Profil für Werner J. Haider > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Werner J. Haider
Top-Rezensenten Rang: 3.657.004
Hilfreiche Bewertungen: 32

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Werner J. Haider "Suppenkaspar"
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Madonna - The Confessions Tour
Madonna - The Confessions Tour
DVD ~ Madonna
Preis: EUR 19,77

12 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nicht umsonst, 7. Juli 2007
Rezension bezieht sich auf: Madonna - The Confessions Tour (DVD)
heißt es, "Schuster, bleib bei deinem Leisten."
Die altgedienten Popper haben scheinbar ihr Handwerk so ausgereizt, dass sie schon genrefremde Bereiche wie etwa Politik sublimieren müssen. Die Musik ist die gleiche wie vor 25 Jahren, der Sound durch mehr processing etwas alteriert, aber immer bewährt und traditionell.
Madonna ist eine sehr talentierte Dame, die für ihr Alter außerordentlich agil und mit viel Bühnenpräsenz ihre Fans zu begeistern weiß. Ihre Show ist auch entsprechend aufwendig, dynamisch und professionell.
Statt drei sind es aber deshalb nur 2 Sterne geworden, da es wahrlich "off topic" ist, wenn Interpreten, die selbst in Geld schwimmen und Ticketpreise der Oberklasse einheben, dann ihre Show auf multikulti trimmen und den Weltfrieden predigen. Ein durchschnittlicher Senegalese müsste wahrscheinlich ein Jahresgehalt für einen derartigen Konzertbesuch aufwenden. Das ist aber egal, denn performt wird ja eh in reichen Ländern, wo dann darüber gesungen wird, wie arm die Leut wo anders sind. Das ganze wird dann noch mit dem entsprechenden Schuss amerikanischem Nationalismus (I Love NY) gewürzt und verliert dadurch leider völlig an Glaubwürdigkeit.
Allerdings: Gratulation den Tänzern und ihrem Choreografen!


Sola Scriptura
Sola Scriptura
Preis: EUR 28,85

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tut wahrlich gut, 7. Juli 2007
Rezension bezieht sich auf: Sola Scriptura (Audio CD)
In Zeiten von kurzlebigen MTV-Produktionen, in denen sich die Interpreten vorwiegend auf sexlastige Videos, vulgären Sprachgebrauch und ewige 4-Takt-Wiederholungen verlassen, um ihre Machwerke auch am gesättigten Einheitsmarkt abzusetzen, sind Scheiben wie die hier rezensierte das Salz in der Suppe.
Das weitläufige Genre des Prog-Rock hat es durch Künstler wie Herrn Morse, Dream Theater, Devin Townsend etc. nicht notwendig, sich selbst immer tiefer ins eigene Klischee zu graben. Sola Scriptura ist keine Scheibe, die stückerlweise im 64 kbyte/sec-Format die MP3-Player in der U-Bahn füllt. Man legt sie abends gemütlich in den CD-Spieler und taucht ohne Anstrengung in eine achzigminütige Atmosphäre voller Musikalität ein. Es ist von allem etwas dabei: Ungerade Takte, Gitarrensoli, Balladen, kraftvolle Stimmen, die einen nicht mit nutzlosem Motherfucker-Gelaber reizen, sondern sich gut ausbalanciert einem uralten Thema widmen. Kritikern von religiösen Texten muss ich in diesem Fall entgegenhalten, dass es sich bei den dargebrachten Kompositionen nicht um Kommerz-Gospel-Halleluja handelt. Es ist im Gegenteil recht erfrischend, mit welchem Selbstverständnis Herr Morse seinen Glauben musikalisch auszudrücken vermag.
Für Musiker ist das ohnehin meist zweitrangig, denn die schätzen es, wenn einer ihrer Zunft sein Handwerk so bunt und ausgewogen beherrscht. Herr Jon Bon Jovi oder Herr Jagger könnten sich jede Menge davon abschauen, wären sie zu einer anderen Zeit ist Rock-Business eingestiegen.


A Scanner Darkly - Der dunkle Schirm (Limitierte Version im Schuber mit Postkartenset) [Limited Edition]
A Scanner Darkly - Der dunkle Schirm (Limitierte Version im Schuber mit Postkartenset) [Limited Edition]
DVD ~ Keanu Reeves

9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen echte science fiction, 7. Juli 2007
SF-Streifen gibts wie Sand am Meer. 95% davon sind einfach gestrickte Actionfilme mit jeder Menge hi-tech (z.B. Minority Report).
Wer sich vielleicht unter dem abgedrehten Titel ASD etwas in dieser Art vorstellt, wird verwundert und höchst erstaunt sein. Zwar gibt es mittlerweile einige Produktionen, die bewusst auf Animationen setzen (Sin City, Natural Born Killers etc.), aber einen derartig homogen inszenierten Film habe ich bisweilen noch nicht erlebt. Für Gengre-Fetischisten würde ich "A Scanner Darkly" wohl eher als knallhartes Drogendrama beschreiben. Der SF-Faktor ist zwar ständig vorhanden, aber den Mittelpunkt der Geschichte bilden stets die äußerst überzeugend gespielten Charaktere, denn erst ihre Dialoge verleihen dem ganzen Theater seinen literarischen Tiefgang. Wer also einen Film der anderen Bauart sucht, und sich nicht vor grotesk eingesetzter Sprache scheut, wird diese Perle zu schätzen wissen.


Greggery Peccary And Other Persuasions
Greggery Peccary And Other Persuasions

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Überhammer, 5. November 2006
Man kann CDs nach vielen Kriterien kategorisieren. Nach Musikstil, Tonqualität, Artwork, Spieldauer etc. Egal, welche Wertung man vornimmt, dieser Tonträger wird sich immer ganz weit oben befinden, denn sein musikalischer Inhalt ist an Spielniveau, Arrangement/Instrumentierung und Unterhaltungswert nicht zu überbieten. (Jedenfalls kenn i nix gleichwertiges)

Wer Gefallen an unterhaltsamer und "hörbarer" Kunstmusik findet, sollte sich dieses Scheibe zulegen, und er wird akustisch reichlich belohnt werden.


Seite: 1