Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More madamet designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY
Profil für Dominik > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Dominik
Top-Rezensenten Rang: 6.231.871
Hilfreiche Bewertungen: 13

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Dominik

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Shining
Shining
DVD ~ Jack Nicholson
Preis: EUR 5,00

2 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Soll man heulen oder heulen?, 24. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Shining (DVD)
Vorweg sei gesagt, dass ich an einem bestimmten vorher gekennzeichnetem Punkt auf die Inhalte des Films eingehe (Also spoiler).
Ich habe vor nicht ganz einem Jahr das Buch gelesen und war begeistert wie es Stephen King, abseits von Tod und nur mit Illusionen, detaillierter Beschreibung und ja auch Gewalt, schafft eine so dichte Atmosphäre schafft. Habe mir kurz danach den Trailer angesehen und war schon damals nicht begeistert. Nun aber (Amazon-Prime) sei dank habe ich mich durchgerungen mir den Film anzusehen. Ich bin enttäuscht. Stephen Kings flaue Worte, dass er vom Film "nicht überzeugt" sei rührten wohl nur daher, dass er sein eigenes Werk klein schätzt.
Tatsachen:
1. Die Geschichte erscheint in einem ganz anderen Licht als im Buch.
2. Die Charaktere ebenso
3. Der wohl wichtigste Punkt, wenn ich diesen Film nur als Film betrachte: Kein Unterhaltungscharakter und eine schlecht zu verfolgende Storyline.
Zum Verständnis:
*****************************************SPOILER******************************************
Die Charaktere (insbesondere Jack) sind hier so flach dargestellt, dass man schlicht nicht mit ihnen mitfiebern kann.

So wurde aus einem ehemaligen Lehrer/ gefallener Säufer, der vielleicht oder vielleicht auch nicht ein Kind todgefahren hat, mit grausamen verstörenden Kindheitserinnerungen die immer noch an ihm nagen und der gelegentlich schreibt (Buch) ein gestresster Autor der es auf Grund der Abgelegenheit in den Kopf kriegt. JACK

Aus einem liebevollen farbigem Koch der für alles Verständnis hat und stehts nur bestrebt ist das Richtige zu tun und sich Zeit für jeden nimmt, ein leicht pädophil wirkender Mann der einem kleinen Jungen seine Meinung und Wissen aufdrückt. Mr. Hallrann
Ach ja und dass Mr. Hallorann am Ende so herrlich sinnlos und plump stirbt ist eine Schweinerei, ebenso wie das Ende des Films. Jack ist nicht erfroren sondern mit dem Hotel in Flammen aufgegangen, welches natürlich am Ende noch fröhlich im Schnee steht.

Mr. Ullmann, Wendy usw usw. Keiner konnte überzeugen.

Eine Axt, statt eines Schlägers, ein Fahrstuhl voller Blut, zwei Mädchen (wer auch immer die sind). Vieles wurde geändert, neu gemacht oder weggelassen. Dialoge wurden abgeändert und später im Film korrigiert, damit der Film Sinn macht.

********************************ENDE SPOILER*******************************

Der eine Stern, den man geben muss, vergebe ich hier an Jack Nicholson. Der es trotz der flachen Rolle und den unkoordinierten Dialogen schafft in jedem Moment optimal zu glänzen. Ich glaube fast, dass da jemand das Buch gelesen hat...
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 6, 2015 10:12 PM CET


Mitgift (Limited Fan Edition)
Mitgift (Limited Fan Edition)
Preis: EUR 8,99

1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Wenn ein Konzept ein Album verdirbt., 17. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mitgift (Limited Fan Edition) (Audio CD)
Tja Subway to Sally ist eine Band, die sich immer wieder neu erfindet und das macht unter Anderem den Reiz an einem neuen Album aus. Dennoch muss sich dieses an allen Anderen messen. Von Subway to Sally bin ich mittelmäßige, gute bis sehr gute Texte gewöhnt. Ich kann aus Erfahrung sagen, dass ein Sonwriting-Prozess am besten aus der Inspiration heraus funktioniert. Nun sind hier einige Songs inspiriert gewesen und hatten ganz klar den entsprechenden Hintergrund mit dem das Album wirbt. Also wurde wohl beschlossen, das Album in diese Richtung zu lenken/drängen. Nun fehlte es wohl leider durch diese enge Schranke an Inspiration für die Texte. Der musikalische Teil ist oft gewöhnungsbedürftiger als auf anderen Alben allerdings schmeichelt er den Texten optimal und täuscht so oft über diese hinweg.
Nun zu den Songs:
1. Ad Mortem Festinamus 5/5
Opener der anderen Art... Gefällt! Es lohnt sich den Text zu übersetzen:)

2. Schwarze Seide 5/5
Die Single gefiel mir schon im Video. Brauch etwas zum reinhören, ist aber top.

3. Für Immer 5/5
Auch ein sehr guter Song, der Text ist okay und die Musik passt.

4. Grausame Schwester 3/5
Der musikalische Teil ist wohl Geschmackssache. Meinen trifft er nicht und der Text ist hier an der Untergrenze zum Mittelmaß.

5. Warte, Warte 1,5/5
Leider einfach schlecht. Der musikalische Teil hätte durchaus potenzial aber der Text versaut alles.

6. Dein Kapitän 2/5
Nächster Todesschuss. Auch hier kann die Musik nichts mehr retten. Der Text ist für den Eimer.

7. Arme Ellen Schmitt 5/5
Geil! Hier passt wieder alles! Wohl der beste Text des Albums.

8. In Kaltem Eisen 2/5
Zu einem Text der nun nicht umbedingt als Leistung durchgeht, gesellt sich hier leider auch noch eine schlechte Betonung.
Es scheint als wäre Eric selbst nicht bei der Sache gewesen und hätte es nur hinter sich bringen wollen. Verständlich.

9. Vela Dare! 4/5
Sehr Nett. Ein Text wäre natürlich geil gewesen. Obwohl lieber so als der nächste Rohrkrepierer.

10. Haus Aus Schmerz 2/5
Leider auch nein. Der "gute" musikalische Teil verbirgt den grauenhaften Text nicht. Es soll eine Geschichte erzählt werden aber dabei wird dauernd ausgestiegen durch den Chorus und das macht den Text sinnlos und unkoordiniert.

11. Im Weidengarten 1/5
Tiefpunkt. Tiefer geht es nicht. Nette Musik gesellt sich zu einem Text, den ich offen gesagt nicht bis zum Ende ausgehalten habe.

12. Coda 3/5
Ja und nein. Der Song Maria gehört durchaus zu einem meiner Lieblinge von Subway to Sally. Perfektes Ende eines Albums. Der Versuch dies erneut zu schaffen gelingt hier nicht.

Die DVD kriegt von mir 5/5. Sie gegen einen kleiner Aufpreis hinzuzufügen war sehr nett. Auch die Aufmachung der Fanedition überzeugt.

43,5/65
runtergerechnet: 3,35/5 daraus folgt: 3/5
Immerhin 3 Sterne! Warum also diese Negativhaltung? Ganz einfach die Bewertung der Songs ist jetzt nur an Hand der anderen Songs passiert. Bis auf Arme Ellen Schmidt und Schwarze Seide wird wohl nichts hängen bleiben. Außerdem haben StS hier die wohl schlechtesten Texte ihrer Karriere abgeliefert. Was ebenfalls deprimiert. Ich muss sagen, dass ich sehr enttäuscht bin. Gemessen an Bastard und Schwarz in Schwarz hätte dieses Album keinen Stern verdient. Sogar Kreuzfeuer gefiel mir besser aber der gehen die Geschmäcker ja auseinander. Ich höre weiterhin Subway to Sally und hoffe auf besseres.


The Wrong Side of Heaven & the Righteous Side Of Hell, Vol. 2
The Wrong Side of Heaven & the Righteous Side Of Hell, Vol. 2

3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr viel besser als Volume 1 !, 15. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Meine Hoffnung hat sich bestätigt. Volume 2 ist ein ganzes Ende besser als Volume . Das hat es bei mir damals mit Mühe und Not auf 4 Sterne gebracht. Bevor ich zu den Songs komme möchte ich aber noch anmerken, dass mir ein einfaches Doppelalbum hier sinnvoller erschienen wäre und dass die beiden Alben die bislang schlechtesten Albumhüllen hatten. Mal fern davon ab, dass das Frontcover zweimal das selbe ist. Der neue Schriftzug ist auch nicht mehr so kunstvoll wie früher. Wer sich meine Rezensionen zu den anderen Alben ansehen möchte kann das gerne machen:)
Nun zu den Songs:

Here to Die 5/5
Sehr, sehr starker Opener! Kraftvoll, schnell und nicht zu lang. Eben klassisch:)

Weight Beneath My Sin 4,5/5
Und gleich noch ein starker Song hinterher. Bleibt nur nicht so schön im Ohr wie Here to Die.
Geiler Song ja aber eben kein Ohrwurm.

Wrecking Ball 4/5
Auch sehr gut und bringt die starke Rhythmus-Session von 5FDP zum Ausdruck. Auch nicht so der Ohrwurm aber gut
zum bangen;)

Battle Born 5/5
Kannte ja die Single schon. Sehr starke und schöne Ballade. Ein toller Text und die schöne Begleitung machen hier oft bei dieser Band einen sehr geilen Song.

Cradle to the Grave 5/5
Totaler Ohrwurm. Nicht gerade in typischer 5FDP Manier aber der frische Wind passt perfekt in Gesamtbild.
Einfach geil:)

Matter of Time 4/5
Ähnlich gut wie Wrecking Ball. Geiler Rythmus bleibt aber auch nicht zu sehr im Ohr.

The Agony of Regret /
Eine Overtüre erfrischend im Album und schön anzuhören.
Overtüren, Intros und Outros die unter 2 oder 3 Minuten gehen gebe ich keine Bewertung, da das ein Album unnötig auf- oder abwerten könnte. Hier ist aber zu sagen, dass ich mir das auch so sehr gerne anhören würde. Musikalisch sehr schön:)

Cold 5/5
Hatt eigentlich auch wie damals "Wrong Side of Heaven" eine 6/5 verdient aber ich glaube, dass hat das Album sowieso nicht nötig. Der Text ist genial und eben so genial verpackt. Göttlich!

Let This Go 4,5/5
Starker Rythmus in der Bridge und schön im Chorus. Außerdem wohl mit eines der geilsten Solos des Albums.
Kann man sich immer wieder anhören:)

My Heart Lied 4/5
Eine Ballade mit gutem Text. Hätte man aber vielleicht besser verpacken können.
Wirklich gut. Hält aber nicht das gewohnte Balladenniveau der Band und bleibt auch nicht so schön im Ohr.
Gut gesungen wie immer, ist noch zu erwähnen:)

A Day in My Life 3,5/5
Einen kleinen Tiefpunkt brauchte das Album dann doch. Sehr mittelmäßiger Text (meiner Meinung nach)und auch nicht gerade sehr schön anzuhören. Der Song wirkt etwas verbaut.

House of The Rising Sun 5/5
Das Cover des Albums. Mochte das Original ganz gerne un bin froh, dass hier nicht kopiert, sondern neugemacht wurde. Die neue Verpackung steht dem Song und die Textänderungen sind auch ok:)(Sin City statt New Orleans xD ^^)

So ist noch vor der Endwertung zu sagen:
Es gibt (Gott sei Dank) keine Featurings mehr auf diesem Album!

Nun noch zu der DVD. Sie ist natürlich genau so wie die Live CD abgemischt. Die Rythmus-Session kommt sehr zum tragen und die Gitarren sind leiser. Das habe ich selber zwar mal anders empfunden als ich die Band live sah aber im Moshpit konzentriert man sich vielleicht auch nicht so sehr darauf. Auf jeden Fall sind die Aufnahmen und die Show klasse. 5/5

59,5/65
runtergerechnet: 4,58/5 Daraus folgt eine 5/5.
Das Gesamtpacket ist hier sehr stimmig. Daher kann man über eins, zwei Mängel hinwegsehen. Eine Klasse Arbeit haben die Jungs da abgeliefert. Wem das erste Album gefiel, wird hier seine große Liebe finden.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 18, 2013 7:39 PM CET


The Wrong Side Of Heaven and The Righteous Side Of Hell
The Wrong Side Of Heaven and The Righteous Side Of Hell

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nach Monaten eine Rezension..., 22. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Inzwischen hat ja schon jeder seinen Senf abgelassen und deshalb will ich jetzt auch mal was sagen. Mein Erwartungen waren hoch und wurden erst nach mehrmaligem hören erfüllt.

Zu den Songs:

Lift Me Up 4/5
Der Opener beginnt bzw. ist ungewohnt langsam und melodisch für 5FDP. Wo Dying Breed und Asches noch knallten wird hier der Zuhörer eher auf Ivans Stimme aufmerksam gemacht. Ob das Featuring mit Rob dem Song gut getan hat? Die Frage ist für mich immer noch nicht geklärt. Für mich braucht diese Band keine Featurings und damit sehe ich das Ganze eher negativ. Aber ein guter solider Opener.

Watch You Bleed 2,5/5
Dem Opener folgen merkwürdige Klänge und Rhythmen. Ein gutes Experiment. Allerdings brauch ein Album das noch nicht mal richtig gezogen hat nicht schon so früh einen Song zum auflockern. Nett mehr nicht.

You 2/5
Auch kein Ohrwurm und auch eher untypisch. Trifft nicht meinen Geschmack.

Wrong Side Of Heaven 6/5
Nein kein Schreibfehler. 6/5 für dieses Meisterwerk. Bewegende Lyrik die musikalisch gut verpackt ist.
Einer der besten Songs der Bandgeschichte.

Burn MF 5/5
Endlich nimmst das Album fahrt auf. Mit Geschwindigkeit und Screams geht es hart zur Sache. Passt zum Text.
Einfach geil;)

I.M. Sin 5/5
Und weiter... Jetzt zieht das Album endlich. Mit Songs wie man sie sich von 5FDP wünscht. So auch Dieser.
Geil geil geil!

Anywhere But Here 4/5
Bewegend und in sich stimmig:)

Dot Your Eyes 5/5
BAM BAM BAM BAM!! Würde als Beschreibung schon reichen. Hart und sehr flüssig. So flüssig ohne Bridge kennt man 5FDP zwar auch kaum aber hier ist es einfach geil.

M.I.N.E End This Way 5/5
Bewegend mit sehr gutem Text und Ivan in Bestform. Verdiente 5 Punkte.

Mama Said Knock You Out 0,5/5
Der Tiefpunkt des Albums und wohl auch aller Alben von 5FDP. Das Featuring gibt dem Song den Gnadenschuss.

Diary Of Deadman 2/5
Nettes Outro aber viel zu lang.

Nun bleiben uns noch die Featuring-Versionen der Songs I.M. SIN, Dot Your Eyes und Anywhere But Here welche dem Album leider weiter die Gesamtwertung versauen. Ich hab sie nicht gebraucht aber immerhin besser als Mama Said Knock You Out und hörbar. Also 3/5.

Nun die Live CD. Nicht perfekt abgemischt. Die Gitarren waren für meinen Geschmack zu leise. Ivan singt wirklich genial und es kommt Feeling auf. 4/5

48/65

runtergerechnet: 3,69. Daraus folgt eine 4/5.
Trotz einiger wirklich bombastischer Songs bleibt der gute Gesamteindruck aus. (Leider) Bei dem bisher veröffentlichtem Material kann man aber davon ausgehen, dass Part 2 besser wird. Leider nicht so gut wie War Is The Answer und American Capitalist. Ob sich ein Kauf lohnt? Ja aber für Fans. Einsteiger sollten lieber mit den Vorgängern anfangen.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 2, 2013 4:45 PM CET


EVIL
EVIL
von Jack Ketchum
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,95

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Anders als erwartet aber genial., 19. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: EVIL (Taschenbuch)
"spoilerfreie Rezension"

Mein erstes Buch von Ketchum und ich bin begeistert. Ein Autor der es trotzt seiner kalten, hölzernen Darstellungsweise der Ereignisse schafft eine emotionale Bindung zu den Figuren aufzubauen.

Zum Buch sage ich nur, dass Ketchum es hier schafft eine überzeugende heile Welt (aus der Sicht eines Kindes) aufzubauen, nur um diese einzureißen und zu zerstören. Sehr wirkungsvoll und teilweise sehr mitreißend. Gegen Ende war ich sogar den Tränen nah. Obwohl es abzusehen war, so hat er es mit seiner Schreibweise geschafft einen doch zu schockieren und zu erschüttern.

Sein Schreibstil ist teilweise sehr dynamisch und zieht einen total in seinen Bann. Nichts wirkt deplaziert oder unwichtig. Ich möchte euch ein Beispiel dafür nennen. Es findet sich am Anfang des Buches und verrät nichts von der Geschichte. Dennoch kennzeichne ich den Ausschnitt mal mit einem "Spoiler".

SPOILER!

"Was sollte das Ganze, Ruth? Hast du uns belogen? Hast du dir das nur ausgedacht? Zutrauen würde ich es dir. Aber wahrscheinlich waren in deiner Einbildung Wahrheit und Lüge einfach das Gleiche. Doch das werde ich jetzt ändern. Ich werde unser kleines Geheimnis ausplaudern. Offen und ohne lange Umschweife. Diese Geschichte ist für dich, Ruth. Ich konnte es dir nie richtig heimzahlen. Aber jetzt präsentiere ich dir die Rechnung. Mit Zins und Zinseszins. BEZAHL SIE IN DER HÖLLE!."

Wo wir schon bei Spoilern sind. NICHT DAS VORWORT LESEN, BEVOR IHR DAS BUCH DURCHHABT: Dank einer sehr hilfreichen Rezension, konnte ich dem entgehen. Es stimmt: Stephen King spoilert.

Abschließend ist zu sagen, dass das Buch sicher nicht für jeden etwas ist aber wenn man ihm eine Chance gibt wird man vielleicht positiv überrascht:)


American Capitalist
American Capitalist
Preis: EUR 18,99

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schwächer als War Is The Answer aber..., 11. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: American Capitalist (Audio CD)
Fortschritt statt Rückschritt. Viele dachten sicher auch schon bei War Is The Answer, dass das Album zu Stilfremd ist aber so schnell wie sich Five Finger Death Punch entwickelt werden wir uns auch zukünftigen auf Alben freuen (oder eben nicht) die sich von den Vorgängern abheben. Was bleibt ist der geniale und gefühlvolle Gesang sowie die harten und agresieven Screams von Ivan Moody. Außerdem dürfen Fans sich wieder auf harte Riffs und starke Solies freuen.

Zu den Songs:

American Capitalist 5/5
Der Opener ist Klasse, mit netten Anspielungen auf die Vorgängeralben.

Under And Over It 5/5
Sehr starker Song. Hebt sich nicht von der Singleversion ab.

The Pride 3/5
Der erste kleine Einbruch. Elektronische Klänge leiten diesen Song ein.
Schwacher Songtext und ein Stil der zumindest MIR nicht zusagt tun ihr übriges.

Coming Down 5/5
Sehr gefühlvolle Ballade mit teils harten Elementen.
Aussagekräftiger Songtext!

Menace 2/5
Unverständlicher Song für mich. Der Stil ist sehr skurril.
Das war man zwar schon von einigen Songs aus den Vorgänger gewohnt, allerdings
ist das kein Grund hier ein Auge zuzudrücken.

Generation Dead 4/5
Guter Song. Erinnert etwas an The Bleeding, erreicht aber dessen Klasse nicht.

Back For More 5/5
Könnte der sanfte Bruder von Under And Over It sein. Wirklich schön anzuhören.
Wie ein schnelles Hard To See.

Remember Everything 5/5
Himmlischer Gesang und tolles Solo.

Wicked Ways 3,5/5
Nicht ganz so ein Blindgänger wie The Pride und stellenweise schon sehr geil.
Zündet nur nicht zu 100 %. Bleibt hinter dem Rest zurück.

I'f I Fall 4/5
Anders! aber hier gefällt es. Wirklich schön anzuhören.

100 Ways To Hate 5/5
Der härteste Song der Band? Gut möglich. Hart, schnell KICK ASS!

46,5/55

runtergerechnet: 4,23/5. Daraus folgt eine 4/5.
Die 4 Sterne sind mehr als verdient und Fans sollten diesem Album eine Chance geben. Ich war auch zuerst nicht überzeugt. Man muss sich reinhören. Neueinsteigern empfehle ich War Is The Answer als Einstiegsalbum.


Shining
Shining
von Stephen King
  Taschenbuch
Preis: EUR 10,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Shining (Taschenbuch), 11. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: Shining (Taschenbuch)
"Spoilerfreie Rezension"
Mein erstes Buch von Stephen King und ich bin begeistert.
Die wirklich toll beschriebenen Figuren schaffen mit ihren Problemen und Abgründen von Anfang an einen Zugang und lassen eine Atmosphäre aufkommen die von Anfang bis Ende dunkel ist und immer düsterer wird. Kings Art Situationen zu umschreiben und sich Entscheidende Details bis zum Schluss aufzuheben hat mich sehr angesprochen und lässt der Phantasie freien lauf. In den wirklich entscheidenden Momenten wird er dann oft sehr detailliert, was auch 2-3 Mal reichte um mir den Magen umzudrehen. Obwohl nicht direkt brutal, sind es oft Kings Formulierungen die einem Situationen oder Dialoge über böse Geschcihten schlimmer erscheinen lassen und das schafft kein Horrorfilm.

Zum Buch selber ist zu sagen, dass der Aufbau gut gelungen ist und man alle 15-25 Seiten einen kurzen Schlussstrich ziehen kann um ein anderes Mal weiter zu lesen. Ein Stern Abzug gibt es aufgrund der zahlreichen RECHTSCHREIBFEHLER! Wer weiß, dass diese vorhanden sind, kann sich darauf einstellen und kommt auch nicht durcheinander. Alle anderen werden sicher eins, zwei Mal mit dem Kopf schütteln. Ich habe dies schon vorher in einer Rezension gelesen und war deshalb drauf eingestellt.

Abschließend sei noch zu erwähnen, dass Realität und Übernatürliches in diesem Buch so fließend ineinander übergehen wie ich es noch in keinem King-Film erlebt habe.

Verdiente 4 Sterne:)


House of Gold & Bones Part 2
House of Gold & Bones Part 2
Preis: EUR 13,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ragt nicht an Part 1 heran., 28. April 2013
Rezension bezieht sich auf: House of Gold & Bones Part 2 (Audio CD)
Ein starker Stilwechsel im Vergleich zum ersten House of Gold and Bones. Dennoch!
Nachdem die ersten Hörproben eine Enttäuschung ankündigten, hat das Album positiv überrascht.

Zu den Songs:

Red City 4/5
Im Zusammenhang mit dem Album gebe ich 4/5, da es ein wirklich
schöner Einstieg ist und aufs Album einstimmt. Alleine würde dieser Song
jedoch nicht funktionieren.

Black John 4,5/5
Geiler Rhythmus und der erste Song des Albums der richtig knallt.
Leider aus meiner Sicht kein so überragender Einstieg wie Absolute Zero aus Part 1.
Dennoch verdient der Song seine 4,5/5. Fragwürdig wäre nur noch das lange Intro das der
Song mitbringt, daher der Abzug.

Sadist 5/5
Merkwürdig und irgendwie anders. Genau so wie das Album als Gesamtbild.
Deswegen passt der Song hier perfekt hin. Wirklich schön anzuhören.

Packinpah 3,5/5
Ein Song der sich wirklich bemüht. Trifft bei mir aber keinen Nerv.
Bleibt einfach etwas hinter dem Rest zurück.

Stalemate 5/5
Der mitunter beste Song des Albums! Geiler Rhythmus und ein geil anzuhörender
Corey Taylor. Einfach hammermäßig.

Gravesend 3/5
Ähnlich wie Packinpah... In dem Song steckt wirklich Arbeit drin und das merkt
man auch. Schöner wird er deshalb dennoch nicht. Einfach knapp Mittelmaß.

'82 5/5
Richtig Genial! Ein kleines Meisterwerk:) und dabei überraschend weich.

The Uncanny Valley 3/5
Nett anzuhören aber zündet leider auch nicht und zieht sich ziemlich hin.

Blue Smoke
Die Overtüre zu "Do Me A Favor". Schafft etwas Atmosphäre und stimmt auf den
bereits bekannten Song ein. Nicht zu bewerten, da es sich um keinen Song handelt.

Do Me A Favor 5/5
Geil Geil Geil! Kannte man ja schon vorher aber wirkt auf dem Album noch ein ganzes Ende
besser und ist genau richtig platziert. Der Anfang der grandiosen 3-fach Combo welche das
Album und damit die Geschichte abschließen.

The Conflagration 5/5
Eine sehr gefühlvolle Ballade, welche zwischen "Do Me A Favor" und "The House of Gold & Bones"
nicht nur Abwechslung bietet. Dieser Song ist mehr. Ich würde ihn mir immer wieder anhören.

The House of Gold & Bones 5/5
Und darauf haben wir gewartet? und hats sich gelohnt? Ja hats!
Ein absoluter Übersong welcher genau wie Do Me A Favor und The Conflagration bewusst Textpassagen
wählt welche an den ersten Part erinnern. Der Song ist der krönende Abschluss der Alben und
jetzt schon einer meiner Lieblingssongs von Stone Sour.

48/55

runtergerechnet: 4,36/5. Daraus folgt eine 4/5.
Ich muss sagen mich hat dieses Album sehr an den Erstling der Band erinnert. Das Gleichnamige "Stone Sour".
Allerdings ist dieses Album doch ein ganzes Ende besser. Für alle die den ersten Teil haben, ohnehin ein Muss (Wollen ja alle ihr Papphaus fertig bauen). Alle die bisher noch kein Album der Band haben, sollten nicht mit diesem anfangen.


House of Gold & Bones Part 1
House of Gold & Bones Part 1
Preis: EUR 13,99

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Masterpiece:), 25. April 2013
Rezension bezieht sich auf: House of Gold & Bones Part 1 (Audio CD)
Stone Sours House of Gold and Bones Part 1 ist ein Stück Musik das so gut wie perfekt ist. Eines der Alben die man gerne am Stück durchhört.

Zu den Songs:

Gone Sovereign 5/5
Der epische Anfang einer Geschichte. (bzw der Opener des Albums)
Hart und Schnell. Einfach Klasse!

Absolute Zero 5/5
Dem Anfang folgt ein eben so kraftvoller Song.
Mitreißender Rythmus und starke Lyrics:)

A Rumor of Skin 5/5
Anders und das ist auch gut so.
Einfach ein toller Song PUNKT

The Travelers, Pt. 1
Wundervolle, gefühlvolle Overtüre zu Tired.
Ohne Wertung da es eben kein vollwertiger Song ist.

Tired 5/5
Nicht vergleichbar mit den vorangegangenen Songs und auf
seine eigene Art ein Meisterwerk.

Ru486 4/5
Der härteste Song des Albums haut ordentlich rein und bingt sein eigenes Intro mit.
Geil. Hat jedoch im vergleich zu den anderen Songs keine 5 von 5 verdient.

My Name is Allen 3/5
Der Schwachpunkt des Erstlings, lässt bereits einen kleinen Vorgeschmack auf den Stil des
Part 2 zu. Hier etwas deplaziert. Bleibt deutlich hinter den anderen Songs zurück.

Taciturn 5/5
Perfect. Eine herzerweichende Ballade.
I like!

Influence of a Drowsy God 3,5/5
Nicht so gut wie Ru486 und nicht so nüchtern wie My Name is Allen. Daher: 3,5.
Lockert das Album etwas auf:)

The Travelers, Pt. 2
Längst nicht so schön wie Part 1. Ebenfalls nicht bewertbar, da auch dieser Part nur eine
Overtüre ist.

The Last of The Real 5/5
Das Album verabschiedet sich mit einem Knall.
Ordentlich Speed. Ordentlich Hart. Einfach Top.

40,5/45

runtergerechnet: 4,5 von 5 Punkten. Aufgerundet: 5 Punkte!
Ein verdientes "Gefällt mir sehr". Wirklich empfehlenswert. Wer noch kein Stone Sour Album hat sollte hier zuschlagen. Für Fans ohnehin ein Muss!


Seite: 1