Profil für Sarastro7 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Sarastro7
Top-Rezensenten Rang: 2.138.280
Hilfreiche Bewertungen: 14

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Sarastro7

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Charmate iPhone 5 / 5S MagnetFlipper Flip-Case aus feinstem ital. Leder (BROWN)
Charmate iPhone 5 / 5S MagnetFlipper Flip-Case aus feinstem ital. Leder (BROWN)
Wird angeboten von Schnellversand-Deutschland
Preis: EUR 9,70

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen feinstes italienisches (Kunst-) Leder, 18. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Leder ist die Haut eines Tieres und damit ein Naturprodukt. Soweit es mir bekannt ist, kann man Leder nicht verschweissen. Leder schmilzt auch nicht. Warum sind dann aber die Öffnungen für das Kopfhörerkabel und das Objektiv an den Innenflächen vollkommen glatt, ohne dass man dort die ledertypische Struktur erkennen könnte? Dafür sieht man bei genauerer Betrachtung, dass der Schweissvorgang nicht 100 % sauber ausgeführt wurde. Das angeblich feinste italienische Leder ist also allenfalls ein Beweis für die Kreativität der petrochemischen Industrie Italiens. Auf gut Deutsch: Plastik statt Leder! Umtausch!


Viva Polonia. Als deutscher Gastarbeiter in Polen
Viva Polonia. Als deutscher Gastarbeiter in Polen
von Steffen Möller
  Broschiert

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Licht und Schatten, 14. Februar 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Buch von Möller ist kein Sachbuch und kein Reiseführer. Das will es auch nicht sein und das war sicherlich auch nicht die Intention des Autors. Möller gibt uns vielmehr seine subjektive Sicht auf "sein" Polen und "sein" Deutschland. Darüber läßt er den Leser auch an keiner Stelle im Unklaren. Von daher sind mir einige Kritiken nicht nachvollziehbar, die eine fehlende Objektivität bemängeln. Den Verfassern dieser Kritiken sei vielleicht das Statistische Jahrbuch eher angeraten. Für mich war es gerade die Subjektivität, die das Buch interessant machte. Der Leser ist damit eingeladen, die (polnischen und deutschen) Dinge durch Möllers Augen zu sehen. Läßt man sich darauf ein, sind interessante Einzelheiten und auch die eine oder andere Skurilität zu entdecken. Das ist gut so! (Licht)

Leider birgt das Buch auch Schatten. Hier ist als größtes Manko Möllers Sprachstil anzuführen, der mir etwas zu prosaisch erscheint und Witz nahezu vollständig vermissen läßt. Bedauerlicherweise ist es Möller nicht gelungen, mich auch nur zum Schmunzeln zu bringen. Dies muß irritieren, bedenkt man seine Profession. Da erwartet man mehr als einen etwas gehobeneren Besinnungsaufsatz. Angesichts des Sujets, das geradezu dazu einlädt, humoristisch damit umzugehen, hat Möller damit leider eine große Chance vertan.


Panasonic DMC-FS3EG-K Digitalkamera (8,1 Megapixel, 3-fach opt. Zoom, 6,4 cm (2,5 Zoll) Display, Bildstabilisator) schwarz
Panasonic DMC-FS3EG-K Digitalkamera (8,1 Megapixel, 3-fach opt. Zoom, 6,4 cm (2,5 Zoll) Display, Bildstabilisator) schwarz

5 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen enttäuschend, 28. Januar 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nach langem Suchen und Lesen verschiedenster Rezensionen und Testberichten habe ich mich dann schlußendlich gegen die Ixus und für die FS3 entschieden. Jedoch enttäuschte diese bereits beim ersten Probelauf. Sie weigerte sich nämlich mit einer schon fast an Boshaftigkeit grenzenden Hartnäckigkeit scharfe Bilder zu produzieren. Nach den anderen Rezensenten, die sicherlich nicht alle von Panasonic gesponsort worden sind, soll diese Schwäche jedoch nur bei schwierigen Lichtverhältnissen auftreten. Entweder habe mich dann permanent in schwierigen Lichtverhältnissen befunden oder die Kamera war schlichtweg defekt. Wahrscheinlich war letzteres der Fall. Dafür spricht im übrigen auch, daß die Umverpackung den Eindruck - wohlgemerkt: Eindruck! - machte, sie sei schon einmal geöffnet worden. Ich kann mich jedenfalls des Verdachts nicht erwehren, eine "Retoure" bekommen zu haben, die nach flüchtiger Überprüfung wieder in den Versand gegangen ist. Wie gesagt, belegen kann ich es nicht und will es auch nicht behaupten, es ist lediglich ein rein subjektiver Eindruck - aber ein schlechter. Jetzt probiere ich es mit einer Ixus und bin gespannt, ob ich weiterhin mit schwierigen Lichtverhältnissen leben muß.

Um auch etwas positives zu sagen: Den zweiten Stern hat es dafür gegeben, daß die Kamera von der Verarbeitung her tadellos zu sein schien. Da hat nichts geklappert oder gewackelt. Sie machte vielmehr einen grundsoliden Eindruck (schon wieder). Um so enttäuschender war dann das Ergebnis.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 10, 2009 10:00 PM MEST


Seite: 1