Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto calendarGirl Prime Photos Sony Learn More sommer2016 Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Profil für Metalhead > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Metalhead
Top-Rezensenten Rang: 94.772
Hilfreiche Bewertungen: 484

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Metalhead (Deutschland)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-16
pixel
The Skull Collectors
The Skull Collectors
Preis: EUR 19,64

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen absoluter Powermetal-Volltreffer aus Brasilien, 28. Mai 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Skull Collectors (Audio CD)
Das zweite Album der brasilianischen Powermetall-Newcomer Hibria ist ein totaler Leckerbissen für Fans von Bands wie Primal Fear, Gamma Ray oder Helloween. Hier jagd ein energiegeladener Spitzensong den nächsten. Ausfälle gibt es keine zu verzeichnen.

Die Songs kommen durchgehend im Uptempo daher, sind knallhart und gleichzeitig melodisch und werden von eingängigen Ohrwurmrefrains gekrönt. Die Musiker sind technisch total versiert. Die Rhytmussektion spielt genauso tight wie explosiv auf. Jeder Songs wartet mit fulminaten Gitarren- und Keyboardduellen auf. Die Vocals sind zwar eher in der höheren Region angesiedelt, jedoch sehr kraftvoll und charismatisch und keinesfalls eunuchenhaft.

Der Überhit der Scheibe ist eindeutig der Anfangstrack "Tiger Punch", bei dem alle Stärken der Band aufgefahren werden.

Zu guter letzt bleibt mir nur noch zu sagen, dass das Album auch garantiert balladenfrei ist. Hier wird durchgehend hyperaktiver und exzessiver Powermetal gezockt, als ob es kein Morgen gäbe. Ich kann daher allen Powermetal-Jüngern nur raten, bei diesem Spitzenalbum sofort zuzugreifen.


21st Century Breakdown
21st Century Breakdown
Preis: EUR 5,99

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Durchweg gelungenes Alternative Pop-Rockalbum, 27. Mai 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 21st Century Breakdown (Audio CD)
Nach dem Überflieger-Album "American Idiot" war ich sehr gespannt, ob Green Day mit ihrer neuen CD dieses hohe Niveau halten können. Und ich muss sagen, die Jungs haben mich nicht enttäuscht.

Trotz der großen Anzahl von 18 Songs ist kein Ausfall dabei, was ich wirklich beachtlich finde. Die Stücke sind größtenteils sehr eingängig, so dass sie spätestens nach dem zweiten Durchgang im Gehörgang hängen bleiben. Im Vergleich zu dem erfolgreichen Vorgängeralbum fällt auf, dass die Songs kompakter, soll heißen kürzer und auch glattpolierter daherkommen; auch die Produktion ist astrein. Deswegen finde ich die Bezeichnung Punkrock hier nicht mehr ganz zutreffend, ich würde den Sound eher als Alternative Rock-/Pop bezeichnen. Dies finde ich allerdings nicht schlimm, denn eine richtig derbe Punk-Attitüde haben Green Day schließlich noch nie an den Tag gelegt; von daher geht das schon in Ordnunung. Die Jungs müssen nur aufpassen, dass Sie nicht noch weichgespülter werden.

In diesem Sinne kann ich allen Freunden eingängiger, gutgemachter Alternative Pop-/Rockmusik nur zum sofortigen Kauf raten. Die CD ist aufgrund ihres beschwingten, leichtfüssigen Charakters auch bestens als Soundtrack zur sommerlichen Grill- bzw. Saufparty geeignet.


Vendetta
Vendetta
Preis: EUR 18,83

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gelungenes 4.Album der Symphonic-Melodic-Powermetaller aus Finnland, 26. Mai 2009
Rezension bezieht sich auf: Vendetta (Audio CD)
Auch bei ihrem vierten Longplayer bleiben Celesty ihrem Stil treu. Der Sound kommt jedoch dank der Unterstützung eines echten Orchesters noch symphonischer und bombastischer als auf den Vorgängeralben daher. Dabei fügen sich die Metalklänge und die Orchesterklänge auf äußerst gelungene Weise zusammen. Auch klingt das Album etwas abwechslungsreicher als die Vorgängeralben, so sind im epischen 14 minütigen Schlusstrack "Legacy of Hate Pt. 3" neben den gewohnten cleanen Vocals und Frauengesang sogar Black Metal-Grunts zu hören. Auch wird tempomäßig mehr variiert als früher, auch wenn die Uptempo-Anteile nach wie vor dominant sind.

Meine absoluten Highlights sind die eingängigen Uptempo-Nummern "Euphoric Dream", "Autumn Leaves" und "New Sin". Die flotte Hymne "Like Warriors" ist zwar etwas kitschig, aber auch sehr mitreissend. Wer es etwas agressiver bzw. düster mag, der wird an "Greed and Vanity" und "Dark Emotions" Gefallen finden. Der Schlusstrack beeindruckt durch seinen Abwechlungsreichtum und seinen epischen Charakter und weist überdies auch einen tollen eingängigen Refrain auf. "Lord (Of this Kingdom)" kommt in klasischer Manowar-Manier daher, die Jungs lassen es bei diesem Song doch sehr an Eigenständigkeit vermissen.

Das Songmaterial ist größtenteils wirklich gelungen. Insgesamt betrachtet ist jedoch insoweit keine Steigerung zu den qualitativ bereits sehr hochwertigen Vorgängeralben zu verzeichnen, wie ich finde. Meiner bescheidenen Meinung nach ist bei dem 1. Album und erst recht bei dem 3. Album der Band die Hitdichte noch größer als hier. Ich kann daher Powermetallern, die die Band kennenlernen wollen, nur raten, mit den Vorgängeralben anzufangen, zumal in den Liedtexten der 4 Alben eine zusammenhängene Fantasystory erzählt wird, deren Abschluss das vorliegende Album darstellt. Fans der Band, die die Vorgängeralben schon im Schrank haben, müssen hier natürlich unbedingt zugreifen.


Der Tag, an dem die Erde stillstand
Der Tag, an dem die Erde stillstand
DVD ~ Keanu Reeves
Wird angeboten von dvd-schnellversand
Preis: EUR 7,43

7 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungenes Sci-Fi-Remake mit gesellschaftskritischer Botschaft., 25. Mai 2009
Rezension bezieht sich auf: Der Tag, an dem die Erde stillstand (DVD)
Es handelt sich hier um ein sehr gelungenes, zeitgemäßes Remake eines Science-Fiction-Klassikers. Der Film weist eine Topbesetzung, eine absolut fesselnde Handlung sowie tolle CGI-Effekte auf. Die gesellschaftskritische Botschaft des Films ist heute in Zeiten des unaufhaltsamen Klimawandels aktueller denn je. Man sollte allerdings wissen, wenn man sich für diesen Film entscheidet, dass er nicht mit Popcorn-Kino wie Independence Day oder Men in Black gleichzusetzen ist, wovon einige derer, die den Film hier so schlecht bewertet haben offensichtlich ausgegangen sind... So wird die Action in diesem Film nicht selbstzweckhaft eingesetzt, sondern wohl dosiert und stets zur Unterstützung der Story eingesetzt. Die Entwicklung der Charaktere und die tiefgründigen Botschaft steht im Vordergrund. Gleichwohl weist der Film einige optisch sehr beeindruckende Szenen auf und beschert dem Fan von anspruchsvoller Sci-Fi-Kost ein unvergessliches Filmerlebnis.
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 3, 2011 5:42 AM MEST


All the Boys Love Mandy Lane
All the Boys Love Mandy Lane
DVD ~ Amber Heard
Wird angeboten von lobigo
Preis: EUR 9,49

6 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Optik/Soundtrack gelungen, Drehbuch misslungen., 16. Mai 2009
Rezension bezieht sich auf: All the Boys Love Mandy Lane (DVD)
Dieser Slasherfilm versucht durch ungewöhnliche, beeindruckende Optik und einen stimmungsvollen Retro-Soundtrack über die äußerst flache Handlung hinwegzutäuschen. Von Anfang an kann man den Täter leicht erraten und schon sehr bald wird er auch als solcher kenntlich gemacht und von da an ist völlig die Luft raus. Es wird das klassische 10-kleine-Negerlein-Schema angewandt. Dabei geht es mitunter recht derbe zur Sache und auch die eine oder andere gelungene Goreszene ist zu bewundern. Die größte Enttäuschung des ganzen Films war mich jedoch der Schluss, da hier krampfhaft versucht wurde, noch eine interessante Wendung einzubauen. Eine derartige haarsträubende Wendung kann jedoch nur ins Leere gehen, wenn aufgrund der flachen Charaktere deren Motivation im Dunkeln bleibt.

Den Stern vergebe ich allein für die tolle Optik und den Soundtrack. Ansonsten empfinde ich den Film wirklich als unterirdisch und kann ihn keinesfalls weiterempfehlen.


Age of Aquarius
Age of Aquarius
Preis: EUR 14,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen überzeugendes, düsteres Bombast-Powermetall-Album, 11. Mai 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Age of Aquarius (Audio CD)
Das Zweitwerk von Revolution Renaissance, der neuen Band um Timo Tolkki ehemals Stratovarius-Mastermind, kommt größtenteils sehr düster und melancholisch daher. Es klingt wirklich ganz anders als das erste Album "New Era". Dies liegt sicherlich daran, dass das Songmaterial des ersten Albums noch für Stratovarius gedacht war. Auch hat Tolkki hier nicht mehr mit Gastmusikern gearbeitet, sondern ein festes Line-Up um sich geschart. Und Tolkkis neue Band überzeugt wirklich auf ganzer Linie. Die Vocals haben hohen Wiedererkennungswert, die Gitarrensoli sind fulminant und die Rhythmus-Sektion sehr tight. Die orchestralen Arrangements schrauben den Bombastfaktor in ungeahnte Höhen.

Was die Qualität des Songmaterials angeht, kann ich nur sagen, dass ich durchweg begeistert bin. Die einzigen schwächeren Tracks sind für mich das gar zu zäh dahinschleppende "Heart of All" und das trashige "Behind the Mask", das in dem Reigen der Kompositionen wie ein Fremdkörper wirkt. Hervorzuheben sind insbesondere der genial groovende Titeltrack "Age of Aquarius", das äußerst abwechselungsreiche "Sins of my Beloved" und das balladenhafte "Ghost of Fallen Grace". Genial sind auch die schleppenden Stücke "So She wears Black" und "Kyrie Eleison", die pure Majestät ausstrahlen. Die einzige Gute-Laune-Uptempo-Nummer ist der folkige und optimistisch gestimmte Abschlusstrack "Into the Future", der ebenfalls sehr gelungen ist.

Es herrscht hier Kaufpflicht für alle Powermetaller die es gerne melodisch und bombastisch und gleichzeitig auch düster-melancholisch mögen. Mit diesem Album hat Tolkki die Messlatte für seine Ex-Band Stratovarius sehr hoch gelegt, ich bin gespannt, ob Stratovarius da mithalten können.


Score to a New Beginning
Score to a New Beginning
Preis: EUR 19,47

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungener Abschluss der Trilogie über die Kriege in Osyhria, 8. Mai 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Score to a New Beginning (Audio CD)
Mit "Score to a New Beginning" liefern die französischen Symphonic-Melodic-Powermetaller einen gelungenen Abschluss Ihrer Album-Trilogie ab, die mit dem Debutalbum "Of Wars in Osyhria" begann und mit "The Fall of an Empire" fortgesetzt wurde.

Das Album bietet ausschließlich hochklassige Stücke, die richtig frisch und unverbraucht klingen. Die bombastischen Kompositionen münden nicht selten in eingängige aber klischeefreie Refrains. Man höre sich nur die Stücke "Across the Endless Sea", Assault of the Shore" und "Master of the Waves" an. Bei dem eher ruhig gehaltenen "A Soldier's Letter" kommt sogar folkige Schunkelstimmung auf. Selbst das Instrumental "Rise of the Giants" beeindruckt durch eine ungeheure Dramatik. Herausheben möchte ich noch den epischen 9-Minüter "Score to a New Beginning", der einen mitreissenden Gallop-Rhythmus und eine sehr folkige Atmosphäre aufweist.

Die Band hat den progressiven Einschlag ihrer Songs noch weiter verfeinert. Desöfteren erinnert die Melodieführung und vor allem auch der Gesang an die Progressive-Powermetaller Symhony X. Krachend groovende Gitarrenriffs und dominante halsbrecherische Keyboardparts sind allgegenwärtig. Die Drums werden auch sehr variantenreich bedient. So wird die Double-Bass nicht monoton durchgetreten, sondern passend und effektiv eingesetzt. Der Sänger macht seine Sache übrigens auch sehr gut und erinnert mich in seinem Charisma und seiner Kraft an Russel Allan (Symphony X). Durch die beeindruckenden Chöre wird die dramatische Stimmung der Songs auf vortreffliche Art und Weise unterstützt.

Ich kann das Album allen Fans symphonischen und melodischen Powermetalls mit Prog-Einschlag nur wärmstens ans Herz legen.


Mirrors
Mirrors
DVD ~ Paula Patton
Wird angeboten von Eliware
Preis: EUR 9,38

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mittelprächtiger Mystery-Horror mit kleinen Splattereinlagen, 29. April 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mirrors (DVD)
Von diesem Film habe ich mir wirklich mehr erwartet. Fungierte hier doch kein geringerer als Alexandre Aja als Regisseur. Mit diesem mittelprächtigen Mystery-Horror-Streifen kann Aja jedoch nicht an seine Meisterwerke "The Hills have Eyes" und "High Tension" anknüpfen. Der Film sieht man deutlich an, dass er nach Schema-F gestrickt wurde. Die Handlung erinnert stark an Vorbilder aus dem Bereich Asia-Mystery-Horror (The Ring, The Grudge) und wurde mit einer kleinen Kostprobe des Aja'schen Splatters garniert. Der finale Plottwist wurde bei "Silent Hill" abgekupfert. Der Film ist handwerklich zweifelsfrei ordentlich gemacht, die Effekte sind gelungen und auch die Schauspieler, allen voran Kiefer Sutherland, agieren passabel. Aber wenn man, wie ich, schon ein paar Horrorfilme gesehen hat, stellt sich bei dem Genuss dieses Streifens unweigerlich ein Deja-Vue-Gefühl ein, auf das ich bei einem Horrorfilm absolut verzichten kann.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 17, 2012 7:33 PM MEST


Kein Titel verfügbar

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ultimativer Terrorfilm aus Frankreich, 29. April 2009
"Martyrs" stellt in jeder Hinsicht eine Grenzerfahrung dar. Eine derartig bedrohliche und psychologisch dichte Atmosphäre habe ich selten in einem Horrorfilm erlebt. Aufgrund des rafiniert angelegten Handlungsbogens ist man während der gesamten Laufzeit von dem Geschehen gefesselt. Die Bilder dieses Films brennen sich nachhaltig ins Gedächtnis ein, obwohl der Gore-Gehalt längst nicht so hoch ist wie in den letzten französischen Terrorfilmen "Inside", "Frontier(s)" und "High Tension" ist. Das Grauen wird hier weniger durch Splatterszenen erzeugt, sondern vielmehr durch den Realitätsbezug der gezeigten Vorgänge und die bedrohliche, ausweglose Situation, in der sich die Opfer befinden. Man leidet regelrecht mit den Opfern mit, was nicht zuletzt auch den äußerst gelungenen schauspielerischen Darbietungen zu verdanken ist.

Dem ganzen Geschehen des Films liegt eine unheimliche Tragik und Ernsthaftigkeit zugrunde. Die gesamte Monstrosität des gezeigten Geschehens erfasst der Zuschauer erst mit dem finalen Paukenschlag und dann braucht er längere Zeit, um das Gesehene zu verarbeiten.

Ich kann diesen Film Genrefreunden nur wärmstens ans Herz legen. Da es sich um starken Tobak handelt, sollte man jedoch wissen, worauf man sich einlässt, wenn man sich diesen Film zu Gemüte führt. Aber das setze ich bei Freunden dieses Filmgenres voraus.


Die Mumie: Das Grabmal des Drachenkaisers
Die Mumie: Das Grabmal des Drachenkaisers
DVD ~ Brendan Fraser
Preis: EUR 5,44

1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein gelungener dritter Teil der Mumien-Reihe, 28. April 2009
Fast hätten mir die vielen negativen Rezensionen den Genuss des dritten Teils der von mir geliebten Mumie-Filmreihe verdorben. Doch als ich den Film anschaute und mir ein eigenes Urteil bildete, wurde ich eines besseren belehrt und musste feststellen, dass der Film keineswegs so schlecht ist, wie er von vielen Rezensenten hier beschrieben wird. Als Fan der ersten beiden Teile habe ich mich hier sofort zu Hause gefühlt. Die Geschichte ist auch wieder ähnlich aufgebaut wie bei den ersten beiden Teilen, nur das sich die Handlung diesmal um einen alten chinesischen Kaiser geht, der verflucht wurde, wieder erweckt und von den O'Connels bekämpft wird. Neu ist, dass der Sohn der O'Connels mittlerweile erwachsen ist und seinen Eltern beim Kampf gegen den Drachenkaiser tatkräftig zur Seite steht. Außerdem wurde die weibliche Hauptrolle neu besetzt, was zunächst gewöhnungsbedürftig ist. Maria Bello macht Ihre Sache jedoch bestens, ebenso wie die anderen Akteure, allen voran Brendan Fraser, der wieder mit dem gewohnten Witz und Lässigkeit zu Werke geht. Insgesamt wird der Film wieder mit einem charmanten Augenzwinkern erzählt, wodurch sich auch schon die ersten beiden Teile auszeichneten. Freilich werden auch wieder satte Action und tolle CGI-Effekte geboten und die abwechselungsreiche Story bleibt spannend bis zum Schluss. Der Soundtrack ist auch wieder klasse.

Fans der ersten beiden Teile sollten sich von den vielen negativen Rezensionen nicht abschrecken lassen und sich ihr eigenes Urteil bilden. Mich hat der Film jedenfalls vollkommen überzeugt und ich kann ihn daher ruhigen Gewissens weiter empfehlen.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-16