Profil für Karl-Heinz Rausch > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Karl-Heinz Rausch
Top-Rezensenten Rang: 264.400
Hilfreiche Bewertungen: 15

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Karl-Heinz Rausch

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Die 101 wichtigsten Fragen - Gesunde Ernährung
Die 101 wichtigsten Fragen - Gesunde Ernährung
von Claus Leitzmann
  Taschenbuch

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Buch könnte ein Standardwerk für den Einstieg in die Ernährungsumstellung werden., 23. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das ganz aktuelle Buch von Professor Claus Leitzmann "Gesunde Ernährung - Die 101 wichtigsten Fragen" aus dem Jahr 2010 könnte ein Standardwerk für den Einstieg in die Ernährungsumstellung für viele Interessierte werden!

Prof. Leitzmann schafft es in diesem kleinen Taschenbuch (154 Seiten) wirklich die wichtigsten Fragen zum Thema "Was ist aus aktueller ernährungswissenschaftlicher Sicht heute eine gesunde Ernährung?" zu beantworten.

Dieses Taschenbuch hat meiner Meinung das Potenzial ein Standardwerk für alle Gesundheitsinteressierten zu werden! Einer der Gründe ist, dass man das Buch in ein bis zwei Tagen durchlesen kann. Diese Zeit kann und sollte sich jeder nehmen um zu erfahren wie man sich richtig gesund ernährt und wo unsere vielen Zivilisationskrankheiten ihren Ursprung haben.

Prof. Leitzmann vergleicht darin unter anderem auch die vielen "gesunden" Diäten und die wichtigsten Ernährungslehren mit Ihren Vor- und Nachteilen. Da er immer noch eng mit der Deutschen Gesellschaft für Ernährung verbunden ist, repräsentiert dies wohl auch die Meinung der deutschen Ernährungswissenschaft und es entspricht dem was die deutsche Bundesregierung über Ernährung wissen sollte.

Wir halten das Buch von Dr. Max Otto Bruker "Unsere Nahrung unser Schicksal" zwar immer noch für DAS Standardwerk, aber auch wenn sich Dr. Bruker und die GGB mit Prof. Leitzmann und seinen Weggefährten zerstritten haben, vertreten beide Seiten im Prinzip die selbe Ernährungslehre, was in diesem Taschenbuch ganz klar zum Ausdruck kommt. Der einzige Unterschied zwischen den beiden genannten "Standardwerken" ist der, dass Dr. Bruker empirisch und auch sehr emotional an das Thema heran geht und Prof. Leitzmann alles sehr nüchtern mit wissenschaftlichen Fakten belegt. Die Empfehlung, die am Ende aber bei beiden heraus kommt ist bis auf Kleinigkeiten die Selbe! Die empfohlene gesunde Ernährung ist die Vollwertkost mit einem möglichst großen Rohkostanteil und einem möglichst kleinen Anteil an tierischem Eiweiß (Fleisch, Käse, Fisch, etc.). Eine Empfehlungsliste für gesunde Nahrungsmittel ist die Tabelle von Prof. Werner Kollath und darin werden alle Nahrungsmittel die zu stark verarbeitet wurden nicht zum regelmäßigen Verzehr empfohlen. Wer sich an diese Ernährungsform hält, kann davon aus gehen, dass er gesund abnehmen oder auch gesund zunehmen wird sowie dauerhaft und nachhaltig seine Gesundheit wiederherstellen kann.

Ich halte dieses kleine Taschenbuch wegen seiner Kürze und Prägnanz und auch wegen dem relativ niedrigen Preis für ein Geschenk. Wir überlegen uns sogar, ob wir das Büchlein nicht jedem Kursteilnehmer unserer Ernährugns- und Gesundheitsseminare und Workshops als Gedankenstütze mitgeben sollen. Das Buch erhält von mir die VOLLE Punktzahl!


Mein digitales Leben in der Cloud: Alle Daten im Zugriff mit Mac, Windows-PC, iPad, iPhone, Android-Smartphone und Blackberry
Mein digitales Leben in der Cloud: Alle Daten im Zugriff mit Mac, Windows-PC, iPad, iPhone, Android-Smartphone und Blackberry
von Michael Krimmer
  Broschiert

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Sehr Apple-lastig und teilweise fachlich unkorrekt, 2. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Cloud-Computing wird langsam einsatzfähig für Privatpersonen sowie kleine und Mittelständische Betriebe. Ich bin seit fast 25 Jahren in der IT-Welt mit meiner eigenen Firma erfolgreich und hatte nun das Gefühl mich intensiver über das Thema Cloud-Computing informieren zu müssen. Die Beschreibung zu diesem Buch machte mich dann neugierig und ich wollte mein Teilwissen nun vervollständigen. Leider stellte sich das Buch aber schon nach kurzer Zeit als große Enttäuschung heraus. Der Autor kennt wohl nur die Apple-Welt ganz gut und deshalb ist vor allem die zweite Hälfte des Buches fast nur noch für Apple-Besitzer interessant. Meist werden die Tools für Apple Geräte etwas ausführlicher Beschrieben um dann in einem Nebensatz zu erwähnen, dass es auch Lösungen für Blackberry und Android oder Windows gibt. Der Informationsgehalt des Buches ist auch sehr begrenzt, weil oft sogar deutlich mehr als 50% der Seite mit Screenshots gefüllt ist. Viele dieser Bilder halte ich aber für überflüssig! Richtig geärgert habe ich mich dann aber, als ich auch noch fachliche Fehler oder unvollständige Informationen entdeckt habe. Zwei Beispiele. Laut Autor ist der Unterschied zwischen IMAP und POP der, dass bei POP die Mails auf dem Server automatisch gelöscht werden beim Abruf! Das ist haarsträubender Unfug! Natürlilch kann man bei POP einstellen ob die Mails gelöscht werden sollen oder nicht und der wirkliche Unterschied ist, dass man bei IMAP z.B. nur die Mail-Header abrufen kann vor man sich entscheidet, dass man die ganze Mail abruft. Bei der Empfehlung für den Bilderdienst Flickr meint der Autor, dass nur die Datenmenge pro Monat begrenzt sei. Auch das ist nicht die ganze Wahrheit. Für mich ist Flickr als Gratis-Fotoplattform deswegen unbrauchbar, weil immer nur die letzten 200 Fotos angezeigt werden, solange man nicht bezahlt! Leider hat mich das Buch also keinen Schritt weiter gebracht, weil auch viels zu oberflächlich beschrieben ist und nicht viel neues drin zu finden ist. Wer im Internet nur kurz recherchiert, kommt ganz schnell auf die selben Empfehlungen wie im Buch und wie am Beispiel Flickr gezeigt, muß man am Ende doch wieder alles selber herausfinden. Ich kann das Buch deswegen leider nicht empfehlen!


Mit Evernote Selbstorganisation und Informationsmanagement optimieren (mitp Anwendungen)
Mit Evernote Selbstorganisation und Informationsmanagement optimieren (mitp Anwendungen)
von Herbert Hertramph
  Broschiert

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Buch zu Evernote gefällt mir sehr gut!, 20. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Als IT-ler und Internet-Profi aus der Gründerzeit, bin ich bereits seit 1989 "irgendwie" immer online. Früher ging es dabei vor allem um fremde Informationen und KnowHow. Seit einiger Zeit rollt aber die "Cloud-Computing-Welle" auf uns zu. Evernote spielt hier besonders im privaten Bereich und bei Firmen mit nicht zu vielen Mitarbeitern eine ganz wichtige Rolle. Das Buch vermittelt spannend und gut beschrieben, wie man mit Evernote seinen Alltag ob privat, Hobby oder Beruf und Weiterbildung damit etwas entlasten und effizienter gestalten kann. Man bekommt durch das Buch viele Ideen was man in Zukunft so alles mit Evernote vereinfachen oder beschleunigen könnte. Evernote ist für mich als Referent im Bereich Gesundheit und Ernährung und als IT-Berater das ideale Hilfsmittel um überall schnell und unkompliziert an meine Informationen zu kommen. Vieles von dem was bisher oft umständlich über Remote-Zugriff auf den Firmenserver lief, kann mit Evernote extrem beschleunigt und vereinfacht werden. Das Buch vermittelt eindrucksvoll, wie man seine Daten von jedem Gerät aus (PC, Notebook, Tablett, Smartphone) verfügbar hat und bearbeiten kann. Man bekommt Appetit auf mehr und der wichtigste Pluspunkt bei Evernote ist die sehr einfache Bedienung. Das Buch beschreibt aber auch viele Kniffe, wie man noch mehr aus Evernote herausholen kann in dem man die Möglichkeiten von Evernote ausreizt durch Steuerbefehle etc.
Ich kann das Buch nur empfehlen.


Seite: 1