Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Cloud Drive Photos Learn More sommer2016 indie-bücher designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Brenin > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Brenin
Top-Rezensenten Rang: 8.479
Hilfreiche Bewertungen: 164

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Brenin

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
pixel
Kalifornia
Kalifornia
DVD ~ Brad Pitt

4.0 von 5 Sternen Atmosphärisch, zynisch, böse, 3. November 2015
Rezension bezieht sich auf: Kalifornia (DVD)
Um ein Buch über Serienkiller zu verfassen will der Jornalist Brian mit seiner Freundin nach Kalifornien reisen.
Da die Kohle für den Sprit allerdings knapp ist, nehmen sie ein Pärchen mit.
Ironischerweise ist der männliche Fahrgast selbst ein Serienkiller...

Obwohl KALIFORNIA erst ab 18 Jahren freigegeben ist, entpuppt sich der Film (glücklicherweise) nicht als Gewaltorgie, sondern als eher ruhiger, atmosphärischer, schön böser Roadmoviethriller, der die Spannung langsam, aber gekonnt anzieht, auch wenn er geradlinig verläuft und daher keine großen Wendungen zulässt.

Leben tut der Film vorallem von seinen Darstellern, bei denen ich gar keinen besonders hervorheben möchte, denn alle spielen ihre Rollen hervorragend.
Brad Pitt spielt den Serienkiller Early, den man hätte nicht gefühlskälter, böser, seltsamerweise aber auch irgendwie fast sympathisch, verkörpern können.
Das selbe gilt für Juliette Lewis, die eine absolut glaubwürdige Darstellung der herrlich naiven Freundin Adele abliefert.

Die völlig gegensätzliche Figur, die kluge, rationale, skeptische Carrie passt zwar sehr gut zu Michelle Forbis, er ist aber auch der unsympathische Charakter des Films.
Dafür ist David Duchovny da, der die wie auf ihn zugeschnittene Rolle des gutmütigen und -gläubigen Schwiegermutterliebling Brian übernimmt.

Auf die später festen Sprecher Sebastian Völz und Tobias Meister muß hier noch verzichtet werden.
Die Synchronstimmen sind jedoch passend gewählt und man hat sich schnell dran gewöhnt.

Fazit: KALIFORNIA hat seine FSK-Einstufung aufgrund einiger Gewalt- und Sexszenen durchaus zurecht, wird aber davon zum Glück nicht überschwemmt.
Der Film nimmt sich Zeit um Spannung aufzubauen und glänzt durch seine besondere, düstere Atmosphäre, viel zynischen Witz und seine Darsteller.


Men in Black 1-3 - Box [3 DVDs]
Men in Black 1-3 - Box [3 DVDs]
DVD ~ Tommy Lee Jones
Wird angeboten von Topbilliger
Preis: EUR 24,99

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kulttriologie zum kleinen Preis, 24. Juni 2015
Rezension bezieht sich auf: Men in Black 1-3 - Box [3 DVDs] (DVD)
Ich habe diese Triologie im Laden für 10 Kröten gesehen und nicht überlegt.
Für diesen Preis gibt es allerdings auch NUR die Filme, kein Booklet oder sonstiges, nur die einzelnen Filme in einem Pappschuber.

An der Tonqualität gibt es bei allen Dreien absolut nichts zu meckern.
Zum Bild kann ich mich mit meinem Fossil dagegen nicht weiter äußern, außer dass es gut ist.
Beim Bonusmaterial war man nicht geizig, auch das Menü ist jeweils sehr schick gestaltet.

Men In Black:
Dazu brauch ich wohl nicht viel schreiben - Kultiger Blödsinn! Keine Logik, keine Glaubwürdigkeit, aber genau das braucht der Film auch nicht!
Tolle Effekte, Spaß nonstop, coole Sprüche und noch coolere Darsteller - Das ist Men In Black.
Ich muß zugeben, als ich MIB zum ersten Mal sah, war meine Meinung dazu so la la...aber jemand schrieb es hier glaub ich schon, das ist eine dieser Art Film, je öfter man ihn schaut, desto besser wird er.

Bonusmaterial:
-Entstehung von MIB mit Hintergrundinfos zu den Effekten und Animationen
-Geänderte/entfernte Szenen
-Darstellerprofile
-Dokumentation zu MIB
-Musikvideo zum Filmsong
-Alles allerdings nur englisch untertitelt, soweit ich weiß
Spachen: Deutsch 5.1, Englisch 5.1, Französisch 5.1

Men In Black II:
Ist vom Ablauf her dem ersten Teil ähnlich.
Ich find ihn nicht ganz so gut gelungen wie den Vorgänger, aber immer noch super.

Bonusmaterial:
-Minifeaturettes während des Films zuschaltbar
-Verschiedene Filmtrailer
-Regiekommentare
Sprachen: Deutsch 5.1, Englisch 5.1

Men In Black III:
"Zurück In Die Zukunft" auf Men In Black-Art, mit Josh Brolin als jungen Agent K.
Ich find ihn weder besser noch schlechter als die beiden Vorläufer - er ist anders und das ist auch gut so, denn dieser scheint nun wirklich der letzte Teil gewesen zu sein, mit einem schönen, ja herzergreifenden Ende ein gelungerner Abschluss.

Bonusmaterial:
-Making Of MIB III
-Film-Patzer
-Musikvideo zu "Back In Time"
Sprachen: Deutsch 5.1, Englisch 5.1, Türkisch 5.1

Für DVD-Sammler wird sich die Box vermutlich wenig eignen, weil sie optisch nicht viel hermacht, auch dieses FSK-Logo - das ist wirklich hässlich, und das sage ich als Nicht-Sammler, wer hat sich das nur ausgedacht?
Wer jedoch ausschließlich an den Filmen interessiert ist, sollte bei diesem Preis auf jeden Fall zuschlagen.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Fast & Furious 7
Fast & Furious 7
DVD ~ Paul Walker
Preis: EUR 7,46

79 von 99 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich hätte heulen können...was ich dann auch getan habe..., 10. Mai 2015
Rezension bezieht sich auf: Fast & Furious 7 (DVD)
Ich hab den Film endlich gestern im Kino gesehen, und ich muß jetzt diese Rezension schreiben, denn es gab zuvor kaum einen Film der mich so berührt hat.
Natürlich nicht "The Fast And The Furious" an sich, sondern das was wohl auch vielen anderen Zuschauer nahe gegangen sein wird - Der Tod von Paul Walker.

Zuvor kurz zum Film an sich, und dieser siebte Teil ist in meinen Augen einer der besten von allen.
Im Vergleich zu den ersten Teilen absolut keine Spur von Glaubwürdigkeitkeit oder gar Realismus, einfach nur Action ohne Ende, total bekloppt-irre Autostunts - fast schon etwas zu viel, in manchen Szenen waren die Schnitte so schnell, dass meine Augen kaum hinterher kamen.

Doch das war alles nicht der Grund, warum ich diesen Film unbedingt sehen wollte.
Mir war eigentlich schon vorher klar, dass ich während des Streifens sicher etwas traurig sein würde, aber das es so kommt hätte ich nicht gedacht!
Schon als der Film begann schluckte ich etwas; als Paul Walker zum ersten mal ins Bild trat musste ich mir bereits ne Träne verdrücken.
Zwischenzeitliche Sentimentalitäten im Film berührten mich, wie sie es sonst nie tun würden.

Zum Ende, als Vin Diesel Richtung Walker schaut, war es bei mir vorbei..."Das ist kein Abschied"...
Rückblendungen mit dem entsprechenden Song; ein Paul Walker, der mit seinem Sportwagen zum letzten Mal die Straße abbiegt, gaben mir endgültig den Rest.
Verdammt! Und das kurz bevor das Licht im Saal wieder angeht...scheiße...

Nein, ich (Frau) bin keine 14 Jahre mehr und ich habe auch nicht für Paul Walker geschwärmt, doch trotzdem hat mich der Tod dieses Mannes, den ich nicht mal kenne, mitgenommen wie ich es von mir nie gedacht hätte.
Ich weiß nicht warum...es ist einfach so.

Tatsächlich ist dieser Actionkracher für mich einer der emotional berührensten Filme gewesen, die ich je gesehen habe, denn eins war keine Fiktion, sondern Realität.
So, das musste ich jetzt los werden. Unbedingt ansehen! Mehr kann ich dazu nicht sagen!

14.08.2015, da es ein paar kritische Kommentare gab: Teil 7 ist der erste der Fast And Furius-Reihe den ich überhaupt rezensierte.
Es gab vorher keinen Anlass dazu, weil ich zu den Filmen an sich garnicht viel zu sagen habe.
Für mich war/ist diese Reihe vordergründig eins: Autos und Action mit allerdings wenig Handlung und (da muß man ja ehrlich sein) recht eindimensionalen, blassen Charakteren.

Mir persönlich gefällt die Reihe ab Teil 4 am besten, ab da wurden die Actionszenen aber auch von Mal zu Mal abgehobener und unrealistischer, und Teil 7 lässt dahingehend die Bombe richtig platzen.
Die Stunts sind hier absoluter Vordergrund, die Rahmenhandlung macht sich rar.

Entsprechend bot mir Teil 7 im Grunde genau das, was ich wollte: Action non stop, geschaut mit einem emotionalen Hintergund.
Die fünf Sterne sind (aus meiner Sicht) also auch für den Film selbst angebracht.
Kommentar Kommentare (7) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 19, 2015 1:13 AM CET


Deep Blue Sea
Deep Blue Sea
DVD ~ Thomas Jane
Wird angeboten von audiovideostar_2
Preis: EUR 14,85

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schön böser Horrorthriller, 9. März 2015
Rezension bezieht sich auf: Deep Blue Sea (DVD)
Ich bewerte hier zwar eigentlich die DVD, kann mich jedoch nur auf den Film beschränken, da ich im Besitz der alten VHS bin - Ja, ich gehöre zu den vom Aussterben bedrohten, stolzen Besitzern eines Videorecorders - kann ich zum Bonusmaterial, Bild- und Tonqualität leider nichts sagen.
Sobald ich mir die DVD zulege, werde ich mich jedoch nachträglich dazu noch äußern.

Zum Film:
Ich bin eigentlich kein Fan des Tierhorrors, selten, dass ich mir solche Filme anschaue und wenn, dann bin ich meist sehr geteilter Meinung, was die Kritik angeht.

Und Hai-Horror (davon gibts ja reichlich) ist garnicht mein Ding.
Ich finde diese Tiere faszinierend und kann diesen ganzen "Hai frisst Schwimmer"-Quatsch nicht mehr sehen/hören.
Außer Spielbergs "Weißer Hai" - der ohne Zweifel eine Ausnahme darstellt - habe ich sonst keinen dieser Art Film vollständig gesehen.

Warum aber "Deep Blue Sea" fünf Sterne von mir bekommt, obwohl die Story doch immer wieder dieselbe ist: Durch Genveränderung (oder irgendwelche Umwelteinflüsse ect.) zu Monstern und hochinteligenten Killern mutierte Riesenfische fressen Teenies im Badeanzug und Taucher, oder (wie in diesen Streifen) ihre Schöpfer?

Weil "Deep Blue Sea" dem Ganzen eine gute Starbesetzung, Humor und eine ordentliche Portion Spannung serviert, und dadurch die immer wieder kehrende Story mehr als Wett machen kann.

Vielleicht geht es einigen Zuschauern anders, aber ich konnte damals kaum eine Minute vorhersehen.
Der Film wartet immer wieder mit kleinen Überraschungen auf, gut eingesetzter Action und schön animierten Haien.

Logik sucht man hier streckenweise vergebens, das hat mich in diesem Fall aber nicht gestört, da sich der Film nicht allzu ernst nimmt.
Ich hatte nicht den Eindruck, dass er etwas besonderes sein möchte, er will einfach nur Spaß machen.
Fazit: Nicht mit dem "Weißen Hai" zu vergleichen, "Deep Blue Sea" ist anders, und kann sich neben diesen von vielen Tierhorrorstreifen (vorallem Hai-Filmen) deutlich absetzen.


Orca, der Killerwal
Orca, der Killerwal
DVD ~ Richard Harris
Preis: EUR 7,49

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Traurig, düster, leider aber auch unglaubwürdig, 9. März 2015
Rezension bezieht sich auf: Orca, der Killerwal (DVD)
Ich hatte mir den Film gestern im Fernsehen angeschaut und mir heute mal die Kritik der TV-Spielfilm durchgelesen, die da in etwa hieß "Absurd, gegen `Mobi Dick` ein dünner Hering und ein recht plumper Versuch aus 'Der Weiße Hai` Kasse zu machen".

So hart würde ich "Orca" nicht beurteilen. "Mobi Dick" habe ich zu wage in Erinnerung, um einen direkten Vergleich zuziehen.
Abgesehen von einem tödlichen Riesen-"Fisch" konnte ich zum "Weißen Hai" keine Parallen feststellen.

Worin es mir an "Orca - Der Killerwal" hapert ist die Glaubwürdigkeit. Die Kritik schrieb "absurd" - leider empfand ich das ähnlich.
Da wir hier einen ganz gewöhnlichen Orcawal haben, fallen Übertreibungen in so großem Umfang einfach zu sehr auf.

Schon zu Beginn des Films erfährt man teils sehr abstruse Theorien über diese Meeressäuger.
Ihre Sprache und ihre Inteligenz seien mit dem des Menschen gleich zusetzen.
Anbei hören wir auch, dass sie genau wie Menschen auf Rache sinnen, sie sind planend und berechnend.
Nun hätte ich freilich darüber hinweg gesehen, wenn die Produzenten diese "Verhaltenstheorien" nicht praktisch umgesetzt hätten.

Leider entfernt sich schon gen Anfang eine Szene jeglicher Logik, als das von Schiffskapitän Nolan harpunierte Weibchen versucht sich in der Schiffschraube selbst umzubringen.
Jedes Tier würde in so einer Situation instinktiv um sein Leben kämpfen.
Wäre die Walkuh durch den Kampf versehentlich in die Schiffschraube geraten, wäre die Szene glaubhaft gewesen.

Das dazugehörige Männchen schlägt daraufhin zurück, dazu muß ich sagen, die Grundidee - ein Tier rächt sich für das Vergehen an seiner Familie - ist super, und Abweichungen von der Realität in einem bestimmten Maß sind auch notwendig, aber der Orca ist hier einfach zu sehr menschlich geraten, der Rachefeldzug war zu extrem durchdacht und geplant.

Natürlich kann man sagen, es handelt sich um einen Horrorfilm und keine Dokumentation, aber der Film MÖCHTE das Verhalten des Tieres ja realistisch vermitteln - das war mein Problem während des Schauens.

Dagegen gab aber auch einige gelungene Momente des Films.
Trotz erwähnten Mankos war die ganze Szene der Harpunierung des trächtigen Weibchens wirklich bitter und heftig.
Man hat ja schon viele Filme gesehen, aber in kaum einen gab es eine Szene, die mir so an die Nieren ging, wie die als die Walkuh in Zeitlupe ihr Junges verliert - das hatte, gerade in dieser Art und Weise, wirklich etwas seltsam schockierendes.

Die im Film immer wieder eingeblendeten Sequenzen der kalten, hasserfüllten, blauen Augen des männlichen Wals machten Gänsehaut.
Wir haben hier schöne Aufnahmen von Schwertwalen, die Darsteller machen ihre Sache sehr gut, die Musik passt.
Auch der Showdown - Mann gegen Wal in einem endgültigen Duell - fand ich gut gelungen.

Hier gibt es weder Gut noch Böse, nur zwei Opfer, dessen Leben durch den Untergang der Familie zerstört wurde.
Er bringt Tierfgang in die Sache, was ihn vom üblichen Tierhorror deutlich hervorhebt.

Allerdings sollte noch erwähnt werden, dass es sich hier nicht um einen klassischen Horror- bzw. Tierfilm handelt.
Der Streifen hat eine wirklich sehr düstere, dramatische und irgendwie auch deprimierende Stimmung, was bei mir auch ziemlich nachgewirkt hat.


Flashed Junk Mind
Flashed Junk Mind
Preis: EUR 1,29

5.0 von 5 Sternen Cooler Song, 7. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Flashed Junk Mind (MP3-Download)
Komisch, dass man den Song selten im Radio hört (jedenfals nicht in meiner Region), denn er klingt wirklich gut, und irgendwie so neutral, dass er mir auch nach mehrmaligen Hören hintereinander nicht zu viel wird.

Im Gegenteil - wenn dieses Lied läuft, kann ich nicht anders, als dazu im Rytmus mitzuwippen.
Mir gefällts super...5 Sterne!


Love Message (Originally Performed By Love Message)
Love Message (Originally Performed By Love Message)
Preis: EUR 1,29

2.0 von 5 Sternen Leider ein Fehlkauf, 7. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Es war leider raus geschmissenes Geld, dieses Lied runter geladen zu haben.
Man hört das Original (wenn es das ist...) von Love Message nie im Radio, und zum Download ist es auch nicht verfügbar.

Also dacht ich mir "lieber gut nachgesungen auf MP3, als garnicht" - blöde Entscheidung.
Denn Amazon ist nicht dumm - der Song wird 30 Sekunden lang angespielt, und zwar an der Stelle, wo das Lied soweit gut klingt.

Beim Refrain hab ich mich dann geärgert, das Geld für den Download bezahlt zu haben.
Die Stimmen der "Popstar Band" sind ganz gut, aber das reicht nunmal nicht.

Das Original bleibt das Original. Wer das Lied von Masterboy, Scooter und Co haben möchte, sollte sich (wie ich es jetzt tun werde) lieber nach alten CD`s umschauen - dieses Lied hier kann dem 90er-Jahre Hit nicht im Mindesten das Wasser reichen.


Willst Du (Radio Mix)
Willst Du (Radio Mix)
Preis: EUR 1,29

4.0 von 5 Sternen Sound gut, Text weniger, 2. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Willst Du (Radio Mix) (MP3-Download)
Die MP3-Qualität ist absolut in Ordnung, und was soll ich sagen...Musik ist Geschmacksache.
Der in diesem Remix sehr kurz gehaltene Text mag etwas daneben und seiner Zeit ziemlich hinterher sein.
Der Rest - der Klang, der Stil, die Musik - gefällt mir dagegen so gut, dass es erwähntes Manko für mich wieder wett macht.
Also einfach mal reinhören und entscheiden, ob man es mag oder nicht.


Zorn der Titanen
Zorn der Titanen
DVD ~ Sam Worthington
Preis: EUR 4,97

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Viel Zorn, wenig Titanen, 17. September 2014
Rezension bezieht sich auf: Zorn der Titanen (DVD)
Der Vorgänger Kampf der Titanen war ein reines Effektspektakel mit zwar hohen Unterhaltungsfaktor, aber inhaltsloser Story und gesichtslosen Figuren.
Beim Nachfolger war ich dementsprechend darauf vorbereitet.

Ich hang also mein Gehirn an die Gadarobe, nahm mir ne Tüte Popcorn aus`m Aldi, krachte meine Wohnzimmertür hinter mir zu, ab auf die Couch, die Klotze angemacht, ne halbe Stunde nen Sender gesucht, der bei mir irgendwo ganz hinten abgespeichert ist - aah! Da isser ja...

Dann kann es ja jetzt losgehen!
Wie gesagt, Hirn is draußen, ich freu mich also jetzt auf ein Haufen Effekte und...Titanen natürlich! Und ganz viele andere merkwürdige Viecherl, die alles sinnlos platt machen - Geil!
Ich muß gleich noch sagen, erwartungsgemäß ist die Story mehr als dünn, fast noch inhaltsloser als im Vorgänger, ihre Figuren bleiben blass; aber darauf hatte ich mich ja schon eingestellt.

Nun warten...warten auf geile Tricks und coole Monster...und nach den zwei Stunden (mit Werbung), hab ich umsonst gewartet...
Verschwendete Zeit, die hätte ich sinnvoller nutzen können, zum Beispiel den Kopf in die Kloschüssel stecken oder den Ar*** mit Honig einschmieren und auf einen Ameisenhaufen setzen.

Gut, Effekte gibts ohne Ende! Und die sind wirklich gut, noch besser als im Vorgänger!
Aber wo sind die Titanen (außer am Ende) und die Ungeheuer der griechischen Mythologie, auf die ich mich so gefreut habe?? Nicht da...bis auf ein paar Zyklopen und ein komisches gehörntes Viech (keine Ahnung wie das heißt) kommt nix!

Es heißt doch Zorn der TITANEN...ja Zorn ist genug da!
Über die gesamte Filmlänge kann ich mir anschauen, wie sich ein paar Götter und weitere Hampelmänner die Gewürzprüfer einschlagen.
Können sie ja auch. Hab ich ja nichts dagegen! Aber Hauptbestandteil in einem Film, von dessen Inhalt ich mir schon mehr versprochen hatte, doch recht dürftig.

Für Abwechslung sorgt eigentlich nur eine Vater-Sohn-Beziehung, die aber ziemlich aufgesetzt wirkt, obendrein in einem solchen Popcornspektakel fehl am Platz scheint, und daher nur störend ist.

Das Finale ist zwar ein echtes Trickinferno, es ist aber genauso spannungsarm und belanglos wie der ganze Film.
Es gibt sicherlich viele, die den Streifen gut finden werden - mein Fall war es nicht.


Akte X. Im Höllenfeuer. Die unheimlichen Fälle des FBI
Akte X. Im Höllenfeuer. Die unheimlichen Fälle des FBI
von Kevin J. Anderson
  Gebundene Ausgabe

4.0 von 5 Sternen Wenig X in der Akte, trotzdem nicht schlecht, 16. September 2014
"Im Höllenfeuer" ist der erste Roman von Kevin J. Anderson, und der zweite nach Akte X, Die unheimlichen Fälle des FBI, Antikörper den ich von ihm gelesen habe.
Da ich von letzteren recht entäuscht war, hatte ich automatisch meine Erwartungen runter geschraubt, und war (vielleicht deswegen) doch positiv überrascht.

Stimmt, es ist nun keine große X-Akte - tatsächlich bleibt die Story meist mit den Beinen auf der Erde.
Mehr Mystery hätte mir zwar schon gefallen - da ich das Buch seiner Thematik Atomwissenschaft wegen aber recht interessant und spannend fand, hat mich das garnicht weiter gestört.

In seinem letzten Roman Antikörper hat Anderson seine Figuren blass und charakterlos gezeichnet.
Das ist hier durchaus anders - er versucht Scully und Mulder seriennah zu treffen...beim Versuch ist es dann aber auch geblieben.

Die immer wieder kehrenden, vom Grundsatz her gleichen Gedanken und Dialoge der Beiden hätte ich noch aktzeptiert, wenn der Autor ein paar coole Mulder-Sprüche weniger aufs Papier gekritzelt hätte.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6