Profil für Thomas Kutschi > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Thomas Kutschi
Top-Rezensenten Rang: 816.002
Hilfreiche Bewertungen: 56

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Thomas Kutschi "Thomas Kutschi" (Graz)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Weber 6630 Grillbesteck aus Edelstahl , 3-teilig
Weber 6630 Grillbesteck aus Edelstahl , 3-teilig
Wird angeboten von jes-shop
Preis: EUR 49,94

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auf die Größe kommt es an, 22. August 2012
Habs von meiner Lieben geschenkt bekommen. Ran an den Grill ... die Teile sind wirklich größer als alle anderen Grillzangen die mir je untergekommen sind, allerdings auch entsprechend stabil und sauber verarbeitet.

Damit lässt sich an kleinerem Grillgut gut manipulieren und auch große Stücke (habs bis 2,5 kg probiert bisher) lassen sich damit fassen und sicher heben/bewegen.

Auch wenns mal heißer wird kann man damit etwas Sicherheitsabstand wahren und bleibt trotzdem einsatzfähig! Der Preis ist für mich damit durchaus gerechtfertigt!


Weber 6469 Spare-Rip-Halter und Bratenkorb
Weber 6469 Spare-Rip-Halter und Bratenkorb
Wird angeboten von Solera Telecom GmbH
Preis: EUR 48,38

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Rippchen- oder Bratenhalter, 22. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Den Halter habe ich in beiden Funktionen bereits ausprobiert. Das Ding ist größer als man denkt, für beide Anwendungsfälle passt es aber ganz gut: die Rippchen (waren auch vom Fleischer) sind eher weit übergehangen, mit etwas Sorgfalt aber schön zu sortieren.

Braten habe ich einmal 1,5 kg und einmal 2,8 kg drauf gehabt - beides kein Problem, da geht noch mehr! Die Verwendung sowohl für Rippchen als auch für Braten gibt dem Halter einen klaren Vorteil gegenüber der Design-Variante.

Ein Stern Abzug für die Halter die etwas nach außen gebogen sind und damit Platz wegnehmen.


Kein Titel verfügbar

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spitzen-Allround-Gerät, 30. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Als "ich-hau-das-mal-auf-den-Grill"-Griller war ich nicht mehr ganz zufrieden und wollte mehr. Ich hab lange herumüberlegt, obs ein Smoker werden soll, dann bin ich doch beim Weber gelandet - die Kombination aus direkter und indirekter Hitze machen das Gerät einfach vielseitiger.

Die Lieferung kam vor dem avisierten Liefertermin in der Originalverpackung (ohne Überkarton). Der Griller war recht schnell aufgebaut, der Aufbau geht einfach und ein Hammer (fürs Anbringen der Schlagmuttern bei den Rädern) ist das einzige benötigte Zubehör. Eine Schraube hat gefehlt, war aber durch eigenen Bestand zu ersetzen. Die Unterkonstruktion wird durch Steckverbindungen fixiert, die anfängliche Angst, dass das Ganze etwas filigran wäre hat sich mittlerweile gelegt.

Der Griller ist mit dem Tuck-Away-Deckelhalter gut zu benutzen und der Mechanismus für die Asche-Entleerung funktioniert auch gut (bei größeren Kohlestücken die runterfallen kanns mal etwas klemmen, lässt sich aber gut beseitigen.

Zum Grillen: Grillen mit direkter Hitze funktioniert gut, die Kohle glüht (Deckel offenlassen!) schnell durch, die Hitze zum Grillen baut sich auch rasch auf (Deckel zu!). Asche- und Grillrost sind recht massiv und gut handzuhaben.

Auch indirekte Hitze funktioniert gut, die mitgelieferten Abteilungen für den Kohlerost sind allerdings recht überflüssig (für 130 ° brauchts gerade mal zwei Hand voll Briketts, die bleiben auch so auf ihrer Seite des Grills). Eine Einweg-Tropftasse wird mitgeliefert, das reicht gerade mal für die ersten Grillversuche. Der Griller hält (mit den Weber-Briketts getestet) die Hitze recht lange konstant, so dass bei längeren Garvorgängen (z.B. Braten) nicht zu oft nachgeheizt werden muss. Zum Nachlegen muss allerdings der Deckel runter, damit fällt auch die Temperatur - hier sind Smoker im Vorteil.

Fazit: ein hervorragender Griller der auch für anspruchsvollere Gerichte durchaus tauglich ist und mit dem auch Smoken gelingt. Empfehlen kann ich auch die Weber-Grill-Bibel, die Rezepte dort sind auf den Einsatz eines solchen Grillers abgestimmt, damit gelingt auch Anfängern Anspruchsvolles.


The Dyslexic Advantage: Unlocking the Hidden Potential of the Dyslexic Brain
The Dyslexic Advantage: Unlocking the Hidden Potential of the Dyslexic Brain
Preis: EUR 8,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Life-Changing, 24. Oktober 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
My partner is dyslexic and so is our son. Everyone who we talked to made this sad, sad face when it came to dyslexia, even the therapist. No one congratulated us.

This book - and I have to confess I am not even through it completely - already changed our lives. It changed how I see my kid, how I see his special talent "dyslexia" and it will continue to do so.

One of the opening statements is that if you found a telescope and you looked through it from the wrong end, what would you discover? An item that can make look things smaller. We never figured out to look through the other side of the telescope named "dyslexia". They authors do so and bring a lot of examples - not where this talent coincides with extraordinary people but where it correlates.

It is not a book about therapy or how to cope with a handicap. It's a book about a gift - with some adverse effects in our society and system.

You have a dyslexic kid? Congratulations!!!


Presentation Zen: Simple Ideas on Presentation Design and Delivery (Voices That Matter)
Presentation Zen: Simple Ideas on Presentation Design and Delivery (Voices That Matter)
von Garr Reynolds
  Taschenbuch

19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Standardwerk für Foliengestaltung, 9. April 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nicht nur, dass es explizit zu diesem Thema nicht wirklich viele Bücher gibt ist dieses vom Ansatz her (über Zen kommend) von der Ausführung (locker geschrieben, viele Beispiele) und vom inhaltlichen (konkrete Anwendungsfälle) wirklich brilliant.

Wer regelmäßig Vorträge hält oder Vorträge gestaltet wird an diesem Buch mit Sicherheit Freude finden! Nach dem Lesen des Buchs hatte ich echte Lust eine Präsentation umzuarbeiten, habs auch getan, das Feedback dazu war hervorragend.

Dieses Buch sollte man nicht nur kaufen, sondern vor allem Lesen und beherzigen.


Die Google-Falle: Die unkontrollierte Weltmacht im Internet
Die Google-Falle: Die unkontrollierte Weltmacht im Internet
von Gerald Reischl
  Gebundene Ausgabe

27 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Reisserisch geschriebenes, dünnes Süppchen, 29. März 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Süppchen dass der Autor kocht ist nicht nur dünn sondern zusätzlich noch - mit Blick auf die Umsätze - reisserisch geschrieben. Da wird versucht an allen möglichen Stellen eine Bedrohung zu definieren, an anderen wird nur an der Oberfläche gekratzt oder sie werden komplett ausgespart. Die Studie zum Thema "Wert von Google" die zitiert wird versucht den Wert von Google anhand der "Wechselkosten" der Benutzer zu anderen Anbietern der jeweiligen Produkte zu beziffern. Nicht nur, dass das ein kurzsichtiger Ansatz ist (weil er qualitative Faktoren, Markenwert, Human Capital und schlicht und ergreifend Vermögenswerte ignoriert) er wird auch noch unkomplett ausgeführt weil Umstellungsaufwände der Benutzer, z.B. Migrationskosten komplett ignoriert werden.

Technische Unzulänglichkeiten oder Vereinfachungen die teilweise auch ins polemische abgleiten (z.B. Cookies sind Spionageprogramme, Tim Berners-Lee hat das Internet erfunden - das war die ARPA) sind im Buch häufig vertreten und hinterlassen auch bei den solide recherchierten Informationen einen bitteren Beigeschmack. Das Buch ist für Nicht-Experten geschrieben, verfehlt aber durch Falschinformation und übertriebene Vereinfachungen sowie das komplette Fehlen von Tipps (ausgenommen dem Teil über Anonymisierungs-Software) den Nutzwert-Anspruch für genau diese Nutzergruppe. Für Kenner des Webs bietet das Buch wenig Neues.

Das Buch ist aus meiner Sicht nicht empfehlenswert, das Fehlen von Objektivität über lange Strecken und das krampfhafte "Herbeischreiben" eines Bedrohungsszenarios machen es als Sachbuch untauglich, für einen Roman fehlt der Spannungsaufbau.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 31, 2008 9:24 PM MEST


Seite: 1