Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More sommer2016 Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für S., Kay > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von S., Kay
Top-Rezensenten Rang: 300.801
Hilfreiche Bewertungen: 104

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
S., Kay "Plagegeist"
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Enemy [Blu-ray] [Limited Collector's Edition] [Limited Edition]
Enemy [Blu-ray] [Limited Collector's Edition] [Limited Edition]
DVD ~ Jake Gyllenhaal
Preis: EUR 17,99

5.0 von 5 Sternen Das Spinnennetz unserer anderen Seiten (Limited Collector's Edition / Media-book),, 13. September 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
wird in „Enemy“ sehr anschaulich thematisiert. Wer gewinnt die Oberhand – der Unsichere, der Draufgänger, der Eitle etc.? Welche Auswirkungen haben unsere „Befindlichkeiten“ auf unsere Umwelt, insbesondere auf die nächsten Personen und wiederum deren Charaktere auf uns?
Der Film von Regisseur Denis Villeneuve fängt dieses Interagieren in den architektonischen Albtraumwelten der Stadt Toronto ein. Das Individuum scheint in diesen von Ängsten manifestierten Betontrotzburgen verloren und ständig auf der Identität nach sich selbst zu sein. Glaubt es eine Krise überwunden, so beginnt bereits die nächste. In solch einer Krise befindet sich der Geschichtslehrer Adam. Bereits seine hängende Körperhaltung drückt die Unsicherheit aus. Der berufliche wie private Alltag ist geprägt von ermüdenden Wiederholungen. Da entsetzt ihn die Entdeckung des Schauspielers Anthony, der ihm (zumindest äußerlich) aufs Haar zu gleichen scheint. Anthony ist eitel, leichtfertig und besitzt wenige Skrupel. Letzterer erzwingt/provoziert regelrecht einen „Frauentausch“, der anders verläuft als angenommen…
Die Krise wird überwunden – bis (siehe oben) zur nächsten, wohlmöglich existentielleren…

Neben dem Hauptfilm (auf Blu-ray und DVD) gibt es noch zahlreiche Extras:

• Making Of
• Interviews
• Featurette
• Teaser
• Kinotrailer

Zum Bonusfilm „Polytechnique“ (auf Blu-ray - ebenfalls von Denis Villeneuve) im empfehlenswerten Media-Book:

Hier spielt die Psyche des Antagonisten eine absolut destruktive Rolle. Er wird zum Amok-Läufer - weil ihm eine Reflektion angesichts seiner dogmatischen, selbstbemitleidenden Persönlichkeit unmöglich ist. Er gibt den Feministinnen die Schuld an seinem generellen Bankrott. Sie würden alle Positionen (in „Männerberufen“) streitig machen und ständig bevorzugt. Zeitgleich erlebt die Protagonistin Valery eine dieser „Bevorzugungen“. Auf die Bewerbung eines Ingenieur-Praktikums hin wird sie vor die Wahl gestellt: Entweder Job oder Kind. Sie nimmt den Job und ist desillusioniert, dass ihre bisherigen Leistungen im Studium offenbar nicht zählen. Hauptsächlich aus ihrer Perspektive und der ihres Freundes erlebt der Zuschauer das realistische Grauen, welches der Amokläufer an der Elite-Schule anrichtet. Dieses wirkt sich bis weit nach dessen Selbsttötung aus…

Im Gegensatz zu „Enemy“ basiert „Polytechnique“ auf einer wahren Begebenheit - dem Massaker an der École Polytechnique in Montreal im Dezember 1989. Regisseur Villeneuve sucht hauptsächlich nach den Ursachen von Hass. Dabei nehmen seine drastischen Bilder nicht allein auf dieses regionale Ereignis Bezug, sondern allgemein, global - sobald sich ein Mensch/eine Menschengruppe erdreistet über das Leben von anderen zu befinden. (Bei den Hinrichtungen kamen mir unwillkürlich Bilder von afrikanischen Kindersoldaten und auch vom Holocaust in den Sinn.)
Isolation ist dabei ein wichtiges Stichwort. Diesbezüglich wird die Theorie der Entropie im Film mehrmals besprochen: Eingangs zwischen Valery und ihrer besten Freundin. Ein weiteres Mal in dem Seminar, in welchem die erste Attacke erfolgt. Simplifiziert wird aufgezeigt, dass dies das Maß an Unordnung innerhalb eines Systems bedeutet. Jedes (isolierte) System, das einem äußeren Druck ausgesetzt ist, verändert sich und führt zu Ungleichgewicht und einem Energieaustausch…

„Polytechnique“ ist ungleich verstörender als „Enemy“, da es weniger auf metaphysischer Ebene, als in der Realität angesiedelt ist. Die Bilder des Massakers sind nur schwer zu ertragen. Jeder fiktive Horror verblasst dagegen. Dankenswerterweise ist der Film in schwarz/weiß gedreht. Zur Glaubwürdigkeit tragen die trostlosen Winterbilder ebenso bei, wie die klaustrophobische Architektur (sic!) der Hochschule. Villeneuve scheut sich nicht, die Gewaltorgie mit der Kamera unbarmherzig einzufangen. So wird der Zuschauer von Beginn an ein Beteiligter des gnadenlosen Geschehens. Sensible Gemüter sollten daher Abstand von diesem Streifen nehmen.
Trotz des Gedenkens der Opfer im Abspann, ist vorstellbar, dass der Film einige Kontroversen, zumindest in Kanada, ausgelöst hat.
Leider gibt es dazu keine Extras – abgesehen von einem Trailer.

„Polytechnique“ hat mich noch lange Zeit auf mehreren Ebenen beschäftigt und ist aus meiner Sicht der klare Hauptfilm dieses Media-Books.


An Extended Broken Frame
An Extended Broken Frame
Preis: EUR 8,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die griechischen Elektronik-Göttinnen von Marsheaux, 19. April 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: An Extended Broken Frame (MP3-Download)
haben eine durchaus interessante Cover-Version des gesamten Depeche Mode-Albums 'A Broken Frame' (nun auch in der erweiterten Fassung) abgeliefert.

Das Ergebnis ist durchwachsen:

1. Leave In Silence (Extended Version) 10/10
Der Einstieg der beiden griechischen Damen ist sehr gelungen. Trotz der reichlich 8 Minuten wirkt der pralle Electro-Sound weder überfrachtet noch langatmig. Die Maschinen werden fast bis zur Weißglut ausgereizt. Für mich die gelungenste Cover-Version des Albums. Einige Kritiker könnten allenfalls bemängeln, dass die charmante Ruhe des Originals verloren gegangen ist.

2. My Secret Garden (Extended Version) 9/10
Ebenfalls ein gelungenes Cover, welches allerdings einige monotone Passagen enthält. Länger ist eben nicht immer besser.

3. Monument (Extended Version) 7/10
Bei Monument tritt der Schwachpunkt der beiden Künstlerinnen deutlich an die Oberfläche ' der gehauchte, sirenenartige Gesang. So manches Mal wird er von den Maschinen einfach termi' äh eliminiert. Gerade der Refrain des Originals lebt von Daves starken Vocals 'My Monument ' It Fell Down' und dem mystischen Hintergrundgesang 'Work All Of My Days'. Beide Stimmlagen werden vom unaufhaltsamen, elektronischen Marsheaux-Zug einfach überfahren.

4. Nothing To Fear (Extended Version) 8/10
Wieder eine sehr schöne Cover-Version. Allerdings ist das Instrumental musikalisch zu überladen. Es klingt wie eine Mischung aus 'Miami-Vice'-Musik und dem DM-Original.

5. See You (Extended Version) 8/10
Die schöne Grundmelodie des Originals wird beibehalten. Aber auch hier gibt es Längen, insbesondere zieht sich das Intro: Der Gesang beginnt erst ab 2:30 Minuten.

6. Satellite (Extended Version) 9/10
De Synthesizer erzeugen eine wunderbare pathetisch-wabernde Atmosphäre. Vom Original bleibt nicht viel übrig, was in diesem Fall allerdings nicht negativ zu werten ist.

7. The Meaning Of Love (Extended Version) 4/10
Bereits das Original ist nicht unbedingt als Highlight von Depeche Mode anzusehen. Marsheaux schaffen es jedoch mittels Verzerrer etwas unglaublich Nerviges daraus zu machen. Es ist der Tiefpunkt des Albums. Der Song (irgendetwas zwischen Supermario-Gameboy-Signale und einem schlecht geölten Leierkasten) kann durchaus dazu dienen, um ungewünschten Besuch aus der Wohnung zu vertreiben. Die Nachhaltigkeit ist unbestreitbar - Im Kopf bleibt ein dröhnendes Chaos zurück.

8. A Photograph Of You (Extended Version) 6/10
Nach dem Fiasko des Vorgängers hat es diese Cover-Version besonders schwer. Das anfängliche Klopfen geht in einen Slow-Motion-Song über, was vorerst durchaus wohltuend ist, sich aber bis zum Ende kaum ändert. Es zieht sich wie Kaugummi und hätte als Einschlafmittel durchaus Potential. Zum Glück nervt es nicht, aber es berührt ebenso wenig.

9. Shouldn't Have Done That (Extended Version) 6/10
Im Original originell und minimalistisch mit speziellen Breaks, geht hier der mit 'Photograph Of You' eingeführte Soundbrei von Marsheaux ungehindert weiter. Es ist ein gepflegtes, elektronisches Dahinplätschern ohne Höhepunkte.

10. The Sun And The Rainfall (Extended Version) 8/10
Nach den letzten drei nicht besonders gelungenen Cover-Versionen ist es eine Wohltat wieder ein Highlight erleben zu dürfen. Weshalb dann nur 8 Punkte? Weil diese Klassiker von diversen Künstlern bereits besser interpretiert worden ist. Zu viele Flächen übertünchen die Grundmelodie und lassen kaum das Gänsehaut-Feeling zu, welches mich bei TSATR fast immer überfällt. (Das monoton gehauchte Ende nervt sogar.)

11. Now This Is Fun 09/10
Wundervolles Kleinod, welches (aufgrund der Verzerrer) knapp an den 10 Punkten vorbeischrammt. Das Paradox des Originals zwischen melancholischer Melodie und (scheinbar) spaßigem Text wird von den beiden Damen mit Unterstützung des Mirrors-Sängers James News sehr gut getroffen und ist dennoch Welten vom Depeche Mode-Song entfernt.

12. Oberkorn (It's A Small Town) 7/10
Den Abschluss des Albums bildet ein weiterer B-Seiten-Song von Depeche Mode. Oberkorn ist bereits im Original keine leichte Kost und lässt sich auch bei Marsheaux schwer beurteilen. Ich schwanke zwischen 6 und 8 Punkten und gebe daher die 7 als Kompromiss ' vielleicht auch für den Mut der Damen sich an dieses Sujet herangewagt zu haben. Einerseits ähnelt es dem Elektronikbrei der Titel 8 und 9, andererseits eröffnet sich dem Hörer eine interessante elektronische Parallel-Welt (-Stadt).

Fazit ' kurz und schmerzlos: Abgesehen von den 3 bis 4 schwächelnden Songs ist dieses Cover-Album für Depeche Mode-Fans und/oder Elektronik-Puristen absolut zu empfehlen. 4 von 5 Punkten.


JAKO Herren Shorts Sporthose Passion, Türkis, 5, 4487
JAKO Herren Shorts Sporthose Passion, Türkis, 5, 4487
Wird angeboten von WiBA-Fashion
Preis: EUR 9,95

4.0 von 5 Sternen Der Farbton ist wesentlich grüner, 10. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
als auf der Abbildung (Farbton: Türkis). Daher ein Punkt Abzug. Die Qualität ist hingegen einwandfrei. Die Größe fällt entsprechend der Beschreibung aus.


Der Manchurian Kandidat [Blu-ray]
Der Manchurian Kandidat [Blu-ray]
DVD ~ Denzel Washington
Preis: EUR 11,49

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Film, der sich der Realität immer weiter annähert,, 29. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Manchurian Kandidat [Blu-ray] (Blu-ray)
je öfter man ihn ansieht, ist eine wahre Seltenheit. „The Manchurian Candidate“ schafft dies mittels eines raffinierten Plots, der sich nach und nach wie ein Mosaik zusammensetzt, um letztendlich das grauenhafte Gesamtbild einer kaputten Gesellschaft episch aufzuzeigen.
Nach Irak-Lüge, Finanzkrise, skrupellosen Spekulanten (Hedgefonds etc.), Drohnenkrieg, der Totalüberwachung aller Bürger durch Geheimdienste dieser Welt (NSA lässt grüßen) und der unheilvollen Symbiose zwischen Politik und Wirtschaft, welche globale Militäreinsätze in zuvor absichtlich geschürten Konflikten als alternativlos bzw. unausweichlich erklärt, nach all den durchschaubaren wie skrupellosen Lügen der führenden Weltpolitiker ist dieser Film geradezu ein Offenbarung, gleichwohl er bereits vor zehn Jahren entstanden ist.
ACHTUNG SPOILER!!!
Korrumpierte Eliten, die mit allen Mitteln ihre Macht ausbauen wollen - hier die von Meryl Streep verkörperte eiskalte Senatorin Eleanor Prentiss Shaw. Idealisierte Politiker die im Laufe der Zeit (ob mit oder ohne Implantat) „umgedreht“ werden - genial dargestellt von Liev Schreiber als zerrissener Vize-Präsidenten-Kandidat Raymond Shaw. Er ist der „Manchurian Kandidat“, der als „Eigentum“ bzw. Marionette dem weltumfassenden Wirtschaftsnetzwerk „Manchurian Global“ endlose Profitmaximierung und (ökonomische) Weltherrschaft sichern soll.
Altmodische Politiker, die sich dem neuen Diktat nicht beugen wollen werden ausgebootet bzw. „kaltgestellt“, wie Senator Thomas Jordan (Charaktermime John Voight). Das Militär dient patriotisch wie irregeführt den undurchsichtigen Interessen des politischen wie wirtschaftlichen Sumpfes, der bar jeder Moral und Ethik ist. Willfährige Wissenschaftler dienen dem Konglomerat, um sich ohne Rücksicht auf Verluste verwirklichen zu können. Doch es gibt auch Querköpfe, wie Major Bennet Marco, ein traumatisierter aber aufrechter Mann (vermutlich Denzel Washingtons beste Rolle), der mit dem was er weiß nicht zufrieden ist, weil seine Träume realer als die Wirklichkeit erscheinen. Auf seiner gefährlichen Suche nach der Wahrheit muss Marco erkennen, dass nichts (nicht einmal er selbst) so ist wie es (er) zu sein scheint.
Jonathan Demme hat mit dem Remake von „The Manchurian Kandidat“ einen Psycho-Polit-Thriller geschaffen, der zeigt wie sich Teile der Eliten u.a. der Manipulation der Massen bedienen, um da zu bleiben wo sie sind und schon immer waren: Ganz oben, gottesgleich und unantastbar. Und was sie schon immer waren: Gierig, egoistisch und lebensverachtend.


Wildes Deutschland 3 - Die komplette dritte Staffel [Blu-ray]
Wildes Deutschland 3 - Die komplette dritte Staffel [Blu-ray]
DVD ~ diverse
Wird angeboten von Filmwelt
Preis: EUR 16,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Im Keep Case statt im Digi-Pack., 31. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
In gewohnter Qualität liefert hier das Team um Produzent Jürgen Eichinger spektakuläre Bilder und interessante Informationen zu den Themen:
- Die Lausitz
- Die deutsche Donau
- Wildes Berlin (als Bonus auch in der Langfassung)
- Der Stechlin.
Leider gibt es zwei Kritikpunkte zu dieser Veröffentlichung:
1. Statt sechs bzw. fünf Themenfelder wie in den zurückliegen Staffeln werden lediglich vier Lokalitäten angeschnitten. Die Kurzfassung von "Wildes Berlin" wäre verzichtbar gewesen.
2. Die dritte Staffel erscheint zum Zeitpunkt dieser Rezension in einem Amaray Keep Case anstelle eines wunderschönen Digi-Packs, was sich auch im Blu-ray-Regal unvorteilhaft ausnimmt. Daher nur vier Punkte.
So bleibt zu hoffen, dass ein Digi-Pack doch noch realisiert wird.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 8, 2014 11:14 PM MEST


Iron Man 3 [Blu-ray]
Iron Man 3 [Blu-ray]
DVD ~ Robert Downey Jr.
Preis: EUR 7,46

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geerdete Comic-Verfilmung mit Effekte-Overkill., 21. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Iron Man 3 [Blu-ray] (Blu-ray)
Der dritte Teil von Iron Man versteht es Nachdenklichkeit mit rasanter Action zu verbinden. Leider gelingt dieser Spagat nicht immer. Aber dazu später.

Regisseur Black nähert sich mehr als Teil 1 zeitgenössischen Gesellschaftsproblemen wie dem Kampf gegen den Terror und dessen Auswüchse an. Dabei geht es um überambitionierte Wissenschaftler, korrupte Politiker, den Missbrauch staatstragender Symbole (im Einklang mit falschem Patriotismus) und verfehlte Ideale. Tony Stark muss sich den selbst geschaffenen Dämonen seiner (arroganten) Vergangenheit stellen und steckt dabei mehr Prügel ein als jemals zuvor. Als wäre dieser äußere Kampf (für den der Mandarin stellvertretend steht) nicht schon Bürde genug, so muss er auch noch gegen seine innere Schwäche angehen, die ihn seit dem Avengers-Abenteuer quält. Peppers spielt für seinen inneren Frieden eine bedeutende Rolle. Das weiß natürlich auch der Bösewicht des Filmes für seine Zwecke zu nutzen.

Positiv ist zunächst anzumerken, dass der dritte Teil kein inhaltsleeres Filmchen wie der zweite Teil ist. Ja, man stellt sogar eine Überfrachtung von gesellschaftlich relevanten Themen fest, was leider den Fluss der Geschichte hin und wieder stocken lässt. Angesichts der Erdung dieser Comicverfilmung hat mich der Bezug zu dem New Yorker Avengers-Abenteuer erheblich gestört, ebenso wie die biologischen SciFi- (Fantasy?-) Waffen. Dieser Kontrast geht in hohem Maße zu Lasten der Glaubwürdigkeit des Filmes. Das Ende ist diesbezüglich der (Effekte-) Overkill und zugleich der „Supergau“ des Filmes. Es ist einfach zu viel des Guten und verträgt sich nicht mit dem offensichtlichen Streben der Filmemacher nach einer Erdung von Iron Man.
Paltrow und Downey Jr. geben hingegen alles, um in ihren Rollen (und Wort-Gefechten) aufzugehen. Guy Pearce spielt wie der Rest der Crew passabel. Und Sir Ben Kingsley setzt mit seiner Performance alledem die Krone auf. Entgegen anderen Rezensenten bin ich froh, dass die meisten Charaktere dem Schwarz/Weiß vieler Comic-Verfilmungen entkommen können.

Zur Blu-Ray:
Leider hat mich der Ton negativ überrascht. Nicht nur, dass Effekte und Musik die Stimmen „plattmachen“ (wie leider mittlerweile Standard); es kommen auch noch merkwürdige Niveauschwankungen (in der deutschen Synchronisation) hinzu.

Das Bild ist dagegen referenzwürdig, wie man es auch für einen Film des Jahres 2013 erwarten darf.

Fazit:

Film 4,5 Sterne

Ton: 3,5 Sterne

Bild: 5 Sterne

Von den Extras sind bislang nur die entfernten und erweiterten Szenen angesehen worden, die recht unterhaltsam waren. Eine Wertung entfällt wegen der unvollständigen Sichtung.

Das ergibt unter dem Strich reichliche 4 Sterne.

Da mich der Film positiv überrascht und sehr gut unterhalten hat, vergebe ich gern die 5 aufgezwungenen Sterne.


Should Be Higher (Maps Remix)
Should Be Higher (Maps Remix)
Preis: EUR 1,29

5.0 von 5 Sternen Der beste Remix der Single, 17. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Should Be Higher (Maps Remix) (MP3-Download)
ist für mich der MAPS Mix. Mit seinen sphärischen Klängen bringt er den Hörer tatsächlich in höhere Gefilde. Gänsehaut pur!


4x JOOP Herren T-Shirts Gr.XL Tshirt schwarz 100% Baumwolle 2x Doppelplack
4x JOOP Herren T-Shirts Gr.XL Tshirt schwarz 100% Baumwolle 2x Doppelplack

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen C-Ware! Nicht zu empfehlen!, 3. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
An jedem T-Shirt habe ich extremste Verarbeitungsmängel bemerkt. Von sich öffnenden Nähten bis hin zu dilletantischen Vernähungen. So war beispielsweise ein Ärmel etwas kürzer als der andere. Kann die guten bis sehr guten Bewertungen absolut nicht verstehen. Das ist eine Blamage, gerade für eine Marke wie Joop.


H.I.S Jeans Herren Jeans Hoher Bund Jeans Henry HIS102-10-3004, Gr. 36/30 , Blau (w4002; blue stretch)
H.I.S Jeans Herren Jeans Hoher Bund Jeans Henry HIS102-10-3004, Gr. 36/30 , Blau (w4002; blue stretch)

5.0 von 5 Sternen Sehr bequem und absolut passend., 3. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Diese klassische Jeans ist aufgrund ihres dünnen Stoffes zwar eher für den Sommer gedacht, aber grundsolide verarbeitet. Trägt sich äußerst angenehm. Tolles Preis-/Leistungsverhältnis.


Delta Machine (Deluxe Edition)
Delta Machine (Deluxe Edition)
Preis: EUR 8,97

4 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Diese Maschine wächst tatsächlich!, 22. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Delta Machine (Deluxe Edition) (Audio CD)
Ohne große Vorworte komme ich zu meiner aktuellen Wertung (29.03.2013 - Es gab einige Veränderungen zur ersten Wertung.) Sie wächst tatsächlich!

01. Welcome To My World 10/10

Das zunächst mit einem fetten Drum einsetzende Intro entwickelt sich zu einem treibenden Beatmonster mit gekonnt eingesetzten Synths und „Stakkato-Steichern“. Gänsehaut ist garantiert. Die beste Melodie seit IN YOUR ROOM. Mindestens! Mein bisheriger Favorit. (Ich gebe zu, dass ich vor Rührung über diesen gelungenen Song fast geheult hätte.)
Kann ich mir immer wieder anhören. Erinnert an „bessere“ DM-Zeiten.

02. Angel 07/10

Ist ein eher überdurchschnittlicher Song der Ben-Hillier-Ära. Er hätte auch auf einem Gahan-Solo-Projekt stehen können, oder SOTU bzw. PTA. Aber auch hier steigert sich der Song kraftvoll zum Ende hin.

03. Heaven 07/10

Dürfte mittlerweile jedem (DM-Fan) bekannt sein. Eine berührende Ballade, die aufgrund ihres Bekanntheitsgrades allerdings bereits mit Abnutzungserscheinungen zu kämpfen hat.
Das verzerrt dröhnende Ende erinnert mich stets an PRECIOUS – leider.

04. Secret To The End 06,5/10

Der erste von Dave geschriebene Song auf diesem Album. Gelungene Bassline mit einem überzeichnenden Synthgewand, was mit der Zeit nervt, genau wie das ständige „Should have been you?“. Einige Melodie-Stränge erinnern mich an ULTRA. (Sister Of Night?).

05. My Little Universe 03/10

Hier werden DM-Fans auf eine wahre Probe gestellt. Entweder man mag dieses Synthie-geklimper oder eben nicht. Sehr experimentell.

06. Slow 06/10

Irgendwie weiß dieser Downtempo-Song nicht, wohin er will – Soul + Blues + Jazz???
Finde ich, milde ausgedrückt, recht langweilig. Aber besser als Track 5, was aber keine Kunst ist.

07. Broken 09/10

Bei diesem treibenden Song (Achtung wieder von Dave!) lacht mein Fan-Herz. Ich glaube Anleihen aus alten 80,s-Zeiten zu vernehmen. (SGR/MFTM?)

08. The Child Inside 07/10

Eine typische Martin-Ballade. Warum denke ich beim Hören dieses Songs immer an das Video zu „One Caress“?

09. Soft Touch / Rawnerve 07,5/10

Sehr untypischer (rockiger/grungiger) Song für Depeche Mode. Hätte ebenso ein Garbage-Song sein können. (Kennt hier überhaupt noch jemand Sherley Manson und ihre Mannen?) Top!

10. Should Be Higher 09/10

Eingängiger Midtempo-Song von Dave. Bei den hohen Tönen scheint der Songwriter mit seiner eigenen Kreation überfordert zu sein. Aber ansonsten spricht mich dieser lakonische Song an. Würde ihn als ein Highlight bezeichnen. (Ist Dave der bessere Songwriter geworden?) Der Burner! Von wegen keine Hits!

11. Alone 7,5/10

Die Synths springen einem massiv ins Ohr. Einiges wirkt übertrieben. Eine Struktur ist kaum zu erkennen. Dennoch kann ich mich mit diesem ungewöhnlichen Konstrukt anfreunden. Muss man wohl mehrmals hören, um das Gebilde zu begreifen – hat nichts mit „Schönhören“ zu tun, sondern mit Anspruch. (Ist so - auch wenn das jetzt blöd klingt.) Einfach mal selber auflegen!

12. Soothe My Soul 8/10

Die zweite Single kommt mit (schon fast zu) einprägsamer Uptempo-Melodie daher. Ich würde den Song allerdings nicht isoliert vom Gesamtkonzept des Albums sehen. (Wer die vorangegangenen Soundklänge kennt wird das mühelos erkennen.) Allerdings dürfte die prägnante Melodie für den „Pecious-Effekt“ sorgen, sprich kann man irgendwann wohl nicht mehr (ständig) hören.

13. Goodbye 7,5/10

Im stapfenden Country-Gewand und mit gewaltigem Synth-Getöse verabschiedet sich das reguläre Album von seinen Hörern und wird einige ratlos, andere nachdenklich oder gar euphorisch zurücklassen.

Fazit: Sehr gemischtes, aber empfehlenswertes Album - viel besser als von mir erwartet. Ich denke, im Gegensatz zu den Hillier-Vorgängern wird diesmal noch tatsächlich einiges mit der Zeit „wachsen“. Nicht zuletzt ist das wohl auch dem Soundkünstler Flood zu verdanken.

P.S: Mein Traum wäre „Welcome To My World“ als nächste Single (mit vernünftigen Remixen – Hallo Flood!!!).

__________________________________________________________________________________

Hier ist nun die Rezension zur CD 2:

Die experimentelle Seite von Depeche Mode:

01. Long Time Lie 6/10

Das Intro dieses von Dave und Martin geschriebenen Downtempo-Werkes beginnt mit einem „Alarmsignal in Zeitlupe“, welches den düsteren Song mit einigen Unterbrechungen bis zum Ende begleitet. Experimentell und unstrukturiert – so scheint es.

02. Happens All The Time 7/10

Nach den recht lahmen Strophen sorgt eine starke Synth-Melodie für Aufmerksamkeit bei dem Refrain. Auch hier ist kaum eine Struktur zu erkennen.

03. Always 7/10

Ebenso wie bei Track 2 folgt auf einer trockenen, harten Strophe ein wohlfeiler Refrain bis zum Ende. Habe selten einen stärkeren Kontrast in einem Song wahrgenommen.

04. All That’s Mine 7,5/10

Nun, dies ist die große Ausnahme auf der zweiten CD. Sie ist, im Gegensatz zu den drei Track-Vorgängern, Mainstream-tauglich und daher war es auch die richtige Entscheidung sie „Heaven“ als B-Seite zu überlassen.

Fazit zur CD 2: Wer die limitierte Auflage nicht besitzt hat nicht unbedingt einen Fehler begangen. Aber das ist eben alles eine Frage des Geschmacks. Jedenfalls hält diese CD für die Dauer-Nörgler reichlich Material bereit, um damit um sich zu werfen. ;-)


Seite: 1 | 2 | 3