Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor b2s Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Profil für Amazon-Kunde > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Amazon-Kunde
Top-Rezensenten Rang: 370.192
Hilfreiche Bewertungen: 51

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Amazon-Kunde

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Für immer zwischen Schatten und Licht ("Schatten und Licht"-Saga 2)
Für immer zwischen Schatten und Licht ("Schatten und Licht"-Saga 2)
Preis: EUR 3,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für immer eins meiner Lieblingsbücher...., 27. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Was für eine super Weihnachtsüberraschung war das denn, als ich per email die Benachrichtigung bekam, dass ein Nachfolgeband zu „Verbannt zwischen Schatten und Licht „ erschienen ist! Vor allem, weil ich gar nicht mitbekommen hatte, dass überhaupt einer geplant war. Ich habe sofort bei Amazon die ebook-Version erstanden (und die Taschenbuchvariante gleich mit zum verschenken :-)), aber ich habe nicht sofort angefangen zu lesen. Wenn mir ein Buch gefällt, dann kann ich mich meist nicht bremsen und lese einfach die Nacht durch. Bei diesem Buch hatte ich den starken Verdacht, dass da wieder ein Sandmännchenkiller drin lauern könnte. Da mein Urlaub kurz bevorstand habe ich mich also zwei Tage in Disziplin geübt. Und ich hatte mit meiner Vermutung ja sowas von recht.... :-) Das Buch ist super!!!

Lily und Rasmus, die Protagonisten aus Teil 1, stehen auch hier wieder im Mittelpunkt. Die beiden sind nun fast ein halbes Jahr ein Paar und genießen das Gefühl der Verliebtheit. Doch ihre junge Liebe soll auf eine harte Probe gestellt werden: Mit Rasmus gehen seltsame Veränderungen vor, dämonische Besucher aus der Schattenwelt treiben ihr Unwesen und die Bewohner des Lichtes verfolgen Ihre ganz eigenen Ziele. Zu allem Überfluss taucht auch noch eine verdammt hübsche “alte“ Freundin von Rasmus auf, deren Absichten für Lily mehr als zweifelhaft erscheinen. Während Lily einerseits mit den Tücken einer Beziehung wie Ehrlichkeit, Vertrauen und Eifersucht zu kämpfen hat, bahnt sich gleichzeitig eine Katastrophe biblischen Ausmaßes an, die es zu verhindern gilt. Bei all dem steht Lily wieder ihre herrlich verrückte Freundin Jinxy treu zur Seite und auch ein anderer, alter Bekannter hat einen nicht ganz unerheblichen Anteil an den Geschehnisse...

Die Liebesgeschichte zwischen Rasmus und Lily ist wunderbar einfühlsam erzählt ohne auch nur einmal ins Kitschige abzudriften. Man kann das Herzklopfen beim Lesen regelrecht fühlen.
Die Story ist schlüssig, gut durchdacht und mit viel Liebe zum Detail erzählt. Wie auch schon in Teil 1 baut sich der Spannungsbogen so gekonnt auf, dass man das Buch gar nicht aus der Hand legen kann. Das Finale wartet dann mit einer ordentlichen Gänsehaut-Gruselatmosphäre auf. Was mir aber mal wieder besonders gut gefallen hat, war die ordentliche Portion Humor, die in die Story eingeflossen ist. Ich habe ein paar mal so herzhaft gelacht, dass mir fast die Tränen gekommen sind!
Außerdem liebe ich diese kleinen Anspielungen auf allseits bekannte Fernsehserien und Bücher, die immer mal wieder auftauchen und einem so ein wunderbar vertrautes Gefühl vermitteln :-)
Kira Gembri schafft es wie kaum eine Andere, eine absolut ausgewogene Mischung aus Liebe, Spannung und Humor zu kreieren und den Leser damit komplett zu fesseln.

Tausend Dank an die Autorin für diese wunderbare Dilogie!!! Ich freue mich schon auf künftige Werke.... :-)


Das Antlitz der Göttin. Der Ursprung der Liebe - Teil 2.
Das Antlitz der Göttin. Der Ursprung der Liebe - Teil 2.
Preis: EUR 2,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dieses Buch ist anders, 2. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Lektüre dieses zweiten Teils liegt für mich nun schon einige Tage zurück. Ich mußte allerdings erst eine Weile darüber nachdenken, wie ich meine Eindrücke zu diesem Buch in Worte fassen soll.

Das Wichtigste vorweg: Es hat mir wirklich super gut gefallen!!! Aber das werden die meisten ja bereits an den vergebenen Sternen erkannt haben. Trotzdem ist es nicht ganz einfach zu beschreiben, was mich daran so gefesselt hat, denn dieses Buch ist definitiv anders als die gängigen Formate.

Wie schon bei Teil 1 kann ich der Kurzbeschreibung inhaltlich nicht mehr viel hinzufügen ohne zu sehr ins Detail zu gehen. Während in Teil 1 hauptsächlich 2 Frauen im Fokus standen, so lernt man in diesem Teil auch die anderen Figuren besser kennen. Außerdem treten nun auch die Fantasyelemente ein wenig mehr in Erscheinung, wobei sich vieles wohl erst in Teil 3 aufklären wird. Wer einen actiongeladenen Fantasyroman mit einem Haufen Fabelwesen erwartet, der ist hier an der falschen Adresse. Die "Action" spielt sich eher auf mentaler und psychischer Ebene ab.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr außergewöhnlich und hat mich schon in Teil 1 begeistert. Es ist eine Mischung aus Poesie und Umgangssprache und diese Kombination macht die Charaktere und ihre Gefühle besonders authentisch und greifbar. Da der Schreibstil vielleicht nicht jedermanns Sache ist, würde ich jetzt eigentlich die Leseprobe empfehlen, aber diejenigen, die sich für Teil 2 interessieren, werden vermutlich zunächst Teil 1 gelesen haben und daher bereits wissen was sie erwartet :-)

Interessanterweise besitzt dieses Buch 2 Elemente, die üblicherweise eher auf meiner Negativliste auftauchen: Zum einen den Cliffhanger am Ende und zum anderen, dass der eigentliche Kern der Handlung oft völlig in den Hintergrund tritt. Und noch viel interessanter fand ich die Tatsache, dass mich diese beiden Dinge überhaupt nicht gestört haben. Woran lag das?
Ich glaube ein wichtiger Grund dafür war, dass die Lektüre so sehr zum Nachdenken anregt. Wenn ich das Buch aus der Hand gelegt habe, hat es mich nach wie vor beschäftigt. Zugegeben, das passiert mir bei Büchern des Öfteren - der Nachhall der Story, das Schicksal der Protagonisten, die Atmosphäre der Phantasiewelt, all diese Dinge, die einen bei guten Geschichten nicht sofort loslassen. Aber das waren nicht die Dinge, die mich in diesem Fall über das Lesen hinaus beschäftigt haben. Vielmehr habe ich anschließend nachgedacht über soziale und gesellschaftliche Strukturen, über den heutigen Umgang der Menschen miteinander und über die jeweiligen Konsequenzen. Das Buch rüttelt einen auf und zwar nicht nur innerhalb der Geschichte, sondern auch in der realen Welt.

Natürlich gibt es auch unbestritten einen zentralen Handlungsplot der alles miteinander verbindet. Aber irgendwie ist dieser zentrale Plot nicht das eigentlich faszinierende an der Geschichte. Es ist fast so wie bei einem Stück Wolle bei dem man sich zunächst fragt, was daran so außergewöhnlich ist, vor allem wenn der Faden eigentlich zu kurz ist und zu früh endet. Aber wenn man genauer hinsieht erkennt man, dass ganz viele einzelne Goldfäden eingewebt wurden und jeder einzelne ist wunderschön und wertvoll und lässt das Gesamtbild strahlen.

Die Version die ich gelesen habe, hatte noch ein paar Tippfehler. Allerdings nicht in dem Maße, dass sie meine Begeisterung getrübt hätten. Außerdem werden die Erstversionen ja des Öfteren nochmal nachkorrigiert und aktualisiert, so dass künftige Downloads dieses Manko vielleicht gar nicht mehr aufweisen.

Nun habe ich zu einem Buch, was mir außerordentlich gut gefiel, eine sehr lange Rezension geschrieben um zu verdeutlichen worin die eigentliche Faszination für mich bestand und normalerweise hole ich eher so weit aus, wenn ich versuche empfundene Kritikpunkte zu erläutern. Aber wie die Überschrift bereits besagt: Dieses Buch ist eben anders.....


Zauber der Elemente: Flammenspiel
Zauber der Elemente: Flammenspiel

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen eine wunderbare Idee, 27. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Idee dieser Episodensammlung finde ich wunderbar. Die Lektüre von Himmelstiefe hat bei mir einen sehr intensiven Eindruck hinterlassen und mich überhaupt erst dazu gebracht, Rezensionen zu schreiben. Als ich nun zufällig vor ein paar Tagen über dieses Büchlein gestolpert bin, habe ich es mir umgehend heruntergeladen.

Denjenigen, die Himmelstiefe noch nicht kennen, kann Flammenspiel eventuell einen kleinen Vorgeschmack auf die Elemente-Reihe und den Stil der Autorin bieten. Im Grunde eine Art zusätzliche Leseprobe, mehr aber auch nicht.

Für alle Fans von Himmelstiefe ist dieses Prequel allerdings eine ganz wunderbare Zusatzlektüre.
Die enthaltene Episode aus der Kindheit von Kira, der Protagonistin aus Himmelstiefe, ist sehr kurz, aber trotzdem eine schöne Ergänzung. Wer Himmelstiefe gern gelesen hat, wird hieran bestimmt Gefallen finden. Es fühlt sich so ähnlich an, wie wenn man einen alten Freund zufällig wieder trifft. Man hat sich eine Weile nicht gesehen und auch wenn die Begegnung nur sehr kurz ist, hat man sofort so ein vertrautes Gefühl und die Erinnerungen werden wieder lebendig. Auf diese Weise verkürzt sich die Wartezeit bis zum nächsten Teil auf sehr angenehme Art.

Außerdem gefällt mir die Idee der Autorin, dieses Büchlein sukzessive mit zusätzlichen Episoden zu erweitern.


Das Antlitz der Göttin. Der Ursprung der Liebe - Teil 1.
Das Antlitz der Göttin. Der Ursprung der Liebe - Teil 1.
Preis: EUR 0,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Antlitz der Göttin - Teil 1, 7. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Inhaltlich kann ich der Kurzbeschreibung nicht mehr viel hinzufügen, ohne dabei Details der Geschichte vorwegzunehmen. Daher werde ich mich hauptsächlich darauf konzentrieren, zu schildern, worin für mich persönlich die Faszination dieses Buches bestanden hat.

Zunächst wäre da der außergewöhnliche Schreibstil der Autorin, der von blumig-poetisch, über philosophisch-intellektuell, bis umgangssprachlich-alltäglich wirklich alles abdeckt. Ich fand das sehr erfrischend und angenehm. Da Geschmäcker aber ja bekanntlich verschieden sein können, würde ich einfach empfehlen, sich anhand der Leseprobe selbst ein Bild zu machen.

Was der Autorin hervorragend gelingt, ist die Darstellung der einzelnen Charaktere. Bücher, in denen sehr viele Figuren auftauchen, bergen für mich oft das Problem, dass ich mir einige Namen und Personen nur schwer einprägen kann. Da komme ich dann schonmal an den Punkt, wo ich denke: Wer war das denn nochmal...? Dieses Problem hatte ich hier überhaupt nicht. Die unterschiedlichen Figuren - vornehmlich Frauen, wie man der Kurzbeschreibung ja bereits entnehmen kann - werden so geschickt dargestellt, dass man innerhalb kürzester Zeit das Gefühl hat, sie zu kennen. Man schlüpft in ihre Gedanken und taucht in ihre ganz persönliche Welt ein. Der Fokus in diesem ersten Teil liegt dabei hauptsächlich auf 2 Personen, der Studentin Katharina und dem jungen Mädchen Jennifer. Vorrangig durchlebt man in Teil 1 den faszinierenden und mitreißenden Entwicklungsprozess dieser beiden Figuren. Die Fantasyelemente der Geschichte bleiben dabei noch eher im Hintergrund.

Da es sich hier nur um den ersten Teil der Story handelt, überrascht es nicht wirklich, dass am Ende noch sehr Vieles offen bleibt. Aber wer wissen will wie es weiter geht, der kann sich ja Teil 2 vorknöpfen :-)
Mein persönliches Fazit lautet auf jeden Fall: Absolut lesenswert! Das Buch schwimmt nicht einfach auf der Welle des Mainstream mit, sondern besticht durch seine Andersartigkeit, sowohl auf sprachlicher, als auch auf inhaltlicher Ebene. Gesellschaftskritische Aspekte regen zum Nachdenken an und poetische Beschreibungen verleiten zum Träumen.

Es gab sogar eine Passage die mich so beeindruckt und mir soviel Spaß gemacht hat, dass ich sie 2 mal gelesen habe.... :-)


Nox Eterna: Die ewige Nacht der Anne Oxter
Nox Eterna: Die ewige Nacht der Anne Oxter

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen düster und faszinierend, 1. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die 15 jährige Anne Oxter ist ein lebenslustiges und unbeschwertes junges Mädchen, bis sie eines Tages ein Geheimnis entdeckt: Nox Eterna – ewige Nacht - die dunkle Seite ihrer Persönlichkeit, verborgen in den Buchstaben ihres Namens. Das Wissen um dieses Geheimnis, scheint wie der Schlüssel zu einer verborgenen Welt. Anne taucht in ihren Träumen in ein dunkles Reich, voller Magie und ungezügelter, mitleidloser Macht. Es wird jedoch bald klar, dass dies keine normalen Träume sind. Zunächst ungläubig, dann fasziniert und schließlich entsetzt, erkennt Anne die Auswirkungen ihrer nächtlichen Phantasien, auf ihr reales Leben. Als sie die ganze Tragweite der Situation erfasst, versucht sie, die Kontrolle zu gewinnen und gegen das Böse anzukämpfen. Doch wie kämpft man erfolgreich gegen das eigene Ich, gegen die dunklen Facetten der eigenen Persönlichkeit, die in jedem von uns schlummern......?

Eine Geschichte, in der die Grenzen zwischen Realität und Fiktion verschwimmen und die einen mitnimmt auf eine faszinierende Reise, in eine düstere Welt und in die dunklen Abgründe der menschlichen Seele....


Zwischen Ewig und Jetzt: Roman
Zwischen Ewig und Jetzt: Roman
von Marie Lucas
  Gebundene Ausgabe

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Liebe, Spannung und eine Priese Horror, 24. Mai 2013
Dieses Buch war eher ein Zufallskauf. Ich war gezielt in die Buchhandlung gegangen um „House of secrets“ von Chris Columbus zu erstehen. „Zwischen ewig und jetzt“ lag in der Auslage direkt daneben und sprang mir mit seinem schönen Einband direkt ins Auge. Der Klappentext hörte sich sehr vielversprechend an, also habe ich dieses Buch kurzer Hand ebenfalls mitgenommen und ich habe es absolut nicht bereut! Ich habe noch am selben Nachmittag angefangen zu lesen und das Buch erst am nächsten Morgen wieder aus der Hand gelegt :-)

Hauptperson der Geschichte ist die 16 jährige Julia. Julias Leben hat sich dramatisch verändert. Alles was ihr einst Halt und Geborgenheit gegeben hat und was sie für wahr und richtig hielt liegt in Scherben. Sie kämpft mit dem Gefühl von aller Welt betrogen und verlassen worden zu sein.
An ihrer neuen Schule versteckt sie sich von Anfang an hinter einer Fassade. Sie erfindet sich selbst eine neue Identität, in der Hoffnung, auf diese Art einen Teil ihres einstigen, unbeschwerten Lebens zurück zu gewinnen. Sofort am ersten Tag begegnet Sie dem gutaussehenden Niki und fühlt sich zu ihm hingezogen. Aber Niki ist ein Außenseiter, ein Sonderling, den alle anderen Schüler meiden, weil er ihnen Angst macht. Damit passt er nicht in das unbeschwerte Leben das Julia sich so sehnlich wünscht und sie beschließt, ihn sofort wieder zu vergessen. Stattdessen lernt sie Felix kennen. Er ist der absolute Mädchenscharm der Schule – sympathisch, gutaussehenden und wohlhabend – und nach kurzer Zeit Julias neuer Freund.
Doch es gelingt Julia nicht lange, Niki aus dem Weg zu gehen, denn er hat eine Nachricht für sie von ihrem Großvater – von ihrem TOTEN Großvater! Julia hat gerade erst angefangen sich der Tatsache zu stellen, dass alles was sie einst für wahr gehalten hat, nichts als Lüge war und nun wird ihr klar, dass sie noch immer nicht die ganze Wahrheit zu kennen scheint....
Zu allem Überfluss beginnt in ihrem Innern ein Kampf der Gefühle zu toben. Ein Kampf zwischen den beiden Jungen Männern, die ihr Herz erobert haben. Auf der einen Seite Felix, bei dem sie sich entspannen und ihre Sorgen vergessen kann und auf der anderen Seite Niki, bei dem sie einfach nur sie selbst sein kann und der sie versteht.

Das Buch bietet eine wunderbare Mischung aus Fantasy, Lovestory, Krimi und Horror und hat mich damit komplett in seinen Bann gezogen. Es handelt sich um eine abgeschlossene Geschichte, deren Ende jedoch eine Fortsetzung möglich machen würde und ich hoffe inständig, dass es irgendwann eine geben wird! :-)


House of Secrets. Der Fluch des Denver Kristoff
House of Secrets. Der Fluch des Denver Kristoff
von Ned Vizzini
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 15,99

11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen unterhaltsam, 23. Mai 2013
Nachdem ich im Radio eine Kurzvorstellung dieses Buches gehört hatte, bin ich am darauffolgenden Tag umgehend in die Buchhandlung geflitzt und habe es mir gekauft. In der Radiorezension hieß es unter anderem: "Der Auftakt zu einer Reihe, die das Potential haben könnte an die Harry Potter Erfolge anzuknüpfen." und "J.K. Rowling war begeistert von der Geschichte". Vielleicht war dies einer der Knackpunkte dafür, dass ich im Nachhinein enttäuscht war. Der Vergleich zu Harry Potter mag marketingtechnisch vielleicht klug sein, hat aber meine persönliche Messlatte von vornherein besonders hoch gelegt. Eine inhaltliche Parallele zu Harry Potter konnte ich leider überhaupt nicht ziehen. Die bereits in anderen Rezensionen beschriebenen Ähnlichkeiten mit Jumanji und der Tintenwelt-Reihe finde ich allerdings sehr treffend. Ich könnte da vielleicht noch den Film "Zathura" hinzufügen (falls den jemand kennt :-) Das Buch leiht sich Ideen aus all diesen Geschichten und würfelt sie in einer neuen Mixtur zusammen. Das ist ja prinzipiell nichts Negatives! Wer diese Filme oder Bücher mag und mit der richtigen Erwartungshaltung an die Geschichte herangeht, der wird an „House of secrets“ vielleicht auch Gefallen finden.

Leider war das nicht mein einziger Wehrmutstropfen bei dieser Story. Die hier bereits veröffentlichte Rezension von "Lilas lauschige Leseecke", beschäftigt sich ausführlich mit Logikfehlern in der Konstruktion des Hauses der Familie Walker und ließ mich schmunzeln. Beim lesen des Buches gingen mir nämlich ähnliche Gedanken durch den Kopf – ich kann dem also eigentlich nicht widersprechen. Allerdings habe ich mich damit getröstet, dass ich mich in einer Geschichte befinde, in der Personen in Büchern verschwinden, tote Fledermäuse wieder zum Leben erwachen und Skelette lebendig werden. Da habe ich hinsichtlich dieser scheinbar magischen Architektur mal beide Augen zugedrückt :-)

Was mich allerdings wirklich gestört hat, waren Konstellationen wie diese: Die Protagonisten beschließen, ihre Weggefährten aus den Fängen eines unsäglichen Bösewichtes zu befreien. Sie sehen bereits aus der Ferne, dass dieser sich anschickt, mit seinen berüchtigten und brutalen Foltermethoden zu beginnen. Eile ist also geboten. Und was passiert...? Die heldenhaften Retter gönnen sich "unterwegs" noch ein genüssliches Mahl und spielen sich gegenseitig ein paar neckische Streiche. Das empfandfand ich sogar in einer so phantastisch irrealen Welt als sehr befremdliches Verhalten.

Außerdem habe ich mich beim lesen gefragt, warum die 3 Geschwister die absolut naheliegende Lösung ihres eigentlichen Problems überhaupt nicht in Erwägung ziehen. Damit ich hier keine grundlegenden Inhalte der Geschichte ausplaudere und damit irgendwem die Spannung vermiese, versuche ich es mal mit einem Vergleich: Man stelle sich 3 Kinder vor, die einem den ganzen Tag damit in den Ohren liegen, dass sie unbedingt und mehr als alles andere auf der Welt Schokoladeneis essen wollen. Plötzlich taucht eine Zauberin auf und sagt den Kindern, dass sie so viele Wünsche frei haben wie sie nur wollen. Und jetzt stelle man sich vor, keines der Kinder kommt auf die Idee sich Schokoladeneis zu wünschen..... Hmmm
Man könnte jetzt natürlich das gelungene Argument eines bekannten Komikers anführen: „Der Film heißt 'Auf der Flucht' und nicht 'Gekriegt nach 5 Minute'.“ Das stimmt natürlich. Wenn die Protagonisten sofort eine Lösung fänden, gäbe es keine Story. Trotzdem fragt man sich als Leser WARUM die Kinder erstmal gar nicht auf diese Idee kommen (so phantasielos sind Kinder nicht!). Doch eine Erklärung bleibt das Autorengespann leider schuldig.

Mit meinem letzten Kritikpunkt muss ich noch etwas aufgreifen, was einige andere Rezensenten bereits angeführt haben: Die Geschichte ist stellenweise sehr brutal. Diese Tatsache, gepaart mit der Altersempfehlung, finde auch ich bedenklich. Ich würde Eltern auf jeden Fall empfehlen, dass Buch vorab selbst zu lesen, um zu beurteilen ob die eigenen Kinder schon so weit sind!
Ich persönlich falle schon lange nicht mehr in diese Zielgruppe, daher konnte ich mit der geschilderten Brutalität problemlos fertig werden, ohne schlaflose Nächte zu bekommen :-) Was mich allerdings bestürzt hat, war die scheinbare Gelassenheit mit der die Protagonisten sogar Mord hinnehmen ....

Das Buch ist, unterm Strich, trotz allem unterhaltsam. Wenn man nicht zu genau darüber nachdenkt, kann man sich in eine phantastische und rasante Reise hineinziehen lassen. Auf Grund der genannten Punkte hat es bei mir persönlich allerdings leider nur einen 3-Sterne-Eindruck hinterlassen.


Verbannt zwischen Schatten und Licht ("Schatten und Licht"-Saga 1)
Verbannt zwischen Schatten und Licht ("Schatten und Licht"-Saga 1)
Preis: EUR 2,99

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zum mitfiebern, mitlieben und mitlachen, 22. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Lily ist eine eher ruhige, ehrgeizige und ziemlich tollpatschige Schülerin. Ganz im Gegensatz zu ihrer besten Freundin Jinxy, die als wahrer Paradiesvogel durchs Leben flattert. Die beiden beginnen ihr erstes Schuljahr an einer neuen Schule und freunden sich mit dem netten und sympathischen Sam an. Außerdem lernt Lily den gutaussehenden, smarten und ziemlich seltsamen Rasmus kennen. Die beiden kommen sich näher, doch es bleibt spannend, denn bis zum Schluß stellt man sich die Frage, ob Rasmus tatsächlich Lilys große Liebe oder doch ein gefährlicher Sonderling mit einem dunklen Geheimnis ist...

Ein absolut gelungener Roman. Der Schreibstil ist flüssig und das ausgereifte Handlungskonzept erzeugt einen gekonnten Spannungsbogen, der einen bis zum Schluss an das Buch kettet.
Geheimnisvolle Charaktere, Liebe und Humor - wer diese Mischung mag sollte das Buch unbeding lesen.


Nicht mein Märchen
Nicht mein Märchen
Preis: EUR 0,00

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zum entspannen und genießen, 22. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nicht mein Märchen (Kindle Edition)
Das Buch beginnt wie eine typische Hollywood-Lovstory. Hauptperson Chloe, eine gutaussehende und intelligente junge Studentin aus ärmlichen Verhältnissen, begegnet dem absoluten Hollywood-Mega-Mädchenschwarm und gefällt ihm auf Anhieb. Und obwohl Chloe nicht wirklich Interesse an ihm zeigt bemüht er sich weiter um ihre Gunst. Und dann ist da ja auch noch ihr bester Freund Matthew der ebenfalls mehr als nur Freundschaft für Sie zu empfinden scheint....

Die Geschichte folgt einem altbekannten Rezept und schafft es dabei trotzdem ihren eigenen Charakter zu entfalten. Es gibt keine besonderen Spannungshöhepunkte, aber das gleichmäßige Tempo der Handlung sorgt für ein angenehmes Leseerlebnis.

Eine ideale Urlaubslektüre zum entspannen und genießen :-)


Henry: Das Buch mit Biss
Henry: Das Buch mit Biss
Preis: EUR 0,99

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Twighlight-Atmosphäre mit weniger Theatralik dafür mehr Humor, 21. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Henry: Das Buch mit Biss (Kindle Edition)
Fans von Twighlight und Vampiergeschichten kommen hier auf jeden Fall auf Ihre Kosten.
Die Story wurde bewusst in Anlehnung an die Biss-Reihe verfasst. Parallelen zu bekannten Charaktären sind daher nicht zufällig.
Und obwohl die berühmte Vorlage ja eine wahre Flut an Trittbrettfahrer-Literatur ausgelöst hat, ist diese Geschichte meilenweit von einem stupiden Abklatsch entfernt.

Das Buch liest sich mit einer angenehmen Leichtigkeit. Vor allem der Protagonist besticht durch seine sympathisch-tollpatschige Art.

Alle die von diesem Genre nicht genug bekommen können sollten das Buch auf jeden Fall lesen.
Und diejenigen, die von Vampieren gründlich die Nase voll haben sollten es vielleicht trotzdem versuchen, denn die Autorin nimmt das Genre teilweise sehr gekonnt aufs Korn ohne dabei albern zu wirken oder die Handlung zu stören.


Seite: 1 | 2