Profil für Cheshire Cat > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Cheshire Cat
Top-Rezensenten Rang: 6.861
Hilfreiche Bewertungen: 1117

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Cheshire Cat

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Tierpuschen häkeln und verfilzen
Tierpuschen häkeln und verfilzen
von Veronika Hug
  Broschiert

8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderschöne , tierisch-gute Hausschuhe, 24. Dezember 2011
Dieses Buch hält, was der Einband verspricht: tolle Ideen für ausgefallene Hausschuhe.
Die süßen Tiermotive sind vielfältig und somit ist für jeden etwas dabei: egal ob jung, alt, Mann, Frau - für jeden Geschmack gibt es ein passendes Tier.
Besonders schön sind die Details. Die Anleitungen sind leicht und verständlich und sollten auch für Häkelanfänger kein Problem darstellen.
Das Buch ist schön bebildert. Und: jedes Tier kann in jeder Schuhgröße zwischen 25 und 45 gehäkelt werden (dafür ist eine Tabelle dabei).


Wochennotizbuch 2012 12 Monate: PAC-MAN, 9x14 cm, harter Einband (Moleskine Legendary Notebooks (Calendars))
Wochennotizbuch 2012 12 Monate: PAC-MAN, 9x14 cm, harter Einband (Moleskine Legendary Notebooks (Calendars))
von Moleskine
  Kalender
Preis: EUR 18,09

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Toller Kalender, wenig PacMan, 24. Dezember 2011
Ich habe normalerweise einen Filofax und bin dieses Jahr umgestiegen, weil ich diese PacMan Edition haben wollte. Leider ist sie nur halb so viel PacMan, wie sie zu sein scheint.
Der Einband und die erste Seite enthalten Pac Man Bilder, der Rest ist normal. Wie jeder andere Kalender auch.
Das wirkt lieblos gestaltet. Etwas mehr Einsatz z.B. ein kleiner PacMan Icon auf jeder Seite wären schön gewesen.
Aber scheint halt nur ein Produkt von der Stange zu sein, und das bei dem Preis...

Auch etwas enttäuschent ist, dass sich Samstag und Sonntag eine kleine Zeile teilen. Wer am Wochenende viel vor hat, könnte Schwierigkeiten bekommen, alles unterzubringen.

Toll ist, dass neben jeder Woche eine Seite frei ist für Notizen. Das kann man toll als "To Do Liste" nutzen.

Für das Geld hätte ich mir allerdings etwas mehr erhofft.


Professor Layton und die verlorene Zukunft
Professor Layton und die verlorene Zukunft
Wird angeboten von 711games
Preis: EUR 28,95

5.0 von 5 Sternen Gewohnter Layton Spielspass, 24. Dezember 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Professor Layton geht in die dritte Runde.

Wie gewohnt erwarten den Spieler Rätsel über Rätsel, Mysterien und einige knifflige Extra Spiele.
Ein Spiel, dass Spielspass, Spannung in einem Krimi und Denkaufgaben miteinander vereint.

Meiner Meinung nach ein absolutes MUSS für alle RPG Fans und alle Rätsel Fans.

Dieses Mal stößt Professor auf eine mysteriöse Zeitmaschine und das London der Zukunft, das es zu retten gilt.
Man erfährt in diesem Teil ein wenig aus der Geschichte des Progfessors und das Spiel war packend und spannend bis zum Ende, welches in einem Duell gipfelte, wie es vorher in keinem Layton Teil der Fall war.

Ursprünglich hätte dieser Teil der letzte Teil werden sollen, es gab sogar Sammelboxen von Nintendo für die Triologie.
Das dies nicht so geblieben ist, macht den Teil, vor allem gegen Ende etwas unglaubwürdig. Das ist etwas schade, aber das Spiel macht trotzdem viel Spaß.


Professor Layton und der Ruf des Phantoms
Professor Layton und der Ruf des Phantoms
Wird angeboten von EX-Trade (Preise inkl.Mwst.,Impressum, AGB finden Sie unter Verkäufer-Hilfe)
Preis: EUR 19,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Gentleman löst jedes Rätsel, 24. Dezember 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Okay, es ist etwas seltsam, dass aus der Layton "Triologie" nun ein vierter Teil entsprungen ist und dass der 5 bereits produziert wird.
Trotzdem, oder gerade deswegen kam ich als Layton Fan nicht darum herum, mir diesen Teil zu kaufen!

Wie gewohnt muss Layton einem Mysterium auf die Spur gehen, diesmal einer Legende um ein Phantom, dass die Stadt Mysteryhall beschützt, wenn es gerufen wird, sie nun aber zu zerstören scheint.
Zwischendrin tauchen immer wieder Ungereimtheiten auf, die es zu lösen gilt.
Und für den Spielspass sorgen Kopfnüsse, die mal recht simpel, und manchmal relativ knifflig sind.
Dieser Teil der Layton Reihe spielt VOR der Triologie. Er knüpft nicht an den 3 Teil an, und ist keine Fortsetzung von ihm.

Die Grafik mag nicht umwerfend sein, und auch die Musik ist nicht ohrwurmverdächtig, aber das sind wir von anderen Layton Teilen nicht anders gewohnt, und es tut den Spielen nichts ab. Im Gegenteil. Es geht ums Rätseln, und aufwändige Musik wäre eher störend und die 2D Grafik finde ich persönlich sogar ansprechend.

Aber nun zu diesem Layton Teil.

Die Geschichte hat mich diesmal nicht so gefesselt, wie bei anderen Layton Teilen. Warum dies so ist, kann ich nicht genau sagen, aber es ist meiner Ansicht nach nicht der beste Layton Teil, aber dieses Spiel ist -vor allem für Layton Fans- trotzdem ein lohnender Kauf. Enttäuscht hat es mich nicht. Es kann nun mal nicht jeder Layton Ableger der Beste sein.
Die Rätsel machen wie immer Spaß (auch wenn manche Menschen finden, sie hätten mit dem Fall wenig zu tun, was auch auf die meisten Rätsel zutrifft. Aber bei Layton geht es nun mal um Kopfnüsse) und ich finde sie im Gesamten schwieriger als in den ersten 3 Teilen der Serie. Dafür kam es mir so vor, als verginge die Geschichte schneller und zum Schluss kamen viele Rätsel "Schlag auf Schlag", also anfangs kam selten eins, zum Schluss konnte man sich vor Rätseln kaum retten. Eine bessere Verteilung der Rätsel hätte alles etwas mehr aufgelockert.
In diesem Teil erfährt man Hintergrundinformationen, indem man sich Videos freischalten kann (durch Rätsel lösen).
Wie immer gibt es "Extra Spiele".

Wie lange der Spielspass andauert hängt ganz davon ab, wie lange man spielen möchte. Wenn man alle Rätsel sucht, alle Extras freispielen möchte, dann kann man recht lange mit dem Spiel verbringen. Wenn man sich einfach nur durch die Story durchbringen will, geht es wesentlich schneller. Ich persönlich koste die Geschichte aus, und suche jedes Rätsel, spreche mit jeder Person, spiele die Extra Spiele,etc. und habe damit gut 20 Spielstunden verbringen können.
Es mag sein, dass das Extra Spiel "London Life" im Deutschen fehlt. Aber ich finde, dass ich das nicht in die Bewertung dieses Spiels miteinfliessen lassen kann, denn ich kann nichts bewerten, was nicht in diesem Produkt enthalten ist. Ich finds schade, dass es fehlt, aber das macht das Spiel nicht weniger spielenswert.
Und wenn es jemanden zu sehr stört, kann er sich das Spiel auf Englisch holen, das beinhaltet "London Life".

Neu war, dass man zum Mitdenken beim Auflösen des Falls aufgefordert wurde. Wenn Layton etwas aufdeckte, befragte er Luke und Emmy dazu und man hat die Möglichkeit, die richtige Schlussfolgerung zu ziehen, indem man sich zwischen 3 Möglichen Antworten entscheidet. So kann der Spieler, der oft auch schon vor Auflösung etwas ahnt, endlich mal zeigen, dass er richtig mitgedacht hat. (Auch wenn es dafür keine Extra Punkte gibt.)

Und wie immer ist das Tolle: Es macht nicht nur Spaß, sondern fordert auch die grauen Zellen heraus.

Layton ist etwas für alle RPG Fans und für Knobel und Rätsel Fans! (Daher weniger etwas für kleine Kinder)
Ich empfehle aber, erst die anderen 3 Layton Teile zu spielen, da, auch wenn diese voneinander unabhängige Geschichten haben, doch aufeinander aufbauen. So lernt man z.B. im ersten Teil Figuren kennen, die in späteren Teilen wieder auftauchen.


Die Abenteuer von Tim & Struppi - Das Geheimnis der Einhorn [Blu-ray 3D]
Die Abenteuer von Tim & Struppi - Das Geheimnis der Einhorn [Blu-ray 3D]
DVD ~ Steven Spielberg
Preis: EUR 14,99

20 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tim schafft den Sprung vom Zeichentrick in 3D Animation, 24. Dezember 2011
Ich kenne die Tim und Struppi Sendung in Zeichentrickformat noch sehr gut. Ich habe alle Serien und Comics in meinem Regal. Als ich von diesem Film erfuhr, hatte ich gemischte Gefühle.
Ich freute mich auf ein Abenteuer von Tim und Struppi in mordernem Gewand, hatte aber Angst, es könne mir meine Liebe zu Tim und Struppi rauben, weil ich eben mit etwas anderem aufgewachsen bin.
Der 3D Animationsfilm wirkt komplett anders als die guten, alten Zeichentrick Abenteuer des berühmten Reporters.

Trotzdem habe ich mich ins Kino gewagt und wurde nicht enttäuscht. Der Film ist lustig und sogar sehr spannend. (Vorallem für einen Kinderfilm recht Actionreich.)
Die Figuren sind Detailgetreu übernommen und die 3D Effekte waren recht gut.

Ich kann diesen Film allen Tim und Struppi Fans empfehlen, egal, ob sie noch den "alten" Tim gewohnt sind oder nicht. Dieser Film hat es geschafft, das Interesse für Tim und Struppi wieder bei vielen zu wecken.

Warum es "nur" 4 Sterne gibt? Es handelt sich um die Verfilmung des Comics "Das Geheimnis der Einhorn", aber geschätzt 85 % des Films stammen aus "Die Krabbe mit den goldenen Scheren". In dem Original kennen Tim und der Kapitän sich bereits und es geht nicht um die Karabudjan. Die Geschichten werden miteinander vermischt, was für einen echten Fan etwas enttäuschend ist.
Aber keine Angst, wer die Comics nicht so gut kennt, wird es nicht bemerken, denn die beiden Geschichten verschmelzen gut zu einer harmonischen Geschichte.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 19, 2012 5:58 PM CET


Shaun-das-Schaf Mein Plätzchenbuch - Cooles aus dem Backofen
Shaun-das-Schaf Mein Plätzchenbuch - Cooles aus dem Backofen
von keine Angabe
  Gebundene Ausgabe

4.0 von 5 Sternen Tolle Rezepte, aber schlechte Ausstecher!, 24. Dezember 2011
5 Sterne würde ich diesem gelungenem Buch geben. Wie bereits andere Shaun-Kochbücher hat auch dieses wieder voll überzeugt.
Leckere Rezepte, manche leicht nachzumachen (vorsicht: Nur, weil in Kinderoptik, ist dieses Buch keineswegs voll mit anspruchslosen Rezepten!), manche etwas anspruchsvoller.
Für jeden Geschmack ist etwas dabei und die Kekse kamen prima an.
Dank toller Bilder ist das Buch ansprechend und man bekommt Dekorationsideen.
Etwas ungenau sind zwar die Angaben, für wieviele Kekse der Teig reicht (70 Zimtsterne? Bei mir warens knapp die Hälfte...) , aber sonst sehr gut.
Das Buch enthält auch Nährwertangaben, ein weiterer Pluspunkt.

Ein Stern Abzug für die -leider- unbrauchbaren Shaun Keksausstecher, die mitgeliefert wurden.
Sie sind süß, aber leider an manchen Stellen (z.B. Shauns Ohren) so dünn, dass der Teig dort jedes Mal wieder abbricht und meist in der Form stecken bleibt. Schade.


SUCK UK Pac-Man-Ausstechformen
SUCK UK Pac-Man-Ausstechformen
Preis: EUR 15,00

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Süß, Gute Qualität, aber teuer, 24. Dezember 2011
Ich habe dieses Jahr mit diesen tollen Keksausstechern gebacken. Sie funktionieren sehr gut (sind schön scharf, dadurch kann man toll ausstechen, aber haben trotzdem keine so scharfen Kanten, dass Kinder sich verletzen).
Die fertigen Kekse sind ein totaler Hingucker und begeistern PacMan Fans und auch alle Anderen!
Qualität Top! Auch für Kinder geeignet.

Einziger Nachteil: sie kosten recht viel. Wer braucht 3 mal denselben Ausstecher (Gespenst) , in jeweils einer anderen Farbe? Das sind 2 unnütze Ausstecher, die man mitbezahlt. Günstigerer Preis für 2 Ausstecher oder stattdessen Obst oder Drops (sind ja auch Pac Man Objekte) wären sinnvoller gewesen. Darum 1 Stern Abzug.


Melancholia [Blu-ray] [FR Import]
Melancholia [Blu-ray] [FR Import]
DVD ~ John Hurt
Wird angeboten von Gray Fox Europe
Preis: EUR 38,64

52 von 108 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Melancholisch, aber ohne Gefühl, 24. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: Melancholia [Blu-ray] [FR Import] (Blu-ray)
Ich habe diesen Film gesehen, nachdem viele Leute ihn hochgelobt haben. Ich war der Meinung, endlich mal wieder einen tollen Film zu sehen. Leider wurde ich sehr enttäuscht.
Ich muss dazu sagen,dass die Meinung über diesen Film sehr stark auseinander gehen, von den 5 Leuten, die wir im Kino waren, waren 2 hellauf begeistert und 3 (ich eingeschlossen) gelangweilt.
Ich erkenne an, dass dieser Film künstlerisch ist oder sein soll, aber leider fand ich ihn todlangweilig. Anscheinend wirkt die Kunst, die dieser Film rüberbringen soll, nicht auf jeden Menschen gleich stark und schon gar nicht beeindruckend oder spannend.

Ich fange mal mit dem Intro an.
Viele Einzelne Bilder, die eigentlich ein Storybook für den ganzen Film sind. Wer sie gesehen hat, kennt die Geschichte quasi schon. Nette Idee, grundsätzlich sehr künstlerisch, hat mir für meinen Geschmack aber viel zu lange gedauert. Man hatte genug Zeit, die Bilder zu betrachten, und auch wenn einige recht schön anzusehen waren oder sehr eindrucksvoll waren, hätte die Hälfte der Zeit zum Betrachten eines Bildes gereicht. So kam zu Beginn des Films schon Langeweile auf.
Fazit: Die grundsätzlich kunstvolle Idee war meiner Meinung nach schlecht Umgesetzt.

Die Musik (im gesamtem Film) fand ich nervig, und jedes Stück klang gleich. Laut Abspann handelte es sich aber um unterschiedliche Lieder. Das wirkte nervtötend.

Die zittrige Kameraführung sollte wohl auch Kunst sein, ist aber Kopf- und Augenschmerzverursachend. Sie hat mich anfangs richtig wahnsinnig gemacht. Während der Hochzeit habe ich mich gefühlt, als sei ich seekrank.

Die Geschichte (vorallem die Hochzeit) zieht sich ewig hin, wodurch ich immer mehr Langeweile verspührt habe.

Die Geschichte soll wohl zeigen, wie es einem depressiven Menschen ohne Lebenswillen geht. Die Parallele zu dem Stern Melancholia ist recht nett, aber rettet diesen Film nicht.. Dafür, dass es um eine Krankheit ist der Film meiner Meinung eine Frechheit - absolut ohne Tiefgang, ohne Mitgefühl. Es zeigt, wie die Protagonistin lustlos ist und sich durch ihr Leben, sogar durch ihre eigene Hochzeit quält. Man verspührt das Gefühl der gähnenden Leere, , die Langeweile, die diese Person erleben muss, was das Einzige ist, was von der Erkrankung beim Zuschauer "ankommt". (Und was nicht gerade unterhaltsam ist. Als Betroffene weiß ich, wie eintönig das Leben sein kann, wenn man innere Leere verspührt, ich brauche keinen Film, um dieses Gefühl zu bekommen)
Man bekommt absolut kein Mitleid für die Betroffene, eher im Gegenteil, mich hat sie irgendwann nur noch genervt. Der Film hat mich völlig kaltgelassen. Das sollte bei einem Film über Gemütsleiden nicht sein. So wird wohl kaum Verständnis für solche Erkrankungen aufkommen.
In anderen Filmen über solche Erkrankungen konnte ich mitfühlen, mir tat es um die Personen leid.
Wie gesagt, bei diesem Film kam nichts dergleichen in mir auf.

Einige Filmfehler fallen schnell auf, der Film ist "zu langsam", um sie nicht zu bemerken. Bei jemand, der so todtraurig und depressiv ist, wie Justine würde ein Pferd (Pferde spiegeln die Emotionen der Reiter wider, so funktionieren Reittherapien) nicht so schnell laufen - es würde sich nicht oder nur in Zeitlupe fortbewegen. Das ist nur ein Fehler von einigen, die den Film weiter abwerten.

Die Idee für den Film ist grundsätzlich ganz nett, aber an der Umsetzung ist es meiner Meinung nach gescheitert.
Es gibt wesentlich bessere Filme über psychische Erkrankungen, die die Erkrankten nicht nur als "nervig" und "gefühlskalt" darstellen.
Mich hat dieser Film nicht berührt, sondern eher beleidigt.

Aber wie gesagt: Bei diesem Film scheiden sich die Geister. Entweder man liebt ihn, oder man hasst ihn. Jeder sollte sich dazu seine eigene Meinung bilden.
Kommentar Kommentare (11) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 3, 2013 6:10 PM CET


Creepy Cute Crochet: Zombies, Ninjas, Robots, and More!
Creepy Cute Crochet: Zombies, Ninjas, Robots, and More!
von Christen Haden
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 12,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Creepy Cute!, 6. September 2011
Ein süßes Buch mit Horror-Häkelfiguren!
Wer mal was anderes als Tiere machen will, sollte hier unbedingt reinschauen!
Egal ob der Tod, Nosferatu, ein Roboter, ein Ninja oder viele andere Figuren: Hier findet man alles, was irgendwie spukig sein könnte! Und trotzdem sehen die Figuren richtig niedlich aus.

Das Buch ist liebevoll gestaltet und bunt bebildert.
Man erhält viele tolle Tipps und Tricks, detailierte, teils bebilderte Anleitungen und die Figuren sind qualitativ hochwertig! Keine Standard-Anleitungen! Bei manchen kann man die Mützen z.B. sogar abnehmen.

Das Buch ist komplett in Englisch, aber davor muss man nicht zurückschrecken.
Wer ein bisschen Englisch kann,sollte sich schon zurechtfinden können. Schließlich benutzen wir auf deutsch ja auch hauptsächlich Abkürzungen wie "LM" oder "FM". Und für was die Abkürzungen im Englischen stehen, kann man ganz einfach googeln-da gibt es sogar richtige Deutsch/Englisch Häkelverzeichnisse.

5 Sterne, weil es ein super Buch ist und ich die Anleitungen und die Figuren einfach nur klasse finde!


Die Chemie des Todes: David Hunters 1. Fall
Die Chemie des Todes: David Hunters 1. Fall
von Simon Beckett
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

4.0 von 5 Sternen Gute Chemie aus Spannung und Lesefreude, 6. September 2011
Der Einband dieses Buches läd ein, sich näher mit diesem Buch zu beschäftigen. Eine dezente, aber interessante Aufmachung.
Die Story klingt nett und so habe ich mich entschieden, mit dieses Buch zuzulegen.

Der Schribstil des Autors ist nicht überragend gut, aber auch nicht schlecht. Man kann gut ein Buch zu Ende lesen ohne vom Schreibstil genervt zu sein.
Das Buch ist nicht sonderlich dick (ich hatte die kleine, gebundene Fassung mit ca 550 Seiten). Dafür muss man sich aber auch nicht 10 Seiten lang Daten zu einer Person oder einem Ort durchlesen, die völlig uninteressant für den Verlauf des Buches sind, wie bei manch anderen Autoren. Das gibt schon mal Pluspunkte!

Ich fand das Buch recht spannend, konnte nachts aber gut schlafen.
Ich muss dazu sagen, dass mich spannende und "blutige" Bücher auch nicht abschrecken.
Beckett schreibt sehr detailiert über die Leichen, Leute mit schwachem Gemüt, sollten vielleicht besser nicht zu diesem Buch greifen, denn das ist sicherlich nicht jedermanns Geschmack.
Man sollte nach dem Lesen schließlich auch noch einschlafen können. ;)

Ich habe das Buch rasch durchgelesen, weil es sich wirklich gut gelesen hat und in der Sprache so einfach (was aber nicht sagen soll, es sei schlecht) war, dass man dabei auch wirklich "abschalten" kann.

Ich war auch über die Auflösung (Wer?Wie?Warum?) überrascht, ich wäre nicht darauf gekommen.
Allerdings gibt es einen großen Minuspunkt, in einer Sache, die sehr schnell und leicht vorhersehbar war (Achtung, Spoiler!): Hauptfigur verliebt sich... 3 Mal darf man raten, wer als nächstes entführt wird...
Die "Freundin-von-Hauptfigur-wird-auch-Opfer"-Geschichte langweilt mich mittlerweile, weil die meisten Autoren darauf zurückgreifen,um mehr Spannung und Gefühl zu erzeugen. Ich bin dafür, dass die Autoren von diesem Klischee mal runterkommen!

4 Sterne gibt es, weil das Buch lesenswert war und ich es weiterempfehlen würde.
Es wird aber keins meiner Lieblingsbücher werden und wird mir nicht in bleibender Erinnerung als Superbuch bleiben. Darum gibt es nicht den 5 Stern.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20