Profil für M. Boiger > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von M. Boiger
Top-Rezensenten Rang: 6.939
Hilfreiche Bewertungen: 183

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
M. Boiger
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
Synq T40080 X-TRM 1 Plattenspieler grau
Synq T40080 X-TRM 1 Plattenspieler grau
Preis: EUR 317,32

5.0 von 5 Sternen Perfekt, 18. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieser Plattenspieler ist jeden Euro wert. Viele DJs schwören auf Technics 1210er, und geben Unsummen für
gebrauchte und teilweise auch ziemlich "fertige" Geräte aus. Zusätzlich nehmen Sie die technischen Einschränkungen
der Technics in Kauf, die vom Entwicklungsstand wohl eher noch in den 1980er Jahren hängen dürften. Ganz im Gegenteil
zu diesem TT:

- schwere und hochwertige Verarbeitung, unempfindlich
- robust und dämpft Vibrationen sehr konsequent weg
- große Pitch-Ranges, zwei Start/Stop-Knöpfe
- einstellbare Start- und Stopdauer (ganz gut als Effekt bei einem Genrewechsel nutzbar)
- eingebauter Entzerrervorverstärker (PHONO/LINE)
- gute Slipmat und herrlich starker Motor (4,5 Nm statt 1,5 Nm bei Technics) daher perfekt zum Scratchen
- AC und hochwertiges Line-Kabel enthalten

Ich verwende das Gerät bereits längere Zeit mit Timecodes und bin schlicht und einfach begeistert. Auch fürs Wohnzimmer und die alten analogen Vinylscheiben eine sehr gute Wahl.


Arduino UNO R3
Arduino UNO R3
Wird angeboten von techstar24
Preis: EUR 24,28

5.0 von 5 Sternen Klasse, 18. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Arduino UNO R3 (Zubehör)
Mit diesem Interface zu einem geradezu lächerlichen Preis erhält man nicht eben nur eine billige Bastelplatform für Hobbylöter.
Vielmehr lassen sich (v.a. mit der Verwendung einer Erweiterungsplatine) sehr viele professionelle Zwecke realisieren. Die Kompatibilität beispielsweise mit LabView und Konsorten, ermöglicht zu einem irrsinnig niedrigen Preis und irrsinnig schnell professionelle Applikationen in der Steuerungs- und Messtechnik zu entwickeln. Selbst Laien sind in einigen Tagen bereits ausreichend eingearbeitet, um die ersten Schaltungen zu entwickeln. Ein absolutes Muss für jeden Ingenieur, der sich mit derartigen Mikrocontrollern beschäftigt.

Anmerkung: Etwas schade, aber zu erwarten: Es ist kein USB-Kabel mit dabei.


Adafruit Proto Shield für Arduino
Adafruit Proto Shield für Arduino

4.0 von 5 Sternen Passt, 18. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
15 Euro sind für eine Platine und ein paar 08/15-Teile zum selbst auflöten zwar etwas überteuert.
Dennoch ist dieses Proto Shield eine unglaublich nützliche Bauplatform für Projekte jeder Art, und
bestimmte Applikationen lassen sich so direkt und ohne weitere Baugruppen integrieren. Ganz besonders
hervorheben möchte ich die Lötstelle für ein 14-poliges SMD-IC. Hier kann man beispielsweise einen
18-Bit-A/D-Converter montieren und so mit dem Arduino UNO einen professionellen Messwertaufnehmer
programmieren.


Kein Titel verfügbar

5.0 von 5 Sternen Perfekt, 18. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zu dieser SSD gibt es eigentlich nicht viel zu sagen. Es ist die schnellste und zuverlässigste SSD in dieser Preisklasse. Nach dem Einbau kann direkt losgelegt werden. Das mitgelieferte PC-Tool "Samsung Magician" ist sehr übersichtlich und bietet verständliche Informationen auch für Laien. Somit lassen sich die Lebensdauer und die Performance der Platte optimieren und überwachen. Man hat eigentlich schon ein recht gutes Gefühl und muss keine Probleme befürchten, deshalb empfehle ich unbedingt, das Programm zu installieren, alleine schon weil sich das Firmware-Update so einfach durchführen lässt.


ROLINE GOLD USB 2.0 Kabel Typ A-B Stecker/Stecker 3m
ROLINE GOLD USB 2.0 Kabel Typ A-B Stecker/Stecker 3m
Preis: EUR 14,01

5.0 von 5 Sternen Perfekt, 18. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieses Kabel ist robust und hochwertig verarbeitet. Durch die Ummantelung mit Kunststofffasern kann es praktisch nicht verknoten und Kabelsalat ist ausgeschlossen. Es ist aber immer noch sehr einfach zusammenzurollen. Eigentlich ein Vorteil für jeden, der auf eine stabile Verbindung physikalisch und digital und auf robuste Elemente im Bühneneinsatz o.ä. angewiesen ist.


90W Netzteil für HP EliteBook 6930p 8440p 8440w Notebook Ladegerät 19V 4,74A
90W Netzteil für HP EliteBook 6930p 8440p 8440w Notebook Ladegerät 19V 4,74A
Wird angeboten von Smart Parts Deutschland
Preis: EUR 16,90

4.0 von 5 Sternen Achtung Professionals!, 18. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieses Netzteil ist eine sehr günstige Alternative zu den hoffnungslos überteuerten Originalnetzteilen. Für den normalen Betrieb des Notebooks ist es ein vollwertiger Ersatz. Es ist leicht und gut verarbeitet, und ein Netzkabel ist ebenfalls enthalten. Bitte berücksichtigen Sie als Käufer, dass man mit diesem Netzteil nur das Laptop, nicht aber eine HP Dockingstation betreiben kann. Hierfür wären eine größere Leistung bzw. Ausgangsstrom erforderlich (das "große" HP Netzteil mit > 6 Ampere).

Folgendes muss ich unbedingt noch erwähnen (daher auch nur 4/5 Sterne):
Dieses Schaltnetzteil streut deutlich stärker HF ins Netz als ein originales Netzteil, da durch den wesentlich günstigeren Preis auf eine Vielzahl von Entkopplern und Störfiltern verzichtet wurde. Wenn Sie am PC mit DAWs oder sonstigen musikalischen Geräten arbeiten, kann es unter Umständen zu einer Brummschleife oder einem hochfrequenten Rauschen in den Aufnahme- und Wiedergabekanälen kommen. Wenn Sie ihren Computer so nutzen, empfehle ich Ihnen den Kauf eines Originalnetzteils. Für alle anderen User ist es aber die richtige Wahl.


Sony MDREX50LPB Kopfhörer schwarz
Sony MDREX50LPB Kopfhörer schwarz

4.0 von 5 Sternen Gute Wahl, 10. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich suchte einen In-Ear-Kopfhörer hauptsächlich für den Sport, da ich ärgerlicherweise meine Creative EP-630 verloren habe und die derzeit angebotenen EP-630 anscheinend nicht mehr dieselbe (Klang-)qualität haben wie damals. Leider findet sich weder bei den günstigen, noch bei den teueren Modellen bis 200, 300 Euro ein Produkt das in allen Aspekten überzeugt (was ich gerade bei den höheren Preisklassen eigentlich erwartet hätte).

Diese Kopfhörer waren in erster Linie günstig; bei mir halten sie zu meiner Überraschung geradezu perfekt in den Ohren, was ich sonst noch nie von In-Ears sagen konnte. Praktisch ist auch die Kordel, mit der man das Kabel an der Jacke festmachen kann, damit es einem unterwegs nicht die Stöpsel aus den Ohren zieht.

Der Klang ist meiner Meinung nach akzeptabel; weit entfernt von HiFi, aber für den Ottonormalverbraucher und für Situationen wie dem Sport ausreichend. Leider hat man offensichtlich versucht, durch überspitzte Hochtonwiedergabe ein klareres Hörbild vorzutäuschen als eigentlich vorhanden. Personen mit empfindlichem Gehör und vollem Hörspektrum sei daher nahegelegt, zwischen 4 und 8 kHz mit einem Equalizer die Höhen abzuschwächen. Mitten und Bässe sind neutral und angemessen dimensioniert; allerdings sind die Membranen damit basstechnisch ausgereizt, und ein Anhub per EQ bringt diese schnell an ihren Grenzhub. Da das Kabel extrem dünn ist, bleibt noch die Frage, wie lange es dauert bis der erste Kabelbruch auftritt. Aber mal ehrlich, einen akzeptabel klingenden, funktionellen und extrem kompakten Kopfhörer, den man im Zug auch mal gern als Oropax zweckentfremden kann, für etwas mehr als 10 Euro, da kann man nicht meckern.


Full HD HDMI auf VGA Adapter inkl. Audio-Übertragung (Line out) | Konverterkabel | bis zu 1080p / HDTV Unterstützung | digital zu analog | in weiß
Full HD HDMI auf VGA Adapter inkl. Audio-Übertragung (Line out) | Konverterkabel | bis zu 1080p / HDTV Unterstützung | digital zu analog | in weiß
Wird angeboten von CSL-Computer
Preis: EUR 13,85

5.0 von 5 Sternen Funktioniert perfekt, 16. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
17 € sind okay für einen HDMI-VGA-Konverter, der problemlos funktioniert.

Benötigt habe ich ihn, da mein Netbook nur einen HDMI-Ausgang hat, sämtliche Beamer
an meiner Hochschule für Präsentationen allerdings nur einen VGA-Anschluss.

Das Gerät hat typische Plastik-Optik und -feeling, funktioniert allerdings einwandfrei
und wirkt stabil. Eine zusätzliche Stromversorgung ist nicht notwendig. Wozu die USB-Buchse
am Gerät da ist, weiß ich bis heute nicht. Ein 3,5mm Stereo Klinkenausgang für den Sound
ist auch vorhanden. Ich habe verschiedene Auflösungen getestet, welche von Beamer und TFT-Monitor
anstandslos angenommen wurden (auch Full HD).


Opus (Deluxe Edition inkl. Bonus-CD)
Opus (Deluxe Edition inkl. Bonus-CD)
Preis: EUR 18,99

67 von 71 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Durchschnitt, 20. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zum Album selbst:

Mir gefällt es durchaus. Es ist allerdings keine sehr komplexe Musik, und man benötigt die entsprechende Ruhe, um das Gefühl hinein zu bekommen, welches die Musik vermitteln möchte. Klassikfreunde werden damit keine Freude haben, dafür ist es viel zu flach und repetiv. Genauso werden die alteingesessenen Schiller-Fans enttäuscht sein, die immer wieder auf ein weiteres Album im Stil von Weltreise, Tag und Nacht oder Leben hoffen. Ich glaube, dass Schiller das durchaus weiß, aber er zieht eben sein Ding durch und richtet seine Kunst nicht nach den Wünschen des Publikums. Das ist in vielerlei Hinsicht gut so.

Was man bei diesem Album allerdings noch deutlicher als bei den Vorgängern merkt, ist die "Fließband-Produktion". Schiller bringt in immer kürzeren zeitlichen Abständen neue Alben heraus, nebenbei wird fleißig getourt. Die Qualität der Alben leidet spürbar, man hat den Eindruck, als wenn Schiller sich auch nicht mehr die Zeit für musikalische Einfälle und deren Ausarbeitung nimmt - vielleicht hat er auch deshalb mangels eigener Intentionen jetzt auf Klassik-Motive zurückgegriffen - doch auch in "Opus" gibt es nur zwei, drei Titel, bei denen wirklich um das Motiv herum tolle Klänge erarbeitet wurden. Der Rest ist allbekannter Standard, immer wieder dieselben Akkordfolgen auf dick aufgezogenen Nord-Leads, unendlich viel Hall und Delay-Effekte, um den doch eher flachen Konstruktionen mehr Tiefe zu geben, als sie eigentlich haben.

Was mich allerdings am meisten stört, ist diese Werbe- und Kommerzialisierungspolitik.
Alleine dass es von jedem Album mindestens 3, 4, wenn nicht 5 Editionen gibt, inklusive Opus-Kaffeetasse und Wohnzimmerkissenbezug, zeigt dass andere Aspekte neben der Musik mehr und mehr in den Vordergrund rücken. Die "Deluxe"-Version ist quasi schon Standard geworden. Wie wäre es mit einem ehrlich verpackten Album, das "so wie es ist" und komplett vollständig zu einem Preis für alle erhältlich ist? Das wäre ehrlich! Es gibt schon genügend Künstler, die sich von der Firma Apple kaufen lassen, damit im iTunes-Store exklusive Titel nur für Apple-Kunden erscheinen, die anderen ehrlichen Käufern vorenthalten bleiben, obwohl der Käufer einer Audio-CD vielleicht auch eine gute Musikanlage besitzt und sich die Klassik-Ergüsse nicht über die billigen 1 € - Ipodkopfhörer in die Ohren stemmt.

Und was wirklich eine Frechheit ist (oder ist es vielleicht sogar ein Anzeichen von Unsicherheit?), ist dass im Album-Preview-Trailer die "Sahnestücke" ausnahmslos alle bereits enthalten waren. Die Munition wurde quasi vorher schon komplett verschossen, um einen großen Andrang auf das Album zu erwirken. Wenn man die CD dann allerdings einlegt, stellt man fest, dass das, was man noch nicht gehört hat, nicht wirklich mehr ist als das was man schon gehört hat. Und ich muss ehrlich gestehen - Titel, welche nur 1:30 lang sind, sind für mich keine vollwertigen Lieder, sondern allenfalls kurze Zwischensequenzen, siehe das Klavierstück mit Frau Grimaud. Man hätte eher ausgedehnte und ausgearbeitete Stücke über 5, 6, 7 Minuten erwartet anstatt 8 Takte Klavier, Synth Strings und das Ganze dann 5x wiederholt.

Fazit: Album 3 Sterne, noch ein Stern Abzug wegen dieser gräßlichen Marketing-Politik.
Akustisch hörenswerte Titel: Opus Expedition, Gymnopédie, Twentynine Palms (eher so der original-Schiller-Stil à la Weltreise), Imperial Valley. Es wäre sehr schön, wenn Schiller wieder zurückkehren würde zu dem, was ihn bekannt gemacht hat. Verlangen kann man es aber nicht von ihm.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 13, 2013 6:23 PM CET


MAGIX Music Maker 17 XXL
MAGIX Music Maker 17 XXL

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Musiker? FINGER WEG!, 26. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: MAGIX Music Maker 17 XXL (DVD-ROM)
LEUTE LASST BLOSS DIE FINGER VON DIESER SOFTWARE!!

Dieses Programm ist nicht einmal dazu in der Lage, bei importierten Samples den Takt zu erkennen. Selbst einfachst gestrickte
Sequenzen, welche nur eine Bass Drum auf Taktschlag 1, 2, 3, 4 besitzen, kann das Programm nicht indentifizieren.
Die manuelle Takteingabe ist nicht möglich, das Programm erkannte bei mir in 0% der Fälle den Takt richtig.
Bester Erfolg war hierbei ein Track, der dann mit 126,018 bpm etwa ab der Hälfte nicht mehr synchron lief
(der Track hatte 126,000 bpm logischerweise). Das Remixen und bearbeiten von Tracks ist somit und auch aufgrund fehlender
oder unzugänglicher Werkzeugfunktionen unmöglich!

Weiterhin ist die Oberfläche ein Graus. Statt übersichtliche kontraststarke Darstellungen zu verwenden (welche man bereits bei kleineren
Arrangements dringend benötigt um den Überblick zu behalten) ist alles dunkel in dunkel gehalten (stellen Sie sich eine dunkelgraue
Schrift auf schwarzem Hintergrund vor, bei der zusätzlich ein Spiegeleffekt darüber gelegt wurde). Das Bearbeiten und Schneiden einzelner
Segmente egal welchen Inhalts ist unmöglich zu vollstrecken selbst für einen jungen PC-User mit guten Augen.

Das typische Programm, das mit allem heraussticht, was eigentlich sinnlos ist. Eine coole Optik, damit man damit herumprahlen kann,
billige dynamiklose Samples zum schnellen Zusammenklatschen irgendwelcher Dosenbeats, ein billiger Kaufpreis, häufige Abstürze
und die ungefragte Installation gleich mehrerer Programme im Hintergrund, welche dann auch noch automatisch unbemerkt beim
Hochfahren des Computers gestartet werden.

Eigentlich gliedere ich meine Rezensionen immer in Teilabschnitte, um für Übersicht zu sorgen.
Aber zu diesem Programm fällt mir einfach nichts mehr ein. Da ist einfach alles Müll!

Bei Magix wird mit jeder neuen Version einfach nur die Optik geändert und ein paar neue, aber immer genauso schlechte
Factory Samples draufgedonnert. Da hilft leider aber auch gar nichts weiter.

Laden Sie sich die Demoversion, wenn sie ein blutiger Anfänger sind, aber geben Sie kein Geld aus.
Beginnen Sie lieber mit einer Software wie Propellerhead Reason oder Steinberg Cubase, sowie einer Einarbeitung
mit einem der zahlreichen Online-Tutorials dazu. Oder probieren Sie sich mit Audacity (kostenlos im WWW). Im Grunde
genommen können sie bereits mit dieser Freeware bessere Ergebnisse erzielen.

So und nachdem ich dieses Programm getestet habe brauche ich jetzt erstmal ein Bier.

Mfg


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5