Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sport & Outdoor calendarGirl Prime Photos Sony Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY
Profil für Philipp M. Frank > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Philipp M. Frank
Top-Rezensenten Rang: 3.434.331
Hilfreiche Bewertungen: 30

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Philipp M. Frank

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
OSGi and Equinox (Eclipse (Addison-Wesley))
OSGi and Equinox (Eclipse (Addison-Wesley))
von Jeff McAffer
  Taschenbuch
Preis: EUR 47,50

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Durchwachsen, 7. Juli 2011
Ein durchwachsenes Werk; es wird viel abgedeckt, das sonst in keinem anderen Buch beschrieben ist, aber die Qualität der Beschreibung ist nicht wirklich sehr hoch.

Positiv:
- Beschreibung von PDE-Build (zum Headless-Build; hat mit sehr geholfen)
- Einführung in die Konzepte von Target-Platform und Delta-Pack
- Manuelle Behandlung von OSGi-Services (Whiteboard-Pattern; kann man im Prinzip auch in öffentlichen Quellen nachlesen)
- Beschreibung von Declarative Services (hier fehlt allerdings der Aspekt der Verzahnung zwischen manuell verwalteten Objekten und Objekten, die von DS verwaltet werden)

Negativ:
- Extrem viele unnötige Screenshots (ich wollte keine Einführung in das Plugin-Tooling)
- Gesamtaufbau relativ konfus
- Oberflächliche und für die Praxis nutzlose Beschreibung von p2 (vorgestelltes Beispiel funktioniert für das Beispiel-Projekt, aber Anpassungen für in der Praxis auftretende Fälle werden nicht behandelt)
- Typographie und Layout eher primitiv, insbesondere ist die Präsentation der Quellcode-Fragmente geradezu grotesk (typisch für Addison-Wesley, hier kann man den Autoren vermutlich keinen Vorwurf machen)

Insgesamt einige gute Punkte, aber nicht beim Hauptthema (OSGi), sondern bei eher peripheren Aspekten (PDE-Build und Infrastruktur).


The Linux Programming Interface: A Linux and UNIX System Programming Handbook
The Linux Programming Interface: A Linux and UNIX System Programming Handbook
von Michael Kerrisk
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 80,00

25 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Deckt alles ab, 6. Juli 2011
Besser kann man die System-Programmierung unter Linux nicht beschreiben. Es ist absolut erstaunlich, wie der Autor mit seinem ersten Buch eine derart zugängliche und gut aufgebaute Referenz schaffen konnte (sicherlich auch ein Verdienst des Verlages).

Es deckt POSIX- und Linux-IO-Mechanismen ab, behandelt pthreads in angemessener Tiefe, geht auf praktisch alle IPC-Mechanismen ein (in einer Weise, dass diese APIs auch in der Praxis verwendet werden könnten) und behandelt auch "neuere" Technologien wie eventfd, timerfd und epoll. Der Netzwerk-Stack (Sockets, TCP, UDP, IP) wird ebenfalls ausführlich behandelt.

Besonders hervorzuheben ist, dass der Autor sich auf die System-Programmierung beschränkt und nicht manche andere weit verbreiteten APIs (wie etwa GTK, Qt) behandelt, wie dies in ähnlichen Werken geschieht, die dies exzessiv zur Seitenschinderei betreiben. Ebenso werden keine Installations- oder Konfigurations-Aspekte ausgewalzt.

Prägnante, kurze Code-Beispiele erläutern die Konzepte, wobei hier wiederum hervorzuheben ist, dass dies in diesem Buch keine Seitenschinderei ist.

Ich kann nicht ehrlich beantworten, ob sich das Werk als Einstieg in die (POSIX-) System-Programmierung überhaupt eignet (z.B. für Personenkreise, die bisher ausschließlich mit Java oder C# zu tun hatten), da ich bereits vorbelastet war, tendiere aber zum Ja (ausreichende C-Kenntnisse vorausgesetzt).

Für mich mit Sicherheit für die nächsten zehn Jahre das Referenz-Werk zum Thema Linux-spezifische System-Programmierung, völlig ohne auch nur ansatzweise gleichwertige Alternative. Den O'Reilly- und Addison-Wesley-Müll, der die übrige Landschaft der Linux-Literatur dominiert, können sich andere zu Gemüte führen.


Analyse und Design mit UML 2.3: Objektorientierte Softwareentwicklung
Analyse und Design mit UML 2.3: Objektorientierte Softwareentwicklung
von Bernd Oestereich
  Gebundene Ausgabe

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Brauchbar, mit deutlichen Schwächen im Bereich Embedded-Entwicklung, 11. Juni 2011
Grundsätzlich eine sinnvolle Einführung mit sehr pragmatischer Herangehensweise. Hervorragend und in keinem anderen Buch so zu finden ist die durchgehende Verwendung eines von der oose GmbH (mit der der Autor assoziiert ist) entwickelten phasenübergreifenden Projekt-Entwicklungsprozesses, in den die einzelnen Analyse- und Entwurfsschritte und die zu ihnen gehörigen Diagramme eingebettet sind.

Use-Case-Diagramme und Aktivitätsdiagramme, zusammen mit Klassendiagrammen werden ausführlich behandelt.

Andere, insbesondere für die Anwendung der UML auf den Embedded-Bereich wichtige Diagramme, darunter das elementar wichtige Statechart-Diagramm, werden sehr kurz und oberflächlich abgehandelt; die Feinheiten der Semantik von hierarchischen Zuständen und Historie werden in keinster Weise klarer; hier gibt es deutlich bessere freie Dokumentationen sowie das als Quasi-Standard etablierte Buch Practical UML Statecharts in C/C++: Event-Driven Programming for Embedded Systems.

Will man sich nur die für die Enterprise-Entwicklung relevanten Aspekte der UML aneignen, so ist das Werk sicherlich eine der besseren Einführungen inmitten der Masse der unsäglichen UML-Einheits-Literatur; für die Embedded-Entwicklung und die dafür benötigten UML-Aspekte ist es nicht die optimale Wahl.


Seite: 1