Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY
Profil für rudeboy > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von rudeboy
Top-Rezensenten Rang: 2.467.949
Hilfreiche Bewertungen: 32

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
rudeboy

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Microsoft Lumia 950 Dual-SIM Smartphone (5,2 Zoll (13,2 cm) Touch-Display, 32 GB Speicher, Windows 10) schwarz
Microsoft Lumia 950 Dual-SIM Smartphone (5,2 Zoll (13,2 cm) Touch-Display, 32 GB Speicher, Windows 10) schwarz
Wird angeboten von Tecnosell
Preis: EUR 340,00

12 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Kein Vergleich zum 930, 28. Dezember 2015
Bin zwar Microsoft-Fan der frühen Stunde, aber diesen unausgereiften Schrott auf den Markt zu bringen, grenzt schon an eine bodenlose Frechheit.
An diesem Gerät funktioniert nichts, aber auch wirklich gar nichts so, wie es an einem halbwegs modernen Standard-Handy funktionieren sollte.
Mag ja sein, dass ich nach 147 Updates irgendwann im kommenden Jahr zufrieden sein werde - telefonieren würde ich bis dahin aber schon ganz gerne......
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 28, 2015 2:54 AM CET


Emotional Rescue
Emotional Rescue
Preis: EUR 8,97

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Unterhaltsam, 24. November 2015
Rezension bezieht sich auf: Emotional Rescue (Audio CD)
Mit einigem Abstand, in diesem Falle immerhin 35 Jahre, beurteilt man manche Dinge doch etwas gelassener.
Damals, in 1980, war ich noch absoluter Hardcore-Stones-Fan. Kritik an ihren Aufnahmen kommentierte ich höchstens mit einer gerümpften Nase.
"Emotional Rescue" empfand ich immer als eine logische Weiterentwicklung von "Some Girls". Vielleicht etwas geschliffener, weniger aneckend.
Aber durchaus hörenswert. Und das ist bis heute so geblieben.
Bemühe ich mich um eine objektive Betrachtungsweise ihrer Arbeit, lasse also den Heroismus außen vor den ich als Jugendlicher empfand, kommt dieses Album weiterhin "straight" rüber und klingt immer noch gut.
Kein Meisterwerk, ganz klar. Aber doch ein solides Stück Rock n'Roll, deutlich besser als andere Veröffentlichungen dieser Decade.
Und auch deutlich spannender als einige ihrer zuvor erschienenen Platten.
Die Stones hatten ihre Zeit und die endete irgendwann in den frühen 70ern.
Was danach kam, betrachte ich als pures Entertainment. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.


BenQ GW2870H 71,1 cm (28 Zoll) Monitor (16:9, 1920 x 1080, D-Sub, 2x HDMI , 20/5ms (GtG) Reaktionszeit) glänzendes schwarz
BenQ GW2870H 71,1 cm (28 Zoll) Monitor (16:9, 1920 x 1080, D-Sub, 2x HDMI , 20/5ms (GtG) Reaktionszeit) glänzendes schwarz
Preis: EUR 199,00

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Völlig okay gemessen am Preis, 23. November 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich verbringe zwar mit schöner Regelmäßigkeit meine Abende am Computer, verkörpere aber wohl eher den durchschnittlichen User. Office-Anwendungen, Fotos anschauen (und nur selten bearbeiten), News lesen und hin und wieder ein Fußballspiel mittels SkyGo. Nix Wildes also. Mein Urteil bezüglich des Monitors ist daher weder von fachlicher Kompetenz getragen, noch stelle ich die relevanten Anforderungen, an denen er sicherlich objektiv zu messen wäre.
Mir gefällt das Teil. Optisch schlicht aber dennoch bereichernd. Das Bild ist gut und genügt meinen Ansprüchen. Eine "Grobpixeligkeit" kann ich nicht erkennen (Abstand etwas mehr als eine Armlänge). Die Größe empfinde ich als angenehm und angemessen.
Aus meiner Sicht daher eine klare Kaufempfehlung!
PS.: Übrigens mein erstes BenQ Produkt. Hatte durchaus einige Vorbehalte.. Zur Auswahl standen noch im Preis vergleichbare Geräte von Asus und Samsung, bereue aber meine Entscheidung bisher nicht!


Rolling Stones - Some Girls: Live In Texas '78 (+Audio-CD) [2 DVDs]
Rolling Stones - Some Girls: Live In Texas '78 (+Audio-CD) [2 DVDs]
DVD ~ The Rolling Stones
Preis: EUR 26,02

5 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Überbewertet, 14. Februar 2012
Schon lustig, wenn ich mich so zurück besinne.....

Damals, in den späten 70ern waren die Stones mega-out. Mit "Some Girls" setzten sie aber noch einmal ein Ausrufezeichen und lieferten ihr letztes, wirklich beachtenswertes Album ab.

Die (ach so) böse Punk-Invasion hatte sie erreicht und die fetten, reichen Herren gaben noch einmal alles.

Ich fand das irgendwie gut (schließlich waren es meine Idole), aber rückwIrkend betrachtet beinhaltet die DVD schon sehr viel unreiwillige Komik.

Immerhin: Keith konnte noch ganze Akkorde spielen und es war Ron, der mit seinen schrecklichen Solis nervte. Bill ist langweilig wie immer und Aristrokrat Mick wirkt mit seinem "Anarcho - Shirt" und einer arg aufgesetzten Agressivität eher peinlich!

Fazit: Ein spassiges Zeit-Dokumet, nicht mehr und nicht weniger!
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 28, 2015 2:25 AM CET


Life
Life
von Keith Richards
  Gebundene Ausgabe

4 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Durchwachsen, 23. Mai 2011
Rezension bezieht sich auf: Life (Gebundene Ausgabe)
Ich fange einmal so an:

Als ich begann mich für die Stones zu interessieren (so in den ganz frühen 70ern), bestand die Band in meinen Augen nur aus Mick.
Später dann, ich war mittlerweile zum Hardcorde-Stones-Fan gereift, wurde Keith mein absolutes Idol.
Klar doch, kein anderer symbolisierte den Rock NŽRoll mit all seinen anarchischen Facetten so wie er.

Und heute?
Ich höre die Band noch immer gerne, betrachte ihren aktuellen Status aber durchaus distanzierter.
Und das liegt in erster Linie an Richards.

Wenn ich mir z.B. "Shine A Light" ansehe, wird mir ganz anders.
Sicher, rein optisch ist er eine Bereicherung auf der Bühne (mehr denn je), aber sein Gitarrenspiel ist einfach nur gruselig.
Ich glaube, die Band würde ohne ihn 100x besser klingen.
Ich glaube auch, dass die wenigen guten Songs der vergangenen 10 oder 15 Jahre aus Micks Feder stammen.

Keith ist witzig und das Buch somit auch bedingt empfehlenswert.
Man kann es aber über weite Teile getrost "überlesen", wenn er wie wild schwadroniert, aber es beinhaltet (für Fans) auch kleine Highlights.
Was mir auffällt ist Folgendes:
Er ist (augenscheinlich) der selbsternannte Messias des Rock.
Die Beiträge anderer Bandmitglieder erwähnt er zuweilen zwar lobend , nicht aber ohne den Hinweis, dass ohne ihn alles Stückwerk geblieben wäre.
Nur er war es, der die Stones zu dem gemacht hat, was sie heute sind.

Okay. Ich gestehe dem alten Mann solcherlei Thesen gerne zu. Aber es bleiben trotzdem ein paar dicke Fragezeichen.
Permanent hatte ich nämlich bei der Lektüre das unangenehme Gefühl, dass er mit der Rolle des "zweiten Mannes" in der Band nie klar kam und nun, mit Hilfe dieses Buches, versucht die Geschichte neu zu schreiben.

Mensch Keef, hast du das nötig?
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 16, 2012 9:37 PM MEST


Sale El Sol
Sale El Sol
Preis: EUR 5,99

2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut, aber nicht umwerfend, 19. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Sale El Sol (Audio CD)
Als langjähriger Fan bin ich zunächst einmal froh, dass Shakira augenscheinlich zurück "in die Spur" gefunden hat.
Restlos begeistert bin ich von "Sale el sole" allerdings nicht.
Leider drängt sich nämlich der Verdacht auf, dass man die aus dem Erfolg der "Waka Waka" Single resultierende Gunst der Stunde nutzen wollte und ein eiligst produziertes Album hinterher schiebt.
Ansich ist das ja gar nicht mal verwerflich und das Ergebnis auch durchaus hörenswert. Ganz klar!
Dennoch fehlt mir die Tiefe von "Donde estan los ladrones" oder aber das Konzept der "Oral" Aufnahmen.
"Sale el sole" klingt für mich dann am besten, wenn sich Shakira ihrer musikalischen Anfänge besinnt und ohne jegliches Brimborium auskommt. Der Titelsong, "Lo que mas" und "Mariposas" sind daher meine Favoriten. Auch die Coverversion von "Islands" und das anfangs etwas ungewöhnlich anmutende "Antes des las seis" sind gelungen.
Daneben haben die obligaten Latino Nummern zwar ihren Charme, wirken aber häufig etwas aufgesetzt, deutlich über-produziert und somit (zumindest in meinen Ohren)irgendwie emotionslos.
Hinzu kommen ein, zwei Tracks, die ich als Überbleibsel der "She Wolf" Sessions einstufen würde und somit als reines Füllmaterial betrachte.
Über die "gefühlten" 147 Versionen von "Waka Waka" auf der CD brauch man wohl ohnehin nicht viel schreiben....
Fazit 1:
"Sale el sole" ist weniger ein Album mit durchgehendem roten Faden als vielmehr eine lose Ansammlung von - mal mehr, mal weniger überzeugender Songs.
Fazit 2:
a)Shakira wird immer meine Lieblingssängerin bleiben, b)die "She Wolf-Phase" ist hoffentlich überstanden und c) freue ich mich auf das Konzert in Köln im Dezember!


Seite: 1