Profil für Andreas Seebeck > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Andreas Seebeck
Top-Rezensenten Rang: 177.815
Hilfreiche Bewertungen: 60

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Andreas Seebeck "aseebeck" (Lohne)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Script Avenue - Autobiografischer Roman
Script Avenue - Autobiografischer Roman
von Claude Cueni
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,90

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für mich ein ganz besonderes Buch, 13. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Einige wenige Male im Leben habe ich ein Buch in die Hände bekommen, das mich in eine Art Leserausch geführt hat: Michael Endes 'Unendliche Geschichte', Stephen Kings 'Es' oder zuletzt 'Der Hundertjährige'. Bücher in einer Art und Weise geschrieben, wie ich sie bis dahin noch nicht kannte. Die 'Script Avenue' ist wieder so ein Buch. Ein mehr als bewegtes Leben, ein Autor, der während der Chemotherapie im Überlebenskampf seine Biographie schreibt, und die Fantasiewelt des Autors, die sich bei ihm schon in ganz jungen Jahren herauszubilden begann: drei Handlungsstränge, eng ineinander verwoben und fesselnd wie nur was. Ich kenne den Autor persönlich und kann zumindest für die letzten 20 Jahre (im Buch erscheine ich ab Seite 385) bestätigen, dass die teilweise unglaublichen Erlebnisse allesamt wahr sind. Da ich annehmen muss, dass das auch auf seine alptraumhafte Kindheit zutrifft, bin ich überzeugt, dass er es nur seiner Script Avenue zu verdanken hat, sich geistige Gesundheit und einen guten Teil Humor und Selbstironie bewahrt zu haben. Ein Plädoyer für die Fantasie, die in jedem von uns steckt!


Im Wendekreis des Jasagers: Geschichten und Gedichte aus Teutanien - Ein symphonisches Pamphlet
Im Wendekreis des Jasagers: Geschichten und Gedichte aus Teutanien - Ein symphonisches Pamphlet
von Dadalus Uggla
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,80

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein unterhaltsamer Kessel Buntes, 25. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Gedichte, Sprüche, Bilder, Geschichten, Biografisches - es ist nicht ganz leicht, dieses Buch irgendwo einzuordnen. Das Lesen war jedenfalls sehr kurzweilig. Mit dem einen oder anderen Gedicht konnte ich nicht so viel anfangen, dafür habe ich mich über jede neue 'Geschichte aus der U-Bahn' gefreut, wo der Autor immer wieder unglaubliche Stories aufgeschnappt hat. Habe oft und herzlich gelacht.


Schneller als das Auge
Schneller als das Auge
Preis: EUR 7,70

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen In einem Zug durchgelesen, 7. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Schneller als das Auge (Kindle Edition)
Die Zeichnung des Hauptcharakters, des Bühnenmagiers finde ich absolut gelungen. Wie immer verblüfft Cueni durch die Tiefe seiner Romanfiguren und durch sein Detailwissen. So bekommt man einen Eindruck vom Leben eines von Ort zu Ort reisenden Bühnenmagiers, der sich total authentisch anfühlt. Auch die psychisch kranke Schwester könnte direkt aus dem Leben entsprungen sein. Als HP Psych. fallen mir oft die völlig an der Realität vorbeigehenden Vorstellungen der Autoren von psychischen Erkrankungen wie Schizophrenie oder auch Depression auf. Bei Cueni ist das erfrischend anders. Die Verfilmung fand ich enttäuschend - hier gilt wie so oft: lieber das Buch lesen.


Du wirst an mich denken
Du wirst an mich denken
Preis: EUR 7,70

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geht unter die Haut, 27. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Du wirst an mich denken (Kindle Edition)
Was mir am besten gefällt, sind die vielschichtigen Charaktere, keine künstlichen Figuren, keine Schwarz-Weiß-Malerei, sondern Menschen aus Fleisch und Blut mit Stärken und Schwächen. Man hat den Eindruck, das seien tatsächlich existierende Menschen. Bis zur letzten Seite spannend, weil nicht vorhersehbar - wie im richtigen Leben.


Der Henker von Paris: Roman
Der Henker von Paris: Roman
von Claude Cueni
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 22,90

19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Läßt einem das Blut in den Adern gefrieren, 3. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Einmal angefangen konnte ich das Buch nicht wieder aus der Hand legen. Cueni beschreibt die Zeit um die französische Revolution aus der Sicht der Sansons, deren Beruf des Henkers jeweils vom Vater auf den Sohn überging, mit eindringlicher Erzählweise. Die Beschreibung der grausamen Folter eines damaligen Attentäters des Königs z.B. ließ nicht nur die damaligen Henkershelfer reihenweise in Ohnmacht fallen, auch mir wurde arg schwummrig dabei. Dabei liegt dem Roman wohl das Tagebuch eines der Henker sowie die Originaltexte der Berichterstattung und der Flugblätter zugrunde, ist sehr gut recherchiert. Im Geschichtsunterricht war die Zeit der französischen Revolution trockener Lehrstoff. Cueni ließ mir die Zeit mit all ihren Spielern in ihrer ganzen grausamen Verrücktheit nachvollziebar und lebendig werden. Welch ein Genuss, das Buch am Ende mit einem Schaudern zuklappen und wieder im Hier und Jetzt zurückkehren zu können. Ein herrliches Gefühl. Danke, Claude Cueni, das ist ein Meisterwerk!


Das grosse Spiel
Das grosse Spiel
von Claude Cueni
  Gebundene Ausgabe

28 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Jahrhundert-Werk!, 9. August 2006
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das grosse Spiel (Gebundene Ausgabe)
Dieser Roman ist ein absolut gelungenes Werk, der beste, den ich seit dem Medicus gelesen habe!

Man fängt an zu lesen und möchte das Buch nicht mehr weglegen.

Man bekommt einen lebendigen Eindruck von den Anfängen der - ich möchte fast sagen, der Zivilisation.

Als ganz Europa von Kriegen gebeutelt wird, Millionen Menschen an Hunger und Kälte sterben, die Kindersterblichkeit bei 80 Prozent liegt, überall Pest und ähnliches wüten (Sogar in Städten wie London wurden die Nachttöpfe einfach aus dem Fenster auf die Straßen entleert, die sanitären Anlagen von ganz Versailles bestanden aus gerade mal 300 Nachttöpfen) und niemand Arbeit findet, weil es einfach kein Geld mehr zum Bezahlen gibt, da alles verfügbare Metall für Kanonen verbraucht war - in dieser Zeit hat ein Mann eine Vision, wie er ganz Europa aus dieser Misere führen kann: Durch die Einführung von Papiergeld.

Man wird schon fast schwindelig bei dem Gedanken, wie es heute in unserer Welt aussehen würde, hätte es diesen einen Mann nicht gegeben, der wieder und wieder versucht hat, eine Regierung nach der anderen für seine Idee zu gewinnen und es schließlich im völlig am Boden liegenden bankrotten Frankreich geschafft hat. Ich werde noch oft an John Law denken, wenn ich einen Geldschein in die Hand nehme.

Es ist, als würde man die Geschichte selber durchleben. Die dreckigen Städte, die Armut, aber auch die Orgien der Reichen oder die Begegnungen mit anderen bekannten Größen wie dem Autor von Robinson Crusoe, Daniel Defoe (Im Original findet sich eine Widmung an Law) oder Montesquieu, der einen Bericht über Law im Auftrage des französischen Hofes verfasste.

Danke, John Law, für Ihren Beitrag in der Welt, auf dem sich unser heutiger Wohlstand begründet!

Danke, Claude Cueni, für das wohl am besten recherchierte Buch, das ich je gelesen habe und bei dem ich so oft bestürzt, erstaunt, erregt und gespannt war, aber oft auch wegen Ihres feinsinnigen Humors, mit dem Sie schreiben, lauthals gelacht habe.

Genial!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 14, 2008 12:36 PM MEST


Kathi und andere Geschichten
Kathi und andere Geschichten
von Lena Lieblich
  Taschenbuch
Preis: EUR 10,80

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nette Geschichte mit Mängeln in der Aufmachung, 15. Januar 2006
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kathi und andere Geschichten (Taschenbuch)
Ich habe mir nach einer Empfehlung von ZeitZuLeben sehr viel von diesem Buch versprochen und wurde ziemlich enttäuscht. Es fängt damit an, dass - zumindest mein Exemplar - verkehrt herum zwischen den Buchdeckeln eingebunden war, dann gibt es massenhaft Rechtschreibfehler und Zeichensetzungsfehler und schlussendlich fehlt so manchen Sätzen der Sinn. Sie hören einfach in der Mitte auf oder gehen in andere Sätze über, denen dann der Anfang fehlt. Kurz gesagt: Eine Korrekturlesung täte diesem Buch sehr gut. Eine Email an den Verlag diesbezüglich blieb leider ohne Antwort.
Die Geschichte selbst fand ich sehr schön - sie ist allerdings wegen vieler esoterischer Fachausdrücke meiner Meinung nach für Kinder und Nicht-Esoteriker ungeeignet bzw. unverständlich.


Seite: 1