ARRAY(0xa202c318)
 
Profil für AZ > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von AZ
Top-Rezensenten Rang: 106.463
Hilfreiche Bewertungen: 121

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
AZ (Wien)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Asus TAICHI21-CW009H 29,5 cm (11,6 Zoll) Convertible Ultrabook (Intel Core i7 3517U, 1,9GHz, 4GB RAM, 256GB SSD, Intel HD 4000, Touchscreen, Win 8)
Asus TAICHI21-CW009H 29,5 cm (11,6 Zoll) Convertible Ultrabook (Intel Core i7 3517U, 1,9GHz, 4GB RAM, 256GB SSD, Intel HD 4000, Touchscreen, Win 8)

4 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schon bei Auslieferung defekt, 22. August 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Ich habe mich nach langer Suche für das Gerät entschieden, weil es alle Aspekte erfüllt, die mir bei einem neuen Notebook wichtig sind: Technisch Up To Date, entspiegeltes Display, leise, schlank und ein Convertible. Die Lieferung kam schnell und der erste Eindruck war erfreulich. Hochwertige Verpackung und das gelungene Design des Geräts. Aber bereits nach dem ersten Einschalten haben die Probleme begonnen:

Beim Einrichten von Windows stand die Bildschirmanzeige plötzlich Kopf, also um 180 Grad verdreht. Ich konnte auch mit paralleler Internetrecherche nicht feststellen, was der Grund ist und wie ich das beheben kann. Am Ende des Einrichtens von Windows war die die Darstellung wieder korrekt. Vielleicht lags am Lagesensor, vielleicht habe ich etwas falsch gemacht - soll sein.

Danach kam sofort eine Fehlermeldung, dass "sunpluscaller.exe" nicht funktioniert. Die Meldung kam dutzende Male und war nicht wegzuklicken. Ein paar Minuten später meldete das Gerät, dass das Asus Live Update abgeschlossen ist. Dass das im Hintergrund läuft ist nicht erkennbar und wurde erst durch die Meldung klar. Der Fehler war dann weg. So weit so gut.

Danach ging aber die Touch Funktion am Touchscreen nicht. Ich habe x-Mal die vorinstallierte Anleitung gelesen und alles befolgt - kein Erfolg. Toucheingaben waren nicht möglich.

Bis dahin waren etwa 45 min. vergangen und ich habe es noch nicht einmal geschafft, den Rechner in einen funktionierenden Auslieferungsmodus zu bringen. Das ist nicht akzeptabel, schon garnicht bei einem Gerät dieser Preisklasse. Ich habe den Rechner dann auf Werkseinstellungen zurückgesetzt und retourniert. Für einen Premium Preis will ich ein funktionierendes Gerät, dass ich nicht erst mit mühsamen Recherchen und "Reparaturen" in Betriebszustand bringen muss. Schade drum, aber ich habe keine Lust und keine Zeit, Stunden darin zu investieren, ein Gerät überhaupt funktionsfähig zu machen. Das normale Aufsetzen eines Rechners (Dateien überspielen, Installationen, neues Betriebssystem lernen...) ist schon mühsam genug. Wenn ich (so viel) Geld ausgebe, will ich, dass alles funktioniert, ohne mir Frust einzuhandeln.


New Breed of Godz
New Breed of Godz
Preis: EUR 19,17

2.0 von 5 Sternen New Dying Breed Of The Former Gods..., 31. März 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: New Breed of Godz (Audio CD)
Malice waren früher eine meiner Gott-Bands und obwohl meine "True-Metal" Zeit schon viel Jahre vorbei ist, war das eine der wenigen alten Bands, die ich heute noch gerne höre. Also das Package mit DVD gekauft, in der Hoffnung, ähnlich Geniales wie auf den beiden LPs und der EP zu hören. Aber leider, Epic Fail! James Rivera singt alles in Grund und Boden, im negativen Sinn. Tlw. klingt es wie neben der Spur, meistens aber schreit er die Songs nieder. Classics wie Sinister Double oder Air Attack habe ich garnicht fertig gehört. So ein Sakrileg muss ich mir nicht geben. Hat der immer schon so geschrien? Ich kann mich nicht mehr erinnern, falls ja, wundert mich, dass ich Helstar früher so großartig gefunden habe (die letzte CD und die DVD habe ich aber eh auch schon entsetzlich gefunden). Die neuen Songs sind Standard Metal-Ware, die möglicherweise jeden True Metaller erfreuen, mich, als Fan der alten Größe, jedoch völlig kalt lassen. Von der DVD habe ich mir alte Aufnahmen erhofft, und vor allem James Neil in Aktion ("..spiraling pulsar leading us through the voida.. :-)). Die gibts auch, allerdings nur sehr wenige, in bestenfalls Bootleg Qualität, aber immerhin... Der Großteil besteht aus aktuellen Auftritten und Interviews mit Jay Reynolds. Ist letzteres noch tlw. interessant, sind die Auftritte amüsant skurril. Jay Reynolds ist eine Metal Rampensau. Macht Spaß, das zu sehen. James Rivera schaut aus wie ein gealterter Gruftie und singt wieder alles nieder. Der King ist aber Mark Behn am Bass. Auf den Fotos der alten Releases sieht er aus wie der Prototyp des Metal Heroes. Bei den aktuellen Live Auftritten wie der Geschichtslehrer der nächsten High School, den sie gefragt haben, ob er mitspielen will. Und Mick Zane ist auch ein Hingucker.. Das Schlimmste ist aber, dass die Tonspur der DVD oft nicht synchron mit dem Bild ist. Da jammt der Schlagzeuger im Studio und was man hört, ist echt gut. Wenn das Bild aber nicht dazupasst, ist das nur mehr ärgerlich. Also, ein Stern für die CD, weils 0 nicht gibt, und einen für die DVD, die wenigstens ein paar Momente hat. Alte Devotees der Band sollten sich also nicht zu viel erwarten. Neue Hörer sehen das ja vielleicht ganz anders und können ja mal reinhören...


Tascam DR-05 Diktiergerät
Tascam DR-05 Diktiergerät
Wird angeboten von HeBa - Sound & Music
Preis: EUR 94,37

5.0 von 5 Sternen Einwandfrei um LPs aufzunehmen, 10. Februar 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tascam DR-05 Diktiergerät (Elektronik)
Ich nutze es nicht als Voice Recorder, sondern ich habe nach einem günstigen Ersatz für meinen Audio CD-Brenner gesucht. Mit diesem Gerät funktioniert es einwandfrei. Per 3,5 Klinken mit der Kopfhörerbuchse des Verstärkers verbinden, Format (wav, mp3...) einstellen und los geht's. Der einzige Nachteil ist, dass man bei meinem Verstärker nicht einstellen kann, dass bei Anschluss an die Kopfhörer-Buchse trotzdem ein Signal über die Boxen kommen soll. D. h. ich muss an's Tascam meine Kopfhörer (oder alternativ portable Boxen) anhängen, um bei der Aufnahme mitzuhören. Aber da kann das Tascam nichts dafür. Ich ändere das, indem ich ein 2 Cinch auf 3,5 Klinke an einen der Verstärkerausgänge anhänge und dann ist das auch kein Thema mehr. Ich bilde mir ein, in einer früheren Rezession steht etwas davon, dass die Aussteuerung nicht gut gelöst ist. Das konnte ich nicht feststellen. Durch den Anschluss an ein Ausgangssignal des Verstärkers regelt man es sowieso mit der Verstärkerlautstärke mit und das Gerät hat eine ausreichende Bandbreite, um nicht zu leise oder zu laut auszusteuern. Alles in allem tut es was es soll und das einwandfrei. Ach ja, das Einschalten der Aufnahme erzeugt bei mir kein Geräusch in der Aufnahme, wenn man es vorsichtig genug macht. Und das Gerät hat auch noch eine Funktion, mit der man das umgehen kann (Aufnahmestart 5sec vorher) aber die nutze ich nicht.


Eine Billion Dollar: Roman
Eine Billion Dollar: Roman
von Andreas Eschbach
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

3.0 von 5 Sternen Gutes Buch, leider zu langatmig, 3. September 2012
Rezension bezieht sich auf: Eine Billion Dollar: Roman (Taschenbuch)
Ich denke der Plot ist ausreichend beschrieben. Mir ist das Buch zu langatmig, wenn auch genau andersrum als bei den meisten, die das kritisieren. Ich finde die ersten 200 und letzten 100 (von rund 850) Seiten ziehen sich ohne Ende. Ich habe das Buch begonnen und über Monate mit mir mitgeschleppt, konnte ich kaum überwinden weiter zu lesen, weil die Beschreibung der Figuren, Umgebung, des persönlichen Konflikts unnötig umfangreich ist. Dann, wenn die Hauptfigur beginnt (passiv) aktiv zu werden, wird es interessant und die Geschwindigkeit steigt. Dieser Teil trägt hoffentlich auch bei vielen Lesern zur Bewusstseinsbildung bei. Am Ende wird es noch einmal zäh. Innere Konflikte, Überzeugungsarbeit... Der Roman wäre viel besser, wenn er etwa 300 Seiten weniger hätte. Dann wären es immer noch 500 und das hätte gereicht. Insgesamt ein gutes Buch mit zu vielen Längen...


Whitesnake - Live at Donington 1990
Whitesnake - Live at Donington 1990
DVD ~ Whitesnake
Preis: EUR 16,96

2.0 von 5 Sternen Übel, 12. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: Whitesnake - Live at Donington 1990 (DVD)
So, ich habe die DVD jetzt über mich ergehen lassen und ich habe den Beweis für meine Theorie gesehen, warum Grunge den Hardrock gekillt hat. Das hier ist nur mehr ein Gitarristen- und Posingwettbewerb, der ins Lächerliche abgedriftet ist. Der Grunge hat dem Hard Rock wieder die Natürlichkeit und das Wesentliche zurück gebracht. Wenn man diese DVD - in übrigens grottiger Bildqualität - gesehen hat, bluten einem Augen und Ohren. Die Ohren, weil ich nachher das Gefühl hatte, dass immer einer der beiden Gitarristen soliert hat. Was da abgewichst wird lässt die Vermutung aufkommen, dass sie nach Noten bezahlt wurden. Der Song spielt keine Rolle mehr. Was zählt ist, wer schneller und akrobatischer spielt bzw. die wildesten Töne aus seiner Gitarre quetscht. Vor allem bei den Nummern aus der bluesigeren Phase fallen einem die Ohren ab. Die werden der Show geopfert. Die Augen bluten wegen pixeliger Bildqualität, tlw. üblen Schnitten, inflationärem Gebrauch von Effekten und dem Stageacting von Rudi Sarzo. Ich hoffe, ihm ist das heute peinlich. Mir fehlen die Worte. Und mir fehlt die Totale auf der DVD. Die meiste Zeit sind nur Bühnenausschnitte zu sehen, die überhaupt nicht das Feeling einer zusammen spielenden Band erzeugen. Positiv ist für mich einzig Coverdale. Die in anderen Rezensionen bemerkte schlechte Gesangsleistung höre ich nicht. Was man sieht ist ein souveräner, lässiger Frontmann, der in seinem Element ist. Vielleicht finde ich die CDs besser, weil ich das eingangs Beschriebene nicht sehe und wenn ich die Soloeskapaden überspringe. Dass auch alte Aufnahmen, sogar in einer Low Budget Aufarbeitung, wesentlich besser aussehen können, beweist u. a. die Metal Church Live DVD. Die Aufnahme ist ungefähr aus der selben Zeit, aber Pixel, Schatten, Farbverfremdungen u. Ä. sind da nicht zu sehen. Trotzdem: die DVD (ich habe das Package mit den CDs gekauft) ist ein interessantes Zeitdokument aus der Bandgeschichte. Noch einmal sehen muss ich es aber nicht sehen.


One for All URC 8602 Xsight Colour Universal-Fernbedienung (LCD-Farbdisplay, Infrarot-Lernfunktion, Makrofunktions-Tasten) schwarz
One for All URC 8602 Xsight Colour Universal-Fernbedienung (LCD-Farbdisplay, Infrarot-Lernfunktion, Makrofunktions-Tasten) schwarz

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Unbrauchbare Programmierung, 6. November 2011
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Schönes Gerät, wirkt edel ist aber ziemlich schwer, im Vergleich zu einer normalen Fernbedienung. Der erste Ärger mit einer Fort Knox Blisterverpackung und einem Aufkleber am Display, der sich nicht ohne Weiteres rückstandsfrei entfernen lässt. Dann der schon mehrfach beschriebene Anmeldeprozess auf der Website. Fernbedienung wird erst erkannt, nachdem ich de facto alle Sicherheitseinstellungen des Browsers entfernt habe. Die Freude war aber von kurzer Dauer; sobald ich Geräte aus dem Web auf die FB übertragen wollte, wurde sie vom Rechner nicht erkannt. Egal was ich versucht habe. Das ließe sich noch durch manuelles Programmieren lösen, allerdings lassen sich Favoriten und vor allem Makros nur über den Browser verwalten. Das fängt schon schlecht an, ist mir alles zu mühsam und schlecht durchdacht; das Ding geht zurück.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 10, 2011 7:14 AM CET


Alice: Madness Returns (uncut)
Alice: Madness Returns (uncut)

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht ganz meine Erwartungen getroffen, 24. Juli 2011
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Alice: Madness Returns (uncut) (Videospiel)
Das Spiel lässt mich "zerissen" zurück. Einerseits gibt es endlich wieder einmal ein abgespactes Leveldesign, wie es das in den 90ern viel öfter gab, in den letzten Jahren aber kaum mehr zu finden ist. Nur das Hutmacherlevel fand ich ziemlich öde (Lava und Maschinen? Boah... Noch nie gesehen..), die anderen Level sind aber großteils ausgesprochen fantasievoll. Das Puppenmacherlevel ist enorm düster und hat mich tlw. an Silent Hill erinnert. Das Spiel wird immer wieder durch Zwischenspiele unterbrochen und man hat sich um Abwechslung und Kreativität bemüht. Das ist meistens wirklich gelungen. Auf der anderen Seite steht, dass das Spiel (und damit stehe ich wohl alleine da) zu lange ist. Bei etwa 12h Spielzeit kann es nur Wiederholungen geben. Gegen Ende fand ich die Level zwar noch immer gut gemacht, das Spielen selbst war aber einfach nur mehr fad. Die Steuerung hat mich tlw. mit ihrer Trägheit in den Wahnsinn getrieben. Tastenkommandos werden nicht ausgeführt, wenn sie zu schnell nach dem vorherigen kommen und das ist gerade bei Kämpfen oftmals frustrierend. Dass auch dieses Spiel, wie viele Spiele mit Hüpfeinlagen, eine manchmal abenteuerliche Kameraführung hat, sei hier nur erwähnt. Die Synchronisierung finde ich echt übel. Emotionslos und die Stimme von Älice klingt, als würde sie aus einem Kinderbuch vorlesen oder Gedichte vortragen. Das gilt auch für andere Figuren. Ich habe mich riesig auf das Spiel gefreut, weil ich den ersten Teil grandios fand. Der ist ja hier dabei und wenn man den heute noch einmal anspielt, merkt man erst, was in den 90ern an Grafik und Spielmechanik gereicht hat... Die Rücksetzpunkte sind meist fair (positiv) außer man stirbt bei Kämpfen; dann gehts tlw. ein ordentliches Stück weiter hinten wieder weiter. Also, alles in allem, grafische Ideen, Leveldesign und Eigenständigkeit enorm hoch, für die Spielmechanik und Abwechslung würde ich aber nur 2 Sternchen geben. Meine Erwartungen wurden enttäuscht, aber sie waren wohl einfach zu hoch. Ich fürchte, mit Duke Nukem könnte mir Ähnliches passieren.. :)


ModNation Racers
ModNation Racers
Wird angeboten von games.empire
Preis: EUR 19,99

11 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Chance verpasst, 7. November 2010
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: ModNation Racers (Videospiel)
Eigentlich ein witziges Spiel und meine Hoffnung war - wie die von vielen - ein Mario Kart für die PS3 zu bekommen. Ein Rennspiel, das lustig ist, keine Übung erfordert und auch ungeübte Spieler gerne spielen. Das ist es aber nicht. Das Spielprinzip ist nett und ausreichend beschrieben. Die Grafik ok und online Rennen funktionieren problemlos. Keine Hänger, die Server erreichbar, genug Spieler da.. Der Splitscreen Modus ist On- und Offline gut gelöst. Also eigentlich alle Voraussetzungen für eine Menge Spaß. Allerdings ist die Steuerung komplett daneben. Schwammig und ungenau. Auf Strecken gibt es immer wieder "Vorsprünge" an denen man hängen bleiben kann. Bei dem Schwierigkeitsgrad des Spiels ist man damit draußen, außer diejenigen, die Steuerung und Strecken durch üben lernen wollen. Will ich nicht. Und die größte Frechheit - für ein Spiel im Jahr 2010 - sind die Ladeszeiten. Allein bis man Spielbereit ist vergehen Minuten, zurück zum Menü - halbe Minute locker - nach jedem Rennen, vor jedem Rennen, Ladezeiten ohne Ende. Egal ob On- oder Offline. Da ist kein Unterschied auszumachen. Schade.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 17, 2011 11:45 PM CET


10c Bilionaire
10c Bilionaire
Preis: EUR 19,33

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Alternative Rock/Metal Highlight; antesten! Und zwar alle!, 17. August 2010
Rezension bezieht sich auf: 10c Bilionaire (Audio CD)
Diese Scheibe hat nichts mehr mit den frühen Veröffentlichungen der Band zu tun, außer der großartigen Stimme. Trotzdem - oder deswegen? - ist diese Platte ein Hammer. Wenn man sie zum ersten Mal hört, überrascht die Härte und Modernität. Aber ein paar Mal erwartungsbefreit hören und es entfalten sich 8 Perlen bei 10 Stücken. Die Scheibe hätte nie unter dem Namen Bulletboys erscheinen dürfen. Die Old School Fraktion wird sich an der Modernität stoßen (was in vielen Reviews zu Verrissen geführt hat), die "New School" Abteilung wird von der Scheibe nie erfahren und selbst wenn, ihr keine Chance geben. Allerdings sollten alle sich selbst den Gefallen tun und reinhören. Von der catchy Nummer wie "Jenna Star" bis zum Modern Rock Smasher wie "Waysted" - alles da. Und Marq Torien ist sowieso ein Ausnahmetalent und einer der besten Rocksänger ever. Mir fällt im Moment keine vergleichbare Band ein; sorry. Wer - wie ich - zwar in den 80ern und 90ern musikalisch sozialisiert wurde, aber nicht in dem Stil hängen geblieben ist, wird hier ein Highlight finden. Alle jüngeren sowieso. Kaufempfehlung galore!


Black Water Rising
Black Water Rising
Preis: EUR 20,51

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Heavy Rock Highlight, 22. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: Black Water Rising (Audio CD)
Die Band spielt schweren Heavy Rock (kann man auch Stoner nennen, wenn man will) in Richtung Down, COC, The Quill, Southfork und Konsorten. Die Scheibe ist absolut großartig, abwechslungsreich und der Sänger ist wirklich gut. Rocker, schwermütiges und Balladen für Männer: alles da. Auch wenn der aktuelle Amazon Preis abenteuerlich ist (> €20,-, Hallo?) ist die CD jeden Cent wert. Unbedingt reinhören! 4 Sterne, weil eine Nummer schon zu sehr nach QOTSA klingt, aber vielleicht ist das ja ein Tribut. Kaufbefehl! Und bei der Gelegenheit gleich die CD von Burner (mit denen die Band am ehesten vergleichbar ist) mitbestellen: http://www.amazon.de/One-Road-Burner/dp/B000066AKI/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=music&qid=1279794296&sr=8-1


Seite: 1 | 2 | 3 | 4