Profil für jodi2 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von jodi2
Top-Rezensenten Rang: 179.273
Hilfreiche Bewertungen: 26

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
jodi2 (Germany)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Das Höllenheer
Das Höllenheer
Preis: EUR 5,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Deutlich besser als die ersten beiden Classicsfolgen mit dem neuen Sprecher- und Regieteam, 3. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Das Höllenheer (Audio CD)
Nach der großen Enttäuschung meines ersten Kontakts mit dem neuen Team an Sprechern und Regie geht es hier wie auch in Folge 13 aufwärts.

Die Handlung dieser Folge ist spannend und auch der neu eingeführte zuerst etwas geheimnisvolle und unklare aber dann gute (indische/asiatische?) Charakter Mandra Korab gefällt mir und wird hoffentlich in Zukunft noch öfter auftauchen.
Perfekt sind aber Sprecher und Regie weiterhin nicht, ein Stern Abzug, vor allem für die weiterhin unerträgliche Erzählerin. Aber ich wiederhole mich...


Die Insel der Skelette
Die Insel der Skelette
Preis: EUR 5,99

3.0 von 5 Sternen Nicht ganz so schlecht wie alle meinen..., 3. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Die Insel der Skelette (Audio CD)
Die Folge ist eigentlich gar nicht mal so schlecht und recht spannend, nur das Finale ist ziemlich dünn, John ist eigentlich so gut wie am Ende und hat nur noch drei magere Silberkugeln und er und der Superdämon wissen das beide und letzterer hat jetztalle Trümpfe in der Hand. Und was macht er? Läuft John vor die Nase und läßt sich mit den drei auch noch blind abgegebenen Schüssen niederstrecken. Das wäre ohne viele Aufwand mehr beim Finale drin gewesen, das kostet einen Stern.
Den zweiten Stern Abzug gibt's für das noch nicht so richtig rund laufende neuen Sprecherteam, vor allem für die grauenhafte Erzählerin, so lange diese dabei ist, werde ich wohl immer mind. einen Stern abziehen müssen.

Manche Szene und Gags sind sogar sehr nett, so z.B. die mit der Michael Douglas Stimme, daher fast vier Sterne, aber nur fast.

Dass diese Folge soooo verrissen wird, liegt wohl in erster Linie daran, dass es die erste bzw. die erste Classicsfolge mit dem neuen Sprecher- und Regieteam war. Ich habe zufällig mit dem neunen Team als erste die nächste Classicsfolge 11/Der Blutgraf gehört und diese ist noch einmal deutlich schlechter, inhaltich mager (nicht nur das Finale) und Sprecher und die musikalischen Überleitungen noch schlechter.


Amoklauf der Mumie
Amoklauf der Mumie
Preis: EUR 6,99

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Langsam besser, das neue Sprecher- und Regieteam macht sich..., 3. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Amoklauf der Mumie (Audio CD)
Nach der großen Enttäuschung meines ersten Kontakts mit dem neuen Team an Sprechern und Regie im Blutgrafen in Classics 11 geht es hier wieder etwas aufwärts.
Die Handlung ist noch nicht super fesselnd aber ok und die für mich weiterhin unerträgliche Erzählerin hat nur wenige und kurze Einsätze, auch die Soundeffekte und Überleitungen sind besser geworden.

Alles in allem (knappe) vier Sterne.

Wenn man sich wenigstens zum Wechsel der Erzählerin entschließen würde, könnte ich mich mit dem neuen Team vielleicht noch mal anfreunden und auch weitere Folgen kaufen. Bis dahin aber nicht und meine CDs mit dem neuen Sprecherteam werden verkauft.


Der Blutgraf
Der Blutgraf
Preis: EUR 5,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Eine der schwächsten Classicfolgen und mit den schwächsten Sprecherleistungen, 3. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Der Blutgraf (Audio CD)
Nach 35 Folgen Sinclair Lübbe Edition und 9 tollen Classics war dies mein erster Kontakt mit der neuen Regie und den neuen Sprechern und es hat mich wirklich gegruselt...
"J.R. Ewing" der schon für einige Folgen als Erzähler einsprang gefiel mir zwar nicht ganz so gut, war aber ok, aber diese Frauenstimme ist furchtbar. Generell scheint mir eine Männerstimme für diese Genre besser als Erzähler, aber diese Dame hat bzw. benutzt außerdem eine übertriebene und unpassende Betonung und spricht gleichzeitg wie Kaugummi, das passt vielleicht zu Gedichten oder evtl. noch zu Edgar Allan Poe, aber nicht für "coole" und moderne Sinclairabenteuer.
Der neue Sinclairsprecher geht ok, ist sicher nur eine Frage der Zeit, bis man sich umgewöhnt hat.
Aber auch die Soundeffekte und Überleitungen sind schlechter, manchmal von der Atmosphäre her unpassend und/oder viel zu lang (was mich bei vielen anderen Hörspielen nervt, 20-30% Dudelmusik...). Generell gefällt mir auch die neue Regie nicht so recht.

Leider ist diese Folge aber auch inhaltlich mager, die Handlung überzeugt wenig, die Akteure handeln ziemlich unbeholfen und dumm, vor allem die Schiffsmannschaft, aber auch das Sinclairteam glänzt hier nicht gerade und generell könnte die Handlung in der halben Zeit erzählt werden/füllt keine ganzes Abenteuer.


11: Die Vollstrecker (Teil 1 Von 2)
11: Die Vollstrecker (Teil 1 Von 2)
Preis: EUR 7,97

5.0 von 5 Sternen Durchgehend spannend und mit netten Einfällen, 3. Januar 2013
Der erste Teil der Vollstrecker ist von Anfang bis Ende spannend und überzeugend.
Auch die kleine Anekdote mit der Currywurst ist gut, ebenso die Darstellung der zwielichtigen Halbwelt auf Las Lunas, eine schöne Anknüpfung an andere düstere Science Fiction Zukunftsbilder, dass die Technik nicht alles kontrollieren kann.

Leider ist der zweite Teil/CD2 dann nicht mehr ganz so überzeugend.


12: Die Vollstrecker (Teil 2 Von 2)
12: Die Vollstrecker (Teil 2 Von 2)
Preis: EUR 7,97

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Leider ein wenig holpriger als der erste Teil und ausgerechnet Finale/Auflösung nach zwei CDs dünn, 3. Januar 2013
Nachdem es auf der ersten CD so schön angefangen hatte, wird es hier leider etwas holprig.
Zunächst kann es wenig überzeugen, warum ausgerechnet Mark Brandis die Anklage gegen seinen Freund Monnier führen soll (ein Freund als Ankläger überzeugt die sensible Gegenseite in angespannter Lage kurz vor Kriegsausbruch anstatt dass das wie "Vetternwirtschaft" bzw. "Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus" wirkt???), wobei überhaupt für mich nicht gnaz logisch ist, dass ausgerechnet Monnier unter Anklage gestellt wird.
Und nachdem alle Welt auf diesen kriegsentscheidenden Prozess schaut, kann ausgerechnet der einzige Angeklagte mal eben schnell zu einer Geheimmission entlassen werden???

Wirklich enttäuscht hat mich aber nur das Finale, bis zum Auftauchen und Opfern des Homo Factus gut, aber plötzlich taucht rein zufällig der noch nicht erkannte Bösewicht Torgau auf, auf einer winzigen menschenleeren Insel mitten im Feindesland und 5min nach dem scheinbaren Stoppen der Vollstrecker? Und rein zufällig fragt er eben nach einem Lift mit der Hermes nach Haus für ihn und zwei Begeliter und Brandis und Crew sagen nichtahnend "Na klar, kommt nur mit Jungs, wir haben eh nichts besseres vor und sind hier im Feindesland grad locker drauf!" in einer der angespanntesten Situationen für den Weltfrieden der letzten Jahre?
Das ist für den Hörer schon so offensichtlich und schwer abzukaufen, dass aber Brandis und sein Crew es nicht wenigstens gleich merken und sich zuraunen "He, irgendwas ist hier faul, wir nehmen sie mit, aber seien wir auf der Hut..." ist wenig glaubwürdig. Und auch das Manöver um die Bösen in letzter Sekunde noch zu überrumpeln überzeugt nicht so recht, warum musste man dafür erst nach Peking ins Herz des Feindes fliegen und konnte das nicht schon vorher machen?
Auch dass die Vollstrecker mit einem gekaperten Unions-Schiff vermutlich genau so etwas planen - einen Anschlag auf eine wichtige oder die wichtigste Basis oder Stadt der Republiken - liegt für den Hörer eigentlich die ganze Zeit nah, auch ohne dass man mehr weiß, nur die gesamte Union scheint tage- und wochenlang ohne Ideen im Dunkeln zu tappen.

Daher nach der starken ersten CD hier leider nur drei Sterne.


09: Raumsonde Epsilon (Teil 1 Von 2)
09: Raumsonde Epsilon (Teil 1 Von 2)
Preis: EUR 7,97

5.0 von 5 Sternen Toll und fesselnd über beide CDs und gute Lösung eines schwierigen Themas, 3. Januar 2013
Raumsonde Epsilon hält einem die Ohren offen ohne Längen oder Schwächen oder Ungereimtheiten.
Nach dem ersten Teil hielt ich zunächst den Atem an "Oh nein, Spuren von "? Wie soll das ausgehen ohne unglaubhaft oder lächerlich in den Kinderphantasien des Autors oder Regisseurs unterzugehen, wie bei so vielen (teils berühmten) Kinofilmen???".
Aber die Sorge ist unbegründet, die Absichten der "Außerirdischen" und die der Menschen dabei werden absolut überzeugend (soweit wir primitiven Würmchen aus unserer Sicht uns das vorstellen können) und nie lächerlich dargestellt und auch das Ende ist stimmig und logisch für alle Beteiligten.
Eine der besten Science Fiction "Außerirdischen-Darstellungen", die ich kenne. Und eine der besten Mark Brandis Hörspielfolgen.


10: Raumsonde Epsilon (Teil 2 Von 2)
10: Raumsonde Epsilon (Teil 2 Von 2)
Preis: EUR 7,97

5.0 von 5 Sternen Toll und fesselnd über beide CDs und gute Lösung eines schwierigen Themas, 3. Januar 2013
Raumsonde Epsilon hält einem die Ohren offen ohne Längen oder Schwächen oder Ungereimtheiten.
Nach dem ersten Teil hielt ich zunächst den Atem an "Oh nein, Spuren von "? Wie soll das ausgehen ohne unglaubhaft oder lächerlich in den Kinderphantasien des Autors oder Regisseurs unterzugehen, wie bei so vielen (teils berühmten) Kinofilmen???".
Aber die Sorge ist unbegründet, die Absichten der "Außerirdischen" und die der Menschen dabei werden absolut überzeugend (soweit wir primitiven Würmchen aus unserer Sicht uns das vorstellen können) und nie lächerlich dargestellt und auch das Ende ist stimmig und logisch für alle Beteiligten.
Eine der besten Science Fiction "Außerirdischen-Darstellungen", die ich kenne. Und eine der besten Mark Brandis Hörspielfolgen.


Die Schöne aus dem Totenreich
Die Schöne aus dem Totenreich
Preis: EUR 6,31

2.0 von 5 Sternen Magere Fortsetzung der Vampirtriologie davor und lange Einführung wichtiger neuer Charaktere die gleich wieder sterben, 3. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Die Schöne aus dem Totenreich (Audio CD)
Nach einer handvoll alter MCs vom Tonstudio Braun, die ich bisher kenne und die einen eher zum Schmunzeln und zum Einschlafen bringen und dabei Bilder von Derrick und Der Alte heruvorrufen und jetzt 40-50 Folgen der genialen Edition 2000 Reihe, die dank Regisseuer und Erzähler fast immer überzeugen, ist das ein der schwächsten Folgen daraus bisher. Die eine Hälfte der Handlung ist ein ziemlich mageres Fortsetzen der vorherigen tollen Vampirgeschichte, die über alle 3 CDs fesselte. Jetzt wird wenig überzeugend die Mordliga zurück in's Spiel gebracht, die vorher während der Vampirtriologie nicht einmal auftauchte. Der andere Teil der Handlung ist die wenig gluabhafte Einführung dreier neuer und zunächst scheinbar wichtiger und starker Charaktere, Kara, Haro und Kylon, wovon die letzten beiden nach recht langer und dramatischer Einführung schon nach wenige Minuten wieder sterben, ohne viel "getan" zu haben, vor allem Haro, die beiden Charaktere hätte man auch völlig weglassen können. Kara dafür plötzlich aus dem Nichts als übermächtige Verbündete Johns, die dem ganzen Team weit überlegen scheint und die engsten und stärksten Helfer Asmodinas und selbst Superdämonen scheinbar spielend vernichten kann. Wo war diese Gestalt vorher, warum hat sie dem Guten nicht schon vorher viel mehr geholfen? Und was bleibt da bei den nächsten Teilen noch für das viel weniger mächtige Sinclairteam zu tun außer Dämonenreste aufwischen oder zusammenfegen???


Zwischenfall Im Caliban-Trümmerfeld
Zwischenfall Im Caliban-Trümmerfeld
Preis: EUR 1,29

3.0 von 5 Sternen Gut, aber es bleiben ein paar offene Fragen, 5. Dezember 2012
Produktion/Spannung/Stimmen/Sounds sind wie immer sehr gut bei dieser Serie, ich selbst finde die Stimme der jungen Wissenschaftlerin ok/akzeptabel und die Zweiteilung des Abenteuers in eine CD aus Delta IX Sicht und eine aus Hermes Sicht ist gut und besser als bei Testakte Kolibri.
Trotzdem bleibt wieder einige Fragen offen, die zuerst aufgeworfen und dann nicht erklärt werden. Wo ist der zweite Drache der Republiken, was/wer hat nach Aufbringen des ersten Drachen erst den Sender am Caynonrand zerstört und später bei Eintreffen der Hermes weiterhin Störungen ausgesandt, was hat eigentlich die Delta IX als auch die Hermes im Raum so aus der Bahn gebracht/zurückgeworfen, warum wurde die Hermes von der Union so plötzlich als Sicherung hintergeschickt (es werden von den Akteuren ein paar Vermutungen und Zweifel an der offiziellen angedeutet, aber später wird nicht mehr darauf eingegangen).

Daher aus meiner Sicht nur drei Sterne und schlechter als die ersten vier Teile.


Seite: 1 | 2