Profil für Ralph Wegner > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Ralph Wegner
Top-Rezensenten Rang: 2.418.211
Hilfreiche Bewertungen: 51

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Ralph Wegner "ralphwegner2" (Mönchengladbach, NRW)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Sternstunde der Mörder: Roman
Sternstunde der Mörder: Roman
von Pavel Kohout
  Taschenbuch

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Historienkrimi mal anders, 28. Dezember 2008
Rezension bezieht sich auf: Sternstunde der Mörder: Roman (Taschenbuch)
Kohout ist hier ein großer Wurf gelungen. Die Verfolgung eines Serienmörders im "Protektorat Böhmen und Mähren" 1945. Die Zusammenarbeit zwischen den Profis der tschechischen Kriminalpolizei und der ihnen überstellten Deutschen, zum Teil Polizisten in SS-Uniform, zum Teil SS-Leute ohne wirkliche polizeiliche Interessen, ist ausgesprochen spannend. Vor allem das Agieren der Hauptdarsteller im Spannungsfeld der deutschen Besatzung, deren gewaltsames Ende sich immer deutlicher ankündigt, der Versuch, in einer immer unmenschlicheren Umgabung menschlich zu bleiben - das habe ich so gut noch nicht lesen dürfen. Und darüber hinaus ist das Buch nicht nur ein spannendes Bild deutsch-tschechischer Geschichte, sondern tatsächlich auch noch ein gut gemachter Krimi. Chapeau!


Die schwarze Spinne.
Die schwarze Spinne.
von Jeremias Gotthelf
  Taschenbuch

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Alte Liebe neu entdeckt, 28. Dezember 2008
Rezension bezieht sich auf: Die schwarze Spinne. (Taschenbuch)
Nachdem ich das Büchlein zuletzt in der Schule in Händen hatte, habe ich jetzt mit viel Vergnügen diese alte Geschichte verschlungen, die in Sagenform in die alte Schweiz entführt und eine wundervolle Parabel über Abgerglauben, Gruppenzugehörigkeit und Ausgestoßensein bietet. Der ewige Kampf zwischen den Mächten der Finsternis und des Lichtes anhand des Schicksals schweizerischer Bergbauern. In der Sprache altertümlich anmutend (viele werden sich hier wohl eine sprachlich "renovierte" Fassung wünschen), aber vom Thema her ohne zeitliches Verfallsdatum.
Es ist schön, daß bei Reclam solche alten und sicher nicht sonderlich populären Texte noch weiter im Programm bleiben.


Berlin 1945: Das Ende
Berlin 1945: Das Ende
von Antony Beevor
  Taschenbuch

13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Götterdämmerung, 7. Februar 2005
Rezension bezieht sich auf: Berlin 1945: Das Ende (Taschenbuch)
Beevor nimmt den Leser mit in die letzten Wochen und Monate des 2. Weltkriegs in Europa, in die surreale Welt des Krieges im Osten, von den sowjetischen Offensiven im Januar 1945 bis zum Ende in Berlin. Er tut dies unglaublich dicht, mit großem Detailreichtum und in einer sehr fesselnden Schreibweise. Die militärischen Abläufe werden hier ebenso bedacht wie die zivile Katastrophe, die über die über Ostpreußen und die anderen deutschen Ostgebiete hereinbrach. Dabei kommen beide Seiten, die Deutsche und die Sowjetische, zu ihrem Recht. Nichts wird beschönigt, keiner wird geschont. Das ist populär geschriebene Zeitgeschichte auf höchstem Niveau, und der Autor zeigt sich nach seinem hervorragenden Werk über Stalingrad wieder einmal auf der Höhe seines Schaffens.


Engelsstimme
Engelsstimme
von Arnaldur Indriðason
  Gebundene Ausgabe

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein erneuter Spitzenkrimi, 7. Februar 2005
Rezension bezieht sich auf: Engelsstimme (Gebundene Ausgabe)
Und wieder einmal schafft Arnaldur Indridasson, einen sehr stimmigen, hochspannenden und skurrilen Islandkrimi hervorzubringen. Vor allem die dichte, ganz aussergewöhnliche Zeichnung der Charaktere, die (liegt es am Land im hohen Norden?) zum Teil sehr merkwürdige Züge annehmen und die außergewöhnliche isländische Weihnachts-Atmosphäre, macht das Lesen von "Engelsstimme" zum puren Krimi-Vergnügen. "Engelsstimme" steht den Vorgängern "Nordermoor" und "Todeshauch" um nichts nach. Sehr empfehlenswert!


Gletschergrab: Island Thriller
Gletschergrab: Island Thriller
von Arnaldur Indriðason
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,99

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Islandthriller - überkonstruiert, 7. Februar 2005
Rezension bezieht sich auf: Gletschergrab: Island Thriller (Taschenbuch)
Angelockt von den Krimis um Kommissar Erlendur habe ich mich auch auf "Gletschergrab" gestürzt und wurde leider enttäuscht. Ein durchaus solider Thriller, aber leider mit einer völlig überkonstruierten Story und ziemlich platten Klischees von bösen Amerikanern, tapferen Isländern und Verschwörung von ganz oben.
Verglichen mit den späteren Island-Krimis war das ziemlich maue Kost, und man kann dem Autor nur zugute halten, daß die Krimis danach geschrieben wurden.
Lesbarer Thriller, aber nicht wirklich empfehlenswert.


Band Of Brothers
Band Of Brothers
von stephen e. Ambrose
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,50

7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Front hautnah, 30. Oktober 2004
Rezension bezieht sich auf: Band Of Brothers (Taschenbuch)
Ein wundervolles Buch über die Männer einer US-Fallschirmjägerkompanie, das ihren Werdegang vom Training bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs (und darüber hinaus) schildert. Plastisch, im Stile einer guten Reportage geschrieben, nimmt das Buch den Leser mit in das Geschehen in der Normandie, in die Luftlandungen um Arnheim und die Ardennenschlacht. Und schließlich in das Deutschland des Jahres 1945. Und immer wieder auch in die Gedanken und Gefühle der Soldaten, die 1944/45 an vorderster Front standen, um die Welt von den Nazis zu befreien. Vor allem diese Gefühle und Gedanken erschließen uns Friedensbürgern heute einen fremden und spannenden Ideenkosmos. Ein großes Buch, das auch allen Fans der TV-/DVD-Serie wertvoll sein sollte. Es ist schade, daß es noch keinen Weg auf die Tische der deutschen Übersetzer gefunden hat.


Citizen Soldiers: From The Normandy Beaches To The Surrender Of Germany
Citizen Soldiers: From The Normandy Beaches To The Surrender Of Germany
von stephen e. Ambrose
  Taschenbuch
Preis: EUR 10,50

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die Gesichter einer "Bürgerarmee", 30. Januar 2003
In seiner ihm eigenen packenden Art zeichnet Ambrose den Weg der US-Armee in Europa 1944/45 nach. Dabei wird weniger Wert auf den genauen Ablauf der Ereignisse im "größeren Rahmen" gelegt, sondern vielmehr das Erleben des Einzelnen GIs, der sich kurz vorher noch nicht vorstellen konnte, tausende Kilometer von der Heimat entfernt zu kämpfen. Die Transformation von einfachen Bürgern in trainierte und tapfere Soldaten gelingt dabei sehr plasatisch. Mir besonders gefallen hat das eigene, dem US-Sanitätsdienst gewidmete Kapitel, in dem den in allen Armeen oft zu Unrecht verlachten "Medics" ein bleibendes Denkmal gesetzt wird.
Alles in allem: fesselnd geschriebene Geschichte, die eine Übersetzung ins Deutsche dringend verdient hätte.


D-day: June 6, 1944: The Battle For The Normandy Beaches: The Climatic Battle of World War II
D-day: June 6, 1944: The Battle For The Normandy Beaches: The Climatic Battle of World War II
von stephen e. Ambrose
  Taschenbuch
Preis: EUR 11,70

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Fesselnde Darstellung der alliierten Sicht, 15. Januar 2003
Leider ist es häufig schwierig, deutsch verfaßte Schilderungen von Ereignissen wie der alliierten Landung in der Normandie zu erhalten. Zumindest wenn es um die alliierte Sichtweise geht und man den Klassiker "Der längste Tag" schon kennt.
Ambrose schildert in exzellenter Manier die Landung in all ihren Facetten und schafft es ganz ausgezeichnet, den Leser ein gutes Stück weit teilhaben zu lassen. Es ist keine abstrakte, distanzierte Geschichtsschreibung, sondern packende, geradezu journalistisch geschriebene Geschichte "vor Ort".
Ich kann nur wünschen, daß sich demnächst eine deutsche Übersetzung findet, um diesen Autor dem nicht englischsprachigen Publikum nahezubringen.


Seite: 1