Profil für Nikonianer > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Nikonianer
Top-Rezensenten Rang: 202.528
Hilfreiche Bewertungen: 86

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Nikonianer

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Sigma 18-250 mm F3,5-6,3 DC Macro OS HSM Objektiv (62 mm Filtergewinde) für Nikon Objektivbajonett
Sigma 18-250 mm F3,5-6,3 DC Macro OS HSM Objektiv (62 mm Filtergewinde) für Nikon Objektivbajonett
Preis: EUR 299,00

86 von 97 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Brauchbar, aber mit schwächen, 1. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Für den Urlaub musste ein Reisezoom her welches die üblichen Brennweiten, die man im Urlaub so braucht, abdeckt. Schließlich will man im Urlaub ja nicht zum Objektiv-Jockey werden. Aufgrund div. Tests, Testbilder und Bewertungen, fiel die Wahl auf dieses Sigma 18-250 mm F3,5-6,3 DC Macro OS HSM.

Die Bilder die dieses Sigma macht, stellten mich vollkommen zufrieden. Klar kann man von einem Mega-Zoom keine Bilder wie von einer Festbrennweite erwarten. Beim genauen Hinsehen findet man das eine oder andere Manko wie chromatische Aberrationen, leichte Unschärfe in den Seitenbereichen und hier und da fehlende Lichtstärke. Aber für ein paar Erinnerungsfotos reicht die Bildqualität aus, solange man keine riesen Poster von machen will. :-)

Was aber unbedingt erwähnt gehört, dass das Sigma auch zwei Macken hat.

1. Macke
Der Zoom ist zwar meist treffsicher und schnell, aber er "frisst" sich auch mal gerne fest. Zumindest an meiner D5100. Dann findet das Sigma keinen Fokuspunkt mehr.
Hier musste dann der Fokusring manuell zum einen Anschlag gedreht werden, oder auf ein Objekt fokussieren, das möglichst weit vom gewünschten Objekt weg ist. Danach wurde auch wieder ohne Probleme fokussiert.

2. Macke
Leider leiert der Zoom ring sehr schnell aus. Während der Zoom-Ring anfangs angenehm straff sitzt, ist er nach wenigen 100 Zoomvorgängen so weit ausgeleiert, dass das Zoom ab einen gewissen Winkel von alleine aus, bzw. einfährt.
Bei meinem ersten Sigma traf es mich mitten in New York. Die ersten Tage machten richtig Spaß! Aber nach 1 Woche war der Spaß vorbei. Stand ich in den Schluchten von Manhattan und richtete die Kamera nach oben, fuhr der Zoom von alleine ein. Um es überhaupt noch zu nutzen, musste ich mit der zweiten Hand den Zoom-Ring festhalten.

Zurück aus dem Urlaub, reklamierte ich das Sigma natürlich und erhielt anstandslos ein neues Sigma. Auch bei diesem war der Zoom angenehm straff. Leider fängt non auch das zweite Zoom an auszuleiern. Aus diesem Grund kontaktierte ich den Sigma-Support. Hier wurde mir gesagt, dass es bei diesem Zoom normal ist. Man könne das Objektiv aber einschicken und der Support stellt es dann wieder straff.

Leider ist es für mich überhaupt keine Option dies Objektiv ständig zum Nachstellen einzuschicken. Und was wird nach Ablauf der Garantie?! Ich habe mich daher entschlossen, das Sigma aufgrund dieses Mangel wieder zurückzugeben. Ohne diese Mängel wäre es ein schönes Objektiv gewesen.
Kommentar Kommentare (14) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 13, 2015 9:59 PM CET


Seite: 1