Profil für Ralf Dietz > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Ralf Dietz
Top-Rezensenten Rang: 3.571.746
Hilfreiche Bewertungen: 112

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Ralf Dietz
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Why Do They Rock So Hard
Why Do They Rock So Hard
Wird angeboten von FastMedia "Versenden von USA"
Preis: EUR 14,77

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Jeder den ich kenne findet RBF genial!, 7. Oktober 2003
Rezension bezieht sich auf: Why Do They Rock So Hard (Audio CD)
"Why do they rock so hard" fragt man sich, wenn man diese Scheibe zum ersten Mal hört, mit Sicherheit. Wer auf guten Skapunk steht, kommt hier voll auf seine Kosten. Dieses Party-Album verbreitet einfach gute Laune und schon scheint die Sonne. Feinste Gitarrenklänge und fette Bläsersounds hauen einem den Ska um die Ohren dass man nie mehr was anderes hören möchte.
Beschreiben kann man dieses Feeling sowieso nicht, also einfach mal selber reinhören. Anspieltips zum sofort geflasht werden: "she`s famous now", "the set up (you need this)", "song #3" und "down in flames"!


Windfall [UK Import]
Windfall [UK Import]

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Windfall - der stürmischste Coup aller Zeiten, 7. Oktober 2003
Rezension bezieht sich auf: Windfall [UK Import] (DVD)
Da der Film in der DVD-Vision mit 3 von 5 Sternen bewertet wurde und die sonst eigentlich immer ganz gut liegen mit ihrer Meinung, hab ich ihn mir im Kaufrausch halt doch mal mitgenommen.
Aber im Gegensatz zu dem, was ich erwartete, ist der Film meine bisher größte DVD-Enttäuschung! Ich habe noch nie eine DVD wieder verkauft weil mir der Film nicht gefallen hat - doch Windfall landet bei eBay.
Fangen wir mal mit dem positiven an: der Anfang mit dem Einbruch ins "Casino Royale" war ja gar nicht so unterirdisch und beinahe wäre so etwas wie Spannung aufgekommen, wenn man nicht die ganze Zeit unterbewusst auf irgendwas gewartet hätte. Auch der Sturm am Ende schafft eine Atmosphäre in dem Film, die man wirklich gut hätte benutzen können. Die Hauptdarsteller Casper van Dien und Libby Hudson konnte man zwar ansehen aber ebenso schnell danach auch wieder vergessen. Einzig Robert Englum als zweiter Ganove bereicherte den Film - leider hatte er viel zu wenige Szenen!
Die negativen Punkte des Films sind hingegen deutlich in der Überzahl. Ohne hier jetzt groß auf Details einzugehen, weil ich im Grunde überhaupt keine Lust habe, noch groß über den Film nachzudenken, will ich einige Sachen aufzählen: Logik oder Sinn existieren nicht - ebenso wenig eine Story. Allein schon die Caper-Szene am Anfang ist völlig idiotisch und unlogisch und der restliche Verlauf der Geschichte ebenso. Ein Skript gab es wohl nicht. Die ganze Kameraführung und die Kulissen und Dialoge erinnern stark an ein B- oder so gar C-Movie bzw an Fernsehproduktionen irgendwelcher Privatsender. Es ist auch eigentlich nicht spannend, da man genau weiß was passieren wird. Und der Film hatte einfach keine "Momente" - also Szenen, die einem in Erinnerung bleiben und die man so nicht kennt. Auch die zwei verschiedenen Autos (alter roter Escort und grauer Volvo) die ständig herumfliegen um die Sturmverwüstungen zu zeigen, sind nervig. Da fehlte sogar das Geld um ein paar verschiedene Wracks zu benutzen...
Naja jedem dem es jetzt noch nicht vor dem Film graust, dem würde ich meine DVD von Windfall übrigens gern verkaufen. Jemand Interesse?


Her mit den kleinen Engländerinnen
Her mit den kleinen Engländerinnen
DVD ~ Rémi Laurent
Wird angeboten von schnuppie83
Preis: EUR 12,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Die Vorlage für "Eis am Stiel", 7. Oktober 2003
Rezension bezieht sich auf: Her mit den kleinen Engländerinnen (DVD)
Kurz zur DVD: ausser dem französischen Kinotrailer leider keine Extras - aber dafür der Film anamorph in deutsch und französischem O-Ton. In beiden Fällen sind alle englischen Sätze untertitelt (und das sind eine Menge). Ich habs leider nicht geschafft diese Untertitel auszublenden - schade denn ich hab mit englisch eigentlich keine Probleme.
Die zwei Kumpels Alain und Jean-Pierre sind wegen Englisch durchs Abi gerasselt und müssen deswegen die Sommerferien nach England auf Sprachferien statt nach St. Tropez. Doch sie machen das beste daraus und eigentlich gibt es dort genügend andere Franzosen, die auch nur Party machen im Sinn haben.
Ich habe mich jedenfalls bestenfalls amüsiert. Allerdings wurde es zum Ende hin etwas schwach und der Schluß kommt fast etwas abrupt. Man erfährt zwar in "American Graffiti"-Manier wie es mit Alain und dem Mädchen weitergeht - aber von Jean-Pierre und den anderen erfährt man nichts mehr. Irgendwie hätte man noch zeigen müssen wie es mit den anderen Charakteren weitergeht. Ich will ja gar kein "und sie lebten glücklich bis an ihr Lebensende" aber der Film hört einfach auf und die Storyline der anderen Charaktere wurde nicht beendet! Und irgendwie ging es fast ein mal zu oft hin und her zwischen Alain und dem Mädel mit den Missverständnissen und der Eifersucht. War irgendwie ein bisschen zu arg vorhersehbar - aber vielleicht liegts auch daran, dass man das bei "Eis am Stiel" eben schon alles fünf Mal gesehen hat.
Der Film ist allerdings älter als "Eis am Stiel". Dass letzterer wohl deutlich davon beeinflusst wurde, ist nicht zu übersehen. Alain ist eher der schüchterne, der sich richtig verliebt, Jean-Pierre ist der Aufreißer und dann ist da auch noch ein dickerer, den sie erst in England kennen lernen, der die ganzen Parties und so organisiert!
Nur ist "Her mit den kleinen Engländerinnen" irgendwie nicht ganz so überzogen und deutlich realistischer. Mir hat er gefallen und wer "Eis am Stiel" und "Porky`s" was abgewinnen kann, der kann ihn ja mal in Betracht ziehen. Jedenfalls gibts keine Fortsetzungen...


The Point Men
The Point Men
DVD ~ Christopher Lambert
Wird angeboten von brandsseller
Preis: EUR 5,83

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gar nicht so schlecht - solider europäischer Action-Thriller, 8. Juli 2003
Rezension bezieht sich auf: The Point Men (DVD)
Ohne überaus viel zu erwarten - schließlich hatte ich noch nichts über den Film gehört und das spricht für einen so neuen Film von 2001 nicht gerade für sich - hab ich mir The Point Men angesehen.
Aber umso mehr wurde ich dann doch von einem soliden Actionthriller völlig abseits des Hollywood-Mainstreams überrascht. Am treffendsten könnte man sagen dass Point Men zwischen Ronin und Der Schakal (die alte Zinnemann-Version) liegt. Zwar ohne an die beiden "Meisterwerke" heranzureichen, aber immerhin müsste er einem schon gefallen, wenn man sich für die beiden anderen begeistern kann.
Der 007-Regisseur (zu Roger Moores und Timothy Daltons Zeiten) John Glen hat einen spannenden und interessanten Thriller über eine Gruppe Mossad-Agenten die gegen palistinänsische Terroristen kämpfen inszeniert. Natürlich ist die Story wie bei den meisten Action-Filmen eher Rahmenhandlung und nicht so wichtig. Aber nachdem ein Anschlag auf den "Oberterroristen" fehlgeschlagen ist, versucht dieser einen nach dem anderen aus ihren Team (auch Maryam D`Abo aus Der Hauch des Todes) umzubringen und die ganze Geschichte kommt real und glaubhaft rüber. Zumal natürlich auch die aktuelle politische Situation wie man sie aus den Nachrichten kennt für die nötige Atmosphäre sorgt. Einige Ansätze versuchen aufzuzeigen warum die beiden verfeindeten Gruppen sich so verhalten.
Teilweise hat mich der Film ein wenig an TV-Produktionen erinnert aber das kann auch daran liegen, dass er zu einem grossen Teil in Europa spielt und nicht in Amerika und dadurch ein europäisches Flair bekommt das sich wohltuend von USA-Einheitsbrei abhebt. Die Stunts und Actionszenen sind nicht schlecht und eben bei weitem realer und es gibt auch einige gute Verfolgungsjagden. Man merkt jedenfalls deutlich dass es eine europäische Produktion ist (UK, France, Luxembourg). Und damit können die Amis scheinbar nicht viel anfangen, wie man an der - meiner Meinung nach unterbewerteten - Wertung in der IMDb sehen kann.
Fazit: Ich will den Film hier nicht jedem aufschwatzen, aber wer nach diesem Text ein wenig Interesse an dem Streifen bekommen hat, der kann die DVD ja mal in Betracht ziehen. Für den Preis ist sie jedenfalls in Ordnung auch wenn es nur ein paar Texttafeln, Bilder und den obligatorischen Trailer gibt. Aber immerhin ist der englische O-Ton ohne Zwangs-Untertitel drauf ist.


Deluxe Soundsystem
Deluxe Soundsystem

7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Samy at his best!, 16. Mai 2002
Rezension bezieht sich auf: Deluxe Soundsystem (Audio CD)
Die Platte burnt und ist das fetteste, was Hip-Hop aus Hamburg bisher hervorgebracht hat. Unglaublich an der Debut-LP von Samy und seinen zwei DJ's ist, dass von 16 Liedern fast alle gebattlet sind.

Eigentlich bestehen Samys Reime auf der ganzen Platte nur aus der Feststellung, wie cool er reimen und rappen kann und wie schlecht alle anderen MC's sind - trotzdem wird es nie langweilig, weil Samys Narzißmus einfach jeden anderen MC wegburnt.

Für andere MC's ist allerdings kein Platz auf der Platte - dafür redet Samy nach eigener Aussage einfach zu lang. Da ist die Kiffer-Hymne "grüne brille" mit Eissfeldt eher die Ausnahme, denn sonst kommt außer Samy niemand zu Wort!

Gerade DJ Dynamite sorgt für eine raggamäßigen Einfluss, der bei Stücken wie "lots of signs" und "deluxe soundsystem" besonders hervortritt.

Aber auch andere Songs wie "samy deluxe pt.2" und "bis dato" glänzen mit Beats, die man, seitdem Dynamite das Schiff verlassen hat, bei Samy leider nicht mehr findet. Und richtig geil rollende Beats wie man sie vorher höchsten mal von den Beginnern gehört hat, gibt es bei "boom" und "instinkt" in Bestform!

Dynamite Deluxe werden nicht ohne Grund als Stars der deutschen Hip-Hop-Szene gehandelt. Auf "Deluxe Soundsystem" präsentieren Samy Deluxe, DJ Dynamite und Tropf 16 erstklassig gereimte und arrangierte Tracks, mit denen sie sich ohne Schwierigkeiten in der ersten Rap-Liga etablieren haben.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 1, 2009 12:40 PM MEST


Eins a
Eins a
Wird angeboten von collectorsheaven
Preis: EUR 14,99

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Drittes Topf-Album sehr funkig, 16. Mai 2002
Rezension bezieht sich auf: Eins a (Audio CD)
Auch wenn die Erwartungen an das dritte Album der Münchner hoch gesteckt waren, wurden sie keinesfalls enttäuscht. Mit gekonntem Storytelling und cleveren Texten werden freshe Beats belegt, wie man es schon von den ersten Alben gewohnt war. Aber die Jungs haben sich noch weiter verbessert und spielen inzwischen in der obersten Liga des, leider meistens ziemlich flachen Hip-Hop-Business.

Schon der Titelsong "eins a" zeigt mit zahlreichen Breaks wo es lang geht. In "ich bin so" und der ersten Single "liebe und hass" gehts mit viel Ironie und gekonnten Wortspielen weiter und der Höhepunkt sind die beiden chilligen Partytracks "flirtaholics" und "warten".

Doch die Scheibe hat noch mehr zu bieten, so z.B. Holunders Kriegserklärung "nur dass ihr wisst" an die ganze kiffende Szene mit zahlreichen Samples oder "r`n`b", in dem Roger gekonnt die Größen des deutschen Hip-Hops (Flame, Ju, Eissfeldt, Samy...) imitiert. Zu einem echten Ohrwurm hat sich bei mir das zuerst eher unscheinbare "ihr kriegt uns nicht still" entwickelt. Selbst das "interlude" ist besser als auf manch anderen Platten der beste Track!

Somit ist dem Topf auch dieses Mal wieder ein großer Wurf gelungen - intelligente Texte, eine gekonnte Sampleauswahl und fette Beats mit ordentlich Einflüssen aus Funk & Soul werden zu einer perfekten Mischung, die man nicht verpassen sollte!


Grosses Kino
Grosses Kino
Preis: EUR 21,99

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Wohl das üppigste deutsche Hip-Hop-Album seiner Zeit..., 16. Mai 2002
Rezension bezieht sich auf: Grosses Kino (Audio CD)
München rockt wieder! Die zweite Platte aus der bayrischen Landeshauptstadt kommt mit einer Flut von eingängigen Beats und vor allem vielen genialen Strophen. Es sind wohl vor allem die Texte, die den Topf vom Rest der Hip-Hop-Welt unterscheiden. Ohne falsche Eitelkeit, dafür mit einer ordentlichen Portion Ironie, rappen die Jungs einfach drauf los und heraus kommen Reime, die man nie erwartet hätte.

Sie erzählen einfach ihre Geschichten über "autos und frauen", "das eine", wie es ist, wenn man "von disco zu disco" zieht und wie alles angefangen hat ("tag 1"). Die Singles "fensterplatz" und "was der handel" kennt sowieso jeder - da brauch ich eigentlich gar nichts mehr dazu sagen. Aber wer das Album tatsächlich noch nie gehört hat, sollte das schleunigst nachholen...


Enema of the State
Enema of the State
Preis: EUR 5,00

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das beste Blink-Album aller Zeiten!, 16. Mai 2002
Rezension bezieht sich auf: Enema of the State (Audio CD)
Viel schreiben muß man über dieses Album wirklich nicht. Es gibt wahrscheinlich niemanden der die drei Punkrocker aus Kalifornien nicht kennt und dieses Album brachte ihnen den internationalen Durchbruch. Also rein damit in den Player und von vorne bis hinten durchhören.

Alle 12 Songs darauf rocken so richtig los. Mit dem schnellen "dumpweed" kommen Mark, Tom und Travis gleich am Anfang richig zur Sache, "going away to college" geht so richtig schön ab und "mutt" ist mein absoluter Favorit. Aber auch "dysentery gary" und "wendy clear" sind genau der richtige Background - egal ob am Strand oder zum Boarden! Erwähnenswert ist noch das einzige ruhige Stück auf "Enema Of The State", das von einem Zeitungsartikel über einen Jugendlichen, der Selbstmord begangen hat, inspiriert wurde: "adam's song".
Natürlich habe ich auch die älteren Alben von Blink und obwohl da auch schon eine Menge guter Songs drauf waren (z.B. die Single "dammit", die Mark in 5 Minuten geschrieben hat!), haben sie nicht die Qualitäten von "Enema"!

An diesem Album muß sich erst mal alles messen, was aus Kalifornien kommt und sich Punk schimpft, messen lassen. Und Blink haben die Latte ganz schön hoch gelegt...


Hang-Ups
Hang-Ups
Wird angeboten von thebookcommunity
Preis: EUR 41,27

5.0 von 5 Sternen Goldfinger at its best!, 16. Mai 2002
Rezension bezieht sich auf: Hang-Ups (Audio CD)
Auch auf "Hang-Ups", ihrer zweiten Platte, geben Goldfinger wieder mächtig Gas. 1997, nur ein Jahr nach dem Debüt "Goldfinger", liefert das Quartett aus Kalifornien 14 frisch-fröhliche poppige, punkige Ska-Songs ab. Goldfingers Auftag: Die Welt ein bißchen sonniger machen.

Verstärkt werden sie dabei von einer acht Mann starken Bläsersection. Beachfeeling mit Offbeat ("i need to know"), das wunderbar laid-back daherkommt, oder in "this lonely place" bringen sie ebenso überzeugend rüber wie kernige Punkrock-Knaller ("question" & "the last time").

Nicht zu vergessen natürlich die Vitamin-Bombe gleich am Anfang: "superman" ist der absolute Knaller auf der Scheibe! Bei "s.m.p." lassen sie sogar die bösen Hardcoreler raushängen, ein nur 59 Sekunden kurzer Ausrutscher, den man der Band auch gerne verzeiht.

Gemein nur, daß sie uns nach grade mal 35 Minuten allein lassen in einer Welt, die nicht halb so sonnig ist, wie sie sich nach dem Hören der Platte anfühlt. Aber sie kommen ja wieder - nach 35 langen, stillen Minuten Leerlauf kehren Goldfinger zurück zum furiosen Finale.


Porno Funk
Porno Funk
Wird angeboten von **devils**
Preis: EUR 22,00

22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Einer von vielen - die eine Rezession schreiben, 28. November 2001
Rezension bezieht sich auf: Porno Funk (Audio CD)
Nicht jedem dürfte die Kölner Hip-Hop-Combo "Creme De La Creme" ein Begriff sein, doch man sollte
sich den Namen merken, denn er steht für ironische Texte und Instrumentals bei denen
mit passenden Samples nicht gegeizt wird.

Während Professor T. von irgendwelchen Erlebnissen und Geschichten erzählt, bringt er dabei
seine Gedanken direkt auf den Punkt und überrascht immer wieder mit neuen Reimen, die nicht nach
Standardphrasen stinken.

Auf den ersten Blick schaut das Album mit seinen 26 Titeln ziemlich umfangreich aus, allerdings
sind ungefähr die Hälfte kurze Skits. Aber wenn man sich die restlichen Tracks anschaut, findet
man neben den zwei Partyklassikern "wasn das für einer?" und "einer von vielen" noch einige
interessante Tracks.
Die Bandbreite langt dabei vom typischen Pimp-Battlerap "porno kings" bis zum ruhigen Liebeslied
"diese zeilen".

Desweiteren finden sich auf dem Album noch drei Remixe von älteren Songs auf dem ersten Creme-Album
"Bitte Hau Mich Nicht", von denen besonders der Ragga-Remix von "weisser rauch" hervorzuheben ist.

Insgesamt also eine überzeugende Scheibe, die in keinem Raum fehlen sollte!


Seite: 1 | 2