Profil für Odi > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Odi
Top-Rezensenten Rang: 99.078
Hilfreiche Bewertungen: 41

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Odi

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Windows Server 2012 R2: Das umfassende Handbuch. Inkl. Hyper-V (Galileo Computing)
Windows Server 2012 R2: Das umfassende Handbuch. Inkl. Hyper-V (Galileo Computing)
von Ulrich B. Boddenberg
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 59,90

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Umfangreich, aber nicht vollständig, 23. November 2013
Nach längerer Wartezeit hat Galileo Press (endlich) das Handbuch zu Windows Server 2012 veröffentlicht. Wer genau auf den Titel schaut wird feststellen, dass diese Wartezeit daraus resultiert, dass man Windows Server 2012 übersprungen hat und gleich das Exemplar für Windows Server 2012 R2 erstellt hat. Aufgrund der inzwischen sehr kurzen Veröffentlichungszyklen von Microsoft für die Produkte und Produktupgrades ist das absolut verständlich.

Wie gewohnt (es handelt sich um die 4. Auflage, was sich generell auf Windows Server bezieht) ist der Schreibstil locker und gut zu lesen. Es werden nicht wirklich Kenntisse in Windows Server vorausgesetzt, was dieses Buch auch oder gerade für Einsteiger sehr nützlich und empfehlenswert macht.

Inhaltlich ist das Buch überaus umfangreich, was aufgrund der immensen Zahl an Funktionen auch kein Wunder ist. Dabei werden vor allem die klassischen Funktionen, wie Active Directory, Internet Inforamtion Services und die File Services beschrieben, wo sich auch im Laufe der Zeit immer wieder Neuerungen ergeben haben, die dieses Buch auch für die interessant machen, die bereits die vorherigen Auflagen kennen.

Was mir allerdings fehlt, und daher gebe ich bei einer Bewertung nicht die volle Punktzahl, ist das auslassen oder zu kurze Abhandeln von Funktionen oder Neuerungen. Zu kurz kommt mir die Abhandlung der Active Directory Federation Services, die gerade für Unternehmen, die neben Ihrer lokalen Installation auch mit Office 365 arbeiten, unerlässlich ist. Auch wenn dieses Thema auch in Büchern über Office 365 behandelt wird, gehört für mich genau dieser Praxisbezug in ein "umfassendes Handbuch" zu Windows Server 2012. Bei den tatsächlich neuen Funktionen fehlt eine Beschreibung des Web Application Proxy, der nach der Abkündigung des Thread Management Gateway Einzug in das Betriebssystem erhalten hat. Ähnlich geht es dem IP Address Management (IPAM), das ebenfalls mit Windows Server 2012 neu in das Produkt aufgenommen wurde. Hier hätte ich schon ein paar Ausführungen gewünscht.

Auch wenn ich an dieser Stelle Kritik an dem Buch übe, will ich aber auch den Autor in Schutz nehmen. Die heutigen Software-Systeme sind inzwischen derart umfangreich geworden, dass es überaus schwer wird, ein umfassendes Handbuch zuerstellen, in dem auch wirklich alles behandelt wird. Vielleicht nimmt sich aber der Verlag die Kritik zu Herzen, um dann bei folgenden "umfassenden Handbüchern" eher eine Aufteilung auf zwei Bände zu versuchen.

Generell kann der Kauf dieses Buches absolut empfohlen werden. Die klassischen Funktionen von Windows Server 2012 werden behandelt und auch einige Neuerungen werden erwähnt und beschrieben.


Microsoft SharePoint 2013 App Development
Microsoft SharePoint 2013 App Development
von Scot Hillier
  Taschenbuch
Preis: EUR 10,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr guter Einstieg, 20. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieses Buch befasst sich nicht mit SharePoint 2013 Entwicklung, sondern ausschließlich mit der App-Entwicklung für SharePoint 2013. Und das aus meiner Sicht sehr gut. Das Buch hat zwar nicht viele Seiten, ist für ein Fachbuch ausgesprochen preiswert, aber auch jeden Euro wert. Es gibt einen Überblich darüber, warum man sich mit der Entwicklung mit Apps für SharePoint auseinandersetzen sollte, danach geht es auch direkt daran, wie die Entwicklung aussieht und was es zu beachten gibt. Sicherlich gibt es einige Punkte, bei denen noch Fragen offen bleiben (z.B. wie mehrsprachige Apps erstellt werden), aber für die ersten Schritte reicht das allemal.

Für jeden, der sich ernsthaft mit der SharePoint-Entwicklung auseinander setzt, und damit meine ich nicht nur die App-Entwicklung, ist es eine lohnende Investition.


Professionell entwickeln mit Visual C# 2012: Das Praxisbuch. Alle Phasen in der Praxis: vom Entwurf bis zum Deployment (Galileo Computing)
Professionell entwickeln mit Visual C# 2012: Das Praxisbuch. Alle Phasen in der Praxis: vom Entwurf bis zum Deployment (Galileo Computing)
von Matthias Geirhos
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 49,90

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So muss Softwareentwicklung beschrieben werden, 10. Februar 2013
Um es gleich auf den Punkt zu bringen: wer wirklich gute Software entwickeln will (und das bezieht sich nicht darauf, was die Software tut, sondern wie sie entwickelt wird), der kommt an diesem Buch nicht vorbei.

Matthias Geirhos zeigt in seinem Buch (dem Nachfolger der Visual C# 2010 Version) die Schritte auf, die durchlaufen werden sollten, wenn ein Softwareprojekt abgewickelt werden muss. Dabei hat er den Bereichen Softwarearchitektur, Softwaredesign und dem Kodieren jeweils eigene Kapitel gewidmet. Allein das beansprucht schon fast ein Drittel der über 1000 Seiten, aber es lohnt sich. Der lockere Schreibstil und die diversen Einschübe "Aus der Praxis" zeigen sehr offen auf, was in einem Softwareprojekt alles zu tun und zu beachten ist. Auch wenn man schon seit Jahren selbst damit beschäftigt ist, erhält man immer noch neue Denkanregungen.

Der Rest des Buches (immer noch über 600 Seiten) beschäftigt sich dann mit den Komponenten, die uns Microsoft für das Erstellen von Software zur Verfügung stellt. Dazu gehören z.B. fast 200 Seiten über die Windows Communication Foundation. Aber auch die Datenbankentwicklung und die Workflow Foundation werden angesprochen, und das nicht zu knapp. Ein eigenes Kapitel enthält die Windows 8- und Windows RT-Entwicklung, die aufgrund ihres jungen Alters noch keine Praxisbeispiele enthält, dafür aber gut kommentierten Beispiel-Code. Abgeschlossen wird das Buch mit den Bereichen Softwaretests und Softwarepflege, die in jedem Entwicklungsprojekt dazugehören müssen. Hier zeigt sich, dass es ein Praxisbuch ist, das nicht mit grauer Theorie aufwartet, sondern zeigt, wie und womit sich der Entwickler auseinandersetzen muss.

Auf über 1000 Seiten wird hier ein sehr guter Überblick über die Softwareentwicklung gegeben. Das ist sicherlich sehr viel, es zeigt aber auch, womit sich ein Softwareentwickler oder ein Softwarearchitekt heute beschäftigen muss, damit am Ende eine gute Software herauskommt. Wie bereits Eingangs gesagt ist dieses Buch sehr zu empfehlen. Der Kaufpreis ist eine sehr gute Investition.


Microsoft SharePoint 2010: Publishing, Customizing & Design (Galileo Computing)
Microsoft SharePoint 2010: Publishing, Customizing & Design (Galileo Computing)
von Ulrich B. Boddenberg
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 49,90

4.0 von 5 Sternen Gute Übersicht zu SharePoint 2010 WCM, 13. Juli 2012
Einer meiner Kritikpunkte an der aktuellen "SharePoint-Bibel" von Ulrich Boddenberg war, dass das Thema Web Content Management komplett ausgespart wurde. Mit dem vorliegenden Buch wird diese Lücke geschlossen, und das sehr umfangreich. Für jeden, der sein Intranet optisch aufwerten will (oder muss), und für jeden, der mit SharePoint 2010 eine Web-Präsenz aufbauen will, findet sich in diesem Buch genau das, was für die Umsetzung notwendig ist. Der Vollständigkeit halber finden sich in seinem neuen Buch Wiederholungen aus dem SharePoint Server 2010 Werk, aber da die Zielgruppe nicht identisch ist und man nicht voraussetzen sollte, dass jeder Leser Zugriff auf beide Bücher hat, ist das zu verschmerzen.
Die relevanten Themen, die das Web Content Management mit SharePoint abdeckt, werden sehr gut beschrieben, wobei auch in die Tiefe gegangen wird. Neben den Themen Masterpages, Cascading Style Sheets und Layout Pages sind auch Kapitel zu den Themen Variations (Mehrsprachigkeit), Navigation und Authentifizierung/Berechtigungen enthalten, was den gesamten Themenkomplex abrundet.
Es ist aber aus meiner Sicht auch Kritik angebracht (deshalb ein Stern weniger), die nicht so verstanden werden soll, dass ich das Buch schlecht finde. Mir fehlt, da auch das Stichwort Customizing im Titel auftaucht, das "echte" Customizing mit Visual Studio, denn da wird es erst so wirklich interessant, wenn eine mehr oder weniger komplexe Aufgabe in eine SharePoint-Lösung gegossen werden muss. Trotzdem würde ich dieses Buch jedem empfehlen, der mich nach einem deutschsprachigen Buch zum Thema SharePoint 2010 Web Content Management fragt.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 14, 2012 1:45 AM MEST


Microsoft SharePoint Server 2010 und SharePoint Foundation 2010: Das Lösungsbuch für Administratoren und Entwickler (Galileo Computing)
Microsoft SharePoint Server 2010 und SharePoint Foundation 2010: Das Lösungsbuch für Administratoren und Entwickler (Galileo Computing)
von Ulrich B. Boddenberg
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 59,90

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das deutschsprachige Standardwerk aktualisiert, 8. Januar 2012
Der "Boddenberg" ist aus meiner Sicht seit einigen Jahren das deutschsprachige Standardwerk, wenn es um die SharePoint Technologie von Microsoft geht. Wann immer ich in meinen Projekten nach einem guten Buch gefragt wurde, habe ich als erstes die jeweils aktuelle Version von Ulrich Boddenberg genannt. Deshalb war ich auch gespannt auf die neue Version, für die sich der Autor aus meiner Sicht unglaublich viel Zeit gelassen hat (SharePoint 2010 wurde im Frühjahr 2010 veröffentlicht). Aber um es vorweg zu nehmen, das Warten hat sich gelohnt. Mit seinem neuen Buch über die SharePoint Technologie wird dem Leser erneut ein sehr guter und umfangreicher Überblick über all das geboten, was zum Thema SharePoint und SharePoint-Entwicklung zu sagen ist. Auf fast 1300 Seiten wird viel geboten, und es wäre nicht verwunderlich, wenn dieses Buch kaum einer von Anfang bis Ende liest. Es ist ein recht gutes Nachschlagewerk, zum Durchlesen ist es einfach zu umfangreich.

Aber im Vergleich zu den Vorgängern ist auch Kritik angebracht, die aber nicht vor dem Kauf abschrecken soll (deshalb auch einen Stern weniger):

1. Es wird aus meiner Sicht zu wenig (eigentlich möchte ich sagen gar nicht) auf das Thema PowerShell eingegangen. Wer hofft, hier einen guten Einstieg oder Überblick zu finden, der wird bitter enttäuscht. Sogar bei der Installation von selbst entwickelten SharePoint Solutions greift der Autor weiterhin auf das gute alte STSADM zurück. Hier wäre ein eigenes Kapitel angebracht gewesen.
2. Die Funktionen zum Enterprise Content Management (ECM), die SharePoint Server 2010 bereits bietet, kommen hoffnungslos zu kurz. Stattdessen wird in einem eigenen Kapitel dem Produkt "d.velop ecspand" eine Plattform geboten, für dieses Produkt Werbung zu machen. Dieser Platz wäre aus meiner Sicht besser damit genutzt worden, das zu zeigen und zu beschreiben, was Microsoft dem Produkt SharePoint 2010 mit auf den Weg gegeben hat.
3. Wie auch das Thema ECM findet das Web Content Management (WCM) keinen Einzug in dieses Buch. In seinem Buch zu SharePoint 2007 hatte der Autor noch gut 150 Seiten allein zu diesem Thema spendiert. Wer hier Informationen sucht, wird ebenfalls enttäuscht sein.

Ich gebe zu, auch ich habe das Buch nicht von Anfang bis Ende gelesen, sondern nur selektiv die Kapitel und Abschnitte, die ich für interessant halte, oder aber von denen ich weiß, dass sie sehr anspruchsvoll sind. Und ich gebe auch zu, dass ich ein paar Neuigkeiten dabei mitgenommen habe. Trotzdem soll hier auch auf einen (aus meiner Sicht) Fehler hingewiesen werden, der sich aber nur aufgrund der Wortwahl ergibt. In Abschnitt 21.6.8 wird eine "Websitesammlungs-übergreifende Suche" beschrieben. Aus der Praxis weiß ich, dass diese Aufgabe einen gewissen Anspruch hat. Wie sich allerdings beim Lesen herausstellt, wird hier nur beschrieben, wie mit Hilfe des SharePoint Objektmodells innerhalb einer Websitesammlung gesucht werden kann, also mitnichten Websitesammlungs-übergreifend. Sicherlich kein dramatischer Fehler, denn das, was zum Durchführen der Suche vorgestellt wird, ist vollkommen korrekt, sucht aber eben nur innerhalb einer Websitesammlung.

Jeder, der sich ernsthaft mit SharePoint 2010 (egal ob Server oder Foundation) beschäftigt, kommt trotz der genannten Kritikpunkte nicht an diesem Buch vorbei. Gewohnt locker geschrieben, und gespickt mit wertvollen Hinweisen aus der Praxis.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 8, 2012 11:16 PM CET


IT-Projektmanagement: Was wirklich funktioniert - und was nicht (Galileo Computing)
IT-Projektmanagement: Was wirklich funktioniert - und was nicht (Galileo Computing)
von Matthias Geirhos
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,90

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Aus der Praxis für die Praxis, 16. Oktober 2011
Dieses Buch ist nichts anderes, als eine Sammlung von Erfahrungen, die der Autor in seiner eigenen beruflichen Laufbahn gemacht hat. Und das verpackt er in einer angenehm lockeren Art und Weise. Das Buch ist gespickt mit guten Ratschlägen, wobei sicherlich der eine oder andere dabei ist, über den sich vortrefflich diskutieren lassen würde. Aber wenn man sich die Bücher ansieht, die sich ebenfalls mit dem Thema (IT-) Projektmanagement auseinander setzen, dann gehört das einfach dazu. Was sehr an diesem Buch gefällt, sind die locker eingestreuten Beispiele aus der Praxis. Davon leben üblicherweise auch Vorträge und Schulungen, und so werten sie auch dieses Buch deutlich auf und fördern den Spaß am Lesen.
Aufgrund der vielen praktischen Beispiele, Tipps und "Take aways" ist dieses Buch sowohl den angehenden Projektleitern und Projektmanagern, als auch den bereits gestandenen Heroen dieses Fachs zu empfehlen. Den Einsteigern, weil es nichts Besseres gibt, als aus den Erfahrungen anderer zu lernen, den Erfahrenen, weil auch die Erfahrungen anderer immer wieder nützlich sein können und das eigene Tun kritisch hinterfragen lassen.


Microsoft Project Server 2010: Anwendung, Administration, Implementierung, Inkl. Microsoft Project 2010 und Project Web App (Galileo Computing)
Microsoft Project Server 2010: Anwendung, Administration, Implementierung, Inkl. Microsoft Project 2010 und Project Web App (Galileo Computing)
von Jürgen Rosenstock
  Gebundene Ausgabe

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr fundierter Überblick, 16. Oktober 2011
Die Zielgruppe für dieses Buch dürfte sowohl der End-Anwender (Projekt-Manager), der IT-Professional, als auch der Administrator sein. Wie allein die Zielgruppe schon zeigt, ist dieses Buch sehr umfassend. Aus meiner Sicht ist es zudem kein Buch, das man von vorne bis hinten liest, allein schon aufgrund des Umfangs. Aber auf den 850 Seiten bietet der Autor einen fundierten Einblick in das Thema Project 2010 und Project Server 2010.

Auch wenn der Titel nicht direkt darauf hindeutet, wird ein nicht unerheblicher Teil des Buches (ca. 170 Seiten) dem Thema Microsoft Project 2010 Standard gewidmet. Hier erhält der Leser einen guten Überblick, und auch dieses Kapitel allein lohnt schon, um eine Einführung in das Werkzeug zu erhalten. Das scheint auch wichtig, um im Anschluss die Abgrenzung zum Project Server aufzeigen zu können, für den der Zielbereich mehr im Enterprise Project Management (EPM) liegt.

Ein weiteres Kapitel beschäftigt sich mit der Implementierung von Project Server 2010 und adressiert mehr den IT Professional und den Administrator, was aber in der Einleitung dieses Kapitels auch erwähnt wird.

Insgesamt ein gelungener Einstieg in die Projekt-begleitenden Hilfsmittel aus dem Hause Microsoft. Derjenige, der nur einen schnellen Überblick haben will, sollte (schon aufgrund des Umfangs) besser davon Abstand nehmen. Für denjenigen, der sich freiwillig oder gezwungenermaßen mit diesem Thema beschäftigen will, oder auch nur ein Nachschlagewerk braucht, auf jeden Fall ein guter Kauf.


Business Intelligence mit SharePoint 2010: Inklusive SQL Server 2008 R2 (Galileo Computing)
Business Intelligence mit SharePoint 2010: Inklusive SQL Server 2008 R2 (Galileo Computing)
von Jan Henrik Boltz
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 59,90

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lockerer Einstieg in das Thema Business Intelligence, 3. Oktober 2011
Wer aufgrund des Titels davon ausgeht, dass hier der Schwerpunkt auf SharePoint 2010 liegt, der wird von diesem Buch enttäuscht sein. Wer sich aber vor dem Kauf den Klappentext genau angesehen hat, der weiß, dass es hier nicht primär um SharePoint 2010, sondern um das Thema Business Intelligence geht.

Die Autoren gehen das Thema überaus geschickt an, indem sie sich zuerst mit einer Begriffsklärung beschäftigen, und sich im Anschluss eines (fiktiven) BI-Projekts annehmen. Die lockere Schreibweise und die immer wieder eingestreuten Informationen aus der Praxis machen schnell Lust auf mehr. Der erste Kontakt mit SharePoint 2010 entsteht in diesem Buch, wenn es um die Organisation des BI-Projekts geht, bei dem es sich anbietet, sämtliche Projektinformationen in einer SharePoint Site abzulegen.

Im weiteren Verlauf wird dann der logische Ablauf eines BI-Projekts beschrieben, wobei natürlich auch die Systemlandschaft nicht zu kurz kommen darf, aber aufgrund des Themas hier nicht davon ausgegangen werden kann, dass eine detaillierte Abhandlung dargelegt wird, wie das Datenbanksystem und wie die SharePoint Farm ausgelegt sein müssen.

Erst im hinteren Teil des Buchs wird dann auf die BI-Möglichkeiten von SharePoint 2010 eingegangen (SharePoint Insights). Der Leser erhält einen guten Einblick in das, was SharePoint 2010 Enterprise in diesem Punkt zu bieten hat, wobei immer wieder darauf hingewiesen wird, dass SharePoint nur das Front-End ist, also die Präsentationsplattform. Die Hauptaufgaben liegen in der Umgebung, in der die Daten zusammengetragen, konsolidiert und aufbereitet werden. Trotzdem wir dieser Benutzerschnittstelle der notwendige und wichtige Rahmen geboten.

Dieses Buch ist für jeden, der einen Einblick in das Thema Business Intelligence erhalten will, eine absolute Empfehlung. Der Leser erhält einen guten Überblick über das, was ein gutes BI-Projekt ausmacht und die Komponenten, die bei der Umsetzung eines BI-Projekts mit SQL Server 2008 R2 und SharePoint 2010 Verwendung finden.


Trekstor i.Beat organix Tragbarer MP3-Player 2 GB silber
Trekstor i.Beat organix Tragbarer MP3-Player 2 GB silber

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr guter MP3-Player aber Titel-Limit beachten, 23. Februar 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dem i.Beat organix mit 512 MB bzw. 1 GB würde ich sofort 5 Sterne geben, bei der 2 GB Variante muss ich leider einen Stern abziehen. Das Gerät selbst ist top. Klein, lässt sich gut bedienen, für jemanden, der einfach nur Musik hören will voll und ganz in Ordnung.

Leider kann die Firmware des organix nur maximal 400 Titel anzeigen (Info vom Trekstor-Support). Da man bei der 2 GB Version diese Grenze schon recht leicht überschreiten kann, kann es schon sein, dass man 40 Alben auf den Player bekommt, dass dann aber für die letzten 6 oder 7 keine Titel angezeigt werden, und man diese Alben demzufolge auch nicht abspielen kann.

Für jemanden, der hauptsächlich lange Tracks hat, oder den organix viel als Diktiergerät nutzen will, ist die 2 GB Version sicherlich genau das richtige. Jemand wie ich, der eigentlich nur sein gerippten CDs hören will, sollte sich mit der 1 GB Version zufrieden geben.


Seite: 1