Profil für hildhild > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von hildhild
Top-Rezensenten Rang: 3.459.770
Hilfreiche Bewertungen: 57

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
hildhild

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Männer verstehen: Wie frau das seltsame Wesen durchschaut
Männer verstehen: Wie frau das seltsame Wesen durchschaut
von Peter Lückemeier
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,95

25 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rundum vergnüglich und erhellend, 6. Juli 2007
Alles, was wir schon immer über Männer wissen wollten: Peter Lückemeier klärt uns auf. Und scheut dabei auch nicht vor Themen zurück, die so manche (Ehe-)Frau vielleicht lieber gar nicht näher kennen lernen würde... Aber einmal "angelesen", gibt es kein zurück: Das Buch macht süchtig! Mal feixend, mal laut lachend und immer wieder den eigenen Gatten mit der einleitenden Bemerkung "Du, hör doch mal zu, das ist klasse..." und Buchzitaten in seiner Ruhe störend, habe ich diese Lektion in Sachen "Männer verstehen" rundum genossen.

Wer Peter Lückemeiers "Herzblattgeschichten" aus der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung gerne liest, wird auch dieses Buch lieben - Ironie und Sprachwitz machen es zu einer äußerst vergnüglichen Lektüre. Vor allem aber ist das Thema nicht zu toppen: Denn was sind schon "die Reichen und die Schönen" im Vergleich zu den "seltsamen Wesen", mit denen wir meist gerne Tisch und Bett teilen?


Kopfarbeit kalkulieren und verkaufen: Von Honorarjobs zu professioneller Sebstständigkeit
Kopfarbeit kalkulieren und verkaufen: Von Honorarjobs zu professioneller Sebstständigkeit
von Dorle Weyers
  Broschüre

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kompakt und ehrlich, 10. Juli 2006
Ich war selbst schon einige Zeit selbständig, als ich diese Broschüre in die Hände bekam und hatte beim Lesen so manchen Aha-Effekt. Der Ratgeber ist das Beste, was ich in all den Jahren zum Thema gelesen habe: Kompakt, auf den Punkt kommend, sachlich und ehrlich!


Mattscheibe: Das Ende der Fernsehkultur
Mattscheibe: Das Ende der Fernsehkultur
von Jürgen Bertram
  Broschiert

12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für mehr Durchblick, 12. Januar 2006
Durch einen Artikel in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung wurde ich auf Jürgen Bertrams Buch aufmerksam. Als ehemaliger Redakteur und Auslandskorrespondent selbst ein "Insider", beschreibt er eindringlich und mit anschaulichen Beispielen, wie weit sich das öffentlich-rechtliche Fernsehen in Deutschland von seinen Idealen entfernt hat. Das ist spannend zu lesen, provoziert Reaktionen vom Kopfschütteln bis hin zur Fassungslosigkeit und lässt mich das diffuse Unbehagen besser verstehen, das mich beim Fernsehen immer öfter beschleicht - und ein Grund dafür ist, dass die Mattscheibe inzwischen bei uns ein eher kümmerliches Dasein unter dem Dach fristen muss. Stehen wir tatsächlich am "Ende der Fernsehkultur" oder bekommen die Öffentlich-Rechtlichen gerade noch die Kurve? Ich würde mir wünschen, dass Jürgen Bertrams Buch zu letzterem beiträgt.


Business across Cultures
Business across Cultures
von René Bosewitz
  Taschenbuch

5.0 von 5 Sternen Spannende "Tour de Kultur", 11. Februar 2004
Rezension bezieht sich auf: Business across Cultures (Taschenbuch)
Mit Englisch kommt man überall durch!? Wenn es doch so einfach wäre... Wer weltweit erfolgreich Geschäfte machen möchte, muss sich vor vielen sprachlichen und kulturellen Fettnäpfchen hüten. In ihrem Buch "Business across Cultures" führen die Autoren ihre Leser durch eine spannende "Tour de Kultur". Wir begleiten den Amerikaner James Kelley durch zwölf Länder (USA, Großbritannien, Irland, Deutschland, Portugal, Spanien, Frankreich, Russland, Saudi-Arabien, Japan, China und Mexiko) und polieren dabei nicht nur unsere Englischkenntnisse auf, sondern erfahren mit Hilfe witziger und gut überlegter Tests und Übungen auch eine Menge über das jeweilige Land. Am Ende jedes Kapitels werden die Eigenarten der Business-Kultur, Verhandlungsstrategien und Etikette-Tipps zusammen gefasst. Dabei, das geben die Autoren in ihrem Vorwort selbst zu, lassen sich Verallgemeinerungen und Übertreibungen zwar nicht immer vermeiden, aber dieses Buch will ja auch kein interkulturelles Training ersetzen, sondern mit viel Spaß Sensibilität für kulturelle Fallstricke zu wecken.


Briefe aus Bagdad
Briefe aus Bagdad
von Ursula Gräfin von Schlieffen
  Taschenbuch

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fesselnd und authentisch, 20. Mai 2003
Rezension bezieht sich auf: Briefe aus Bagdad (Taschenbuch)
Ursula Gräfin von Schlieffen lebte von 1959 bis 1963 als Frau eines deutschen Diplomaten in Bagdad. In langen Briefen nach Hause schildert sie den Alltag in einer Stadt, die auch in jenen Jahren von heftigen politischen Wirren geprägt war. Offen erzählt sie von Eingewöhnungsschwierigkeiten, kulturellen Unterschieden und den Begegnungen in der Expatriate-Community, von den schönen und bereichernden Momenten ihres Auslandslebens und vom Heimweh, das besonders stark wird, als ihr zweites Kind kurze Zeit nach der Geburt schwer erkrankt, nach Deutschland ausgeflogen wird und monatelang von den Eltern getrennt bleibt. 40 Jahre waren diese Briefe in Vergessenheit geraten, bis sie Ursula Gräfin von Schlieffen nach dem Tod ihrer Mutter zufällig in die Hände fielen und nun, mit Vorwort und Anmerkungen aus heutiger Sicht versehen, von ihr veröffentlicht wurden. Ein sehr persönliches und spannendes Buch, das trotz des zeitlichen Abstands sehr aktuell wirkt und mich wirklich berührt hat.


China - Der grosse Sprung ins Ungewisse
China - Der grosse Sprung ins Ungewisse
von Johnny Erling
  Gebundene Ausgabe

13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannend und ausgezeichnet, 22. November 2002
Ein faszinierendes Buch. Wer erfaehrt, welch rasendem Wandel die Menschen im ehemals so verschlossenen Reich der Mitte in den letzten 15 Jahren Jahren ausgesetzt waren, fragt mit Staunen und Besorgnis, wohin die Reise geht. Der Autor beschreibt interessant und lebendig die aktuellen Entwicklungen im modernen China - ein ausgezeichneter Laenderbericht.


Der Story-Jäger
Der Story-Jäger
von Jürgen Bertram
  Gebundene Ausgabe

4.0 von 5 Sternen Fesselnder Blick hinter die Kulissen, 30. Oktober 2002
Rezension bezieht sich auf: Der Story-Jäger (Gebundene Ausgabe)
Jürgen Bertrams spannender Roman kombiniert unterhaltsame Lektüre mit fundiertem Hintergrundwissen, das mir eine Reihe von Aha-Effekten beschert hat. Wer mitverfolgt, wie sich auch seriöse Nachrichtensendungen wie Tagesthemen und Heute-Journal in den letzten Jahren immer stärker in Richtung Infotainment entwickeln, wie sich die Bilder auf allen Kanälen gleichen, während erläuternde Hintergrundberichte immer seltener werden, findet in dem Buch einen Blick hinter die Kulissen, der die eigenen Eindrücke mehr als bestätigt. Fesselnde Lektüre, bei der ich nur eines noch vermisst habe: Dass der Autor das Geheimnis der sagenumwobenen "Quote" lüftet... :-)


Seite: 1