Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto calendarGirl Prime Photos Sony Learn More Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Profil für Mental Mike > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Mental Mike
Top-Rezensenten Rang: 352.344
Hilfreiche Bewertungen: 57

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Mental Mike

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Q-Workshop QWOSTR70 - Brettspiele, The Strange Dice Set
Q-Workshop QWOSTR70 - Brettspiele, The Strange Dice Set
Preis: EUR 9,99

4.0 von 5 Sternen Schöne Würfel, aber..., 6. Februar 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Bei guter Beleuchtung sind die Würfel wirklich sehr schön und zweckmäßig, wenn aber das Licht geringer ist, lassen sich die Ergebnisse besonders des W20 nicht immer leicht ablesen, bis auf die besonders guten Würfe: 17, 18, 19 haben ihre "Verzierung" der Seite, die 20 ist nur ein Symbol (auf dem Bild oben - auch die anderen Würfel zeigen jeweils das beste Ergebnis). D.h. solange man keines der oberen Ergebnisse wirft, muss man evtl. genauer hinsehen.
Die Würfel im Numenera-Design sind in meinen Augen besser gelungen, da der Kontrast zwischen dem Würfel (orange) und dem Ergebnis (blau) höher ist, wer also generell für das Cypher-System Würfel sucht, sollte vielleicht lieber zu den Numenera-Würfeln greifen, die genauso viel kosten.


DonDon Herren Halskette Leder 50 cm und Anhänger Thor Hammer aus Edelstahl verpackt in einem schwarzen Samtbeutel
DonDon Herren Halskette Leder 50 cm und Anhänger Thor Hammer aus Edelstahl verpackt in einem schwarzen Samtbeutel
Wird angeboten von urban-styles - Preise inkl. MwSt.
Preis: EUR 19,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Sehr flach, nicht massiv, 6. Februar 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Auf dem Bild sieht der Hammer aus, wie die anderen auch - aber eben nur von vorn. Der Hammer selbst ist eigentlich keine 2 mm dick, flach (eine Metallplatte) und nur auf der einen Seite bearbeitet (die Rückseite ist glattes Metall), was auf dem Bild leider nicht zu erkennen ist. Auch der Teil, wo das Lederband durchgezogen wird, ist sehr dünnes Metall und hinten offen.
Wer also einen sehr leichten, flachen Anhänger sucht, ist hier gut beraten. Ich habe das Gegenteil gesucht, weshalb ich den Hammer wieder zurückgeschickt habe.


Gale Force Nine GF973902 - Brettspiele, Dungeons und Dragons, Cleric Spell Deck, 106 Cards
Gale Force Nine GF973902 - Brettspiele, Dungeons und Dragons, Cleric Spell Deck, 106 Cards
Wird angeboten von everyCasa Europe
Preis: EUR 13,00

5.0 von 5 Sternen Vollständig und gut!, 25. Dezember 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zunächst einmal noch zu der vorangegangenen Rezension:
Das Kartendeck beinhaltet lediglich die als Klerikerzauber ausgewiesenen Zauber aus dem Players Handbook (PHB). Jene Zauber, die Kleriker aufgrund ihrer Domäne zusätzlich aus anderen Zaubergruppen erhalten, sind hier nicht enthalten. Mittlerweile gibt es aber auch für wenig Geld ein weiteres Kartenset, das genau diese Lücke schließt und alle Zauber enthält, die den Klerikern aufgrund ihrer Domäne zusätzlich zur Verfügung stehen - es handelt sich dabei um all jene, die im PHB aufgeführt sind.

Zur Verarbeitung: Die Karten sind zwar dünn, aber stabil laminiert und machen einen durchaus haltbaren Eindruck. Mit entsprechenden Folienstiften kann man auch selbst noch Anmerkungen auf den Karten unterbringen, falls nötig.
Die Karten heben sich durch ihr Design eindeutig von den anderen Spell Decks ab, sodass man sie getrost mischen und wieder trennen kann, ohne lange zu suchen.

In unserer Runde werden die Spell Decks bereits voll genutzt und alle sind begeistert. Man spart sich viel Rumgesuche im PHB und hat einen handlichen, schnellen Überblick immer zur Hand. Ich würde die Spell Decks allgemein jedem Spellcaster ans Herz legen!


SanDisk microSDHC 32GB Speicherkarte
SanDisk microSDHC 32GB Speicherkarte
Preis: EUR 9,65

3.0 von 5 Sternen 2 Jahre lang super, 14. Februar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Karte hat zwei Jahre lang super funktioniert und ich hatte nie Probleme mit Erkennung oder Zugriff auf die Daten.
Dann vor ein paar Wochen kamen die ersten Anzeichen: Das Tablet meldete jedesmal beim Starten, dass eine neue SD-Karte eingelegt wurde, was nicht der Fall war. Ich hatte weiterhin problemlos Zugriff auf die Daten und nachdem mich die ständigen Meldungen zur Karte stutzig gemacht hatten, machte ich ein Backup der Daten. Zum Glück, denn jetzt ist die Karte kaputt. Laptop und Tablet erkennen die Karte gar nicht mehr, mein Galaxy S1 erkennt zwar die Karte, sagt aber, sie müsse formatiert werden (was aber nichts bringt, danach kommt die gleiche Meldung wieder).

Fazit:
Für das Geld (damals 22€) ist die Lebensdauer wohl OK. Wenn man sich darauf einlässt, sollte man aber die Anzeichen einer bald kaputt gehenden Karte erkennen.


Shadowrun Regelbuch, 5. Edition
Shadowrun Regelbuch, 5. Edition
von Tobias Hamelmann
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,95

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht schlecht..., 25. Januar 2015
...aber es haut mich auch nicht vom Hocker. Der Preis ist zugegeben schwer schlagbar bei einem solchen Umfang, aber es gibt auch andere sehr gute (wenn auch weniger umfangreiche) Grundregelwerke zu dem Preis.

Ich selbst habe jahrelang die Version 2.01 von Shadowrun gespielt und erinnere mich gerne an die Zeit. Rund 20 Jahre später bin ich aber davon überzeugt, bessere Systeme für mich persönlich gefunden zu haben, aber da ist vieles Geschmackssache.

Für alle, die das System nicht kennen:
Das Shadowrun-System benutzt nur sechsseitige Würfel (W6) - davon aber eine Menge. Beim letzten Spieleabend vergangenen Samstag waren wir 4 Spieler und ein Spielleiter - da waren gleich rund 50 Würfel auf dem Tisch und trotzdem mussten wir uns regelmäßig Würfel vom Nachbarn leihen, denn die Würfelpools kommen auch bei neu erschaffenen Charakteren auf 15 oder auch mehr.
Persönlich bin ich kein großer Fan solch großer Würfelpools, wobei man sagen muss, dass das Auszählen der Erfolge (alle Würfel, die 5 oder 6 zeigen) recht schnell geht. Sind viele 1er dabei geht das Zählen aber nochmal los, denn sind mehr als die Hälfte der Würfel 1er, kann das unangenehme Folgen für den Charakter haben.

Das Artwork finde ich im Allgemeinen sehr gelungen und ansprechender als das damalige aus der 2ten Edition - es ist sehr viel Farbe in der 5ten Edition und das kommt gut.

Und nun der Grund, warum es nur 3 Sterne sind:
Das Buch ist sehr verschachtelt und in meinen Augen sind viele Tabellen und Info-Texte am völlig falschen Platz. Schon bei der Charaktererschaffung blättert man ständig hin und her, wenn man nicht alles auswendig kennt. Die Cyberware hat teilweise die gleichen Effekte wie andere Ausrüstung, also blättert man von der Charaktererschaffung ein paar hundert Seiten nach hinten, schaut bei Cyberware, blättert wieder einige Seiten nach vorn und sucht den Effekt der Cyberware bei der anderen Ausrüstung. Dann zurück zu Cyberware, man sucht die Tabelle, in der weitere Werte stehen. Die kann auch auf der nächsten Seite irgendwo sein.
Was ist aus der guten alten Ausrüstungstabelle geworden, wo man die komplette Ausrüstung aneinandergereiht und geordnet nach Kategorie (Waffen, Fahrzeuge, Cyberware...) findet? Das hätte mir sehr geholfen.
Ausrüstung ist gekauft, man blättert zur Charaktererschaffung zurück und sucht dann auf mehreren Seiten (die recht weit auseinander liegen) zusammen, wie man seine restlichen Karmapunkte verteilen kann.
Beim letzten Spielabend haben wir die Waffenreichweiten gesucht. Die hätte man leicht im Ausrüstungteil oder einem Tabellenteil zusammenpacken können, aber stattdessen sind sie im Kapitel Kampf.
Kann man wahrscheinlich auch alles auf einmal finden, wenn man sich für weiteres Geld einen Spielleiterschirm kauft?

Das war nur ein Beispiel. Meinen Charakter zu erschaffen hat mich als Neuling der 5ten Edition 4 Stunden gekostet. Unser Zauberer hat auch immer wieder mal etwas nachschlagen wollen und kam aus dem Blättern manchmal gar nicht mehr raus, bis der Spielleiter dann einfach ein Machtwort gesprochen hat.

Fazit:
Wer mit Shadowrun vertraut ist und nicht jedes Ausrüstungsteil und jede Systemmechanik nachschlagen muss, kann sicherlich getrost zugreifen. Rollenspiel-Anfänger werden aber wahrscheinlich von der Flut an Regeln und verwirrend verteilten Tabellen erschlagen (Da empfehle ich die Schnellstartregeln auszuprobieren!). Ich bin mir auch sicher, dass man sich irgendwann besser in dem Buch zurechtfindet, aber mir persönlich ist es keine 20€ wert.
Wer des Englischen mächtig ist, dem sei das Programm Chummer 5 ans Herz gelegt, mit dem man SR5-Charaktere erschaffen kann. Das Programm kennt alle Preise und berechnet sie automatisch, es sind alle Regeln des Grundbuchs und diverser Quellenbücher integriert und es hat die Erschaffung eines zweiten Charakters auf eine halbe Stunde reduziert. (Ohne das Grundbuch kommt man aber trotzdem nicht immer aus.)


LEGO® Heavy Weapons: Build Working Replicas of Four of the World's Most Impressive Guns
LEGO® Heavy Weapons: Build Working Replicas of Four of the World's Most Impressive Guns
von Jack Streat
  Taschenbuch
Preis: EUR 16,95

4.0 von 5 Sternen Top, mit kleinen Mängeln, 13. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich kann mich den anderen Rezensenten nur anschließen: Die Modelle selbst sind sehr gut durchdacht und man kommt bei manchen Lösungen schon ins Staunen. Das Buch ist auf Englisch, aber die Anleitungen selbst dürften auch bei geringen Englischkenntnissen verständlich sein. Allerdings gibt der Autor bei manchen Teilstücken zusätzliche Information, z.B. auf welche Weise ein Gummi verbaut wird, oder wie stark der Druck worauf sein soll - da empfiehlt es sich, wenn man mit der englischen Sprache etwas vertrauter ist.
Ich habe bisher die Enfield ("Jungle Carbine" im Buch) gebaut und baue nun die AK.

Viele der neueren Teile musste ich zuerst zusammenkaufen, da kommt schon eine stattliche Summe zusammen. Andererseits kann man die meisten Teile für mehrere der enthaltenen Anleitungen gebrauchen und viele Teile kann man auch durch andere ersetzen, vor allem die vielen in der Anleitung geforderten 1xY-Blöcke, von denen ich die langen (1x12 und länger) nicht in der Zahl vorrätig hatte. Mehrere kurze Blöcke tun es meist auch, man muss dann manchmal etwas auf die Stabilität achten.
Die von einem Vorredner genannten 100€ sind ein ganz gutes Maß für die Steine, je nachdem, wie gut man bereits ausgerüstet ist, andererseits bekommt man für den Preis 3 sehr interessante Modelle. Die Pistole fand ich persönlich nicht so interessant, da sie nicht wirklich schießt. Mich hat besonders das Innenleben der Waffen interessiert und wie das gelöst wurde.

Allerdings gab es auch Grund zu Frust oder Verwunderung:
Man braucht schon eine Weile, um sich an die Darstellungen zu gewöhnen, da sie eben nicht farbig sind. Gerade beim abschließenden Zusammenbau der Enfield musste ich schon mehrfach sehr genau hinschauen, wo welche Teile nun zusammenpassen sollen. Ein höherer Kontrast der Abbildungen wäre da vielleicht hilfreich gewesen. Aber das hat den Spaß nicht getrübt.
Ein oder zwei Mal dachte ich mir, dass die Bauanleitung unnötig kompliziert die Teile von einem komischen Winkel zeigt oder etwas bereits zusammensetzt, obwohl man einige Steine wieder lösen muss, um die nächsten einzubauen. Aber auch das war kein Problem.
Die als Munition verwendeten Steine (1x4-Blöcke) funktionierten bei mir in der Enfield nicht perfekt: Wenn die glatte Seite nach oben zeigte, wurden sie vom Hammer gut aus dem Magazin genommen, die andere Seite oben erzeugte öfter Rohrkrepierer. Ich habe das dann so gelöst, dass ich aus flachen 1x4-Latten einen Block gebaut habe, als oberen Stein eine glatte 1x4-Latte, sodass nun beide Seiten glatt waren. Das hat gut funktioniert. Tipp: Verschiedenfarbige latten benutzen, dann findet man sie schneller wieder ;-)
Das Magazin der Enfield funktionierte bei mir in der Standard-Version nicht immer so zuverlässig. Ich habe dann ein paar Teile ausgetauscht (eine für mich funktionierende Alternative wird auch im Buch beschrieben), das hat geholfen.
Mir ist bei der Enflied außerdem aufgefallen, dass der Hammer beim Fertigladen besser am Abzug einrastet, wenn ich das Modell leicht nach links gedreht halte. Keine Ahnung, ob das an der Bauweise allgemein liegt oder ob bei mir einige Teile vielleicht ungenau verbaut sind. Ich habe das Modell bestimmt 20mal wieder geöffnet, um nachzusehen und auszubessern, konnte aber nicht wirklich einen Fehler finden.
Insgesamt war ich mit dem Bau des "Jungle Carbine" rund 10 Stunden beschäftigt, schätze ich, Optimierungen und Tests mit eingeschlossen. Gut ist, dass man zumindest bei diesem Modell die Seitenwand leicht abnehmen kann, um innen nachzusehen oder zu modifizieren, falls z.B. die Spannung von einem Gummi nicht passt oder mal einer reißen sollte, oder auch mal ein "Geschoss" im Rohr hängen bleibt.

Fazit:
Ein paar Schönheitsfehler hat das Buch, aber für geübte Lego-Bastler dürfte das kein Problem sein. Die Modelle sind sehr interessant und die Enfield war erstaunlich treffsicher, bin gespannt auf die anderen Modelle.
Wer Inspiration für eigene Waffenmodelle sucht, wird hier sicher fündig. Das "Innenleben" der Waffen kann man auf jeden Fall auch in anderen Modellen verwenden, wenn man evtl. ein paar Modifikationen vornimmt, aber das generelle Prinzip der Technik ist bei Enfield, AK und SPAS gleich und dürfte bei Eigenkreationen ebenso funktionieren.


Nemaplus 10
Nemaplus 10
Wird angeboten von Samenshop24
Preis: EUR 17,99

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Danke!, 11. März 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nemaplus 10 (Gartenartikel)
Hat super funktioniert und die Bananenpflanze ist endlich wieder frei von Trauermücken!
Die beiliegende Anleitung ist sehr anschaulich geschrieben und mit Bildern versehen, sodass eigentlich nichts schiefgehen dürfte.
Wir haben die Nematoden wie beschrieben zweimal ausgebracht und nach dem zweiten Mal zusätzlich noch eine Klebefalle aufgestellt, um sicher zu gehen.
Nach etwa einer Woche war der Spuk endgültig vorbei.


Evil Bong - Kiffen kann doch tödlich sein!
Evil Bong - Kiffen kann doch tödlich sein!
DVD ~ David Weidoff
Wird angeboten von Filmwelt
Preis: EUR 6,65

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kurzweiliger Trash für zwischendurch, 23. April 2010
Der Film:
Die grobe Story ist schnell erzählt: Eine Kiffer-WG kommt in den Besitz der "Evil Bong", eine Bong mit eigener (böser) Persönlichkeit. Wer sie raucht, kommt in eine andere Welt (ein Raum; eine Art Striplokal), wo man auf die eine oder andere interessant-seltsame Art den Tod finden soll (ich spoiler mal nix jetzt).

Genremäßig ist Evil Bong irgendwo zwischen Horror und (schwarzer) Komödie anzusiedeln, definitiv aber auch dem Bereich Trash.

Die Story ist leidlich spannend und die Schauspieler nicht besonders gut, was für Trash-Fans natürlich auch etwas Gutes hat, denn das sorgt für Lacher.
Die deutsche Synchro trägt auch zu der dünnen Atmosphäre bei, da sie oft unmotiviert klingt - was teils auch wieder für Lacher sorgt.

Die Extras:
Das englischsprachige 20-minütige "Behind the Scenes" ist ganz nett gemacht. Die jungen Schauspieler laufen dabei meiner Meinung nach zu ihrer Höchstform auf, wenn sie erzählen, wie toll sie den Film finden, denn sie bringen das echt überzeugend rüber. Die andere Hälfte der Schauspieler, also die älteren, philosophieren darüber, was eine Bong eigentlich ist und was man genau damit macht. Als Gag tauchen auch die Evil Bong und der Gingerbread Man auf und erzählen (mehr oder weniger sinnloses Zeug) vom Dreh und der Handlung und "flirten" miteinander.

Die "Roadshow 2005" (ca. 30 Min) zeigt Auftritte des Regisseurs auf einer Art Horrorfilm-Convention, was nicht besonders interessant ist. Das Beste ist ein Auftritt, bei dem er live vor Publikum einige Darsteller für eine Horrorszene auswählt und sie auf der Bühne vor Publikum dirigiert und spielen lässt. Leider ist die Tonqualität dabei nicht so besonders. William Shatner ist auch mal zu Gast.
Zwischendrin eingestreut findet man u.a. einen Live-Auftritt vom Sänger von "The Calling", der "Wherever you will go" als Akustikversion zum Besten gibt. Warum? Keine Ahnung, ist aber mit drauf, ebenso Ausschnitte von Jay Leno und Szenen aus anderen Horrorfilmen (z.B. "Troll" & "Cannibal Women"), die ebenso deplaziert wirken - außer vielleicht um zu zeigen, dass auch bekannte und/oder gute Schauspieler mal in Horror-Trash-Filmen mitgespielt haben.

Außerdem gibt's den Trailer zu "Evil Bong" und eine Trailershow zu vier anderen Horrorfilmen.

Fazit:
Für einen Trash-Film-Abend mit Freunden definitiv geeignet, besonders wenn man sich dabei gerne über unlogische Stellen oder (unfreiwillig) komische Effekte unterhält und amüsiert. In Verbindung mit Alkohol (oder Ähnlichem *hust*) ist der Film sicher noch etwas besser ;)

Wer keinen Trash mag, kann den Film getrost vergessen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 25, 2010 8:59 PM MEST


Project Anderson & Das Erbe Cthulhus (DVD-ROM)
Project Anderson & Das Erbe Cthulhus (DVD-ROM)
Wird angeboten von schneidersoft
Preis: EUR 24,95

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ein schlechter Witz, 12. September 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zunächst eines vorweg: Ich habe das Spiel nicht wirklich lange spielen können und so bezieht sich meine Bewertung nicht auf die Story, denn auf meinem System war das Spiel leider praktisch unspielbar (3GHz/ 1,37 GB RAM/ ATI Radeon 9600), selbst nach dem Patch, demnach sind die Mindestvoraussetzungen auf der Verpackung wohl nur für das Startmenu gedacht.

In kleinen Arealen wie Gängen und kleinen Zimmern läuft das Spiel flüssig, aber sobald ich in einen großen Raum mit mehreren Lichtquellen komme, ruckelt das Spiel so dermaßen, dass der Spielspaß verfliegt. Ans Kämpfen ist dann natürlich auch nicht mehr zu denken.
Die Grafik ist, wie bereits von den anderen Rezensenten erwähnt, nicht aktuell, wobei mir das nichts ausmacht. Allerdings frage ich mich bei dieser Detailärme, womit die über 5,2 GB auf der Festplatte gefüllt werden. Alles Sprachausgabe? Ich weiß es nicht, soweit kam ich nicht.
Zugute halten kann ich dem Spiel eigentlich nur die Sprachausgabe, bei der man sich eindeutig Mühe gegeben hat, allerdings wenn ich mir die gesprochene Kapiteleinleitung jedes Mal anhören muss, wenn ich einen Spielstand lade, dann vergeht mir selbst daran der Spaß.
Die Level hat sich wohl auch niemand mehr angeschaut, nachdem sie erbaut wurden, denn Schilder, die in Wänden hängen, oder Säulen, die einen Balkon nicht nur stützen, sondern auch durchbohren; das alles sind Elemente, die eigentlich beim Testspielen auffallen müssten.

Fazit:
Ich bin ein großer Fan von Cthulhu & Co, aber dieses Spiel war für mich ein schlechter Witz und rausgeschmissenes Geld. Wer einen richtig leistungsfähigen Rechner zu Hause hat, auf dem auch alle aktuellen Spiele problemlos mit allen möglichen Features laufen, dann läuft evtl. auch dieses Spiel.


Delta Force - Xtreme
Delta Force - Xtreme
Wird angeboten von OBIKO
Preis: EUR 28,97

8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Enttäuschend, 3. Juli 2005
Rezension bezieht sich auf: Delta Force - Xtreme (Computerspiel)
Als alter Delta Force-Fan hab ich mir den Titel geholt... und es bereut.
Warum?
1. Gegner-KI:
Völlig verblödete Gegner stehen rum und rennen auf den Spieler zu, wenn sie Schüsse hören, es sei denn, sie sind hinter einer Deckung platziert worden, dann nutzen sie diese für eine Weile. Aber der Großteil der Gegner rennt nur schießend auf einen zu. Es kommt auch vor, dass ein Feind gegen ein Haus rennt und dort hängen bleibt, weil er es nicht bemerkt. Auch waren schon zwei MG-Schützen neben mir gestanden und haben 2 Minuten lang vergeblich versucht, mich zu erschießen. (Ich lag am Boden, die Gegner waren etwa drei Meter entfernt...)
2. Langweilige/Hirnrissige Missionen:
Die Missionen beschränken sich fast ausschließlich auf "Suchen und Zerstören". Einfach alles über den Haufen schießen. Dadurch wird auch die teils recht große Waffenauswahl unnötig, weil man im Prinzip nur 3 verschiedene benötigt (MG, Automatikgewehr mit Scope, Automatikgewehr mit Granatwerfer)...
Selten muss man jemanden befreien, bzw. einmal einen Konvoi beschützen.
Die Gegnerzahl ist absurd hoch und ist für den Realismus und die Atmosphäre schlecht. Wenn man einen Drogenboss kidnappen soll, der von ~ 200 Mann bewacht in seiner Festung schlummert, und dabei nur die Unterstützung von 2 dämlichen Kameraden hat, die sich erst blicken lassen, wenn die Hauptarbeit getan ist, dann muss ich immer an billige Chuck Norris-Filme denken - und das gefällt mir nicht.
3. Spieldauer:
Ein erfahrener Spieler hat das Game in zwei Tagen durch.
4. Speichern:
Speichern kann man im Spiel nicht. Wenn man tot ist, dann steht man an einem vom Spiel gewählten Checkpoint wieder auf, hat wieder volle Munition etc. - und muss evtl 15 Minuten laufen, um dorthin zu kommen, wo man gerade gestorben ist. Kann aber auch sein, dass man direkt neben dem Feind respawnt, der einem dann erneut ins Kreuz schießt.
Das einzige, was ich gut fand, war die Grafik, die aber in meinen Augen kein Alleingrund zum Kauf eines Spiels sein kann.
Auch das Motorrad fahren hat Spaß gemacht, aber das kann man nur in ein paar Missionen.
Fazit:
Wer Ego-Shooter-technisch auf dem Trockenen sitzt, der wird hier bedient. Der Preis ist zwar niedriger als bei anderen Titeln, aber immer noch zu hoch.
Wer drüber nachdenkt, sollte lieber etwas warten, bis DF:Xtreme billiger wird...


Seite: 1 | 2