Profil für KühnimRat > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von KühnimRat
Top-Rezensenten Rang: 223.467
Hilfreiche Bewertungen: 175

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
KühnimRat (Essen)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
pixel
Star Wars: Darth Maul: Der dunkle Jäger
Star Wars: Darth Maul: Der dunkle Jäger
von Ryder Windham
  Broschiert
Preis: EUR 8,95

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Endlich mehr vom Dunklen Jäger, 2. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ryder Windhams vorherigen Biografien zu Darth Vader, Obi-Wan Kenobi und Luke Skywalker fand ich alle sehr schwach. Als dann die Ankündigung von einer Darth Maul Biografie kam hatte ich keine großen Erwartungen an dieses Buch. Allerdings wurde ich positiv überrascht. Die Geschichte über Darth Maul ist sehr informativ und beantwortet viele Fragen über den Sith-Lord aus Episode 1.

Die Geschichte beginnt mit seiner Ausbildung im Alter von drei Jahren. Es wird schnell klar das das Leben des Jungen sehr hart und schwierig ist. Die Ausbildungsjahre vergehen und Maul wird zum Sith Lord. Am Ende werden noch die Auftritte Mauls in Episode 1 aus seiner Sicht geschildert.

Man merkt schnell das Windham bei diesen Buch viel mehr Freiheiten hatte als bei seinen vorherigen Biografien da er sich nur an einen der Filme anschließen muss und nicht wie bei Darth Vader an alle sechs Filme, oder wie bei Obi-Wan an vier Filme. Das tut den Roman sehr gut! Somit kann er selber mehr schreiben, was nicht schon einmal erzählt wurde und Darth Maul besser beschreiben. Es ist natürlich klar, das nicht alles von Darth Maul sehr ausführlich beschrieben werden kann, da Windham wie bei allen Biografien nur 200 Seiten zur Verfügung stehen. Das stört aber das Gesamtbild nicht.

Fazit:
Überraschend gute Biografie über Darth Maul. Kurzweilig, aber sehr informativ!


Star Wars(TM) - Darth Scabrous: Roman
Star Wars(TM) - Darth Scabrous: Roman
von Joe Schreiber
  Taschenbuch
Preis: EUR 13,00

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Star Wars meets Horror?!, 2. Januar 2013
"Darth Scabrous" spielt 3645 Jahre vor "Eine neue Hoffnung" und ist somit der Roman der am weitesten in die Vergangenheit des Star Wars Universums zurück reist. Das Buch ist die Vorgeschichte des Romans "Der Todeskreuzer" der ebenfalls vom Autor Joe Schreiber stammt.

Handlung:
Der düstere Sith Lord Darth Scabrous entführt die Jedi Hestizo Trace die eine seltene schwarze Orchidee gezüchtet hat. Mit dieser Orchidee erstellt Scabrous ein Virus das Tote wieder zum Leben erweckt. Die Auferstandenen Toten haben aber nur ein Ziel. Sie jagen alle Überlebenden um sie zu fressen. Die Sith Akademie wird zum Zombieschlachtfeld.

Eine der Hauptfiguren ist der schon im deutschen Titel benannte Sith Darth Scabrous, der allerdings eher selten in der Geschichte auftaucht. Anfangs ist es auch noch lange nicht klar wer von den vielen Figuren wichtig ist. Viele Personen werden eigeführt, die dann aber so schnell sterben das man sich mit keiner Figur so richtig verbinden kann.

Nachdem in "Der Todeskreuzer" kaum typische Star Wars Elemente auftauchen gibt es diesmal wieder Jedi, Sith, Lichtschwerter usw. Allerdings wirkt das ganze wie eine große Zombiegeschichte in der diese Elemente bloß eingefügt wurden. Das war bei Der Todeskreuzer" aber noch um einiges extremer. Die brutalen Zombies um die es in der Geschichte geht, werden oft nicht einmal beim Namen genannt. Sehr oft werden sie nur Sith Dinger genannt.

Die Geschichte von Darth Scabrous" ist von Anfang bis zum Ende komplett düster und finster, was somit wirklich der einzige gelungene Teil des Buches. Es bietet somit ein gelungenes Kontrastprogramm zur Zeit eher kindlicheren gehaltenen "The Clone Wars" Serie!

Fazit:
Ein gescheitertes Projekt Zombies in das Star Wars Universum einzuführen. Weder "Der Todeskreuzer" noch "Darth Scabrous" können überzeugen. Das Buch ist brutal, düster und hat nicht mehr viel mit Star Wars zu tun! Da gibt es deutlich bessere Star Wars Romane, wie die "Darth Bane" Reihe oder die "Thrawn Trilogie".


Star Wars(TM) Der Todeskreuzer: Roman
Star Wars(TM) Der Todeskreuzer: Roman
von Joe Schreiber
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,00

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Steht da wirklich Star Wars drauf?, 2. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Was erwartet mich wenn ich ein Star Wars Buch lese? Raumschlachten, Jedi die mit der Macht hat umgehen, Lichtschwertkämpfe, interessante Charaktere usw. Was einen aber bei diesen Buch geboten wird ist etwas völlig anderes! Nach all diesen Dingen sucht man vergebens. Es wird kaum auf das Star Wars Universum eingegangen. Das einzige was am Rande erwähnt wird ist Darth Vader, der Imperator und das Imperium. Wenn man diese Worte weglassen würde und zwei der Hauptfiguren, Han und Chewie, einen anderen Namen hätten könnte das Buch auch unter einen anderen Namen als Star Wars verkauft werden.

Handlung:
Ein Imperiales Gefangenenschiff trifft auf einen imperialen Sternenzerstörer. Doch auf diesen Sternenzerstörer gibt es ein tödliches Virus. Fast alle Passagiere auf dem Gefangenenschiff sterben. Doch die Toten erwachen wieder zum Leben und machen jagt auf die restlichen Überlebenden.

Kurz gesagt eine Zombiegeschichte. Mehr ist es auch leider nicht. Voraussehbar und Stellenweise sehr langweilig. Das plötzliche Auftauchen von Han Solo und Chewie macht das Buch auch nicht besser. Das einzige was wirklich gut gelungen ist, das von Anfang bis zum Ende eine düstere und finstere Stimmung herrscht. Es bietet somit ein gelungenes Kontrastprogramm zur Zeit eher kindlicheren gehaltenen "The Clone Wars" Serie!

Fazit:
Ein gescheitertes Projekt Zombies in das Star Wars Universum einzuführen. Das Buch ist brutal, düster und hat nicht mehr viel mit Star Wars zu tun!


Star Wars(TM) Clone Wars 2: Wilder Raum
Star Wars(TM) Clone Wars 2: Wilder Raum
von Karen Miller
  Taschenbuch
Preis: EUR 13,00

2.0 von 5 Sternen Der Wilde Raum ist nicht so wild!, 19. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der zweite Band der "Clone Wars" Roman Reihe "Wilder Raum", diesmal von Karen Miller geschrieben, spielt zur gleichen Zeit wie die Folge "Fall des Droiden" aus der gleichnamigen Animationsserie. Es wird des Öfteren auf diese Folge angespielt.

Die Handlung:

Bail Organa erhält von einer geheimen Kontaktperson Informationen über die Existenz der Sith. Dazu bekommt er einige Koordinaten an dem sich diese Kontaktperson mit ihm treffen will. Zusammen mit Obi-Wan Kenobi bricht er in den Wilden Raum auf, um diesen Informationen nachzugehen.

Während der erste Band von Karen Traviss sehr überzeugend und spannend war, ist der zweite sehr langatmig und unspektakulär. Das ganze Buch ist eigentlich nur ein großer Dialog zwischen Bail Organa und Obi-Wan Kenobi. Bail versucht Obi-Wan sehr oft zu provozieren, indem er schlecht über den Jedi-Orden und ihr Verhalten spricht und Obi-Wan redet schlecht über Politiker. Die beiden benehmen sich dabei recht kindisch, was eigentlich nicht zu diesen Figuren passt, wie man sie sonst kennt. Spannung sucht man bei diesen Dialogen vergebens.

Auf dem Titel Bild sieht man Captain Rex, allerdings sucht man ihn im Roman vergebens. Er wird nur einmal am Rande erwähnt.

Fazit:

Ein unspektakulärer, langweiliger zweiter Teil. Da gibt es deutlich bessere Romane aus den Zeiten der Klonkriege, wie z.B. die "Republic Commando" Reihe. Ohne die interessanten Gedankengänge von Kanzler Palpatine hätte das Buch nur einen Stern verdient!


Star Wars - Boba Fett, Band 1, Der Kampf ums Überleben
Star Wars - Boba Fett, Band 1, Der Kampf ums Überleben
von Terry Bisson
  Taschenbuch

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die Kindheit des wohl bekanntesten Kopfgeldjägers im Star Wars Universum, 24. August 2010
Boba lebt mit seinem Vater Jango auf dem Planeten Kamino. Aus Jango Fett wird auf Kamino eine Klonarmee gezüchtet. Während sein Vater als Kopfgeldjäger unterwegs ist, beschäftigt sich Boba mit dem Lesen von Büchern. Doch eines Tages verändert sich Bobas Leben. Der Jedi Obi-Wan Kenobi kommt nach Kamino, um den Mörder einer anderen Kopfgeldjägerin aufzudecken. Jango und Boba fliehen nach Geonosis, doch Kenobi verfolgt sie weiter. Auf Geonosis gelingt es Boba die Wachen auf Kenobi aufmerksam zu machen und so wird er gefangen genommen. Bei der Hinrichtung wird Bobas Vater Jango von einem anderen Jedi getötet. Jango hatte Boba ein Buch hinterlassen, das er nach seinem Todesfall lesen soll. Dort steht, dass er Count Dooku finden soll. Mit der Hoffnung so ein guter Kopfgeldjäger zu werden, wie sein Vater, begibt sich Boba mit Jangos Kampfhelm, seinem Buch und Jangos Schiff auf die Suche nach Dooku. Aber er gerät in eine unerwartete Falle.

Der Autor Terry Bisson, der den ersten Teil der Boba Fett Reihe geschrieben hat, schreibt im gleichen Stil wie die Autorin Jude Watson, die schon andere Star Wars Jugendbuchreihen geschrieben hat. Der Stil ist recht einfach und verständlich gehalten. Im Vergleich zu anderen Jugendbüchern, erweißt sich dieser aber als einer der Besten. Die Handlung ist sehr interessant und spannend. Anfangs begegnen einem Szenen aus Episode 2, wie den Kampf zwischen Jango Fett und Obi-Wan Kenobi auf Kamino oder die Hinrichtung von Anakin, Obi-Wan und Padme in der Arena von Geonosis.

Fazit:
Guter erster Band der Lust auf weitere Teile macht.


Star Wars Sonderband 33, Knights of the Old Republic I
Star Wars Sonderband 33, Knights of the Old Republic I
von George Lucas
  Broschiert
Preis: EUR 14,95

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spektakulärer Auftakt, 24. August 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Schon 4000 Jahre vor der Geburt Luke Skywalkers war schon eine Menge im Star Wars Universum los. In Zeiten des Mandalorianischen Krieges hat der tollpatschige Padawan Zayne Carrick nur noch Pech. Nach einigen Versuchen den Ganoven Marn Hiergryph zu ergreifen, hat er es immer noch nicht geschafft. Schließlich kommt er auch noch zu der Ernennung der neuen Jedi-Ritter zu spät. Das war aber ausnahmsweise sein Glück, denn alle Padawane wurden von ihren eigenen Meistern getötet, bis auf ihn. Sofort versuchen die Meister auch Zayne zu töten, aber ihm gelingt noch knapp die Flucht. Kurz darauf ist er der Verdächtige dieser Morde. Mit einigen neuen Freunden versucht Zayne heraus zu finden, weshalb die Meister so eine schreckliche Tat vollbringen konnten und versucht seine Unschuld zu beweisen.

Ich kenne die beiden Spiele von "Knights of the old Republic" nicht, bin aber trotzdem sehr gut zurechtgekommen. Durch das komische Paar Zayne Carrick und Marn Hiergryph hat die Serie jede Menge unerwartete Wendungen. Die Handlung ist somit immer spannend und die Zeichnungen überzeugen auch. Da die ganze Reihe von mehreren Zeichnern gezeichnet wurde, begegnen einem viele verschiedene Zeichenstile. Mir persönlich gefällt der erste und der fünfte Band am besten. Der sechste und der siebte Band, die nichts mehr mit der Haupthandlung zu tun haben, da diese in Band fünf abgeschlossen wurde, haben leider etwas nachgelassen.

Fazit:
Auch ohne Vorkenntnisse der beiden "Knights of the old Republic" Spiele versteht man sofort in die Handlung. Band eins bietet eine spannende Geschichte, die man keinesfalls verpassen sollte.


Ein amerikanischer Traum: Die Geschichte meiner Familie
Ein amerikanischer Traum: Die Geschichte meiner Familie
von Barack Obama
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,90

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein amerikanischer Traum, 10. August 2010
Wahrscheinlich werden einige denken, dass das Buch eher langweilig und unübersichtlich ist. Doch das wirkt eher wie ein Roman, als eine Biografie. Es ist ein rundum gelungenes Buch, bei dem es nie langweilig wird. Obama bringt, vor allem zum Ende hin sehr viel Informationen unter, aber man verliert trotzdem nie den Überblick.

Da das Buch schon 1995 geschrieben wurde, kommt es nicht zu Kapiteln zu Obamas Wahl zum Präsidenten der Vereinigten Staaten. Es ist ein sehr persönliches und privates Buch über sich und seine Familie. Das Buch ist in drei große Teile aufgeteilt: Kindheit, Chicago und Kenia, wo mich am meisten das letzte Kapitel beeindruckt hat.
Eigentlich ist es keine reine Biografie über Obama, sondern eine Suche nach der Identität seines verstorbenen Vaters. Da Barack Obama seinen Vater nur einmal in seiner Kindheit begegnet ist, reist er nach Kenia, um den afrikanischen Teil seiner Familie kennen zu lernen. Dort erfährt er die bittere Wahrheit über das Leben seines Vaters.

Das einzig Störende, ist die Titelübersetzung. "Dreams from My Father" heißt der Originaltitel und der hätte auch viel besser gepasst, als die deutsche Übersetzung "Ein amerikanischer Traum".

Fazit:
Obamas Autobiografie sollte man unbedingt gelesen haben.


Uncharted 2: Among Thieves
Uncharted 2: Among Thieves
Wird angeboten von MGames
Preis: EUR 19,89

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen 2.Teil des Abenteuerspiels, 10. August 2010
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Uncharted 2: Among Thieves (Videospiel)
Abenteuer felling und Action pur wird einem im Spiel Uncharted 2: Among Thieves geboten.Wenn man aber keine Schießereien mag, wird man wahrscheinlich enttäuscht sein. Diese begegnet einen so gut wie in jeden Level. Also nur eine kleine Warnung.

Positives:
+ Schon im ersten Teil war mir Nathan Drake total sympathisch und auch hier hat er immer einen lustigen Spruch auf Lager. Elena Fischer ist auch wieder dabei und auch der alte Schatzsucher Sully kommt kurz vor.

+ Die Grafik ist wohl die beste die bisher ein Spiel bieten konnte. Ob im Dschungel oder im Gebirge, die Landschaft ist wirklich wunderschön. An einigen Stellen bin ich sogar stehen geblieben, um mir die Landschaft genauer anzusehen.

+ Die Bedienung ist bis auf die L2-Taste genau die gleiche wie im ersten. Spieler, die das Spiel schon kennen, werden schnell und gut zurecht kommen. Für Neueinsteiger müsste die Steuerung auch kein Problem sein, da sie wirklich sehr leicht ist.

+ Action fehlt dem Spiel keinesfalls. Der Spieler muss sich durch einstürzende Häuser, oder abstützende Waggons kämpfen, vor eim fahrenden Auto fliehen und an gefährlichen Klippen klettern usw.

+ Der Soundtrack ist ganz große klasse. Er passt wirklich perfekt zum Spiel.

Negatives:

- Teilweise haben es die Macher mit der Anzahl von Gegner sehr übertrieben. Beim ersten Teil waren es schon zu viele, aber am Ende des Spieles war das Fass endgültig voll. Einige der Gegner haben viel zu starke Panzerungen, beiden man mehrere Magazine leer schießen muss, um sie zu besiegen, oder man braucht mehrere Kopfschüsse. Das grenzt den Spaßfaktor etwas ein.

- Wenn man zu Uncharted 1 zurückblickt, hatte das komplette Spiel eine Stimmung, die von Minute zu Minute immer bedrohlicher wurde, bis das Spiel sein Finale erreichte. Diese Stimmung kommt im zweiten Teil nur kurz am Ende vor.

Falls es noch weitere Teile von Uncharted geben wird, werde ich sie mir auf jeden Fall kaufen und mich auf spannende Action und große Abenteuer freuen.

Kleiner Tipp:
Uncharted 2 funktioniert zwar als eigenständiges Spiel, aber es kommen einige Personen aus dem Vorgänger vor, weshalb ich nur empfehlen kann Uncharted: Drakes Schicksal zu spielen.

Fazit:
Uncharted 2 bietet ein von Anfang bis Ende spannendes Abenteuer, voller Action, Rätsel und knallharten Schießereien.


Star Wars - Republic Commando
Star Wars - Republic Commando
Wird angeboten von skgames
Preis: EUR 19,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dein Team ist die Waffe, 10. August 2010
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Star Wars - Republic Commando (Computerspiel)
Taktik-Shooter im Star Wars Universum. Kein Lichtschwert, aber ein Blaster. In diesem spannenden Action Spiel kämpft man nicht als Jedi sondern als Klon. Man spielt die Eliteeinheit der Klonkrieger und somit sind die Kämpfe alle recht schwer. Zusammen mit seinen drei Team-Kameraden kämpft man sich durch wilde Schießereien im Star Wars Universum. Da wo es zu gefährlich wird, wird diese Einheit eingesetzt.
Durch die sehr einfache Steuerung und Teambefehle kann man auch die schwersten Gefechte bestehen. Man hat die Wahl, ob man auf seine Gegner einfach nur drauf los schießt oder man überlegt sich, wo man seine Teamkameraden am besten positioniert und greift dann an.
Die Atmosphäre ist von Anfang bis Ende sehr düster, die sehr gut zur Stimmung passt. Das wird auch noch von der originalen Star Wars Musik unterstützt. Obwohl Klone alle die gleiche Stimme haben, haben diese unterschiedliche Stimmen, um sie besser auseinander zu halten. Besonders positiv sind die Sprüche der Klone. In den wildesten Schießereien kommen von ihnen lustige Kommentare und bringen einem zum Grinsen.
Wenn man bei einer Mission stirbt, kann man sich von seinen anderen Mitgliedern wiederbeleben lassen und natürlich auch umgekehrt. Ob Blaster, Granaten oder Scharfschützengewehr, dass Spiel hat eine große Auswahl von vielen Waffen.
Der wirklich einzige Kritikpunkt ist, dass das Spiel nicht sehr lang ist. Erfahrene Spieler werde es nach wenigen Tagen durch haben. Das Ende kommt eher überraschend, aber das macht es auch irgendwie sympathisch. Es hat halt kein glückliches Happy-End und das ist auch gut so.

Fazit:
Einer der besten Star Wars Spiele, welches Battelfront 2 eindeutig in den Schatten stellt.


Star Wars: Republic Commando [Software Pyramide]
Star Wars: Republic Commando [Software Pyramide]
Wird angeboten von "Händlershop von Softland 2011 (Alle Preise inkl. Mwst.) -ABGs, Garantiebedingungen & Widerrufsbelehrung finden Sie unter Verkäuferhilfe"
Preis: EUR 18,90

5.0 von 5 Sternen Dein Team ist die Waffe, 10. August 2010
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Taktik-Shooter im Star Wars Universum. Kein Lichtschwert, aber ein Blaster. In diesem spannenden Action Spiel kämpft man nicht als Jedi sondern als Klon. Man spielt die Eliteeinheit der Klonkrieger und somit sind die Kämpfe alle recht schwer. Zusammen mit seinen drei Team-Kameraden kämpft man sich durch wilde Schießereien im Star Wars Universum. Da wo es zu gefährlich wird, wird diese Einheit eingesetzt.
Durch die sehr einfache Steuerung und Teambefehle kann man auch die schwersten Gefechte bestehen. Man hat die Wahl, ob man auf seine Gegner einfach nur drauf los schießt oder man überlegt sich, wo man seine Teamkameraden am besten positioniert und greift dann an.
Die Atmosphäre ist von Anfang bis Ende sehr düster, die sehr gut zur Stimmung passt. Das wird auch noch von der originalen Star Wars Musik unterstützt. Obwohl Klone alle die gleiche Stimme haben, haben diese unterschiedliche Stimmen, um sie besser auseinander zu halten. Besonders positiv sind die Sprüche der Klone. In den wildesten Schießereien kommen von ihnen lustige Kommentare und bringen einem zum Grinsen.
Wenn man bei einer Mission stirbt, kann man sich von seinen anderen Mitgliedern wiederbeleben lassen und natürlich auch umgekehrt. Ob Blaster, Granaten oder Scharfschützengewehr, dass Spiel hat eine große Auswahl von vielen Waffen.
Der wirklich einzige Kritikpunkt ist, dass das Spiel nicht sehr lang ist. Erfahrene Spieler werde es nach wenigen Tagen durch haben. Das Ende kommt eher überraschend, aber das macht es auch irgendwie sympathisch. Es hat halt kein glückliches Happy-End und das ist auch gut so.

Fazit:
Einer der besten Star Wars Spiele, welches Battelfront 2 eindeutig in den Schatten stellt.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8