehmen Zeitgenossen gesehen. Insofern unterschied ich mich nicht von Tausenden anderer gefährlicher Schizophrener ...
Wenn ich jetzt, fast zwanzig Jahre später, daran zurückdenke, kommt es mir irgendwie lustig vor, obwohl es mit Sicherheit nicht zum Lachen ist. Der Tod eines unschuldigen Menschen ist niemals zum Lachen. Doch wenn man bedenkt, was heutzutage als normales Verhalten durchgeht, in den Reality-Shows im Fernsehen und bei den üblichen Verdächtigen, die sich als Promis ausgeben, in den zwischenmenschlichen Wegwerf-Beziehungen, die manipuliert, ausgebeutet und dann entsorgt werden wie Lottoscheine von letzter Woche, dann war ich wahrscheinlich auf eine bizarre Art und Weise meiner Zeit voraus ...*
~~~~~~~~~~
Zum Autor: Buddy Giovinazzo wurde 1960 in den USA geboren. Er ist Autor und Filmemacher und lebt wechselweise in Los Angeles und Berlin. In Deutschland ist er bekannt geworden durch Regiearbeiten und Drehbücher für Serien wie "Tatort", "Polizeiruf 110" und "Wilsberg".
~~~~~~~~~~
Zum Inhalt: Der Universitätsdozent für Fotografie, James Gianelli, ist abgesehen von seiner starken Eifersucht und seiner anderenseits immensen Zuneigung zu seinen Studentinnen, ein ganz normaler Mann. Doch dann will ihn seine derzeitige Freundin Karen, seine große Liebe, plötzlich verlassen. Alles staut sich auf und der ohnehin psychisch labile James bekommt einen psychotischen Anfall. Als er wieder zu sich kommt, hat er einen totalen Blackout. Und das schlimmste ist: Er wacht neben ihrer Leiche auf, die deutliche Würgemale am Hals vorweist. Und sofort ist für James Gianelli klar: Hier kommt nur ein Mann als Täter in Frage - und dieser Täter ist er selbst. Demtentsprechend entsorgt er ihre Leiche und ihr Auto an einem entlegenen Pier. Ihren Freunden erzählt er, dass er keinerlei Ahnung hat, wo sie abgeblieben ist. Und es scheint so, dass er mit dieser Lüge sogar durchkommt.
Etwas später: Auf einem seiner Streifzüge mit dem Fotoapparat beobachtet James, wie vier Männer die Leiche einer ermordeten Prostituierten aus dem Meer bergen. Er fotografiert das Geschehen. Kurz darauf taucht der Geist der Ermordeten bei ihm auf. Natürlich weiß Gianelli zwar, dass Dominique nur ein Geist ist, seien kann, aber sie ist auch ab sofort die Frau seiner Träume. Denn im Gegensatz zu seinen vorherigen Freundinnen widerspricht sie ihm nicht, never. Er kann sie ganz nach seinen Wünschen formen und sie wird ihn auch niemals für einen anderen Mann verlassen. Sein ganzes Leben scheint durch die neue Frau ungeahnte Dimensionen anzunehmen.
Aber auch ein Geist ist nicht vollkommen willenlos ...
~~~~~~~~~~
Fazit: Der Autor Buddy Giovinazzo haucht dem klassischen Noir-Genre neues Leben ein. Und das entgegen aller Trends oder Genre-Konventionen. Er überrascht, denn seine Protagonisten sind nicht, wie man erwarten könnte, Gangster, Dealer und Junkies. Nein, ein angesehener Universitätsdozent für Fotografie betritt die Szene. Eines aber bleibt: Im Grunde drehen sich Giovinazzos Geschichten immer um die Liebe. Auch wenn das dumpfe Gefühl bleibt, dass die Liebe in Zeiten, in denen Armut und Verzweiflung weltweit zunehmen, eher ein Auslaufmodell ist.
Ein höchst bemerkenswerter, uneingeschränkt empfehlenswerter Kriminalroman aus dem Bereich Noir.
Lesen !!
[Reinhard Busse]


SCHÖNER MORDEN IM NORDEN: Große Verbrechen aus Schleswig-Holstein
SCHÖNER MORDEN IM NORDEN: Große Verbrechen aus Schleswig-Holstein
von Richard Birkefeld
  Taschenbuch

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hohe Klippen, steife Brise und eine raue See ..., 10. April 2012
In Schleswig-Holstein wird ein laues Lüftchen schnell zu einem ausgewachsenen Sturm. So unbeständig das norddeutsche Wetter - so bodenständig und solide seine Einwohner. In diesen 25 Kurzgeschichten allerdings legt der Norddeutsche eine ungeheure kriminelle Energie an den Tag: Mordgelüste, Eifersucht, Habgier, Rache und so manches andere mehr ...
Die vorliegende Anthologie enthält die folgenden 25 kriminellen Geschichten: (Autor - Titel / Handlungsort)
* Michael Koglin - Tod auf Hallig Hooge / Hallig Hooge
* Hannes Nygaard - Auf eine Zigarette / Oldenburg in Holstein
* Eva Almstädt - Puppenspiele / Ahrensburg
* Richard Birkefeld - Der Knochenzähler von Haithabu / Haithabu
* Sabine Trinkaus - Agnus Dei / Glückstadt
* Gisa Pauly - Verraten und verkauft / Sylt
* Oliver Buslau - Finale am Ehrenmal / Laboe
* Berndt Mannhardt - Mit Detlefsen vorm Deich / Friedrichskoog
* Anke Clausen - Wer andere in die Grube schickt / Fehmarn
* Marina Heib - Manche Dinge ändern sich nie / Heide
* Frank Göhre - Weg von der Insel / Sylt
* Gunter Gerlach - Goldrausch an der Ostseeküste / Dahme
* Reinhard Pelte - Das Verhör / Flensburg
* Tatjana Kruse - Indisch essen in Itzehoe / Itzehoe
* Wimmer Wilkenloh - Pechsträhne / Husum
* Britta Heitmann - Lebenslänglich / St. Peter-Ording
* Cornelia Kuhnert - Sylt .. oder aller Laster Anfang / Sylt
* Jobst Schlennstedt - Laura / Amrum
* Kurt Geisler - Leichte Beute / Helgoland
* Hardy Pundt - Endstation Kalkberg / Bad Segeberg
* Christiane Franke - Seelenverwandt / Föhr
* Regine Kölpin - Immer der Falsche ... / St. Peter-Ording
* Michael Mehrgardt - Nachtschwärmer / Lübeck
* Heike Denzau - Ruhe sanft! / St. Margarethen
Anthologien haben immer Stärken und Schwächen, Höhen und Tiefen. In dieser Sammlung zeichnet sich der Großteil der Geschichten eben durch diese Stärken und Höhen aus! Von daher hat "Schöner morden im Norden" die volle Punktzahl von 5 Sternen wahrlich verdient. Die Urlaubsplanung kann beginnen ...
Sehr empfehlenswert!
[Reinhard Busse]


Baltrumer Bitter: Inselkrimi
Baltrumer Bitter: Inselkrimi
von Ulrike Barow
  Broschiert
Preis: EUR 9,90

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Den Weg gemeinsam gehen ... Wahlkampf auf Baltrum., 9. April 2012
Rezension bezieht sich auf: Baltrumer Bitter: Inselkrimi (Broschiert)
*"Mach mal 'n Helles", begrüßte er den Mann hinter der Theke. Er stellte seine Angel vorsichtig an die Wand und schob einen Barhocker davor. "Damit mir da keiner rankommt." "Musst du gut drauf aufpassen, Enno", stimmte ihm der Wirt zu und ließ das Bier durch den Hahn laufen. "Wenn die mit ihrer neuen Partei richtig loslegen, dann wirste demnächst ganz viel Zeit zum Angeln haben." "Was für eine Partei?", fragte Lohmannn erstaunt. "Der Steenken und ein paar weitere Insulaner wollen dir den Kampf ansagen." ...
Ohne den Wirt noch eines Blickes zu würdigen, rauschte Lohmann auf direktem Weg in seine Dienstwohnung. Die war zwar ungemütlich, aber wenigstens wartete dort keiner mit dummen Sprüchen auf ihn. Die Zeiten waren vorbei, seitdem seine Frau ihn verlassen hatte und wieder in Oldenburg wohnte ...
Ungewohnt nachlässig warf Lohmann seine Angel aufs Bett. Er musste seinen Posten behalten. Wo sollte er sonst hin? Nirgendwo konnte er so einen lauen Lenz schieben und derart ungestraft seinem Hobby nachgehen. Er wollte nicht wieder am Festland in die Fesseln einer strengen Amtsbürokratie geraten. Das hatte er nicht verdient.
Er musste dringend etwas unternehmen ...*
~~~~~~~~~~
Zum Inhalt: Der amtierende Bürgermeister Enno Lohmann hätte das nie gedacht: Er muß anscheinend um seine Wiederwahl bangen. Eine Wählergemeinschaft hat sich gegründet und erhält anscheinend zunehmend positive Resonanz. Sie wollen den ungeliebten Bürgermeister und dessen Ansichten über ein fortschrittliches Inselleben loswerden (Enno Lohmann hat enge Kontakte zu Immobilien-Spekulanten vom Festland). Ein neues Urlaubspärchen auf der Insel sorgt nach kurzer Zeit für Verwirrung - der Mann, Frank Visser, verschwindet spurlos. Vielleicht doch nicht nur ein Urlaubsgast? Somit interessiert sich auch der Inselpolizist, Oberkommissar Michael Röder, für die mysteriösen Hintergründe.
~~~~~~~~~~
Fazit: "Baltrumer Bitter" ist der inzwischen fünfte Krimalroman der Autorin, allesamt auf Baltrum angesiedelt. Zugegeben, auch dieser Baltrum-Krimi ist nun wahrlich kein Thriller, kein 'Pageturner'. Alles verläuft recht geruhsam - norddeutsch eben. Dafür ist eine gehörige Portion Lokalkolorit vorhanden. Die Figuren wirken sehr lebendig und die Story wird routiniert und spannend umgesetzt. Durchaus ein gutes Buch für den nächsten Nordsee-Urlaub - oder auch woanders in Deutschland.
[Reinhard Busse]


Menschenopfer: Lenz' neunter Fall
Menschenopfer: Lenz' neunter Fall
von Matthias P. Gibert
  Broschiert
Preis: EUR 11,90

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Yakuza ..., 8. April 2012
Textauszug: *Hideo Asami stopfte sich den letzten Bissen in den Mund, kaute lustlos darauf herum und würgte den Fischbrocken nahezu unzerkleinert hinunter. Der deutlich übergewichtige Mann stand auf, stellte seinen Teller in die Spüle und zog sich die ehemals weiße Schürze über den Kopf.
Fisch, Fisch und immer wieder Fisch. Es hing der beleibten Küchenhilfe zum Halse heraus, dass er Abend für Abend die Reste dessen zu sich nehmen musste, was die Gäste des gut angesehenen, piekfeinen und entsprechend teuren japanischen Restaurants in der Kasseler Innenstadt übrig gelassen hatten, aber der kulinarische Geschmack der deutschen Besucher reduzierte sich beim Besuch des 'Tokyo Temple' nun einmal auf Sushi und Sashimi ...*
Und ansonsten: Viel Arbeit, wenig Geld und miese Arbeitsbedingungen, also wie immer und überall für eine einfache Küchenhilfe.
~~~~~~~~~~
Zum Inhalt: Der inzwischen neunte Fall für den Kasseler Hauptkommissar Paul Lenz. Und irgendwie schläft er die letzte Zeit sehr schlecht. Der nahende 50. Geburtstag oder die inzwischen fest geplante Hochzeit mit seiner Maria - was beschäftigt ihn so sehr?
Doch ein neuer Fall verschafft Ablenkung: Hideo Asami, Küchenhilfe im 'Tokyo Temple', einem Kasseler Sushi-Restaurant, klagt seit Tagen über Unwohlsein und starke Übelkeit. Als ihm dann auch noch die Haare büschelweise ausgehen, verschwindet er plötzlich spurlos. Wenige Tage später wird Hauptkommissar Paul Lenz zu einem Einsatz in einer Schrebergartenkolonie gerufen. Dort liegen drei verkohlte Leichen in einer Laube. Zwei der Opfer, die Brüder Fritz und Ottmar Eberhardt, sind echte Kasseler, der dritte ist ein Asiate, dessen Identifikation zunächst unmöglich ist.
Zur selbigen Zeit leidet ein weiterer Angestellter des Sushi-Restaurants unter den gleichen Beschwerden wie sein Kollege, weigert sich jedoch zum Arzt zu gehen, da er sich illegal in Deutschland aufhält und dementsprechend nicht krankenversichert ist. Als auch er verschwindet, verschärft sich die Situation entscheidend ...
~~~~~~~~~~
Fazit: Ich empfinde den neunten Fall für Paul Lenz als sehr gelungen. Der Autor Matthias P. Gibert präsentiert sich auch mit seiner jüngsten Story als solider Erzähler mit einem Talent für dramatisch gesetzte Spannungseffekte. Gute Krimis, die die bundesdeutsche Wirklichkeit widerspiegeln, ohne dabei tödlich zu langweilen, sind bekanntlich selten. Ein ausgesprochen gelungenes Ende des Romans, was wohl leider viel zu häufig der Wirklichkeit entspricht, rundet diesen Fall sehr gut ab.
Ich jedenfalls freue mich auf Fall No. 10 !
[Reinhard Busse]


Original Album Classics
Original Album Classics
Preis: EUR 17,98

13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zu Unrecht in Vergessenheit geraten ..., 6. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Original Album Classics (Audio CD)
Hot Tuna wurden von den Jefferson-Airplane-Musikern Jack Casady (Bass) und dem fantastischen Gitarristen Jorma Kaukonen ins Leben gerufen - sie hatten von den regelmäßigen Wechseln und Trennungen ihrer ursprünglichen Band einfach nur die Schnauze voll. Sie wollten etwas neues, etwas beständiges.
Im Rahmen der inzwischen schon bekannten und beliebten Serie "Original Album Classics" erscheint nunmehr dieses Set mit 5 CDs. Wie gewohnt beinhaltet die Box 5 Original-Alben im original Cover-Artwork, ohne Inlets oder Texte, ohne Booklet - aber zu dem bekannt einmaligen Preis.
Das vorliegende Set besteht aus folgenden Alben:
1.) "Hot Tuna Live" (Recorded Live At The New Orleans House, Berkeley) (1970) ... Dieses Live-Set bietet erdigen Blues pur! Das Zusammenspiel von Akustikgitarre (Jorma Kaukonen) und Bass (Jack Casady) ist einfach nur phänomenal. In einigen Stücken unterstützt Will Scarlett auf der Mundharmonika. Das spärliche Applaudieren erinnert an einen Auftritt in einem kleinen Club. Wer modernen Blues mag, liegt hier richtig. Die CD enthält 5 Bonus-Tracks.
2.) "Burgers" (1972) ... Die erste Studioproduktion. Der Stil erweitert sich in den Bereich von Blues, Country und Rock, zudem eine Prise San Francisco-Psychedelic / Westcoast. Die Zunahme an Rock-Elementen bedeutet ein deutliches Plus in punkto Abwechslung. Besondere Erwähnung: Das Leadgitarrenspiel von Jorma Kaukonen ist beeindruckend. Die Band hat sich inzwischen erweitert durch Sammy Piazza an den Drums sowie Papa John Creach (Violine & Vocals).
3.) "The Phosphorescent Rat" (1973) ... Die Band entwickelt sich zunehmend zu einem sehr starken Rock-Trio mit gelegentlichen Folk-/Blues-Elementen. Die besondere Stärke von Hot Tuna ist, daß auch das komplexeste Stück letztendlich schön harmonisch, melodiös und ohne scharfe Ecken und Kanten bleibt.
4.) "America's Choice" (1975) ... An den Drums sitzt nunmehr Bob Steeler, und das Rock-Trio tendiert zu heftigeren Rock-Klängen, angereichert durch eine gehörige Portion Funk. Vielleicht insgesamt etwas uninspiriert.
5.) "Hoppkorv" (1976) ... Von den Studioproduktionen vielleicht das stimmigste Gebräu aus Rock, Folk, Blues und Westcoast. Auch auf dieser Platte besonders erwähnenswert das Gitarrenspiel von Jorma Kaukonen.
Dieses Set der Gruppe 'Hot Tuna' ist wert, es zu entdecken. Von daher vergebe ich gute 4 Sterne!
Sehr empfehlenswert ist übrigens noch das Live-Doppelalbum "Double Dose"!
[Reinhard Busse]


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20