Profil für Christopher Schruff > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Christopher Sc...
Top-Rezensenten Rang: 3.921.666
Hilfreiche Bewertungen: 1

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Christopher Schruff

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Keeper of the Seven Keys-the Legacy
Keeper of the Seven Keys-the Legacy
Preis: EUR 15,98

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 5 Sterne reichen gar nicht aus..., 3. November 2005
Mit großer Vorfreude habe ich das neue HELLOWEEN-Album KEEPER 3 - THE LEGACY erwartet. Die Erwartung an den neuen Longplayer war, dem Titel "Keeper Of The Seven Keys" entsprechend, ebenfalls sehr groß. Immerhin benennen sie dieses Album nach 2 der besten Metal-Alben allerzeiten - also stellt sich die Frage: Zurecht? Ohne Kiske/Hansen? Geht das gut? Antwort: JA! Es beginnt alles mit dem 13 Minuten Kracher "THE KING FOR A 1000 YEARS". Auf Grund der Länge von 13min habe ich schlimmstes befürchtet - doch am Ende des Liedes war ich darüber überrascht, wie schnell 13min vergehen. Ein unglaublich guter und abwechslungsreicher Song - und das direkt zum Anfang. Nicht eine Sekunde des Liedes ist langweilig. Grandiose Leistung von HELLOWEEN. Nach diesem Song stellt sich natürlich die Frage: Ist das bereits der Höhepunkt dieses Albums gewesen? Nein...Denn mit dem Zweiten Song, "THE INVISIBLE MAN" geht es mindestens gleichwertig (wenn nicht, sogar besser) weiter. Mit einer Länge von 7 Minuten ebenfalls relativ lang - doch bereits nach dem ersten hören war klar: 7 Minuten sind für diesen grandiosen Song sogar noch zu wenig. Der sehr gute ohrwurmverdächtige Refrain, macht "THE INVISIBLE MAN" zu einem weiteren Highlight des Albums. Und es ist erst der Zweite Song... Weiter geht`s mit "BORN ON JUDGMENT DAY". Die Erwartung war nach den ersten beiden Songs riesig. Zwar ist "Born On Judgment Day" auch ziemlich gut - doch im Vergleich zu den ersten beiden Highlits (und auch insgesamt) ist es doch der schwächste Song des Albums. Mit "PLEASURE DRONE"geht es dann aber wieder auf höchstem Niveau weiter. Ein weiterer erstklassiger Song mit Ohrwurm-Refrain. Einfach Spitze - HELLOWEEN in Top-Form, so gut wie lange nicht mehr. An 5. Stelle folgt "MRS GOD" - ein wahrer "Gute Laune Song". Diese gute Laune kam auch bei mir auf. Mit 3 Minuten die ideale "Hitsingle" und auch für`s Album nicht zu lang. HELLOWEEN befindet sich also auch weiterhin auf hölchstem Niveau. Zum Abschluss der ersten CD dieses Doppel-Albums bekommt man "SILENT RAIN" zu hören. Neben den ersten beiden Songs gehört auch "Silent Rain" zu den Highlights des Albums. So, nun war ich mit der ersten CD fertig und konnte bereits nach dieser ersten CD ohne jeden Zweifel sagen: Der Titel "Keeper Of The Seven Keys - The Legacy" ist gerechtfertigt. Alle 6 Songs auf höchstem Niveau - nicht ein "Totalausfall". Lediglich "Born On Judgment Day" ist im Vergleich zu den anderen Songs etwas schwach - wobei es sich dabei trotzdem um einen guten Song handelt. Tja, ich war von der ersten CD bereits so begeistert, dass ich mich fragte: Kann die Zweite da überhaupt mithalten? Was soll ich sagen... Die Zweite CD übertrifft die erste sogar: Der erste Track der zweiten CD, "OCCASION AVENUE". Nach "The King For A 1000 Years" wusste ich, dass HELLOWEEN auch überlange Songs schreiben können. Doch schnell wurde mir klar, dass "Occasion Avenue" der bisher Beste Song des Albums ist. CD 2 begann also schonmal überraschend gut, mit einem absoluten Highlight. Mit "LIGHT THE UNIVERSE" folgt eine sehr schöne Ballade mit Gastsängerin "Candice Night". Es geht weiter - mit "DO YOU KNOW WHAT YOU ARE FIGHTING FOR". Und wieder ein Song auf allerhöchstem Niveau. "COME ALIVE" ist ebenfalls wieder ein sehr guter Song, der aber im Vergleich zu den anderen wieder etwas schwächer wirkt. Trotzdem - HELLOWEEN überzeugen weiterhin! "SHADE IN THE SHADOW" - was soll ich noch sagen? Wieder ein erstklassiger Song... "GET IT UP" - siehe oben ;) Ein wahnsinns Song nach dem anderen. Zum Ende gibt es dann nochmal ein richtiges Highlight: "MY LIFE FOR ONE MORE DAY". Mit diesem Song wird ein erstklassiges Album auf allerhöchstem Niveau beendet! Dieses Album hat den Titel "Keeper Of The Seven Keys" ohne Zweifel verdient. Ich habe von diesem Album viel erwartet - und noch viel mehr bekommen. HELLOWEEN melden sich zurück an der Spitze des Heavy Metals. Und das ohne Kiske und ohne Hansen. Ja, so ist es. Wer jetzt immer noch der Meinung ist, HELLOWEEN wären ohne Hansen & Kiske schlecht, der hat sich mit dem Heavy Metal die falsche Musikrichtung ausgesucht ;) Bei all den hochklassigen Songs, ist es schwer "den Besten" zu finden. Doch DAS absolute Highlight des Albums ist "Occasion Avenue". Von mir gibt es 5 Sterne - und das nur, weil lediglich 5 Sterne verfügbar sind. Verdient hat dieses Album einige Sterne mehr ;)


Seite: 1