Profil für crawmaker > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von crawmaker
Top-Rezensenten Rang: 3.821.668
Hilfreiche Bewertungen: 160

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
crawmaker "crawmaker"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
pixel
Goethe!
Goethe!
Preis: EUR 18,52

4.0 von 5 Sternen Gemischte Gefühle, 3. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: Goethe! (Audio CD)
Ich sah den Film im Kino und er hat mir gefallen. Danach habe ich mir die Musik-CD gekauft und sie läuft bei mir öfters.

Positiv:
Eindeutigkeit! Die Musik ist meines Erachtens so komponiert, dass man direkt erkennt, dass es sich um die Musik aus diesem einen Film handelt, was manche Komponisten von Hollywood-Soundtracks nicht geschafft haben.

Die Musik ist mit ein Stück Erzähler: Es beginnt mit der Anfangsmusik, die dann auf der CD sinnvollerweise Sturm und Drang" heißt. Leicht, beschwingt, sorgenfrei lässt sie uns in die Geschichte eintauchen, uns die Bilder mit den Augen dieses jungen Mannes sehen.
Wenn Johann und Lotte alleine sind, ist die Musik meist von einem einzelnen Klavier dominiert. Dieses eine Klavier ist nur für Lotte und Johann da. Und wenn andere Instrumente in den Vordergrund treten, dann tritt auch im Film ein anderer Aspekt in den Vordergrund.
Mein Highlight ist die Szene im Gefängnis, auf der CD Track 16. Das Klavier spielt fast alleine das Thema um Lotte und Wolfgang, kurze Pause, dann die Streichinstrumente, die immer mehr und immer expressiver werden, bis sie schließlich das Thema Lotte und Wolfgang mit massiven Besetzung des Themas Sturm und Drang" vom Anfang des Films interpretieren.

Negativ:
Das Stück am Ende Somersault" passt, so finde ich, gar nicht, auch nicht für den Filmabspann.

Die Kirchenmusik, in der Lotte so schön gesungen hat", fehlt. Schade.
Das Duett zwischen Lotte und Wolfgang Buona Notte liebe Lotte" (hoffentlich richtig geschrieben) fehlt, sehr schade.

Kein Booklett


Sherlock Holmes, Folge 3: Das entwendete Fallbeil
Sherlock Holmes, Folge 3: Das entwendete Fallbeil
Preis: EUR 6,99

4 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Hörspielunterhaltung, 15. November 2011
Handwerklich, wie man das von Titania gewohnt ist, oberste Liga. Klasse Sprecher, gute Geräuschkulisse, nur bei der musikalischen Untermalung ist man von diesem Label besseres gewohnt.
Ich war auch erfreut, dass die CD drei aufwendige gemachte Illustrationen enthält: Einmal das Cover der CD-Hülle, dann im Inlay und noch auf der CD selbst. Vielen Dank Titania, das motiviert eure Kunden, die noch Geld in ihr Hörspielhobby investieren.
Joachim Tennstedt und Detlev Bierstedt kennen einige schon aus den Vertonungen einiger Conan Doyle-Stories von Titania, unübertroffen dabei Das Zeichen der Vier".
Und manche Orginalstory aus der Feder von Sir Arthur Conan Doyle muss sich hinter dieser hier von Marc Gruppe verstecken. Beispiele? Das letzte Problem" oder Die Löwenmähne".
Holmes-Fan wie ich werden wohl den sonst so häufigen Einsatz der Pfeife vermissen. Auch erscheint Holmes etwas emotionaler als gewohnt.
Mrs. Hudson als Besucherin im Wachsfigurenkabinett: Selbst beim dritten Anhören musste ich über die Szene lachen. Mehr sei dazu nicht gesagt.
Abstriche gibt es leider für die Musik, die ich von Titania besser gewohnt bin. Auch hier nenne ich Das Zeichen der Vier".
Fazit: Klassische Krimiunterhaltung mit dem wohl berühmtesten Detektiven in Spielfilmlänge. Der Kauf hat sich gelohnt.


Gruselkabinett 52 - Tauben aus der Hölle
Gruselkabinett 52 - Tauben aus der Hölle
Preis: EUR 6,99

0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Es geht ans Eingemachte, leider mit Schwächen, 24. Oktober 2011
Hier mal eine Folge, in der es nicht nur den Gruselschauer gibt, sondern auch etwas härtere Bilder serviert werden. Dazu trägt schon die Anfangssequenz bei, obwohl die Sprecherin dort etwas unbeholfen rüberkommt. Da hätte ich mir eine Dagmar von Kurmin (Das indische Tuch) als sadistische Herrin gewünscht, dann hätte das sofort umso besser gewirkt.
Wie fast immer bei Titania sind Geräuschkulisse und Musik sehr gut und das Sprecherensemle gut.
Und diesmal geht es, wie oben erwähnt ans Eingemachte. Da trifft auch schon mal eine Axt in den Kopf und so weiter.
Die Story selbst hätte man für eine heutige Verfilmung wohl noch etwas ausgebaut, aber sie ist dennoch spannend.


Gruselkabinett 51 - Die Mumie
Gruselkabinett 51 - Die Mumie
Preis: EUR 6,99

1 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen nicht alles von Bram Stoker ist gut, 24. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Gruselkabinett 51 - Die Mumie (Audio CD)
Ich glaube, mittlerweile hat Titania Media vier Geschichten von Bram stoker als Hörspiel adaptiert. Zwei waren auch meiner Meinung nach wert: Das Amulett der Mumie, das ja auch schon einmal verfilmt wurde und natürlich Dracula.
Die Mumie hat gute Sprecher, aber die können die sehr schwache Story auch nicht wett machen. Es kommt kein Gruseln auf, von einer Spannung ganz zu schweigen. Die Story ist ganz einfach vorhersehbar, ohne Wendepunkte und einfach nur langweilig. Schade eigentlich für ein Hörspiellabel, das weiß, wie man es besser macht.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 19, 2011 12:17 AM CET


Maylea - Seherin des Jenseits
Maylea - Seherin des Jenseits
von Silke Alagöz
  Taschenbuch

4.0 von 5 Sternen Voll im Trend und spannend zu lesen, 23. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Maylea - Seherin des Jenseits (Taschenbuch)
Wenn man heutzutage durch die Buchhandlungen schlendert, sieht man sie an jeder Ecke. Bücher über Vampire mit einem gewissen Liebesfaktor. MeyerŽs Biss zum ...-Reihe beweißt den Erfolg dieser Mischung.
Und auch hier kommen Freunde solcher Geschichten voll auf ihre Kosten, wobei auch andere Fabelwesen vorkommen und die Protagonistin auch etwas rumkommt, an mystischer Orte.
Die Charakteren sind wohl durchdacht und einfühlsam geschildert, so dass man stets gedanklich den einzelnen Wende- und Entscheidungspunkten folgen kann. Bei manchem Krimi kann man das schon nicht mehr sagen.
Die Autorin verwendet eine Sprache und einen Erzählstil, der unserer heutigen Zeit wohl für Unterhaltungsliteratur am geeignetstens ist. Sie malt die Dinge so plastisch aus, dass ein Kopfkino entstehen kann. Ja, ich habe es getan und ich konnte vor meinem geistigen Auge wirklich einen Film ablaufen lassen. Besonders gut hat mir dabei gefallen, dass sie auch die Stimmen der Wesen auch erwähnt.
Aber bei aller Plastizität verliert sie sich nicht in unerträglich vielen Details, sondern zieht der roten Faden spannung und kurzweilig bis zum Ende. Und das muss auch sein, schließlich hat die Heldin nicht ewig Zeit. *grins*
Warum nicht fünf Sterne? Sorry, aber die Sprache kann man noch ein wenig abrunden.
Fazit: Kann ich nur empfehlen und werde wohl auch einige Exemplare noch als Geschenke an jüngere oder junggebliebene Leseratten kaufen.


Die Katzen von Broughton (35)
Die Katzen von Broughton (35)
Preis: EUR 9,43

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Es gibt bessere, aber auch schlechtere Folgen, 23. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Die Katzen von Broughton (35) (Audio CD)
Zunächst mal möchte ich hier mal anmerken, dass ich sowohl die Rolle, also auch den Sprecher von Butler Max durchaus in Ordnung fand. Es gibt auch im wirklichen Leben Menschen, die ihre Gefühle nicht sonderlich "hörbar" transportieren. Und wer sich an Barbara Ratthey als Lady Bedfort gewohnt hat, der kann sich, wie ich, nur schwer umgewöhnen. Die neue Sprecherin macht es dabei nicht schlechter oder besser, einfach nur anders. Für mich ist das so, als sähe ich einen Columbo-Film ohne Peter Falk.
Aber es lässt sich ja nicht ändern.
Bodo Wolf ist mit Sicherheit eine Bereicherung im Sprecherensemple. Einigen dürften seine Stimme als Polizist in der Serie "CSI - Den Tätern auf der Spur" bekannt sein.
Die Geräuschkulissen und die Musik sind gut, ich finde sogar, dass sie in den letzten Folgen da einiges zugelegt haben. In den ersten Folgen kamen der Vor- und Abspann immer etwas hölzern rüber. Das kann ich nun nicht mehr sagen.
Zur Story: Wenn die Macher dieser Serie Lady Bedfort als moderne Miss Marple sehen wollen, dann muss man die Story doch als etwas schwach bewerten. Zum Schluss hin etwas unglaubwürdig hinsichtlich der Auflösung mancher Rätsel und der Beweggründe mancher Personen. Mehr möchte ich hier nicht verraten.
Dennoch gibt es doch schwächere Folgen, bei denen einfach alles viel zu geradelinig und vorhersehbar und ohne Spannungsaufbau war.
Kurzweilunterhaltung ist also auf jeden Fall gegeben. Viel mehr aber auch nicht.


12/Zur³ck im Mittelalter
12/Zur³ck im Mittelalter
Preis: EUR 7,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen geradlinig aber lustig, 7. September 2011
Rezension bezieht sich auf: 12/Zur³ck im Mittelalter (Audio CD)
Über die Sprecher wurde schon so viel geschrieben. Sie machen ihre Sache wirklich gut Vielleicht erkennt der eine oder andere in Ulrike Stürzbecher (alias Königin Konstanzia) die Stimme von Kate Winslet wieder. Oder in Jürgen Thormann (Kastellan) die von Magneto Ian McKellen. Das nur am Rande.
Die Geräuschkulisse ist sehr stimmig und hinsichtlich musikalischer Untermalung kann sich manch Hörspiellabel eine Scheibe abschneiden.
Bei der Story, da muss ich meinen Vorrezensenten Recht geben, handelt es sich nicht um die beste der Serie. Aber sie weist einige komische Elemente auf. Ich musste schmunzeln, als ich mir König Julius vorstellte, wie er atmet, um in die "metaphysische Ebene" einzutauchen, wie Frau Rosenbach (dt. Stimme von Julia Roberts) es erklärt.


Gruselkabinett 51 - Die Mumie
Gruselkabinett 51 - Die Mumie
Preis: EUR 6,99

3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schwache Story, 29. April 2011
Rezension bezieht sich auf: Gruselkabinett 51 - Die Mumie (Audio CD)
Eigentlich bin ich ein großer Fan von Hörspielen von Titania Media. Aber hier muss ich mich wirklich fragen, warum man diese Geschichte ins Repertoire des Gruselkabinetts aufgenommen hat. Die Story, zumindest, wie sie im Hörspiel rüberkommt, ist schwach, oberflächlich, vorhersehbar und ohne jegliche Spannung. Es kommt kein wirkliches Gruselgefühl auf. Und ehe man sich versieht, ist die Geschichte auch schon zu ende und man fragt sich: Wie? Das war es schon?
Gegen die Sprecher kann man wieder einmal nichts sagen. An Musik und Geräuschkulisse ist man aber von Titania Media Besseres gewohnt. Ich denke da an Frankenstein", Dracula" oder auch Die Totenbraut" oder auch Das Amulett der Mumie" und andere.
Es tut mir leid, das über ein Machwerk meines Lieblingshörspiellabels zu schreiben, aber hier habe ich mich einfach nur gelangweilt.
Sorry, keine Kaufempfehlung.


Sherlock Holmes 43: Die Pappschachtel
Sherlock Holmes 43: Die Pappschachtel
von Arthur Conan Doyle
  Audio CD

4.0 von 5 Sternen Macht einfach Spaß zuzuhören, 4. Januar 2011
Ich muss sagen, dass ich Christian Rode als Sherlock Holmes anfangs etwas gewöhnungsbedürftig fand. Das rührt aber daher, da ich schon die Sherlock Holmes-Hörspiele mit Peter Pasetti und Alexander Kerst (Bayrischer und Saarländischer Rundfunk bzw. Europa) und auch mit Joachim Tennstedt (Titania Media, mit Detlev Bierstedt mit einem exzellenten Watson) kannte.
Aber mittlerweile habe ich mich an Rodes Stimme soweit gewöhnt, dass ich, wenn Watson beschreibt, wie Holmes auf und abgeht und die Pfeife raucht, dann sehe ich den Holmes, wie er in den Orginalillustrationen gezeigt wird. Und dazu passt die Stimme genau so, wie auf die Beschreibung von Holmes Wesen (Manchmal sind Sie ein richtiger Automat ...")
Ich finde es auch lobenswert, dass Maritim offenbar alle Geschichten von Conan Doyle vertonen will.
Die Pappschachtel zählt jetzt nicht zu den Sternstückchen aus Doyles Feder, sie ist aber auch nicht die schlechteste. Und die guten Sprecher, unter anderem wieder Volker Brandt (Synchronsprecher von Michael Douglas), wie auch die Geräuschkulisse und musikalische Untermalung heben das Niveau noch einmal an, obwohl sie gleichzeitig im Handlungsstrang nicht von der Orginalgeschichte abweichen.
So mancher Hollywood-Regisseur ;-) sollte sich von Maritim eine dicke Portion abschneiden, denn so adaptiert man Sherlock Holmes in ein anderes Medium.


Hui Buh neue Welt - CD: Hui Buh. neue Welt, 5:  Die magischen Spukschuhe
Hui Buh neue Welt - CD: Hui Buh. neue Welt, 5: Die magischen Spukschuhe
von Eberhard Alexander-Burgh
  Audio CD
Preis: EUR 7,49

5.0 von 5 Sternen Macht einfach Spaß zuzuhören, 16. Juli 2010
Wenn man meint, für solche Hörspiele schon zu alt zu sein, dass darf man als Antwort ruhig einen bekannten Werbeslogan zitieren: Was für Kinder gut ist, kann für Erwachsene doch nicht schlecht sein."
Generell finde ich, dass Europa mit der Serie Hui Buh - Neue Welt" wirklich schöne und auch aufwendige Hörspiele bringt. Gute Sprecher, witzige Dialoge, atmosphärische Musik und Geräuschkulisse, das passt.
Diese Folge gefällt mir besonders gut. Zum einen hören wir Charles wieder, der Eventmanager" des Königs, dessen Figur auch schon im Film auftaucht und der auch hier wieder amüsant von Rick Kanavian gespielt wird.
Zum Anderen hören wir eine Stimme, die für Erwachsene einen hohen Wiedererkennungswert hat. Der gute alte Hans Moser. Wenn Christoph Maria Herbst ihn für die Rolle des wienerischen Tanzlehrers parodiert, verleiht dies dem Hörspiel nicht so eine Art filmnostalgischen Glanz?
Und wenn Synchronsprecherin Barbara Ratthey spricht, wer kann es einem dann verdenken, dass man sich Golden Girl-Mama Estelle Getty als Gewitterhexe vorstellt?
Ich für meinen Teil habe mich köstlich amüsiert.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6