Profil für F.E. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von F.E.
Top-Rezensenten Rang: 95.647
Hilfreiche Bewertungen: 139

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
F.E.

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
AVM FRITZ!Box 3390 (VDSL/ADSL, Dual-WLAN N mit 2 x 450 MBit/s, 4x Gigabit-LAN)
AVM FRITZ!Box 3390 (VDSL/ADSL, Dual-WLAN N mit 2 x 450 MBit/s, 4x Gigabit-LAN)
Preis: EUR 133,63

100 von 105 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Probleme mit dem 2.4 GHz-Band, super Übertragungsleistung wenn alles funktioniert, 8. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe mein altes und gefritztes Speedport W920v (alias Fritzbox 7570) durch diese Fritzbox ersetzt, da es mit dem alten Gerät nur noch Aussetzer gab, und ich von meiner VDSL50-Leitung an guten Tagen gerade einmal die Hälfte nutzen konnte, an schlechten noch weniger.

Die Fritzbox war dank Prime nicht mal 24 Stunden nach der Bestellung Zuhause. Alles eingerichtet, funktioniert ja auch intuitiv. Die Sendeleistung und Empfangsqualität ist ein Traum, unsere wirklich große und auch langgezogene Wohnung wird bis in den letzten Winkel mit einem ordentlichen WLAN-Signal versorgt. War mir zu diesem Zeitpunkt sicher, das richtige Gerät gewählt zu haben, zumal ich auch nicht vorhabe, eine integrierte DECT-Basis zu nutzen, das hab ich schon bei meinem Speedport nicht getan, und das werde ich auch bei der Fritzbox nicht tun.

Dann am nächsten Morgen die große Überraschung. Das Android-Handy meiner Frau und auch mein PC konnten nicht mehr auf das WLAN zugreifen. Mit dem iPad und dem iPhone ging das komischerweise noch problemlos. Allerdings waren diese auch beide im 5 GHz-Band unterwegs. Ich dachte ernsthaft an einen (mechanischen) Fehler im 2.4 GHz-Band, deshalb habe ich es auch umgehend getauscht.

Dann die nächste große Überraschung mit dem zweiten Gerät. Ausgepackt, angesteckt, und über den PC per WLAN nicht erreichbar. Dachte noch das kann doch nicht sein. Dann das iPad genommen und siehe da, er findet eine Fritzbox, der selbe Fehler also schon beim einschalten. Also erst einmal alles wieder konfiguriert, dabei startet das Gerät ja auch das ein oder andere mal das WLAN neu und siehe da, auf einmal fand mein PC die Fritzbox.

Es lag also offensichtlich nicht an der Hardware, es war wohl eine Software-Geschichte. Also erst mal alles fertig konfiguriert und vor allem die Nachtschaltung deaktiviert, da sonst täglich das WLAN neu gestartet wird und der Fehler dadurch auftritt. Zusätzlich noch die Autokanal-Wahl ausgeschaltet, denn auch die kann dazu führen, dass das WLAN neu gestartet wird. Also Kanal 13 fix eingestellt. Gleichzeitig habe ich noch den AVM-Support kontaktiert, schließlich ist das Gerät ja noch nicht lange auf dem Markt, vielleicht kennt man den Bug ja noch nicht. Der Support wollte dann Screenshots, ich also versucht den Fehler nachzustellen, und siehe da, egal wie oft ich das WLAN neu startete, das 2.4 GHz-Band war problemlos erreichbar. Freudige Info an den Support, das Gerät läuft top, auch die Nachtschaltung wieder aktiviert, ich war rundum zufrieden. Dann nach fünf Tagen ohne Probleme und das trotz Nachtschaltung die große Überraschung/Ernüchterung: das WLAN war wieder nur über 5 GHz von den entsprechenden Geräten erreichbar. Also gleich mal rein und die Screenshots gemacht. Auf denen ist auch ganz klar zu sehen, dass die Fritzbox trotz fix eingestelltem Kanal 13 angeblich auf Kanal 1 sendet. Allerdings ist in den Screenshots auch eindeutig zu sehen, dass angeblich in der Nachbarschaft kein einziges weiteres WLAN sendet. Auf einem Vergleichs-Screenshot den ich gemacht habe als es funktionierte waren da aber noch vier weitere WLAN-Netze zu finden. Diese fand ich auch weiterhin mit all meinen Geräten, in der Fritzbox lief also trotz anderweitiger Anzeige schlicht das 2.4 GHz-Band nicht.

Und dann die wirkliche Enttäuschung: in einem nun munteren Schriftverkehr mit dem Support wurde mir doch erklärt, dass auf den Screenshots kein Fehler zu sehen ist, und die fehlenden Netzwerke in der Umgebung schlicht mit einem Cache-Problem meines Browsers zu tun haben. Auch das mitgeschickte Protokoll wurde als korrekt befunden, obwohl sich die Einträge an Tagen an denen das Gerät korrekt aus der Nachtschaltung aufwachen eindeutig von denen des fehlerhaften Tages unterscheiden. Im Protokoll steht zwar an jedem Tag, dass das 2.4 GHz und 5 GHz Band reaktiviert wird, allerdings fehlt an dem fraglichen Tag der weitere Eintrag, dass das 2.4 GHz -Band durch Reduzierung der Kanalbreite die Übertragungsqualität erhöht. Dieser Eintrag ist im Protokoll erst wieder nach meinem dritten Neustart zu finden, genau dann also als ich das WLAN wieder uneingeschränkt mit allen Geräten nutzen konnte.

Diese Information wird vom AVM-Support aber nach wie vor ignoriert, da ja laut deren magischen Ferndiagnose mein Gerät fehlerfrei funktioniert, und das Problem vor dem Rechner sitzt. Dafür bekomme ich tolle Links zu Seiten auf denen ich lesen kann, wie mein Cache zu löschen ist oder wie ich meinen Rechner mit einem WLAN-Netz verbinde. Auch die Bitte den Vorfall an einen 2nd Level Support weiterzuleiten wurde ignoriert. Das ist die eigentliche Enttäuschung, dass man für 140 EUR ein Gerät bei einem deutschen Hersteller kauft, welcher für Qualität steht, und der dann Rückmeldungen zur Verbesserung der Produktqualität abwiegelt und ignoriert. Ein Hinweis dass man den Fehler in einer der nächsten Firmware-Versionen berücksichtigt wäre ja okay, dass das Problem nicht sofort gelöst werden kann ist ja verständlich. Aber wenn man den Fehler so geflissentlich ignoriert wird er noch einige Firmware-Versionen lang zu finden sein.

Als Workaround habe ich nun die Nachtschaltung deaktiviert und unterlasse alles was das WLAN neu starten lässt. Aber nachdem ich mich noch im Rücknahme-Fenster befinde bin ich ernsthaft geneigt, die Box zurückzusenden. Einzig die hervorragende Übertragungsqualität in beiden Frequenzbändern, wenn sie denn funktionieren, hindert mich noch daran.

Für die Übertragungsleistung der Box gibt es von mir volle 5 Sterne. Mit der aktuellen Firmware-Version (121.05.51) vergebe ich aufgrund des Bugs mit dem 2.4 GHz-Netz 2 Sterne, wobei ich hier darauf hoffe, dass AVM dies noch behebt, dementsprechend wären dann künftig noch mehr Sterne denkbar. Für den Support seitens AVM würde ich am liebsten negative Sterne vergeben. Die aktuelle und aus meiner Sicht angemessene Bewertung sind 2 Sterne, und ich hoffe, dass man das an sich gute Gerät künftig noch stabiler und zuverlässiger macht, denn das Gerät hat das Potential für uneingeschränkte 5 Sterne.

=============================

Update 18.06.13: ich habe mich mit meiner Beschwerde zur Geschäftsleitung durchgekämpft und mittlerweile ist man auch an einer Lösungsfindung interessiert. Ich habe nun schon diverse Support-Datensätze aus der Box übermittelt, eigentlich sollte der ja auch hier nun schon mehrfach beschriebene Fehler mit den Frequenzbändern (ich bin offensichtlich kein Einzelfall) darin protokolliert sein, und dieser dann in einer der nächsten Firmware-Versionen behoben werden. Hoffentlich, denn was die Übertragungsleistung und die Reichweite angeht bin ich weiterhin von der Box überzeugt.

=============================

Update 01.09.13: aufgrund des eingesendeten Support-Datensatzes war der Fehler seitens AVM nachvollziehbar, allerdings nicht auf deren Clients reproduzierbar. Ich habe nun eine umfangreiche Testserie als "Aufgabenstellung" erhalten, die ich abarbeiten werde, und nach jedem Schritt die entsprechenden Support-Datensätze sichern werde, um diese dann gesammelt an AVM zu übermitteln. Damit lässt sich der Fehler dann hoffentlich eingrenzen und im Rahmen einer neuen Firmware beheben.

=============================

Update 28.11.13: schweren Herzens geht die Fritz!Box heute zurück an Amazon. Die Versuchsreihe war, aufgrund der notwendigen Frequenzwechsel um überhaupt wieder auf die Box zugreifen zu können, schlicht nicht möglich. Auch der Versuch mit der aktuellen Labor-Version (121.05.60-26993) der Firmware hat zu keinerlei Verbesserung geführt, das Problem war weiterhin zu finden. Zwischenzeitlich habe ich es noch mit dem Netgear DGND3800B-100GRS N600 versucht, dieser hat zwar eine gute Performance, aber die Reichweite ist unterirdisch. Zwei Zimmer weiter kommt schon kaum mehr ein verwendbares WLAN-Signal an. Auch dieser geht zurück. Ich versuche mein Glück jetzt mit einem Speedport W921V, allerdings im Mietmodell, so das mir etwaige unangenehme Überraschungen künftig egal sind. Schade, dass die Fritz!Box nicht vernünftig funktioniert hat, sie ist rein von der Performance das beste Gerät am Markt, aber was nützt es, wenn ich nicht alle Funktionen nutzen kann. AVM werde ich wohl erst mal meiden, bis die diversen Rezessionen wieder Besseres versprechen. Zumal ich mir auch bezüglich meiner ursprünglichen Annahme nicht mehr sicher bin, dass es sich um ein Software-Problem handelt. In diversen Foren wird der Prozessor der Box als Fehlerursache in Betracht gezogen. Sollte sich dies bewahrheiten, dann werden auch Firmware-Updates zu keiner Verbesserung führen.

Fazit: Diejenigen die die Box nicht großartig anfassen, es also bei der initialen Einstellung belassen und ggf. auch noch das 2.4 GHz-Band nicht benötigen, bekommen ein wirklich tolles Gerät mit einer überragenden Leistung, alle anderen müssen damit rechnen, dass die Box nicht die gewünschten Ergebnisse liefert. Aufgrund dessen belasse ich meine abschließende Wertung bei zwei Sternen.
Kommentar Kommentare (17) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 4, 2014 12:12 PM CET


Samsung LE 19 B 450 C 4 WXZG 48,3 cm (19 Zoll) 16:9 HD-Ready LCD-Fernseher mit integriertem DVB-T/-C Digitaltuner schwarz
Samsung LE 19 B 450 C 4 WXZG 48,3 cm (19 Zoll) 16:9 HD-Ready LCD-Fernseher mit integriertem DVB-T/-C Digitaltuner schwarz

22 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top Gerät, 1. September 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hab das Gerät als Zweitgerät für das Schlafzimmer gekauft, und bin begeistert. Für eine Entfernung von ca. 3,5 m ist das Bild noch ausreichend, das Menü ist sehr übersichtlich und intuitiv bedienbar (auch ohne Anleitung), und eine Wandhalterung war auch noch dabei, obwohl nicht mal in der Beschreibung erwähnt. Der integrierte DVB-C Tuner hat auf Anhieb alles gefunden, was das Kabel so hergibt, lediglich das anschließende Sortieren der über 500 Kanäle (inkl. Radiokanäle) war etwas umständlich. Aber zum Glück ist das nur einmal zu machen, danach kann man sich an einem tollen Gerät erfreuen.


Stefan Loose Travel Handbücher Malaysia - Singapore - Brunei
Stefan Loose Travel Handbücher Malaysia - Singapore - Brunei
von Mischa Loose
  Taschenbuch

15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nicht das Optimum, 1. Juli 2005
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hab mich vor dem Kauf durch die positiven Rezensionen informiert, musste aber vor Ort (Westmalaysia, Singapore) sehr schnell feststellen, dass die Informationen zu den Hotels (u.a. Melakka, Kuala Lumpur) nicht unbedingt den im Buch angegebenen Definitionen entsprachen. Und zwar leider im Negativen! Gleiches gilt für das Kartenmaterial, welches leider überholt war, obwohl die Ausgabe zum Zeitpunkt meiner Reise gerade einmal 3 Monate alt war. Dies hat mir dann auch einen angenehmen Fußmarsch von einigen Kilometern bei 35 Grad eingebracht, da der Busbahnhof von Melakka leider nicht mehr in der Stadt selbst sondern ganz weit draußen untergebracht war. Was ich leider erst sehr spät festgestellt hab.
Für Singapore konnte ich wenig fehlerhaftes feststellen, allerdings ist Singapore jetzt auch nicht unbedingt eine Stadt, die man mit dem Rucksack bereist, und die besonders viel über Asien aussagt, von da her tut es da auch ein jeder anderer Reiseführer.
Nach meinen Erfahrungen mit dem Loose würd ich mich wahrscheinlich für die englische LoP-Ausgabe entscheiden, die ich aber noch nicht kenne. Aber auch aus meinem Bekanntenkreis kamen bereits viele kritische Stimmen über diverse Loose-Ausgaben (Vietnam, Indien, Malaysia), gerade was den Bereich Unterkunft und Kartenmaterial angeht.


Burli
Burli

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das rockt!!!, 8. Juni 2004
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Burli (Audio CD)
Das rockigste Sportfreunde-Album!!! Und auch textlich ein Genuß!Von der ersten bis zur letzten Sekunde einfach genial und ehrlich. Nur noch durch ein Live-Konzert zu überbieten!!!


Seite: 1